Nass- & Trockenrasierer

122
  • Herrenrasierer im Test: OneBlade QP 2530 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    Philips OneBlade QP 2530

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: ES-LV6Q von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    Panasonic ES-LV6Q

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: ES-LV9N von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    3
    Panasonic ES-LV9N

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: Rotation MS 6640 von Grundig, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    4
    Grundig Rotation MS 6640

    Rotationsrasierer

  • Herrenrasierer im Test: ES-LV95 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    5
    Panasonic ES-LV95

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: S5550/44 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    6
    Philips S5550/44

    Rotationsrasierer

  • Herrenrasierer im Test: S7520/50 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    7
    Philips S7520/50

    Rotationsrasierer

  • Herrenrasierer im Test: Series 3 3090cc von Braun, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    8
    Braun Series 3 3090cc

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: ES-RT67 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    9
    Panasonic ES-RT67

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: ES-LV65 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    10
    Panasonic ES-LV65

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: OneBlade Pro QP6520/20 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    11
  • Herrenrasierer im Test: Series 5 5040s Wet & Dry von Braun, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    12
  • Herrenrasierer im Test: ES-LT6N von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    13
    Panasonic ES-LT6N

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: XF8700 SmartEdge Pro von Remington, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    14
  • Herrenrasierer im Test: ES-ST3N von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    15
    Panasonic ES-ST3N

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: ES-ST25KS803 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    16
    Panasonic ES-ST25KS803

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: S9711/31 Shaver Series 9000 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    17
  • Herrenrasierer im Test: No 521 von Carrera, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    18
    Carrera No 521

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: Series 7 - 799cc-7 von Braun, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    19
    Braun Series 7 - 799cc-7

    Folienrasierer

  • Herrenrasierer im Test: CoolTec Ct2cc von Braun, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    20
    Braun CoolTec Ct2cc

    Folienrasierer

Neuester Test: 30.03.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Nass- & Trockenrasierer Testsieger

Tests

Produktwissen

  • Vergleichstest
    Erschienen: 03/2013
    Seiten: 2

    Das Aktionsmodell Philips SensoTouch kommt jetzt mit Gratis-Bartstyler

    Eine optimale Rasur entfernt Bartstoppeln gründlich und ist dabei sanft zu empfindlicher Gesichtshaut. Der SensoTouch RQ1155 Rasierer geht exakt auf diese Bedürfnisse ein. Er passt sich sicher den unterschiedlichen Gesichtskonturen an und ermöglicht mit geringem Druck eine außerordentlich gründliche und glatte Rasur.  weiterlesen

Ratgeber zu Nass- & Trockenrasierer

Sanfte Rasur, aber leider oft weniger gründlich

Ratgeber Nass-/TrockenrasiererNass-/Trockenrasierer werden häufig als ideale Kombination aus bequemer Rasur mit einem Elektrorasierer und der Gründlichkeit einer Nassrasur beworben. Doch dem ist in den seltensten Fällen so, weil die Geräte nämlich dieselbe Technik wie ein Trockenrasierer anwenden und daher die baubedingten Grenzen nicht überschreiten. Oft muss sogar mit einer weniger glatten Rasur gerechnet werden. Für Männer mit Problemhaut dagegen sind sie tendenziell die bessere Wahl, da der Einsatz von Emulsion und Schaum die Rasur noch sanfter macht.

„Weichmacher“

Elektrorasierer schneiden das Barthaar nicht, wie eine Klinge, an der Hautoberfläche ab, die Schneidetechnik kann eher als „hobeln“ bezeichnet werden. Zudem befindet sich zwischen Haut und den eigentlichen Messern eine zusätzliche Schutzschicht, etwa in Form einer Scherfolie, sodass kein direkter Hautkontakt besteht. Das hat zur Folge, dass die Barthaare für einen Elektrorasierer eigentlich möglichst trocken und damit hart sein sollten, mit weichen Haaren haben die meisten Modelle Probleme. Bei einer Nassrasur dagegen quillt durch die Vorbehandlung mit Schaum oder einer Emulsion das Barthaar auf, es wird weicher und legt sich im schlimmsten Fall flach auf die Haut, anstatt abzustehen. Die Folge: Der Elektrorasierer erwischt die Barthaare entweder nicht optimal oder kann sie nicht schnell genug abhobeln. Die Rasur wird weniger gründlich, tendenzielle bleiben auch mehr Barthaare übrig. Durch die Schaum wächst auch die Gefahr, dass sich der Scherkopf beziehungsweise Scherfolie und Klingen buchstäblich verschmieren, was ebenfalls Abstriche bei der Gründlichkeit mit sich bringt. Viele Männer schätzen da zwar die Möglichkeit, sich mit einem Kombirasierer auch ab und zu nass rasieren zu können – das Hautgefühl der Rasur wird meist als angenehmer empfunden. Oft müssen die Geräte aber auch für ihrer schlechtere Rasur Kritik einstecken, das heißt, wenn eine möglichst glatte Haut im Vordergrund steht, wird in der Regel die Option „Trockenrasur“ vorgezogen.

Unter der Dusche und einfache Reinigung

Kaufberatung Nass-/TrockenrasiererRasierer für die Nassrasur müssen logischerweise wasserdicht sein, weswegen sich ihre Schwerköpfe in der Regel ganz einfach und komfortabel unter fließendem Wasser reinigen lassen. Viele neuere Akku-Modelle dürfen sogar mit unter die Dusche mitgenommen werden. In diesem Fall ist jedoch aus Sicherheitsgründen kein Betrieb mit einem Netzkabel, sondern nur mit Akku möglich. Je länger der Akku durchhält beziehungsweise je besser der Benutzer über den aktuellen Akkustand informiert wird, desto weniger Probleme können auftauchen.

Sanfte Rasur

Nass-/Trockenrasierer stellen aber reine Trockenrasierer in der Regel in den Schatten, wenn es um eine möglichst sanfte, also hautschonende Rasur geht. Das bestätigen jedenfalls nicht nur Tests, sondern auch unzählige Kundenrezensionen. Speziell bei der Verwendung von zusätzlichem Schaum oder einer Rasieremulsion bildet sich eine weitere Schutzschicht zwischen Haut und Rasierer, die Hautirritationen entgegenwirkt. Männer mit sehr empfindlicher Haut oder Hautproblemen wie etwa Akne oder Neurodermitis ziehen daher die Nassrasur mit einem Elektrorasierer vor – und natürlich auch der tendenziell gefährlicheren Nassrasur mit einer Klinge, bei der selbst bei geübtem Umgang Verletzungen nicht ausgeschlossen werden können. Das im Vergleich zu einer Trockenrasur häufig etwas schlechtere Rasierergebnis wird in diesem Fall gerne in Kauf genommen.

Zur Nass- & Trockenrasierer Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Trocken- & Nassrasierer

  • test (Stiftung Warentest) 12/2013 Richtig überzeugt hat das unsere Probanden in einem exemplarischen Test allerdings nicht: Die Elektronassrasur fühlt sich zwar gut an, ist aber nicht so gründlich Große Auswahl an guten Modellen Vorrangig ging es im Vergleich von 14 Elektrorasierern jedoch um deren Kerngeschäft: die Trockenrasur. Sehr gut hieß es am Ende zwar nur für den Braun Series 7 799cc-7. Doch auch wer zur Konkurrenz greift, bekommt in puncto Rasurqualität, Hautschonung und Handhabung meist ein gutes Gerät.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nass- und Trockenrasierer.