Makro-Objektive

(168)
Sortieren nach:  
MP-E 65mm 1:2.8 1-5x Macro
1
Canon MP-E 65mm f/2.8 1-5x Macro Photo

Effektobjektiv, Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

Das Lupenobjektiv ist ein echter Tipp für Spezialisten. An ihm führt kein Weg vorbei, wenn man ein Fan der Makro-Fotografie ist und eine digitale Spiegelreflexkamera der EOS-Reihe sein Eigen nennt. Es ermöglicht Vergrößerungen, die über den Abbildungsmaßstab 1:1 hinausgehen. Interessierte müssen sich aber im Klaren sein, dass neben den rund 1000 EUR für die ausgezeichnete Optik noch ein Stativ und ein Einstellschlitten/eine Reprosäule eingeplant werden müssen.

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 7 Meinungen

 

EX-M 60 SB
2
Samsung EX-M60SB

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Samsung; Geeignet für: Digitalkamera

„Das Samsung NX Lens 60 mm 2.8 Makro ED OIS SSA i-Function bietet eine schöne mittlere Makrobrennweite und eignet sich mit 90 Millimeter entsprechend Kleinbild aber auch für Porträts, bei denen es …“

Vergleichen
Merken

7 Testberichte | 8 Meinungen

 

Fujinon XF 60 mm F2.4 R Macro
3
Fujifilm Fujinon XF 60mm F2.4 R Macro

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Fuji; Geeignet für: Digitalkamera

Mit diesem Macroobjektiv von Fuji kann man absolut nichts verkehrt machen. Egal bei welcher Blende, die Ergebnisse sind „hervorragend“, das konnte auch die Zeitschrift d.pixx (4/2012) feststellen. Das XF 60 mm F2.4 R Macro, arbeitet mit Blenden von 2.4 bis 22. Die einsetzbaren 60 Millimeter entsprechen einem Kleinbild-Äquivalent von 91 Millimetern. Verzeichnungen lassen sich nicht feststellen und eine leichte Abschattung der Ränder ist nur bei ganz geöffneter Blende ersichtlich.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 5 Meinungen

 

 
Canon EF-S 60mm 1:2,8 Macro USM (an Canon EOS 1000D)
4
Canon EF-S 60mm 1:2,8 Macro USM (an Canon EOS 1000D)

Makroobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

Bildqualität, Lichtstärke sowie Mechanik, Bedienung und Ausstattung überzeugten die Prüfer der Zeitschrift Spiegelreflex digital (3/2010) auf ganzer Linie und führten zu einer „sehr guten“ Bewertung. Nicht weniger schlecht mit „gut“ schneidet der Bildeindruck ab. Also durchweg ein sehr gutes Macroobjektiv für Canon-EOS-Modelle.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 85 Meinungen

 

105 mm 1:2,8 DG EX DG OS HSM Makro (für Nikon)
5
Sigma Foto 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Nikon)

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Nikon; Geeignet für: Digitalkamera

Das mit einem optischen Stabilisator ausgestattete Tele-Makroobjektiv von Sigma zeigt sich an der Nikon D800 von seiner besten Seite. Es verfügt bei offener Blende über viel Schärfe und Kontrast. Zudem fällt der Randabfall sehr gering aus.

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 118 Meinungen

 

M.Zuiko Digital ED 60 mm f/2.8 Macro
6
Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1:2.8 Macro

Makroobjektiv, Standardobjektiv; Kompatibel mit: Micro-Four-Thirds-Kameras; Geeignet für: …

Damit A4 große Ausdrucke möglich werden, muss ein Kameraobjektiv in allen Blendenbereichen scharfe Ergebnisse erzielen. Das M.Zuiko Digital ED 60mm 1:2.8 Macro kann auf ganzer Linie mit seinen Leistungen überzeugen. Das hervorragende Makro ist für den Micro-Four-Thirds-Standard optimiert und weist nur leichte Farbsäume.

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 15 Meinungen

 

105mm 1:2.8 EX DG Macro
7
Sigma Foto 105mm F2.8 EX DG Macro

Geeignet für: Digitalkamera

Trotz identischer technischer Daten im Vergleich zum Nikon​·​AF​·​Nikkor​·​2,8/105​·​mm​·​Micro​ D, macht das 105er von Sigma für weniger Geld eine bessere Figur. Schon bei geöffneter Blende ist die Abbildungsleistung beachtlich. Rundherum empfehlenswert! Das Magazin Color Foto vergab das Prädikat „Digital empfohlen“.

Vergleichen
Merken

29 Testberichte | 27 Meinungen

 

EF 100 mm F2,8 L Macro IS USM
8
Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

Makroobjektiv, APS-Objektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

In Kombination mit einer Vollformatkamera produziert das Makroobjektiv Fotos mit einer exzellenten Bildqualität, auch dank des neuen Stabilisators. Dieser ermöglicht auch ohne Stativ überzeugende Makroaufnahmen, die man so auf Reisen ohne schweres Equipment und Freihand schießen kann. Diese Leistung bewegte FOTOHITS dazu, eine Empfehlung für das Objektiv im Bereich der professionellen Fotografie auszusprechen.

Vergleichen
Merken

28 Testberichte | 167 Meinungen

 

60 mm F2,8 DN (für Sony)
9
Sigma Foto 60mm F2,8 DN (für Sony)

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Geeignet für: Digitalkamera

„Das Sechziger-Makro von Sigma kann auch an der NEX-7 eine sehr gute Figur abgeben mit einer überzeugenden Leistung bis in die Ecken. Alles scharf ob offen oder bei Blende 5,6 – das ist ein …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 36 Meinungen

 

SP 90 mm F2.8 Di VC USD Macro 1:1
10
Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD Macro 1:1

Geeignet für: Digitalkamera

Das aus Kunststoff bestehende Gehäuse ist solide konstruiert, wirkt jedoch aufgrund des Materials nicht wertig. Positiv daran ist die Gewichtseinsparung. Weitere positive Aspekte des Tamron-Makros stellen der schnelle Autofokus, die große Blende und der Schutz vor Umwelteinflüssen wie Staub und Wasser dar. Von der Zeitschrift Photographie (3/2013) gab es für das Gesamtpaket die Auszeichnung „Objektiv des Monats“.

Vergleichen
Merken

18 Testberichte | 95 Meinungen

 

 
105 mm f/2,8 DG EX DG OS HSM Makro
11
Sigma Foto 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro

Geeignet für: Digitalkamera

Auf der Habenseite verbucht das Tele eine hohe Auflösung, einen gelungenen Bildstabilisator sowie einen geräuscharm und schnell arbeitenden Ultraschallmotor. Bei offener Blende tritt jedoch eine leichte Vignettierung auf.

Vergleichen
Merken

23 Testberichte | 118 Meinungen

 

SP 90 mm 1:2.8 Di VC USD Macro 1:1 (für Canon)
12
Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD Macro 1:1 (für Canon)

Makroobjektiv, APS-Objektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

„... dieses Makro hat schon des Öfteren überzeugt, und es gibt auch an der EOS 70D nicht viel zu meckern, denn die Schärfe bis zu den Bildrändern ist schon bei offener Blende sehr gut. Abblenden hebt …“

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 95 Meinungen

 

Makro-Planar T* F2,0/100mm
13
Zeiss Makro-Planar T* 2/100

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Geeignet für: Digitalkamera

Ein Pluspunkt des Zeiss-Modells ist seine sehr hohe Lichtstärke. Damit ist auch im nahen Bereich eine exzellente Performance des Makroobjektivs gegeben.

Vergleichen
Merken

25 Testberichte | 5 Meinungen

 

SP 90mm 1:2.8 Di VC USD Macro 1:1 (für Nikon)
14
Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD Macro 1:1 (für Nikon)

Effektobjektiv, Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Nikon; Geeignet für: Digitalkamera

„Noch ein gutes Makro für die D7100 mit Stabilisator ... Die Kurven fallen erst spät auf dem Weg in die Ecken ab, und wenn zwei Stufen abgeblendet wird, lässt sich alles noch etwas aufbessern. Auch …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 95 Meinungen

 

Makro-Planar T* 2,0/100mm ZE
15
Zeiss Makro-Planar T* 2/100 ZE

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

„Das Zeiss überzeugt im ganzen Bereich mit sehr guter Bildqualität auch bei Blende 2 – muss aber ohne AF auskommen. Abblenden bringt einen leichten Effekt in den Bildecken. Unterm Strich ... die …“

Vergleichen
Merken

14 Testberichte | 2 Meinungen

 

AT-X Pro 35 mm f/2,8 Makro
16
Tokina AT-X M35 PRO DX (AF 35mm f/2.8 Macro)

Geeignet für: Digitalkamera

Auflösung: 83,00%; Verzeichnung: 92,14%; Vignettierung: 97,65%; Haptik: 75,00%.

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 11 Meinungen

 

SEL30M35 (E30 mm f/3,5 Makroobjektiv)
17
Sony SEL-30M35

Makroobjektiv, Standardobjektiv; Kompatibel mit: Sony E-Mount; Geeignet für: Digitalkamera

Mit dem NEX-kompatiblen Makroobjektiv können vor allem Videoaufnahmen überzeugend aufgenommen werden, da der integrierte AF-Motor schnell und leise arbeitet. Des Weiteren hat man einen Abbildungsmaßstab von 1:1 zur Verfügung, wodurch der aufgenommene Gegenstand und dessen Abbildung die gleiche Größe besitzen.

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 16 Meinungen

 

Weitere Informationen in: FOTOTEST, Heft 6/2011 Nicht nur eitel Sonnenschein... Qualitativ hochwertige Makrofotos gelingen am besten mit guten Makro-Objektiven. Wir haben neue Makro-Festbrennweiten für alle gängigen Aufnahmeformate getestet. Mit durchwachsenem Ergebnis. Das gilt auch für die von uns getesteten Telezooms. Was wurde getestet? Im Test waren elf Objektive verschiedener Formate mit den Bewertungen 1 x „super“, 8 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke. … zum Test

16-300mm 1:3,5-6,3 DI II VC PZD Macro
18
Tamron 16-300mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD

Universalzoom, Makroobjektiv, Standardzoom, Weitwinkelzoom, Telezoom; Kompatibel mit: Canon; …

„Wer beim Zoobesuch oder auf einer Städtereise auf schweres Gepäck und zeitraubende Objektivwechsel verzichten möchte, findet im rund 630 Euro teuren Tamron 16-300 mm ein lohnenswertes Objektiv. Zu …“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 35 Meinungen

 

105mm f/2,8 DG EX DG OS HSM Makro (für Canon)
19
Sigma Foto 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

Makroobjektiv, APS-Objektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

Ist die Blende offen, sind die dunklen Bildecken nicht zu übersehen. Auch die Auflösung muss hier Federn lassen. Mit entsprechendem Abblenden kann dieser Effekt jedoch deutlich reduziert werden, um schöne Bilder zu produzieren.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 118 Meinungen

 

AT-X M 100 AF Pro D (AF 100 mm F2.8)
20
Tokina AT-X M100 AF Pro D (AF 100mm f/2.8)

Makroobjektiv, APS-Objektiv, Teleobjektiv; Geeignet für: Digitalkamera

„Das nicht mehr ganz frische Tokina AT-X Pro 100 mm Macro bietet hohe Leistungen auch in der Vollformatwertung.“

Vergleichen
Merken

22 Testberichte | 16 Meinungen

 

Neuester Test: 05.09.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9


Ratgeber zu Makro-Objektive

Das Reich des Kleinen

Beispielbild von Canon für das EF 100mm f/2.8L Macro IS USM Beispielbild von Canon für das EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

Die Welt der kleinen Dinge und Lebewesen ist dermaßen reichhaltig, dass es dem Fotografen nie an Motiven mangeln kann. Die Nah- und Makrofotografie bekommt dadurch einen besonderen Stellenwert, da Insekten und andere Kleintiere gleichermaßen interessant sind wie Briefmarken oder Schmuckstücke. Wenn also ein Motiv eine reale Größe entsprechend der Sensorgröße oder auf dem Sensor vergrößert abgebildet wird, spricht man von Makrofotografie – den Begriff Nahfotografie kann man gleichermaßen benutzen, da die Grenzen verschwimmen.


Festbrennweite Tamron SP 90mm F2.8 Di VC USD Makro Festbrennweite Tamron SP 90mm F2.8 Di VC USD Makro

Kompaktkameras mit Makromodus
An dieser Stelle soll in erster Linie auf die Ausrüstungsgegenstände eingegangen werden, die der Makrofotografie ganz neue gestalterische Mittel in die Hand geben. Als fotografischer Neuling sollte man sich von der Reichhaltigkeit einer Profiausrüstung nicht abschrecken lassen und einen Schritt nach dem anderen in puncto Anschaffungen machen. Am schwierigsten ist wohl die richtige Wahl der Kamera, da schon die kleinste Kompaktkamera einen Makro-Modus, welcher häufig symbolisch mit dem Blümchen angezeigt wird, anbietet. Das Vermögen, auf kurze Distanz scharf zu fokussieren, ist hier das entscheidende Kriterium. Hochwertige Makroaufnahmen wird man allerdings nur mit einem speziell entwickelten Makroobjektiv an einer Wechselobjektivkamera erreichen.

Zoom Sigma 70-300 mm F4,0-6,6 DG Makro Zoom Sigma 70-300 mm F4,0-6,6 DG Makro

Brennweiten und Abbildungsmaßstäbe
Unter den Makroobjektiven gibt es vorwiegend Festbrennweiten zwischen 50 und 100 Millimetern, aber auch einige lange Brennweiten von 180 beziehungsweise 200 Millimetern, die einen größeren Abstand zum Objekt ermöglichen, was vor allem in der Kleintierfotografie nützlich ist. Sie bilden meist im Verhältnis von 1:2 oder 1:1 ab. Nur wenige Objektive bieten eine vergrößerte Abbildung an. Hierzu gehört das Lupenobjektiv MP-E 65 mm F2.8 1-5 x Makro von Canon, welches über einen Abbildungsmaßstab bis 5:1 verfügt. Allerdings kann man dieses nur manuell fokussieren, was je höher die Vergrößerung ist, umso schwieriger fällt. Wirklich scharfe Bilder kann man im Prinzip nur mit viel Übung, Stativ und jeder Menge Licht erhalten. Die Ergebnisse hingegen beeindrucken umso mehr, da die Aufmerksamkeit auf Details im Mikrokosmos gelegt wird, die man mit bloßem Auge so nicht wahrnehmen kann. Schließlich gibt es noch einige Vario-Makroobjektive, deren Qualität sich allerdings von einem Festbrennweiten-Makroobjektiv unterscheiden, da eine gleichzeitige Korrektur von Bildfehlern für mehrere Brennweiten und verschiedene Objektabstände schlichtweg kaum möglich ist.

Lupenobjektiv Canon MP-E 65mm F2,8, 1-5fach Lupenobjektiv Canon MP-E 65mm F2,8, 1-5fach

Alternativen
Statt eines teuren Makro-Objektivs kann man auch eine Nahlinse verwenden. Soll die Bildqualität stimmen sollte diese Linse achromatisch beziehungsweise apochromatisch korrigiert sein. Eine weitere Möglichkeit wäre den Abstand des Objektivs mittels Balgengerät oder Zwischenring zur Bildebene zu reduzieren. Mit der stark verlagerten Fokusebene könnte es jedoch Schwierigkeiten geben. Nutzt man einen Umkehrring, um das Objektiv in der Retrostellung einzusetzen, ist es dann allerdings meist nur noch manuell zu bedienen.


Produktwissen und weitere Tests zu Macro-Objektive

Canon und Sigma zeigen Spitzenleistung Die Redakteure der Zeitschrift ''Chip Foto-Video digital'' haben fünf Makroobjektive für Canon-Kameras getestet. Zwar hat tatsächlich ein Objektiv von Canon den Testsieg davongetragen, doch die zweitplatzierte Sigma-Linse hat sich als echte – und preisgünstige – Alternative entpuppt. Makroobjektive sind nicht nur Spezialisten für den extremen Nahbereich – sie eignen sich auch hervorragend für Porträtaufnahmen. Das liegt vor allem daran, dass sie auf Grund ihrer speziellen Konstruktion kaum zu Verzeichnungen neigen und als Festbrennweiten sehr lichtstark sind.

Fremdhersteller besser als Nikon Die Redakteure der Zeitschrift ”Chip Foto-Video digital” haben fünf Makroobjektive mit ins Testlabor genommen, die sich für Spiegelreflexkameras von Nikon eignen. Interessanterweise erwiesen sich die Objektive von Nikon ausgerechnet als die schlechtesten Testkandidaten – die Note ''gut'' erreichten sie aber dennoch. Nichtsdestotrotz waren die Objektive der Fremdhersteller einen Tick besser als die Linsen eigener Produktion.

Was gut für Sony ist, muss es nicht für Pentax sein Die Redakteure der Zeitschrift ''Chip Foto-Video digital'' haben Makroobjektive von Pentax, Sigma und Tamron an Kameras von Pentax und Sony getestet. An der Spiegelreflexkamera von Pentax konnte tatsächlich das Objektiv von Pentax selbst die beste Leistung zeigen – doch Spitzenwerte wurden hier nicht erreicht. Das Konkurrenzmodell von Sigma – an Pentax erwiesenermaßen schlechter als die Pentaxlinse selbst – zeigte dafür an der DSLR von Sony, was es kann.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Macroobjektive. Ihre E-Mail-Adresse:


Speziell in der Nahfotografie im Bereich Natur-, Technik- oder Produktfotografie ist das Makro-Objektiv für Aufnahmen bis zu einem Abbildungsmaßstab 1:1 unentbehrlich. Bei der Arbeit mit den lichtschwachen, wie Teleobjektive mit Festbrennweite ausgestatteten Objektiven empfiehlt sich wegen der langen Belichtungszeit der Einsatz von Stativ und Fernauslöser.


Makro-Objektive sind spezialisiert darauf, Motive stark heranzuholen. Mit ihnen lassen sich daher Aufnahmen im Abbildungsmaßstab von 1:2 oder sogar 1:1 erzielen. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten gegenüber werbewirksamen Ankündigungen einiger Hersteller, die manchmal fälschlicherweise von einem Makro-Objektiv sprechen, obwohl es sich bei den angebotenen Geräten eigentlich nur um herkömmliche Zoom-Objektive mit einem Abbildungsmaßstab von maximal 1:4 handelt. Stattdessen verfügt ein "echtes" Makro-Objektiv wie ein Tele-Objektiv immer über eine feste Brennweite, die speziell für den Nahbereich ausgelegt ist. Der besonders geringe Objektabstand erlaubt es, Detailaufnamen oder Vergrößerungen von Objekten anzufertigen. Makro-Objektive werden daher in der sogenannte Nah- oder Makrofotografie zum Beispiel im Bereich Technik-, Natur- und Produktfotografie eingesetzt, bei denen eine große Bildschärfe erwartet wird. Dabei ist die Lichtstärke von Makro-Objektiven geringer als bei vergleichbaren Standard-Objektive. Aufgrund der daher erfoderlichen langen Belichtungszeiten empfiehlt sich der Einsatz eines Stativs sowie eines fern- beziehungsweise Selbstauslösers, um Erschütterungen zu vermeiden, die die Aufnahme stören könnten. Wenn der maximale Abbildungsmaßstab von 1:1 eines Makro-Objektivs noch nicht ausreicht, kann der Anwender weiteres Makro-Zubehör miteinander kombinieren. Im Falle eines Makro-Objektivs lassen sich zur weiteren Verlängerung des Auszugs sowohl Zwischenringe (günstigere Variante) als auch ein Balgengerät verwenden. Insbesondere letztere ermöglichen enorme Auszüge, so dass Objekte erheblich größer als im Original abgebildet werden können - allerdings muss man in beiden Fällen auch mit einigen Einbußen sowohl in Qualität wie Handhabung rechnen.