Einen Verstärker brauchen Sie nicht, zudem bieten Aktivlautsprecher viele Möglichkeiten zur Klanganpassung. Aber welche Boxen sind empfehlenswert? Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Aktivboxen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

1.822 Tests 37.300 Meinungen

Die besten Aktivboxen

  • Gefiltert nach:
  • Aktiv
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 967 Ergebnissen
  • Magnat Alpha RS 8

    • Sehr gut

      1,1

    • 1  Test

      12  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Alpha RS 8 von Magnat, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    1

  • Nubert nuSub XW-1200

    • Sehr gut

      1,3

    • 6  Tests

      2  Meinungen

    Lautsprecher im Test: nuSub XW-1200 von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • Magnat Alpha RS 12

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      6  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Alpha RS 12 von Magnat, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Nubert nuPro X-6000 RC

    • Sehr gut

      1,4

    • 9  Tests

      7  Meinungen

    Lautsprecher im Test: nuPro X-6000 RC von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    4

  • Canton Smart Chrono SL 8

    • Sehr gut

      1,4

    • 5  Tests

      0  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Smart Chrono SL 8 von Canton, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    5

  • Nubert NuPro X-8000 RC

    • Sehr gut

      1,4

    • 4  Tests

      9  Meinungen

    Lautsprecher im Test: NuPro X-8000 RC von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    6

  • SVS SB-2000 Pro

    • Sehr gut

      1,4

    • 4  Tests

      63  Meinungen

    Lautsprecher im Test: SB-2000 Pro von SVS, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    7

  • Kanto YU4

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      362  Meinungen

    Lautsprecher im Test: YU4 von Kanto, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    8

  • Magnat Omega CS 12

    • Sehr gut

      1,5

    • 7  Tests

      5  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Omega CS 12 von Magnat, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    9

  • Edifier S2000MKIII

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      85  Meinungen

    Lautsprecher im Test: S2000MKIII von Edifier, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    10

  • Nubert nuBox A-125

    • Gut

      1,6

    • 21  Tests

      150  Meinungen

    Lautsprecher im Test: nuBox A-125 von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    11

  • Canton Smart GLE 3

    • Gut

      1,6

    • 7  Tests

      2  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Smart GLE 3 von Canton, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    12

  • Nubert nuSub XW-700

    • Gut

      1,6

    • 6  Tests

      48  Meinungen

    Lautsprecher im Test: nuSub XW-700 von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    13

  • Revox STUDIOART B100

    • Gut

      1,6

    • 2  Tests

      2  Meinungen

    Lautsprecher im Test: STUDIOART B100 von Revox, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    14

  • Q Acoustics Q B12

    • Gut

      1,6

    • 2  Tests

      20  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Q B12 von Q Acoustics, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    15

  • Elac Navis ARB-51

    • Gut

      1,7

    • 11  Tests

      0  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Navis ARB-51 von Elac, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    16

  • Dali Oberon 7 C

    • Gut

      1,7

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Lautsprecher im Test: Oberon 7 C von Dali, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    17

  • Sony SRS-LSR200

    • Gut

      1,8

    • 5  Tests

      296  Meinungen

    Lautsprecher im Test: SRS-LSR200 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    18

  • Klipsch The Fives

    • Gut

      1,8

    • 9  Tests

      26  Meinungen

    Lautsprecher im Test: The Fives von Klipsch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    19

  • Canton Smart GLE 9

    • Gut

      1,8

    • 6  Tests

      1  Meinung

    Lautsprecher im Test: Smart GLE 9 von Canton, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Aktivlautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:
  • Seite 1 von 26
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Aktivlautsprecher

Aktive Boxen

Stärken
  1. kein separater Verstärker nötig
  2. hoher Dämpfungsfaktor
  3. aktive Frequenzweiche erlaubt flexible Klanganpassungen
Schwächen
  1. meist teurer als Passivlautsprecher
  2. kleineres Angebot
  3. unflexibel bei der Integration in eine HiFi-Kette

Ist die Rede von Aktivlautsprechern, handelt es sich um Boxen mit aktiver Frequenzweiche und eingebautem Verstärker. Parallel werden Aktivboxen angeboten, die zwar einen Verstärker, allerdings keine elektronische Frequenzweiche an Bord haben. Einen externen Verstärker spart man in beiden Fällen, wobei „echte“ Aktivlautsprecher weitere Vorteile bieten.

Funktionsweise aktiver Boxen

Feiner Klang, kräftige Bässe, gute Ausstattung: Der Nubert nuPro X-4000 im Test. (Bildquelle: Amazon.de)

Nach wie vor fristen Aktivlautsprecher ein Nischendasein, ob nun mit oder ohne aktive Weiche. Zumindest im HiFi-Bereich, denn hier dominieren passive Lautsprecher, die mit externen Verstärkern angesteuert werden. Das Signal des externen Verstärkers gelangt zur passiven Frequenzweiche, die aus Kondensatoren, Spulen, Widerständen und anderen Bauteilen besteht. Die Weiche teilt das breitbandige Signal in verschiedene Frequenzbereiche und schickt es zu den Treibern. Um das verstärkte Signal überhaupt trennen zu können, braucht man starke Widerstände. Diese Widerstände verschlechtern das Signal, denn sie verursachen Phasenverschiebungen und verringern den Dämpfungsfaktor, der besagt, wie exakt der Verstärker die Bewegung der Membran, also das Ein- und Ausschwingen, kontrollieren kann. Ist der Dämpfungsfaktor zu niedrig, sind Verzerrungen vorprogrammiert. Bei Aktivlautsprechern, wohlgemerkt bei Aktivlautsprechern mit elektronischer Frequenzweiche, läuft es umgekehrt, hier wird das Signal erst aufgeteilt und dann verstärkt.

Vor- und Nachteile von Aktivlautsprechern

Weil echte Aktivlautsprecher - egal ob Regal- oder Standbox bzw. Subwoofer - einen höheren Dämpfungsfaktor haben als Boxen mit passiven Weichen hinter dem Leistungsverstärker, können die Bewegungen der Membrane präziser gesteuert werden. Der Dämpfungsfaktor ist auch deshalb höher, weil jedes Chassis an einen eigenen Verstärker gekoppelt ist. Filterungen, darunter zeitliche Korrekturen, Pegelanpassungen zwischen den Chassis oder gezielte Anhebungen im Frequenzgang, lassen sich mit aktiven Frequenzweichen viel einfacher realisieren. Recht verbreitet sind sogenannte Ortsfilter zum Ausgleich raum- und aufstellungsbedingter Klangveränderungen, seltener findet man Lautsprecher mit PC-gesteuerten Equalizerfunktionen. Hat der Hersteller zwar einen Verstärker, allerdings keine aktive Weiche verbaut, wie es vor allem bei Mini-Lautsprechern der Fall ist, profitiert man nicht von den genannten Vorteilen. Größter Nachteil, vor allem bei Varianten mit aktiver Frequenzweiche: Aktivlautsprecher sind teurer als passive Boxen. Dafür spart man einen separaten Verstärker, was die Kosten oftmals relativiert.

Unsere besten Aktivlautsprecher

  1. Kii Audio Three
    Kii Audio Three
    • Sehr gut

      1,0

  2. Heco Direkt 800 BT
    Heco Direkt 800 BT
    • Sehr gut

      1,0

  3. KEF KC62
    KEF KC62
    • Sehr gut

      1,0

Zur Aktivlautsprecher Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Lautsprecher

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Aktivlautsprecher Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Aktivlautsprecher sind die besten?

Die besten Aktivlautsprecher laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Welche Aktivlautsprecher sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern