Die Vielzahl an Formen und Begrifflichkeiten erschweren den Heizkessel-Kauf. Doch auf den Normnutzungswert kommt es wirklich an! Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Wärmekessel am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

21 Tests 1.400 Meinungen

Die besten Wärmekessel

1-20 von 178 Ergebnissen
  • Viessmann Vitodens 200

    Befriedigend

    2,8

    1  Test

    340  Meinungen

    1

  • Viessmann Vitodens 300-W (Vitocell 100-W + Vitotronic 200)

    Befriedigend

    2,9

    2  Tests

    118  Meinungen

    Heizkessel im Test: Vitodens 300-W (Vitocell 100-W + Vitotronic 200) von Viessmann, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    2

  • Viessmann Vitoladens 300-C

    Befriedigend

    2,9

    2  Tests

    128  Meinungen

    Heizkessel im Test: Vitoladens 300-C von Viessmann, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Heizkessel nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Buderus Logamax plus GB172-24K

    ohne Endnote

    0  Tests

    4  Meinungen

    Heizkessel im Test: Logamax plus GB172-24K von Buderus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Defro Optima Komfort Plus 3,9 kW

    ohne Endnote

    0  Tests

    3  Meinungen

    Heizkessel im Test: Optima Komfort Plus 3,9 kW von Defro, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Cointra Optima COB-10p

    Gut

    1,9

    0  Tests

    72  Meinungen

    Heizkessel im Test: Optima COB-10p von Cointra, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Fröling SP DUAL

    ohne Endnote

    3  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: SP DUAL von Fröling, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fröling P1 Pellet

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: P1 Pellet von Fröling, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Buderus Logano plus GB125-30

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: Logano plus GB125-30 von Buderus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Wolf Heiztechnik CGU-2K-18

    ohne Endnote

    0  Tests

    3  Meinungen

    Heizkessel im Test: CGU-2K-18 von Wolf Heiztechnik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fröling P4 Pallet

    Befriedigend

    2,8

    3  Tests

    3  Meinungen

    Heizkessel im Test: P4 Pallet von Fröling, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Wolf Heiztechnik COB 15

    ohne Endnote

    0  Tests

    1  Meinung

    Heizkessel im Test: COB 15 von Wolf Heiztechnik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Buderus Logamax plus GB182i-20 H

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: Logamax plus GB182i-20 H von Buderus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Wolf Heiztechnik TOB 18

    ohne Endnote

    0  Tests

    1  Meinung

    Heizkessel im Test: TOB 18 von Wolf Heiztechnik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • ÖkoFEN Pellematic 15 PE

    Befriedigend

    3,3

    3  Tests

    11  Meinungen

  • Vaillant atmoTEC exclusiv VC 104/4-7

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: atmoTEC exclusiv VC 104/4-7 von Vaillant, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Junkers Cerapur-Eco ZSB 14-3 E 23 (SK 300-1 solar + FW 100)

    Gut

    2,0

    2  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: Cerapur-Eco ZSB 14-3 E 23 (SK 300-1 solar + FW 100) von Junkers, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • BananaB 4.75GPM 18L

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: 4.75GPM 18L von BananaB, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fröling T4

    ohne Endnote

    3  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: T4 von Fröling, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Buderus Logamax plus GB 152 16 kW (Logalux SM 300 + Logamatic EMS, RC35)

    Gut

    2,2

    2  Tests

    0  Meinungen

    Heizkessel im Test: Logamax plus GB 152 16 kW (Logalux SM 300 + Logamatic EMS, RC35) von Buderus, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Heizkessel

Brenn­wert, Nor­m­nut­zungs­wert und Wir­kungs­grad

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Ölkessel heutzutage sehr sparsam
  • Gaskessel besonders emissionsarm
  • Holzpelletheizungen teurer aber nachhaltiger
  • Heizwert sollte idealerweise über 100% liegen
  • hoher Heizwert möglich, da Abwärme auch genutzt wird

Was lehren Tests über die Effizienz von Heizkesseln?

