Aktivlautsprecher machen Verstärker überflüssig, zudem bieten aktive Boxen viele Möglichkeiten zur Klanganpassung. Welche sind empfehlenswert?
Unsere unabhängige Redaktion hat für Sie die besten Aktivlautsprecher zusammengestellt. Die Bestenliste berücksichtigt nur aktuelle Produkte. Testergebnisse und Kundenmeinungen bieten Ihnen einen objektiven Überblick über die Produktqualität. Momentan bestes Produkt ist Nubert nuPro SP-500 mit der Note 1,0.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 156 weitere Magazine

Aktivlautsprecher Bestenliste

Beliebte Filter: Typ

1.041 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Lautsprecher im Test: nuPro SP-500 von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Nubert nuPro SP-500

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 160 W
    • Wege: 3
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    Prak­ti­sches und durch­dach­tes Aktiv-​Sys­tem
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Lautsprecher im Test: nuPro XS-4000RC von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Nubert nuPro XS-4000RC

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 360 W
    • Wege: 2
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    Ele­gante Aktiv-​Box, fle­xi­bel und klang­stark
  • 3
    Lautsprecher im Test: SB-3000 von SVS, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    SVS SB-3000

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 800 W
    • Bau­weise: Geschlos­sen
    • Typ: Sub­woofer
    Bass­wür­fel für feine Ohren
  • 4
    Lautsprecher im Test: nuPro SP-200 von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Nubert nuPro SP-200

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 120 W
    • Wege: 2
    • Typ: Regal­laut­spre­cher
    Musi­ka­lisch-​fil­mi­sches Mul­ti­ta­lent
  • 5
    Lautsprecher im Test: SB-1000 Pro von SVS, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    SVS SB-1000 Pro

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 325 W
    • Bau­weise: Geschlos­sen
    • Typ: Sub­woofer
    Geschlos­se­nes Gehäuse, sat­ter Tief­bass
  • 6
    Lautsprecher im Test: PB-1000 Pro von SVS, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    SVS PB-1000 Pro

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 325 W
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    • Typ: Sub­woofer
    Wuch­tig, tief und satt
  • 7
    Lautsprecher im Test: 3000 Micro von SVS, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    SVS 3000 Micro

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 800 W
    • Typ: Sub­woofer
    Klingt dank Twin-​Trei­ber grö­ßer als er ist
  • 8
    Lautsprecher im Test: Sub Mini von Sonos, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Sonos Sub Mini

    • Bau­weise: Geschlos­sen
    • Typ: Sub­woofer
    Effek­ti­ves Bässe-​Upgrade für Sonos-​ und IKEA-​Audio­sys­teme
  • 9
    Lautsprecher im Test: LSX II von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    KEF LSX II

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 200 W
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    • Typ: Regal­laut­spre­cher
    Spielt ein­fach alles ab
  • 10
    Lautsprecher im Test: T5 von Edifier, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Edifier T5

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 70 W
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    • Typ: Sub­woofer
    Soli­der Bud­get-​Sub­woofer
  • 11
    Lautsprecher im Test: nuSub XW-700 von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Nubert nuSub XW-700

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 180 W
    • Typ: Sub­woofer
    Kom­for­ta­bles Kraft­pa­ket
  • 12
    Lautsprecher im Test: CP-SS30 von Sharp, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Sharp CP-SS30

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 60 W
    • Wege: 2
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    Bud­get­bo­xen mit soli­dem Klang, abhän­gig von Equa­li­zer
  • 13
    Lautsprecher im Test: Prime Wireless Pro von SVS, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    SVS Prime Wireless Pro

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 100 W
    • Wege: 2
    • Typ: Fun­klaut­spre­cher, Regal­laut­spre­cher
    Klang­star­kes Aktiv-​Duo mit Blue­tooth und WLAN
  • 14
    Lautsprecher im Test: OSKAR von Faller Audio, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Faller Audio OSKAR

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 4 W
    • Typ: Fun­klaut­spre­cher
    • Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
    Durch­dach­tes Sys­tem für Fern­sehton
  • 15
    Lautsprecher im Test: S1000W von Edifier, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Edifier S1000W

    • Bau­weise: Bass­re­flex
    • Typ: Regal­laut­spre­cher
    • Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
    Laut­spre­cher als Kom­pakt­an­lage
  • 16
    Lautsprecher im Test: Debut ConneX DCB41 von Elac, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Elac Debut ConneX DCB41

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 100 W
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    • Typ: Regal­laut­spre­cher
    Kom­pakte, hoch­wer­tige, ver­bin­dungs­freu­dige Aktiv-​Laut­spre­cher
  • 17
    Lautsprecher im Test: SRS-LSR200 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Sony SRS-LSR200

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 2 W
    • Typ: Fun­klaut­spre­cher
    • Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
    Mobi­ler TV-​Laut­spre­cher
  • 18
    Lautsprecher im Test: nuSub XW-800 Slim von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Nubert nuSub XW-800 Slim

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 180 W
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    • Typ: Fun­klaut­spre­cher, Sub­woofer
    Poten­ter Flach­mann, fle­xi­bel auf­stell­bar
  • 19
    Lautsprecher im Test: Ultima 25 Aktiv von Teufel, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Teufel Ultima 25 Aktiv

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 100 W
    • Wege: 2
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    Fast schon eine Ste­reo­an­lage
  • 20
    Lautsprecher im Test: Monitor Active 2000 von Magnat, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Magnat Monitor Active 2000

    • Nenn­be­last­bar­keit / Nenn­leis­tung: 70 W
    • Wege: 2
    • Bau­weise: Bass­re­flex
    Solide Aus­stat­tung, har­mo­ni­scher Klang
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Aktivlautsprecher nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 28
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Aktivlautsprecher

Aktive Boxen

Stärken

Schwächen

Ist die Rede von Aktivlautsprechern, handelt es sich um Boxen mit aktiver Frequenzweiche und eingebautem Verstärker. Parallel werden Aktivboxen angeboten, die zwar einen Verstärker, allerdings keine elektronische Frequenzweiche an Bord haben. Einen externen Verstärker spart man in beiden Fällen, wobei „echte“ Aktivlautsprecher weitere Vorteile bieten.

Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-3000 RC Unverfälschter Klang, kräftige Bässe, gute Ausstattung: Der Nubert nuPro X-3000 RC im Test. (Bildquelle: Amazon.de)

Besserer Klang dank interner Weiche? Funktionsweise aktiver Boxen

Nach wie vor fristen Aktivlautsprecher ein Nischendasein, ob nun mit oder ohne aktive Weiche. Zumindest im HiFi-Bereich, denn hier dominieren passive Lautsprecher, die mit externen Verstärkern oder HiFi-Receivern angesteuert werden. Das Signal des externen Verstärkers gelangt zur passiven Frequenzweiche, die aus Kondensatoren, Spulen, Widerständen und anderen Bauteilen besteht. Die Weiche teilt das breitbandige Signal in verschiedene Frequenzbereiche und schickt es zu den Treibern. Um das verstärkte Signal überhaupt trennen zu können, braucht man starke Widerstände. Diese Widerstände verschlechtern das Signal, denn sie verursachen Phasenverschiebungen und verringern den Dämpfungsfaktor, der besagt, wie exakt der Verstärker die Bewegung der Membran, also das Ein- und Ausschwingen, kontrollieren kann. Ist der Dämpfungsfaktor zu niedrig, sind Verzerrungen vorprogrammiert. Bei Aktivlautsprechern, wohlgemerkt bei Aktivlautsprechern mit elektronischer Frequenzweiche, läuft es umgekehrt, hier wird das Signal erst aufgeteilt und dann verstärkt.

Aktivlautsprecher sind teurer als Passivboxen, aber Kosten relativieren sich

Weil echte Aktivlautsprecher - egal ob Regal- oder Standbox bzw. Subwoofer - einen höheren Dämpfungsfaktor haben als Boxen mit passiven Weichen hinter dem Leistungsverstärker, können die Bewegungen der Membrane präziser gesteuert werden. Der Dämpfungsfaktor ist auch deshalb höher, weil jedes Chassis an einen eigenen Verstärker gekoppelt ist. Filterungen, darunter zeitliche Korrekturen, Pegelanpassungen zwischen den Chassis oder gezielte Anhebungen im Frequenzgang, lassen sich mit aktiven Frequenzweichen viel einfacher realisieren. Recht verbreitet sind sogenannte Ortsfilter zum Ausgleich raum- und aufstellungsbedingter Klangveränderungen, seltener findet man Lautsprecher mit PC-gesteuerten Equalizerfunktionen. Hat der Hersteller zwar einen Verstärker, allerdings keine aktive Weiche verbaut, wie es vor allem bei Mini-Lautsprechern der Fall ist, profitiert man nicht von den genannten Vorteilen. Größter Nachteil, vor allem bei Varianten mit aktiver Frequenzweiche: Aktivlautsprecher sind teurer als passive Boxen. Dafür spart man einen separaten Verstärker, was die Kosten oftmals relativiert.

von Jens Claaßen

„Klang fasziniert – und kann regelrecht süchtig machen. Wer das Beste aus seinen Lautsprechern holen will, sollte mit der Aufstellung experimentieren.“

Zur Aktivlautsprecher Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Lautsprecher

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Aktivlautsprecher Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Aktivlautsprecher sind die besten?

Die besten Aktivlautsprecher laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf