• ohne Endnote

  • 0  Tests

    3  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Brenn­stoffe: Öl
Kamin­zug­be­darf: 12 Pa
Nor­m­nut­zungs­grad (Hi/Ho): 85%
Nenn­leis­tung: 4 kW
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Optima Komfort Plus 3,9 kW

Preis­wert und mess­be­freit – aber auch wenig effi­zi­ent

Stärken
  1. Messpflicht-befreit
  2. dezente Abmessungen
  3. preiswerte Anschaffung
Schwächen
  1. sehr geringe Nennleistung
  2. schlechter Wirkungsgrad
  3. keine Warmwasserbereitung

Der Optima Komfort Plus 3,9 kW ist ein Heizkessel mit sehr niedriger Nennleistung, der sinnvoll eigentlich nur als Beifeuerung oder in sehr kleinen, beispielsweise Ferienwohnungen eingesetzt werden kann. Durch seine geringe Leistung ist er aber auch klein genug, um bei geringem Platzbedarf aufgestellt zu werden – nur 50 x 70 Zentimeter reichen bereits aus. Außerdem ist er Messpflicht-befreit, das heißt, man spart sich jährlich 200 Euro für den Schornsteinfeger, der einfach nur die Emissionswerte misst. Wohlgemerkt ist damit nur die Messpflicht gemeint: Zur Reinigung kommt der Schornsteinfeger natürlich trotzdem noch! Leider handelt es sich um ein relativ ineffizientes System ohne Abgasverwertung oder Wärmepumpe, nur 85 % werden von möglichen 105 % Wirkungsgrad erzielt. Die Messfreiheit wird also teuer erkauft.

Kundenmeinungen (3) zu Defro Optima Komfort Plus 3,9 kW

5,0 Sterne

3 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von Dumat

    Defro 3,9 Plus

    • Vorteile: gute Abmaße, gute Verarbeitung, gute Reinigung, geringer Verbrauch, gutes Design, geringe Anschaffungskosten
    • Geeignet für: große Räume, Einfamilienhaus
    • Ich bin: Privatanwender
    Ich habe den Defro Optima Kessel nun schon fast 2 Jahre in Betrieb ohne welche negativen Bewertungen. Heizen tu ich vorwiegend mit Scheidholz, und zum Glut halten lege ich 2-3 Brikett auf, die halten dann die Wärme für ca. 2 Std. Ideal ist die elektronische Heizreglung wenn die Heiztemperatur bei 60 bis 65 Grad hält. Der Kessel heizt bei mir ungefär 60 bis 70 m2 aus, wo ich dann eine Wärme von 22 Grad und auch mehr heizen kann.Gegenüber meiner alten Heizung (GK 21) benötige ich jetzt merklich weniger Brennmaterial.Kesselisolierung ist super!
    Ein Manko ist der fehlende Aschekasten, den man sich selber bauen muß, denn in der Größe gibt es keinen zu kaufen.
    Ich würde den Heizkessel bestimmt weiterempfehlen.
    Antworten
  • von Hans Kahn

    Absolutes TOP Gerät

    • Vorteile: gute Verarbeitung, gute Reinigung, geringer Verbrauch, gutes Design, geringe Anschaffungskosten, wenig Strom wird gebraucht, Handbuch leicht verständlich
    • Geeignet für: Einfamilienhaus
    • Ich bin: Privatanwender
    braucht wesentlich weniger Energie als der Kaminofen trotz Nachheizkasten. Steuerung klar verständlich einfach zu bedienen,Polska Hi Tech und dass ist nicht abwertend gemeint.Hält über sehr lange Zeit,Stunden die Temperatur im Rahmen,heizt sehr gut.Würde ich sofort wieder kaufen.MfG
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Heizkessel

Datenblatt zu Defro Optima Komfort Plus 3,9 kW

Brennstoffe Öl
Kaminzugbedarf 12 Pa
Normnutzungsgrad (Hi/Ho) 85%
Nennleistung 4 kW

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: