Gut (2,0)
84 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Zylin­deran­zahl: 4
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von YZF-R6

  • YZF-R 6 (94,9 kW) YZF-R 6 (94,9 kW)
  • YZF-R6 (93 kW) YZF-R6 (93 kW)
  • YZF-R 6 YZF-R 6
  • YZF-R6 (91 kW) [12] YZF-R6 (91 kW) [12]
  • YZF-R6 (91kW) [11] YZF-R6 (91kW) [11]
  • YZF-R6 (91 kW) [10] YZF-R6 (91 kW) [10]
  • YZF-R6 (95 kW) [08] YZF-R6 (95 kW) [08]
  • YZF-R6 (95 kW) [12] getunt von BCC YZF-R6 (95 kW) [12] getunt von BCC
  • YZF-R6 (101 kW) [12] getunt von Kubiak & Mohr YZF-R6 (101 kW) [12] getunt von Kubiak & Mohr
  • YZF-R6 (86 kW) [03] YZF-R6 (86 kW) [03]
  • YZF-R6 (88 kW) [99] YZF-R6 (88 kW) [99]
  • YZF-R6 Moto2 (95 kW) [11] getunt von Müller Motorsport YZF-R6 Moto2 (95 kW) [11] getunt von Müller Motorsport
  • YZF-R6 (99 kW) [10] getunt von MotorRadtke YZF-R6 (99 kW) [10] getunt von MotorRadtke
  • YZF-R6 [06] YZF-R6 [06]
  • YZF-R6 (customised) [10] YZF-R6 (customised) [10]
  • YZF-R6 (86 kW) [05] YZF-R6 (86 kW) [05]
  • YZF-R 6 (99 kW) YZF-R 6 (99 kW)
  • YZF-R6 IDM (99 kW) [09] YZF-R6 IDM (99 kW) [09]
  • YZF-R6 WM (99 kW) [00] YZF-R6 WM (99 kW) [00]
  • YZF-R6 Baujahr 2003-2006 (86 kW) YZF-R6 Baujahr 2003-2006 (86 kW)
  • YZF-R 6 (94 kW) YZF-R 6 (94 kW)
  • YZF-R 6 S (88 kW) YZF-R 6 S (88 kW)
  • YZF-R 6 (84,7 kW) YZF-R 6 (84,7 kW)
  • YZF-R 6 (86 kW) YZF-R 6 (86 kW)
  • YZF-R 6 (88 kW) YZF-R 6 (88 kW)
  • YZF-R 6 (103 kW) getunt von Werks Racing YZF-R 6 (103 kW) getunt von Werks Racing
  • Mehr...

Yamaha YZF-R6 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R6 Moto2 (95 kW) [11] getunt von Müller Motorsport

    „... ihr ganz großes Plus ist ... ihr Kampfgewicht. 153,3 kg - TunerGP-Rekord! ... Ein durchdachtes Supersport-Motorrad - zweifellos. Der Marketing-Gag mit dem ‚Moto2‘ hätte eigentlich gar nicht sein müssen.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R 6

    „... Sogar bei gesetzeskonformen Geschwindigkeiten ist die frontlastige Sitzposition erträglich. Deswegen eignet sich die R6 auch im Alltag. Ein Sozius bleibt allerdings lieber zu Hause.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R6 (99 kW) [10] getunt von MotorRadtke

    „... Damian Cudlin, der die Motorradtke-R6 abgestimmt hat und mit technischem Support von Lars Sänger in der IDM ganz vorn mitmischt, hat einen super Job gemacht. ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R6 (91 kW) [10]

    „Plus: Ausgezeichnetes, vielfach verstellbares Fahrwerk; Drehfreudiger, kräftiger Motor; Enorm handlich durch geringes Gewicht ...
    Minus: Kein ABS erhältlich; Soziusplatz unzumutbar; Kaum alltagstauglich.“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R6 (91 kW) [10]

    „Zu keiner Zeit ließ sich die Yamaha YZF-R6 einfacher und bekömmlicher genießen. Der ehemalige Giftzwerk wurde umgänglicher. Glücklicherweise hat sie nichts von ihrem sympathischen Charme verloren. Dass es schon immer etwas teurer war, einen besonderen Geschmack zu haben, ist nicht weiter dramatisch. Denn so oder so ist die R6 jeden Euro wert. Es kommt halt nur auf den Standpunkt an.“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R6 (91 kW) [10]

    „Die Neue ist die Alte. Oder die Alte die Neue? Mit Racing-Topf wird es auch ganz oben herum wohl keine Unterschiede geben. Ach ja: Nie Neue ist eben leiser.“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R6 (91 kW) [10]

    „... Geblieben ist hingegen die Direktheit, das Unmittelbare, dieses einmalige Racing-Gefühl, das die radikale Yamaha seit jeher vermittelt. Sie ist und bleibt ein ganz heißes Eisen. ...“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R6 (86 kW) [05]

    „Stärken: Tollen Handling, klasse Fahrwerk, sehr viel Sport fürs Geld. Rahmen und Motor der R6 sind unempfindlich.
    Schwächen: Steuerkettenspanner überprüfen. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R6 WM (99 kW) [00]

    „An der 2000er-Ypse wirkt alles etwas grobschlächtiger, einen Tick weniger filigran. Dennoch ist die WM-Veteranin nicht wesentlich unhandlicher.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R6 IDM (99 kW) [09]

    „Die aktuelle YZF-R6 ist ein kompaktes, mustergültig aufgebautes Renngerät, das auf Grund des engen IDM-Reglements erstaunlich seriennah ist.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R6 (95 kW) [08]

    „... Mit jeder Menge Hightech und einer fast schon kriminellen Verdichtung von 13,1:1 zaubert man im Hause Yamaha sensationelle 129 PS aufs Parkett. Standhaft, wohlgemerkt. ...“

  • ohne Endnote

    126 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R6 (95 kW) [08]

    „... Ihr Fahrwerk ist auf extreme Handlichkeit ausgelegt, der Motor dreht bis 14500/min. ... Schwinge, Sitzposition und Federelemente wurden weiter verfeinert, das Rahmenheck besteht aus Magnesium.“

  • 328 von 405 Punkten

    Preis/Leistung: 33 von 45 Punkten

    Platz 3 von 5
    Getestet wurde: YZF-R 6 (94,9 kW)

    Die Yamaha ist ein klasse zu fahrender Supersportler, der in puncto Bremsen, Handling und Stabilität kaum Wünsche offen lässt. Dazu gesellt sich ein kraftvoller, spritziger Motor, dem es allerdings etwas an Elastizität fehlt. Auch bei der Ergonomie muss man Abstriche machen. Angesichts des gelungen ausgestatteten Gesamtpakets ist die verlangte Summe in Ordnung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R 6 (94,9 kW)

    „Man kann es nicht oft genug wiederholen. Die R6 ist ein Tier, die sich einem erst erschließt, wenn man sie hart rannimmt. Das kostet gehörigen Einsatz, macht dann aber richtig viel Spaß.“

  • 650 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,1, „Sieger Kosten“,„Sieger Fahrwerk“

    Platz 5 von 5
    Getestet wurde: YZF-R 6 (94,9 kW)

    „Und noch eine Sympathieträgerin. Die R6 macht an, und zwar richtig. Sieht gut aus, ist fein verarbeitet und brüllt ihre Lebensfreude heraus. Dass sie im Alltag hier und da patzt - sei's drum.“

  • 18 von 20 Punkten

    Platz 2 von 3
    Getestet wurde: YZF-R 6 (94,9 kW)

    „Auf der Renne ist die Yam eine Macht. Leider konnten ihre Bremsen und die harte Gasannahme nicht mit der Siegerin mithalten.“

  • 170 von 200 Punkten

    Platz 2 von 5
    Getestet wurde: YZF-R 6 (94,9 kW)

    „... Die Stopper bieten in puncto Handkraft und Verzögerung nur braven Durchschnitt. Und im Gegensatz zur top abgestimmten Gabel mangelt es dem Federbein an Zugstufendämpfung. Weshalb die R6 am Kurvenausgang pumpend an Boden verliert ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZF-R 6 (103 kW) getunt von Werks Racing

    „... Etliche technische Finessen lassen keinen Zweifel daran: Die R6 bringt MotoGP-Technik in die Supersport-WM. Und gibt einen Vorgeschmack darauf, wie die Grand-Prix-600er aussehen könnten, die ab 2011 die 250er-Zweitakter ersetzen werden.“

  • 12 von 20 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: YZF-R6 (95 kW) [08]

    „Für ein Straßenmotorrad macht die Serien-R6 auf der Rennstrecke eine sehr gute Figur. Lediglich im direkten Vergleich mit Racern verliert sie Punkte.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test
    Getestet wurde: YZF-R 6 (94,9 kW)

    „Racing steckt in ihren Genen; Racing ist, was sie kann. Kaum ein Motorrad ist so kompromisslos wie die R6, so direkt und zielgenau gebaut. Zum Brennen ist sie super, zum Bummeln nicht.“

Testalarm zu Yamaha YZF-R6

Datenblatt zu Yamaha YZF-R6

Zylinderanzahl 4
ABS fehlt
Leistung in PS 127
Leistung in kW 93,4

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha YZF-R6 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.