Gut (2,1)
136 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Varianten von Ninja ZX-10R

  • Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [Modell 2016] Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [Modell 2016]
  • Ninja ZX-10R (147 kW) [11] Ninja ZX-10R (147 kW) [11]
  • Ninja ZX-10R (138 kW) [08] Ninja ZX-10R (138 kW) [08]
  • Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [12] Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [12]
  • Ninja ZX-10R (138 kW) [09] Ninja ZX-10R (138 kW) [09]
  • Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [11] Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [11]
  • Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [Modell 2015] Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [Modell 2015]
  • Ninja ZX-10R (128 kW) [04] Ninja ZX-10R (128 kW) [04]
  • Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [13] Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [13]
  • Ninja ZX-10R ABS (153 kW) [13] getunt von TTSL Ninja ZX-10R ABS (153 kW) [13] getunt von TTSL
  • Ninja ZX-10R (129 kW) [06] Ninja ZX-10R (129 kW) [06]
  • Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [14] Ninja ZX-10R ABS (147 kW) [14]
  • Ninja ZX-10R ABS (154 kW) [13] getunt von Kielbassa Ninja ZX-10R ABS (154 kW) [13] getunt von Kielbassa
  • Ninja ZX-10R (129 kW) Ninja ZX-10R (129 kW)
  • Ninja ZX-10R (153 kW) [11] getunt von Bikerbox-Racing Ninja ZX-10R (153 kW) [11] getunt von Bikerbox-Racing
  • Ninja ZX-10R ABS TC (147 kW)  [11] getunt von PS-LSL-X-lite Racing Ninja ZX-10R ABS TC (147 kW) [11] getunt von PS-LSL-X-lite Racing
  • Ninja ZX-10R [12] Ninja ZX-10R [12]
  • Ninja ZX-10R (147kW) [12] Ninja ZX-10R (147kW) [12]
  • Ninja ZX-10R (138 kW) [10] Ninja ZX-10R (138 kW) [10]
  • Ninja ZX-10R (modified) [11] Ninja ZX-10R (modified) [11]
  • Ninja ZX-10R (118 kW) [09] Ninja ZX-10R (118 kW) [09]
  • Ninja ZX-10R [11] Ninja ZX-10R [11]
  • Ninja ZX-10R Baujahr 2004/2005 (128,4 kW) Ninja ZX-10R Baujahr 2004/2005 (128,4 kW)
  • Ninja ZX-10R (customised) [10] Ninja ZX-10R (customised) [10]
  • Ninja ZX-10R (131 kW) Ninja ZX-10R (131 kW)
  • Ninja ZX-10R (121,1 kW) Ninja ZX-10R (121,1 kW)
  • Ninja ZX-10R (74 kW) Ninja ZX-10R (74 kW)
  • ZX-10R (154 kW) [09] getunt von Bikerbox-Racing ZX-10R (154 kW) [09] getunt von Bikerbox-Racing
  • Mehr...

Kawasaki Ninja ZX-10R im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Plus: Lecker angerichtet; fluffige Gasannahme; prima handlich; knackige Bremse.
    Minus: Fader Durchzug; Auspuffdesign wenig appetitanregend.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R Baujahr 2004/2005 (128,4 kW)

    „Sie ist in den meisten Fällen grün, aber definitiv nichts für Grünschnäbel. Die ZX-10R will von erfahrener Hand ausgeführt werden. Das Gesamtpaket aus Motor, Getriebe und Fahrwerk ist eindeutig auf die Rennstrecke ausgerichtet. ...“

    • Erschienen: März 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Eine Bestie, die brav an der Leine geht. Die neue Zehner dreht wie der Teufel, ist enorm handlich und fahrstabil, bremst brutal und bietet dem Fahrer eine nahezu perfekte Sitzposition. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Mopped in Ausgabe 5/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 663 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,3

    Platz 3 von 4
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Nach dem Sieg auf der Rennstrecke nur punktgleich mit der Vorjahressiegerin. Die Kawa hat einen gewaltigen Schritt gemacht.“

    • Erschienen: Februar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Plus: Bärenstarker Motor ... Hohe Fahrstabilität; Relativ entspannte Sitzposition; Für Rennstreckenbetrieb einfach umzurüsten.
    Minus: Schwerer als das Vorgängermodell; Soziusplatz hat nur Alibifunktion; Mäßiger Wind- und Wetterschutz.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 3/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 169 von 200 Punkten

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „... Ein gut kontrollierbarer, weich ans Gas gehender Motor, die beste Bremse im Feld, satte Kurvenstabilität - vermisst wird nur der Halt beim Beschleunigen auf dem nicht ideal geformten Sitzpolster. ...“

  • 17 von 20 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Die ZX-10R ist ein fabelhaftes Paket. An die Perfektion der Honda reicht es zwar nicht heran, aber das kann und wird Fans der Grünen ziemlich egal sein.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Stabilere und um zehn Milimeter längere Schwinge, jetzt mit Oberzug. ... Die neuen Radialzangen tragen nur noch einteilige Beläge und beißen in 310er-Bremsscheiben. ...“

    • Erschienen: Februar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „... Obwohl es bislang praktisch nichts zu meckern gab an den brachialen Bremsen, spendierten die Techniker der Ninja dünnere und mit größerem Durchmesser versehene Wave-Bremsscheiben (310 mm statt 300 mm), die von radial angeschlagenen Vierkolben-Festsätteln mit zwei statt vier Einzelbelägen in die Mangel genommen werden. Die stauchen die Grüne in der Bremszone mächtig zusammen, die Feinfühligkeit der edlen Brembo-Monobloc-Zangen erreichen sie aber nicht. Kawasaki verbindet mit dieser letzten, preislich ... sehr moderat angehobenen Evolutionsstufe die ursprüngliche aggressive Idee der ersten Zehner mit der Raffinesse und Kontrollierbarkeit aktueller Anforderungen: Die neue ZX-10R sollte schneller, rennstreckenorientierter und noch aufregender zu fahren sein. Nach dem ersten Ausritt dürfen sich die grünen Männchen auf die Schulter klopfen und hinter allen drei Anforderungen ein Häkchen machen.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (129 kW) [06]

    „Der wandernde Druckpunkt gibt dem Bremsencocktail aus Radialzangen mit je vier Belägen und 300er-Scheiben einen schalen Geschmack. Nicht nur die hochgelegte Auspuffanlage, auch die Schwinge mit Unterzug brachte das Vorgängermodell neu mit.“

    • Erschienen: Januar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Akashi findet zu alter Stärke zurück. 200 PS sind in den Ring geworfen. Ab sofort werden elektronische Fahrhilfen ein Wörtchen mitreden.“

    • Erschienen: Januar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Die Grünen haben ganze Arbeit geleistet - die Konkurrenz wird sich schwarz ärgern. Die neue Zehner ist schärfer gestylt, kompromissloser, stärker und besser denn je. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Mopped in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Januar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „In Sachen Fahrbarkeit hat Kawasaki mit der ZX10-R endlich zur Konkurrenz aufgeschlossen. Trotz der überragenden Leistung von 188 PS geht der Motor in der aktuellen Abstimmung fast als zahm durch ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 7/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Januar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „... So oder so - diese Ausgewogenheit haben ... angesichts der radikalen Vorgänger nicht erwartet. Der Angstschweiß wird sich also künftig in Grenzen halten.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorradfahrer in Ausgabe 9/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Eine ausgereifte Traktionskontrolle bietet die neue Zehner zwar nicht, trotzdem ist sie ein echter Hammer: ultrastark mit kompaktem, steifem und handlichem Chassis sowie tollen Bremsen. ...“

    • Erschienen: Dezember 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (138 kW) [08]

    „Gasanlage, Bremspunkt, Einlenkpunkt, die leicht werdende Front ... alles das verdichtet sich zu einem atemberaubenden Teppich der Gefühle, in dem tatsächlich alles möglich erscheint. Bloß keine Langeweile.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 4/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (129 kW) [06]

    „... und präsentiert mit der ZX-10R einen herben Racer mit einigen Detailschwächen, die der engagierte und versierte Heizer aber durchaus in den Griff bekommen kann. ...“

  • 34 von 45 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 7 von 8
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (129 kW) [06]

    „Eine charakterstarke Maschine für den markigen Auftritt, aber nicht ganz auf Augenhöhe mit Ducati und der japanischen Konkurrenz. An der Bremse sollte Kawasaki nachbessern.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (129 kW) [06]

    „Plus: Zorniger Motor; sanfte Gasannahme; scharfes Outfit; gute Anti-Hopping-Kupplung.
    Minus: Stumpfe Bremse; unharmonische Serienbereifung.“

  • 623 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,9

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: Ninja ZX-10R (129 kW) [06]

    „... Der Kawasaki-Vierzylinder verwöhnt mit den weichesten Lastwechseln und lässt sich im Kurvenscheitel ohne zu rucken tadellos ans Gas nehmen. ...“

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Kawasaki Ninja ZX-10R

Typ Supersportler

Weiterführende Informationen zum Thema Kawasaki Ninja ZX10R können Sie direkt beim Hersteller unter kawasaki.de finden.