KEF Lautsprecher

163

Top-Filter Modell

  • KEF Q-Serie KEF Q-​Serie
  • KEF iQ KEF iQ
  • KEF R-Serie KEF R-​Serie
  • KEF Reference KEF Reference
  • Lautsprecher im Test: R-500 5.1.4 Atmos-Set (R 500 / R300 / R200c / R50 / R400b) von KEF, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
  • Lautsprecher im Test: R5 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    KEF R5

    Standlautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: R-Serie 5.1-Set (R700 / R600c / R400b) von KEF, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    KEF R-Serie 5.1-Set (R700 / R600c / R400b)

    5.1-System, Surround-System

  • Lautsprecher im Test: R-Serie 5.1.4-Set (R50 / R700 / R500 / R200c / R400b) von KEF, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
  • Lautsprecher im Test: Kube 10b von KEF, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    5
    KEF Kube 10b

    Subwoofer

  • Lautsprecher im Test: Kube 12b von KEF, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    6
    KEF Kube 12b

    Subwoofer

  • Lautsprecher im Test: EGG von KEF, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    7
    KEF EGG

    Computer-Lautsprecher, Funklautsprecher, Regallautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Kube 8b von KEF, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    8
    KEF Kube 8b

    Subwoofer

  • Lautsprecher im Test: R-Serie 5.1.4-Set (R50 / R700 / R500 / R600c / R400b) von KEF, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    9
  • Lautsprecher im Test: Q350 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    10
    KEF Q350

    Regallautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Q750 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    11
    KEF Q750

    Standlautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Q150 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    12
    KEF Q150

    Regallautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Q950 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    13
    KEF Q950

    Standlautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: LS50-Set (LS50 / R200c / R400b) von KEF, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    14
    KEF LS50-Set (LS50 / R200c / R400b)

    5.1-System, Surround-System

  • Lautsprecher im Test: Q550 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    15
    KEF Q550

    Standlautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: R3 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    KEF R3

    Regallautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: E305 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    KEF E305

    5.1-System, Subwoofer-Satelliten-System, Surround-System

  • Lautsprecher im Test: Reference 1 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    KEF Reference 1

    Regallautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: X300A von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    KEF X300A

    Computer-Lautsprecher, Regallautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: R7 von KEF, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    KEF R7

    Standlautsprecher; Stereo-System

Neuester Test: 27.11.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle KEF Lautsprecher Testsieger

Tests

Produktwissen und weitere Tests

  • Ganz nah am Ideal
    stereoplay 1/2012 Die KEF Blade wirkt auf den ersten Blick fast zu hübsch für eine ernsthafte HiFi-Box. Doch hinter der eleganten Fassade steckt ein schlüssiger Aufbau, der konsequent auf Top-Klang zielt.
  • Drei traditionsreiche Lettern und ein vielseitiges Q
    image hifi 2/2011 KEF begibt sich mit der neuen Q-Serie tiefer denn je auf audiophiles Terrain und bleibt doch bodenständig.
  • Die neue Mitte
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 KEF hat seine Q-Serie neu aufgelegt. Alle Modelle klingen fantastisch, doch die große Q 900 ist die absolute Krönung.
  • Abgesetzt
    HiFi einsnull 4/2010 Heutzutage ist es schwierig, mit einem Standlautsprecher zu punkten. Zu viele Modelle gibt es am Markt, die Auswahl ist riesig. KEFs XQ40 hat trotzdem exzellente Chancen, aufzufallen. Und von Musik versteht man in Kent ja etwas.
  • Kurze Wege
    HiFi Test 3/2013 (Mai/Juni) Kleine Desktop-Systeme, die ohne viel Aufhebens Musik machen, kommen schwer in Mode. Der Lautsprecherspezialist KEF hat sich jetzt dieses Themas angenommen.Ein Lautsprecherset wurde untersucht und erhielt in der Endwertung die Note 1,1. Klang, Labor und Praxis dienten als Testkriterien.
  • Das Holodeck
    stereoplay 3/2013 Aktivboxen von KEF? Das gab es noch nie. Mit dem eingebauten 96 kHz / 24 Bit-Wandler wird eine ultrakurze Digitalkette möglich. Wir haben ein MacBook Pro mit iTunes/Audirvana Plus über USB angedockt und intensiv reingehört.Es wurde ein Lautsprecher geprüft, den die Zeitschrift stereoplay mit „gut - sehr gut“ beurteilte. Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Mitten im Leben
    stereoplay 5/2008 Seit mehr als 20 Jahren forscht KEF an koaxialen Chassis. Das neue Topmodell 207/2 zählt zu den besten Schallwandlern seiner Klasse. Testkriterien waren Klang (Natürlichkeit, Grenzdynamik, Abbildung ...), Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Erbin des Monsters
    STEREO 4/2007 Im exklusiven Ambiente eines Spielcasinos feierte die neue 'Reference'-Linie von KEF ihre Deutschlandpremiere. Mit ihrem neu entwickelten 'Uni-Q'-Koaxialchassis beweist die 205/2 kraftvolle Musikalität.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema KEF Lautsprecher.

Infos zur Kategorie

Standlautsprecher von KEF klingen erstklassig und sehen gut aus, allerdings kosten sie auch ziemlich viel Geld. Regalboxen wiederum sind günstiger, zudem darf man sich auf kompakte Abmessungen freuen. Für Liebhaber kräftiger Bässe gibt darüber hinaus zahlreiche Subwoofer, außerdem bietet das Unternehmen komplette 5.1-Sets an. Das Lautsprecher-Sortiment von KEF ist vielfältig, aber leider auch etwas unübersichtlich. Darin unterscheidet sich der britische Hersteller nicht von seinen großen Konkurrenten Canton, Elac oder Teufel. Fairerweise sei jedoch angemerkt, dass dafür die Suchfunktion auf der Homepage ziemlich praktisch ist. So kann man kann nicht nur nach einer der unzähligen Bauserien filtern, sondern auch nach einem bestimmten Lautsprechertyp. Das größte Angebot findet sich in diesem Zusammenhang bei den Standlautsprechern. Sie zeichnen sich durch ein enormes Volumen aus und sind in aller Regel mit drei Treibern ausgestattet, die jeweils für verschiedene Frequenzbereiche zuständig sind (3-Wege-Systeme). Entsprechende Modelle erhalten von den Testmagazinen regelmäßig Bestnoten in puncto Soundqualität, zudem kann man das Design ohne Weiteres als gelungen bezeichnen. Im Gegenzug liegen die Preise jedoch häufig im vierstelligen Bereich. Für HiFi-Fans mit begrenztem Budget bietet KEF deshalb auch zahlreiche Regal- beziehungsweise Kompaktlautsprecher an. Sie sind nicht nur günstiger, sondern eignen sich aufgrund ihrer kompakten Abmessungen auch besser für kleinere Räume. Für gewöhnlich sind die Modelle mit zwei Treibern bestückt, von denen einer den Hochton- und der andere den Tiefmitteltonbereich abdeckt. Negative Konsequenz: Der Klang ist nicht so fein wie bei einem 3-Wege-System. Zudem schwächt das geringere Gehäusevolumen die Bassperformance. Um dieses Problem zu kompensieren, stellt man den Kompaktlautsprechern am besten einen Subwoofer zur Seite, der einzig und allein die tiefen Frequenzen wiedergibt. Auch hier ist das KEF-Angebot überaus vielfältig, sowohl hinsichtlich der äußeren Form als auch des technischen Aufbaus (Aktiv, Passiv, Geschlossen, Bassreflex). Abgerundet wird das Sortiment schließlich von einzelnen Satelliten und Center-Lautsprechern sowie kompletten 5.1-Surround-Systemen, mit denen sich um den Fernseher ein richtiges Heimkino einrichten lässt.