Maxcycles Fahrräder

58
  • Gefiltert nach:
  • Maxcycles
  • Alle Filter aufheben
  • 1
  • 2
  • 3
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Maxcycles Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 2

    Das Kompakt-E-Bike

    Testbericht über 3 Faltrad-Pedelecs

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2017
    Erschienen: 05/2017
    Seiten: 11

    Geschlossene Gesellschaft

    Testbericht über 6 Fahrräder mit Nabenschaltung

    Testumfeld: Nabenschaltungen sind auch für Trekking-Fans eine Option, wenn ein Problemlos-Rad mit hohen Laufleistungen gefragt ist. Doch nicht jedes Modell mag ausgedehnte Touren.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2017
    Erschienen: 02/2017
    Seiten: 27

    Pack die Badehose ein

    Testbericht über 23 Touren-E-Bikes

    Testumfeld: Getestet wurden 23 Tourenräder mit Elektroantrieb. Überraschung: Discounter-Pedelecs holen ihren Rückstand im Qualitätsrennen auf, nähern sich aber auch beim Preis den etablierten Anbietern.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Maxcycles Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Maxcycles Velos

  • Nah am Fernpass
    ALPIN 10/2012 Wonach dort wohl gegraben worden ist? Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass in der Region um Nassereith jede Menge gekreuzte Hämmer vermerkt sind. So auch am Dirstentrittkreuz, dem höchsten Punkt einer Hammer-Biketour durchs Tegestal auf der Westseite der Fernpassstraße. Der Sage nach soll der Riese Dürsus bei der Bärenjagd durch einen Fußtritt das Erzvorkommen dort entdeckt haben. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurde am Dirstentritt Bergbau betrieben.
  • Wer braucht schon Straßen
    World of MTB 2/2012 Er entdeckte eine Line, die mit einer leichten Wölbung begann und dann fast vertikal wurde. "Ich weiß vom Street Riding, dass ich sehr viel Geschwindigkeit brauche, um eine so steile Wand zu fahren", erklärte Jeff, während er sein Bike auf den Rand des riesigen Kessels schob. "Es ist ein Risiko, aber ich bin optimistischer als bei dem Gap." Jeff fuhr runter und trat dreimal ordentlich in die Pedale, bevor er in die Wand fuhr.
  • velojournal 1/2008 Einsteigen bitte! Einsteigen, nicht aufsteigen ist das Motto. Nötig ist nur ein kleiner Schritt, und schon geht bei den Tiefeinsteigern die Fahrt los. Hier muss weder das Bein sportlich über den Sattel gewuchtet noch der Fuss über die Stange gehievt werden. Die einst als «Frauen»-Velos bezeichneten Modelle (sie hatten allerdings einen Doppelrohrrahmen) haben in ihrer modernen Version mit nur noch einem Rah menrohr längst die Herzen der Mütter und älterer Menschen erobert.
  • velojournal 6/2008 Das Modell fällt auf: Es ist schlicht und grazil, eine Gazelle von einem Gefährt, mit dem man leicht durch die Stadt rollt. Der Berliner Goetz Haubold wollte mit dem Dailybread ein zeitgemässes Stadtvelo schaffen. Es sollte zuver lässig, praktisch und angenehm zu fahren sein, mit dem Wichtigsten ausgestattet sein und das Unnötige weglassen. Zum Konzept gehören der tief geschnittene Uni sex-Rahmen mit langem Steuerrohr für eine ent spannte Sitzposition und die Scheibenbremsen.
  • Wilder Westen
    aktiv Radfahren 1-2/2008 Diese Kombination begeistert Hunderte. Seit 20 Jahren brechen jeden September Radler aus aller Welt auf, um den Bundesstaat im Osten der USA zu erradeln. Der jüngste Teilnehmer ist fünf und strampelt als „Außenborder“ auf einem angehängten halben Fahrrad bei seinem Vater mit, der älteste Pedal-Athlet ist 78. Und es sind nicht nur Amerikaner aus 40 Bundesstaaten dabei, sondern auch Deutsche wie ich, Österreicher, Schweizer, Franzosen, Kanadier und Japaner.
  • Mit dem Rad in die Stadt
    aktiv Radfahren 4/2009 In der Stadt und über kürzere Strecken ist das Fahrrad einfach unschlagbar praktisch und schnell. Es ist das beste und umweltschonendste Fortbewegungsmittel, um den täglichen Stau zu umfahren, mal eben einkaufen zu gehen oder den Stadtpark zu genießen. Entdecken Sie Ihre Urbanität aus der Lenkerperspektive – da sieht und erlebt man mehr!Dieser Ratgeber der Zeitschrift aktiv Radfahren (4/2009) gibt Tipps und Tricks, was beachtet werden muss, wenn man mit dem Fahrrad in die Stadt möchte.
  • Heißer Herbst
    aktiv Radfahren 11-12/2007 Starker Herbst: Die Eurobike - vor Ort zu ‚Globalbike‘ umbenannt – avancierte zur international größten Radmesse der Welt. Sie und die IFMA Köln zeigten heiße Innovationen.aktiv Radfahren berichtet in der Ausgabe 11-12/2007 auf insgesamt 15 Seiten über die neusten Fahrrad-Trends von der Eurobike - seit neustem Globalbike - und von der IFMA.
  • Stahlross
    MountainBIKE 2/2007 Von wegen Retro - das Fusion ist Stahlkunst in Perfektion.
  • T-Modell
    Trekkingbike 5/2005 Eine Renaissance erlebt das historische Pedersen-Rad als preisgünstiger T-Modell. Noch nie war Pedersen-Fahren so erschwinglich.
  • Gelber Engel
    aktiv Radfahren 5/2005 Das Fahrrad ist die perfekte Ergänzung zum Auto - sagt der ADAC, mit 15,4 Millionen Mitgliedern der größte Automobilclub der Welt. Grund genug für den ´Mobilitätsdienstleister´ eine eigene Fahrradlinie aufzulegen.
  • Ein Freund fürs Leben
    aktiv Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) Es ist mit den Rädern wie mit den Männern bei Frauen. Wenn man eine Frau fragt, was das/der optimale Rad/ Mann in sich vereinen soll, wird klar, alles - also sprich, das Unmögliche - oder doch nicht?Im Dauertest befand sich ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • Auf Gates!
    aktiv Radfahren 9-10/2008 Die bekannte Leichtbau-Manufaktur Maxcycles zeigt sich im Trekkingmarkt stets innovativ. Der neueste Wurf: ein Rad mit Zahnriemenantrieb.