Bergamont Vitess N8 Belt - Shimano Alfine 8 (Modell 2017) Test

(Fahrrad mit Riemenantrieb)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad
  • Gewicht: 14,8 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bergamont Vitess N8 Belt - Shimano Alfine 8 (Modell 2017)

  • Ausgabe: 1-2/2017
    Erschienen: 12/2016
    26 Produkte im Test
    Seiten: 19

    „sehr gut“

    „Sport-Tipp“

    „... 1A-Geometrie, hohe Rahmensteifigkeit, beste Agiliät, schnelle Slicks (für Touren profiliertere Reifen montieren) - Performance statt Komfort. Dennoch stimmiger Sattel & ergonomische Sitzposition. Schnelles Schalten der ‚Alfine‘, auch unter Last. Klasse Bremsleistung. Sportliches Rad für die Stadt, für Pendler und Touren! Fahrspaß pur ... 365 Tage im Jahr!“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Bergamont Vitess N8 Belt - Shimano Alfine 8 (Modell 2017)

Ausstattung Riemenantrieb, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech, Fahrradständer, Klingel
Bremsentyp Scheibenbremse
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 14,8 kg
Modelljahr 2017
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Alfine 8 Gang
Schaltung Nabenschaltung
Typ Trekkingrad

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sattelfest auf Reisen aktiv Radfahren 3/2013 (März) - Eine Unfallversicherung deckt finanzielle Einschränkungen, die als Folge eines Unfalls entstehen, ab. Wer keine private Haftpflichtversicherung hat, sollte darüber nachdenken, um Schäden abzudecken, die man selbst mit dem Rad bei Dritten verursacht. Mit dem Fahrrad abheben - Verreisen mit dem Flugzeug Nicht jedes Wunschreiseziel kann man mit dem Auto oder der Bahn erreichen. Ist das der Fall, muss man sein Rad mit dem Flugzeug transportieren. …weiterlesen


Eine Sache der Tagesform bike 5/2009 - Sie keucht. „Ich bin so müde – das kenn ich gar nicht von mir.“ Die Umrisse einer Berghütte schälen sich aus dem Zwielicht des jungen Tages. Endlich. Nur noch ein paar Meter. Hinter Brigitte spielt Guide Tobias Fischnaller den Besenwagen. Das Bike auf den Schultern, setzt er langsam einen Fuß vor den anderen. Dunkle Schatten liegen unter seinen Augen, die blonden Haare kleben verschwitzt im Nacken. Auch sein Körper läuft auf Sparf lamme, doch Tobias hat einen Vorteil: Routine. …weiterlesen