• Gut 2,5
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,5)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 185 cm
Packmaß: 48 cm
Gewicht: 1650 g
Traglast: 4 kg
Mehr Daten zum Produkt

Cullmann Rondo 480M RB8.5 im Test der Fachmagazine

  • Fazit ausstehend

    10 Produkte im Test

    „Der Funktionsumfang ist gut ... Auf Spikes oder eine Makrosäule müssen Sie hier verzichten. Der Kugelkopf mit Friktion ist ein Pluspunkt. Es ist das einzige Stativ im Testfeld, das mit Schnellspannverschlüssen ausgeliefert wird. Ähnlich wie beim Mantona ist der niedrige Preis am überzeugendsten.“

  • Fazit ausstehend

    Platz 8 von 10

    Handhabung (30%): 3,5 von 5 Sternen;
    Verarbeitung (15%): 3,5 von 5 Sternen;
    Stabilität (30%): 3,5 von 5 Sternen;
    Funktionsumfang (25%) 3,5 von 5 Sternen.

zu Cullmann Rondo 480M RB8.5

  • CULLMANN Rondo 480M RB8.5 Dreibeinstativ Stativ, Schwarz, Höhe offen bis 1850 mm

    Art # 2604634

  • Cullmann Rondo 480M RB8.5 (Aluminium)

    (Art # 12262394)

  • Cullmann Rondo 480M Rb8.5

    Typ: Tripod Material: Aluminium Traglast max. : 4. 00kg Höhe max. : 185cm Höhe min. : 48cm Länge geschlossen: ,...

  • Cullmann Rondo 480M RB8.5
  • CULLMANN Rondo 480M RB8.5 Stativ - - in Schwarz

    (Art # 2604634)

  • Cullmann Rondo 480M RB8.5

Einschätzung unserer Autoren

Rondo 480M RB8.5

Stabiles Dreibeinstativ für Spiegelreflexkameras

Stärken

  1. günstig
  2. Kugelkopf im Lieferumfang
  3. geringes Packmaß

Schwächen

  1. keine Spikes

Während für manche Stative ein zusätzlicher Stativkopf erworben werden muss, befindet sich beim Rondo 480M RB8.5 von Cullmann bereits ein Kugelkopf im Lieferumfang. Dieser erlaubt das Drehen und Schwenken der Kamera in verschiedene Positionen. Die drei Stativbeine bestehen aus jeweils drei Segmenten, die eine stufenlose Höhenverstellung ermöglichen. Die Fixierung erfolgt über Spannverschlüsse. Das geht zwar schnell, kann unter Umständen aber etwas weniger sicher sein als mit Drehverschlüssen. Komplett ausgezogen beträgt die Stativhöhe 1,83 Meter. Zusammengeschoben überzeugt das Stativ durch ein geringes Packmaß von nur 48 Zentimetern. Durch eine Tragfähigkeit von maximal vier Kilogramm können auch größere Spiegelreflexkameras darauf befestigt werden. Die Stativbeine bestehen aus Aluminium und sind am Ende mit Gummifüßen ausgestattet. Spikes für eine stabilen Stand auf losem Boden sind leider nicht integriert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cullmann Rondo 480M RB8.5

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 4
Material Aluminium
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 185 cm
Minimale Arbeitshöhe 48 cm
Packmaß 48 cm
Gewicht 1650 g
Traglast 4 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes fehlt
Wasserwaage vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion vorhanden
Umdrehbare Mittelsäule vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Frisch vom Markt

FOTOTEST Nr. 6 (November/Dezember 2013) - Bei der Vollformat-Kamera ist bei Spikes eine recht schnell einsetzende Dämpfung zu Beginn der Belichtungszeit sichtbar, diese dauert bei den Gummifüßen sogar etwas länger und hat eine geringere Frequenz. Die 66,5 Punkte beim Schwingungstest sind "super". ROLLEI FOTOPRO PGC-784 Das Traditionsreiche. Auf dem Verpackungskarton steht "Fotopro exclusive made for Rollei since 1920" - das weckt hohe Erwartungen. Hinsichtlich der Ausstattung gibt es nur zwei Enttäuschungen. …weiterlesen

50 neue Bildideen für perfekte Portraits

fotoMAGAZIN Nr. 3 (März 2013) - Tipp 41 Mut zum Experiment Kreative Innovation schafft neue Bilder. Dunkeln Sie beispielsweise Ihr Studio komplett ab und öffnen Sie bei der am Stativ befindlichen Kamera den Verschluss. Mit einer LED-Taschenlampe beleuchten Sie anschließend die Konturen des Gesichtes. Das Ergebnis ist nicht vorhersehbar, aus Versuch und Irrtum können aber überraschende und innovative Bildlösungen entstehen. Wichtig: Als "Beleuchter" unbedingt pechschwarz kleiden, um keine Lichtspuren im Motiv zu hinterlassen. …weiterlesen

Magische Landschaften

fotoMAGAZIN Nr. 9 (September 2012) - Um Wasserbewegungen einzufangen, suchen Sie fließendes Wasser wie etwa einen Wasserfall, die Küste oder einen weiten See (an einem windigen Tag). Ideal ist ein interessanter Vordergrund, der sich nicht bewegt. 2 Stativ einstellen. Das Stativ muss stabil stehen (nicht auf Sand oder Matsch), damit sich die Kamera während der langen Belichtungszeit nicht bewegt und das Bild nicht komplett, sondern nur teilweise gezielt unscharf wird. 3 Bildaufbau und Scharfstellen. …weiterlesen

Top-Stative bis 400 Euro

DigitalPHOTO 5/2011 - Allerdings sind die Beine baubedingt sehr dünn und etwas instabil. Sehr praktisch: Aus einem Bein und der Mittelsäule lässt sich ein Einbeinstativ bauen. Das eher günstigste Stativ im Gitzo-Programm ist im Vergleich zu seinen teuren Geschwistern relativ anfällig für Schwingungen. Sehr gelungen indes sind die großartigen Drehverschlüsse für den Beinauszug und die exzellente Flügelschraube für die Höhenverstellung der Mittelsäule. …weiterlesen

Mobil & stabil

SPIEGELREFLEX digital 3/2010 - Dies kann zwar durch Gewicht am Lasthaken etwas verbessert werden, doch dürfte der Spielraum bei einer Maximalbelastung von 3 Kilogramm in der Praxis eher gering sein. MANFROTTO 7301YB Platz 3: Gut verarbeit, aber mit Schwächen bei der Ausstattung. Das teuerste Stativ im Test kommt von Manfrotto. Es bietet eine dem Preis angemessene, sehr gute Verarbeitung und wird mit einem hochwertigen, zweifach Kugel-gelagerten Neiger inklusive Schnellwechselplatte geliefert. …weiterlesen

Carbon-Dreibeiner

VIDEOAKTIV 4/2009 - Der zweite Knopf sitzt seitlich und löst oder fixiert die Neigung, allerdings nicht stark genug: Bei ausgeschalteter Konterbalance rutscht schweres Equipment immer etwas ab. Die Friktion der beiden Achsen stellt der Filmer über einen eigenen Drehregler ein. Die Friktionsregelung der Panoramaachse montiert Manfrotto leider unterhalb der Stativkupplung und ist somit nur umständlich zu erreichen. Für den Gewichtsausgleich stattet Manfrotto den Neiger mit einem komfortablen Balancesystem aus. …weiterlesen

Volle Fahrt voraus!

FOTOTEST Nr. 4 (Juli/August 2012) - Zu grelles Licht oder die tief stehende Sonne blenden, Ihr Motiv muss die Augen zukneifen oder stark blinzeln. Achten Sie auf einen passenden und das Bild wenig störenden Hintergrund. BILDERSERIEN STATT EINZELFOTOS Sparen Sie nicht an der Zahl der Fotos, da gerade die ersten Fotos von einer Person oft noch sehr gestellt und unnatürlich wirken. Erst mit der Zeit wird aus der Pose dann langsam das natürliche Verhalten, erst dann entstehen die interessantesten Bilder. …weiterlesen

Frei wie ein Vogel

videofilmen 1/2014 - Diese Vorgehensweise sollte jedoch keinesfalls zur Regel werden, da Sie auf diese Weise einen Teil der Systemleistung unnötig verschenken. Das Sled So nennen Profis die kamera- und gegengewichttragende Stange. Die Bezeichnung geht auf die Ur-Steadicam zurück, bei der das Bauteil anders konstruiert war und gewisse Ähnlichkeit mit einem Schlitten aufwies. Beim Sled kommt es darauf an, dass vielfältige Justagemöglichkeiten vorhanden sind. …weiterlesen