Buderus Logano plus GB125-30 Buderus Logano plus GB125-30 (Bildquelle: buderus.de)

Tests zu Heizkesseln sind leider ausgesprochen selten zu finden, selbst in Zeitschriften für Heimbesitzer und Heimwerker. So ist zum Beispiel der letzte Heizkesseltest der Stiftung Warentest mehr als ein Jahrzehnt her. Es gibt jedoch eine große Menge an Ratgebern, die sich vor allem mit der Auswahl des richtigen Heizkessels im Allgemeinen und mit der Effizienz im Konkreten beschäftigen. In Bezug auf Heizkessel gibt es hierbei eine verwirrende Vielzahl an Begrifflichkeiten, die den Laien schlichtweg überfordern können. Viele dieser Termini beschreiben auch noch den gleichen Themenkomplex, so wie es etwa bei Brennwert, Normnutzungswert und Wirkungsgrad der Fall ist. Zusammen mit Kürzeln wie Hi, Hs, Ho und Hu beschreiben sie schlicht den Grad der Effizienz, mit dem ein Heizkessel arbeitet. Dabei dürfen Sie sich auch von Werten jenseits von 100 Prozent nicht verwirren lassen, wie es bei den modernsten Kesseln der Fall ist. Wie das zustande kommt, zeigen die Ratgeber gut auf.

Gibt es einen Unterschied zwischen Brennwert und oberem Heizwert?

Das Ganze ist im Grunde recht einfach: Der Brennwert ist diejenige Energie, die beim vollständigen Verbrennen eines Stoffes frei wird – und zwar einschließlich der Energie, die in Form von Verdampfungswärme durch den Schornstein entweicht oder schlicht vom Heizkessel falsch abgestrahlt wird. Was davon hingegen beim Nutzer ankommt, nennt man den oberen Heizwert (Hi oder Ho).

Wozu dient dann der untere Heizwert?

Fröling T4 Fröling T4 (Bildquelle: froeling.com)

Bei früheren Heizkesseln durfte es zu keiner Kondensation der Verbrennungsgase kommen, da der Schornstein hierdurch durchfeuchtet und die Anlage selbst beschädigt worden wäre. Man versuchte also, Anlagen mit möglichst wenig Verdampfungswärme zu erzeugen. Zum Vergleich der Anlagen wurde daher historisch gleich mit dem reinen Heizwert ohne die Kondensationsverluste gerechnet, der auch als unterer Heizwert bezeichnet wird (Kürzel Hs oder Hu). Das hat lange Zeit auch Sinn ergeben. Bei modernen Heizkesseln ist es aber mittlerweile kein Problem mehr, auch die Kondensationswärme zu nutzen, weshalb neuere Konstruktionen eine solche auch wieder zulassen.
Das führt zu einer merkwürdigen Logik im System. Denn unsere Industrie rechnet aus historischen Gründen auch weiterhin mit dem unteren Heizwert, was von vielen Seiten kritisiert wird. Dann sieht die Rechnung wie folgt aus: Ein perfekter Brennwertkessel für Öl besitzt 100 Prozent unteren Heizwert (Hs/Hu), da alle Energie auch tatsächlich verlustfrei in Heizwärme umgewandelt wird. Öl besitzt jedoch einen Brennwert (also inklusive Verdampfungswärme), der rund 6 Prozent über diesem reinen Heizwert liegt. Theoretisch sind also Öl-Heizkessel mit 106 Prozent Normnutzungswert denkbar. Bei Gas sind es sogar 111 Prozent.

Wie berechnet sich aus den Heizwerten schließlich der Normnutzungswert?

Es gibt keine wirklich perfekten Brennwertkessel, nicht einmal bei der umfassenden Nutzung der Verdampfungswärme. Denn es treten Abstrahlverluste auf – etwa durch eine schwächere Wärmeisolierung des Kessels und der Leitungen. Diese Abstrahlverluste müssen mit dem Rückgewinn aus der Kondensationswärme verrechnet werden. Und bei sehr guten Kesseln ist der Verlust durch Abstrahlung so gering, dass inklusive der Verdampfungswärme am Ende ein Normnutzungswert (Hi/Ho) übrig bleibt, der auch weiterhin über 100 Prozent liegt. Hier können Sie definitiv guten Gewissens zugreifen. Die meisten Kessel besitzen aber eher zwischen 85 und 95 Prozent Effizienz.

von Janko Weßlowsky

Zur Heizkessel Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Heizkessel

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Heizkessel Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf