Wir zeigen Ihnen die derzeit besten KEF Boxen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

292 Tests 1.100 Meinungen

Die besten KEF Boxen

  • Gefiltert nach:
  • KEF
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 93 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema KEF Boxen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle KEF Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu KEF Boxen

  • Sternstunde
    hifi & records 1/2015 Vor neun Jahren begann KEF eine akustische Entwicklungsreise, die mit der Blade Two einen ästhetischen wie klingenden Höhepunkt erlebt. Gegenstand des Testberichts war ein Standlautsprecher. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Kiste war gestern
    Klang + Ton 3/2010 Selbstbauer sind eben höchst kreativ und experimentierfreudig, was immer wieder zu hochinteressanten Konstruktionen führt. In diesem Fall war es eine Diskussion über Lautsprecher ohne Schallwand, die uns dazu bewog, Selbiges einmal auszuprobieren. Die Nutzer dieser Technik loben diese Bauweise in den höchsten Tönen wollen ihre Lautsprecher nicht mehr missen. Aber Beschreibungen sind eben geduldig, und viele Selbermacher sind von ihrem eigenen Lautsprecher verständlicherweise begeistert.
  • AUDIO 12/2008 Epos: genau auf den Hörer richten, Hörposition nicht über Hochtönerhöhe, nicht zu große Hörabstände. In trockenen Räumen tendenziell zu mulmig. Ein mehrschichtiges Kunststeingehäuse mit geschwungenen Seitenwänden und extrem schmaler Rückwand macht die Mission gegen stehende Wellen immun. Die aufwendige Bodenplatte sorgt für festen Stand. The Mask: Eine gummierte Kunststoffverkleidung integriert perfekt beide Treiber und bildet ein leichtes Horn für den Ferrofluid-Hochtöner.
  • Der Ton macht die Musik
    OKEY Nr. 106 (Mai/Juni 2012) Was nützt das beste Instrument mit dem hochwertigsten Sound, wenn am Ende Lautsprecher sitzen, die den ganzen tollen Sound nicht adäquat rüberbringen können oder schlimmstenfalls sogar niedermachen. Gerade den Lautsprechern sollte man ein gehöriges Maß an Aufmerksamkeit widmen. Wir stellen eine (natürlich nicht den Anspruch der Vollständigkeit erhebende) Auswahl an Lautsprechersystemen vor, die dafür sorgen könnte, dass Sie vielleicht ganz neue Dinge von Ihrem Keyboard oder Ihrer Orgel hören!
  • Schmeicheleinheiten
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2012 (April/Mai) Wenn es um den bezahlbaren Einstieg in die hifidele Welt geht, fällt beim Thema Lautsprecher sehr oft der Name KEF. Wir luden den heißesten Kandidaten der Briten im aktuellen Kompaktsegment zum Test.
  • Ganz nah am Ideal
    stereoplay 1/2012 Die KEF Blade wirkt auf den ersten Blick fast zu hübsch für eine ernsthafte HiFi-Box. Doch hinter der eleganten Fassade steckt ein schlüssiger Aufbau, der konsequent auf Top-Klang zielt.
  • Drei traditionsreiche Lettern und ein vielseitiges Q
    image hifi 2/2011 KEF begibt sich mit der neuen Q-Serie tiefer denn je auf audiophiles Terrain und bleibt doch bodenständig.
  • Die neue Mitte
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 KEF hat seine Q-Serie neu aufgelegt. Alle Modelle klingen fantastisch, doch die große Q 900 ist die absolute Krönung.
  • Abgesetzt
    HiFi einsnull 4/2010 Heutzutage ist es schwierig, mit einem Standlautsprecher zu punkten. Zu viele Modelle gibt es am Markt, die Auswahl ist riesig. KEFs XQ40 hat trotzdem exzellente Chancen, aufzufallen. Und von Musik versteht man in Kent ja etwas.
  • Das Raumwunder
    HomeElectronics 12/2010 Bereits seit Anfang der 1990er-Jahre pflegt der britische Traditionshersteller KEF das koaxiale Schallwandlerprinzip. In der jüngsten Generation hat der Uni-Q-Treiber seine Reife erreicht, wie das grösste Modell der Q-Serie, die Q900, eindrücklich beweist.
  • Swing-Festival
    HiFi Test 3/2008 Die überaus erfolgreiche und zu Recht preisgekrönte XQ-Serie von KEF ist schon rein optisch durch ihre geschwungene Gehäuseform und dem Uni-QKoaxialtreiber mit unterstützendem Superhochtöner aufgefallen. Aber auch klanglich hatten die Lautsprecher viel zu bieten, wie die Tests in unseren Magazinen mehrfach bewiesen haben. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Klang, Labor und Praxis.
  • Mitten im Leben
    stereoplay 5/2008 Seit mehr als 20 Jahren forscht KEF an koaxialen Chassis. Das neue Topmodell 207/2 zählt zu den besten Schallwandlern seiner Klasse. Testkriterien waren Klang (Natürlichkeit, Grenzdynamik, Abbildung ...), Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Kopf-Sache
    AUDIO 9/2007 Soll eine Box perfekte Messwerte oder musikalischen Klang liefern? Bei der Reference 207/2 von KEF stellt sich die Frage nicht - sie kann beides, dank ihres raffinierten Kopfteils.
  • Liebe zum Detail
    hifi & records 2/2008 Musikgenuss pur: Der KEF Reference 201/2 gelingt eine spannende Synthese aus Zweiwege- und Dreiwege-'Eigenschaften'.
  • KEF Aktivsubwoofer Reference 209 - Bassbolide mit 1000 Watt und 45 cm Chassis
    Area DVD 5/2009 KEF hat mit dem Reference 209, zu haben in seitenmattem Finish für 11.499 EUR und in Hochglanz-Ausführung für satte 11.999 EUR, einen aktiven Subwoofer der absoluten Superlative auf die Beine gestellt. Auf der High End 2008 wurde der tieffrequente Könner der Öffentlichkeit vorgestellt, und wir hatten nun die Gelegenheit, den Luxus-Bassboliden mit geschlossenem Gehäuse ausführlich zu testen. Der Anschaffungspreis entzieht sich den Maßstäben von ‚Otto Normalverbraucher‘ gänzlich - schon die Vorstellung, für 12.000 EUR eine AV-Anlage (komplette Kette inklusive aller Komponenten) zu besitzen, ist für sehr viele Anwender Utopie. Sehr verständlich, gerade wenn man die momentane wirtschaftliche Situation mit ins Kalkül zieht. Trotzdem - es gibt potentielle Käufer, die sogar viele Jahre Geld zurücklegen, um sich eine traumhaft klingende Anlage als großen Wunschtraum irgendwann erfüllen möchten - und solche sehr versierten, erfahrenen und im höchsten Maße anspruchsvollen Anwender bekommen glänzende Augen, wenn sie den Reference 209 betrachten: Ein riesiges 450 mm Basschassis, eine ausgeklügelte Einmessautomatik zur optimalen akustischen Anpassung an den Hörraum und eine Füllung des Gehäuses mit Aktivkohle-Elementen - der Reference 209 ist Luxusinstrument, Prestige- und Technologieträger par Excellence. Was KEFs Premiumprodukt in der täglichen Hörpraxis leistet, klärt unser Testbericht.
  • Höchste Transparenz
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2007 Auf der High End 2006 ist es der LP-Redaktion zusammen mit einem führenden KEF-Mitarbeiter gelungen, den Vorführraum der britischen Lautsprecherspezialisten innerhalb von weniger als einer Minute zu leeren - das lag übringens an der gewählten Musikrichtung und nicht am Klang des Reference-Prototyps, der dort immer wieder für ein paar Minuten spielen durfte.
  • Spaß-Generator
    Heimkino 10/2008 Die Testkriterien waren Klang (Präzision, Pegelfestigkeit, Dynamik, Physische Wirkung), Labor (Frequenzgang, Verzerrungen) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung).
  • Auf den Punkt gebracht
    AUDIO 8/2015 KEF verfolgt das Ideal der perfekten Punktschallquelle schon seit Jahrzehnten. Mit der Blade Two wollen die Engländer dieses Ziel erreicht haben. Jedenfalls nähert sich die ‚kleine‘ Blade der hifidelen Perfektion. Ein Standlautsprecher wurde getestet und mit 104 Punkten bewertet. Zu den Testkriterien zählten Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel sowie Verarbeitung, Bassqualität und -tiefe.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche KEF Lautsprecher sind die besten?

Die besten KEF Lautsprecher laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen