Laufschuhe Newsletter Quelle: Shutterstock / wertinio

Laufschuhe: Aktuelle Trends und Nachhaltigkeit

Liebe Leserin, lieber Leser,

Jogging hat in den letzten Jahren einen Boom erlebt - vor allem während der Pandemie. Hinzu kommt ein erfreulicher Trend: Immer mehr Hersteller achten bei Laufschuhen auf eine umweltschonende und faire Produktion. Auch das Laufen abseits befestigter Wege wird immer beliebter. Wir stellen Ihnen die interessantesten Produkte vor.

Dämpfungsschuhe: Die neuen Sohlen können mehr

Ein Klassiker unter den Laufschuhen ist und bleibt der Dämpfungsschuh – unaufgeregter Allrounder für Ihr regelmäßiges Training auf asphaltierten Strecken. Doch auch hier gibt es Innovationen. Die Schaumstoffe in den Dämpfungssystemen der Laufschuhe werden immer besser. Die neuen Dämpfungsschuhe sind nicht zu hart, nicht zu weich und bieten eine energierückführende Stoßabsorption. Im Zusammenspiel mit der Rocker-Konstruktion (vorn und hinten nach oben gewölbte Sohle) ist für ein geschmeidiges Abrollen und ein dynamisches Laufgefühl gesorgt.

Die besten Dämpfungsschuhe

Nachhaltigkeit: Immer mehr Laufschuhe aus recyceltem Material

Die meisten aktuellen Laufschuhe sind leider noch nicht sehr nachhaltig. Materialien wie Polyester, TPU und EVA sind aus fossilen Brennstoffen gefertigt und verrotten nur sehr langsam. Um nachhaltiger zu werden, verwenden immer mehr Hersteller bei ihren Laufschuhen recyceltes Polyester oder nachwachsende Rohstoffe. Brooks etwa hat mit dem beliebten Ghost 14 seinen ersten CO2-neutralen Schuh aus recycelten Plastikflaschen auf dem Markt. Auch Asics setzt beim Trailschuh Gel Trabuco 10 auf recyceltes Obermaterial und Adidas greift beim sehr bequemen Ultraboost 22 sogar auf gesammeltes Plastik aus dem Meer zurück.

Unter den Schuhen aus nachwachsenden Materialen stechen vor allem zwei Modelle hervor. Der Floatride Energy Grow von Reebok besteht mindestens zur Hälfte aus Rizinusöl, Kautschuk, Algen und Eukalyptus. Für Freizeit und gelegentliche Trainingsläufe liefert Allbirds mit dem Tree Dasher 2 eine interessante Alternative aus Eukalyptus-Obermaterial und natürlichem Gummi.

Trailrunningschuhe: Die besten fürs Gelände – auch bei Nässe

Was ist schöner als zwischen Häuserschluchten über Asphaltpisten zu joggen? Im Grünen zwischen Bäumen und in hügeliger Landschaft zu laufen. Immer mehr Läufer:innen zieht es beim Training auf Trails in Wäldern und Gebirgen. Dafür benötigen Sie spezielle Trailschuhe. Solche Modelle sind robuster und haben eine sehr griffige Sohle. Für nasse Verhältnisse bieten sich Modelle mit wasserdichter Membran an (z. B. Schuhe mit „Gore-Tex“).

Die besten Trailrunningschuhe

von Kai Frömel

Fachredakteur im Ressort Motor-Reisen-Sport - bei Testberichte.de seit 2007.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf