Gut

2,0

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 11.09.2019

Wür­di­ger Note­book-​Ersatz dank Zube­hör und ange­pass­tem Betriebs­sys­tem

Vielseitiges Arbeitstier. Verbessertes Modell mit starker Hardware und größerem Display. Ideal für Arbeit oder Zeichnen dank zusätzlichem Zubehör. Gute Akkulaufzeit, aber langsames Aufladen und begrenzter Speicher.

Stärken

Schwächen

Varianten von iPad (2019)

  • iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

  • iPad (2019) (32 GB, Wi-Fi)

    iPad (2019) (32 GB, Wi-Fi)

  • iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi)

    iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi)

  • iPad (2019) (32 GB, Wi-Fi + Cellular)

    iPad (2019) (32 GB, Wi-Fi + Cellular)

  • Mehr...

Apple iPad (2019) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    Funktionen (30%): „gut“;
    Display (20%): „gut“;
    Akku (20%): „gut";
    Handhabung (20%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“.

  • „gut“ (414 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 3
    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Dieses iPad markiert den günstigsten Einstieg in das iOS-Ökosystem mit seinen vielen Tablet-optimierten Apps. Der Software-Support ist bemerkenswert ... Das Display liefert eine Top-Darstellung, die breiten Ränder sehen aber altertümlich aus. Der Prozessor A10 stammt von 2016, bietet aber eine solide und ruckelfreie Performance. Eine optionale Stiftbedienung und ein umfangreiches Zubehör-Angebot runden das gute Bild ab.“

    • Erschienen: 31.12.2019 | Ausgabe: 1/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    „Plus: Gute Rechenleistung; Besseres Multitasking mit iPadOS; Größerer Bildschirm; Mit Smart Connector; Brillantes Display; Unterstützt den Apple Pencil.
    Minus: Weder bessere Kamera noch neuer Chip; Kein USB-C.“

    • Erschienen: 07.11.2019 | Ausgabe: 12/2019
    • Details zum Test

    Note:1,2

    „... Wer ein Einstiegs-Tablet sucht, der kann mit diesem Gerät fast nichts falsch machen. Selbst der Preis, für Apple leider fast untypisch, ist im Vergleich zur Leistung und der Verarbeitung gerechtfertigt. ... Wer ein iPad der fünften Generation oder älter besitzt, für den lohnt sich der Umstieg. Wer hingegen den Vorgänger nutzt, dem bietet die siebte Generation zu wenig Neuerungen, um eine Neuanschaffung zu rechfertigen.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    Bedienung: „gut“;
    Performance: „zufriedenstellend“;
    Ausstattung: „schlecht“;
    Display: „zufriedenstellend“;
    Laufzeit: „gut“;
    Fotoqualität: „zufriedenstellend“;
    Videoqualität: „schlecht“.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Bei Fotos mit vielen Stempeln und Verlaufsfiltern etwa bricht das Tempo ... spürbar ein. Das Display des iPad 7 muss auf einige Komfortfeatures wie den automatischen Weißabgleich TrueTone verzichten und baut Bilder nur mit 60 statt bis zu 120 Hertz auf. ... Wer kein Vermögen in ein Tablet investieren möchte, erhält mit dem günstigen iPad 7 ein gutes Rechenbrett für die Bildbearbeitung.“

  • „befriedigend“ (2,50)

    Platz 7 von 17
    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    Pro: lange Akkulaufzeiten; ordentliche Displayqualität (v.a. Helligkeit); solide Kameraqualität.
    Contra: hoher Kaufpreis; kein erweiterbarer Speicher; lange Ladezeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (414 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Beste Ausdauer“

    Platz 5 von 8
    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Plus: Top-LCD für diese Preisklasse; reaktionsschnelles Betriebssystem; Betriebssystemupdates über mehrere Jahre; Stiftbedienung möglich; Akkulaufzeit top.
    Minus: breite Ränder ums Display; proprietärer Lightning-Port; Frontkamera überzeugt nicht; nur zwei Speicherausbaustufen (32 GB und 128 GB) erhältlich.“

    Info:  Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 6/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Erschienen: 05.12.2019 | Ausgabe: 6/2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „... Der Prozessor hängt zwar Jahre zurück ... reicht aber für die meisten Alltagsaufgaben und Spiele aus. Beim Videodreh gerät er an seine Grenzen ... Wer aber möglichst billig an ein aktuelles iPad kommen will, ist mit dem neuen Modell gut beraten.“

    • Erschienen: 21.11.2019 | Ausgabe: 12/2019
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    6 Produkte im Test
    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Neues Format. Vom Vorgänger, dem iPad 9,7, hebt sich das neue Einsteigermodell unter den großen iPads durch sein etwas größeres Display ab. Auch ist es nun kompatibel mit Apples optionalem iPad-Keyboard. Es sind günstigere Varianten ohne LTE und mit weniger Speicher verfügbar.“

    Info:  Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe 8/2021 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Erschienen: 11.10.2019 | Ausgabe: 22/2019
    • Details zum Test

    „gut“ (2,30)

    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Mehr iPad benötigen die wenigsten. Fürs Surfen im Internet, Filmegucken und Zocken reicht Apples Einsteiger-Tablet völlig aus. Käufer sollten aber die Finger von der 32-Gigabyte-Variante lassen und zur 128er- Version für 100 Euro Aufpreis greifen: Dann können sie auf ihrem schnellen iPad mit brillantem Display auch genug Daten speichern.“

    • Erschienen: 10.10.2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: sehr gute Akkulaufzeit; das Betriebssystem unterstützt das Arbeiten erheblich; tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: teures Zubehör (Smart Keyboard); kein True-Tone-Display; durchschnittliche Performance. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 09.10.2019
    • Details zum Test

    86 von 100 Punkten

    Pro: angemessener Preis; etwas größerer Bildschirm im Vergleich zum Vorgänger; weiterhin mit guter Akkulaufzeit.
    Contra: etwas älterer Prozessor verbaut; limitierter Smart Connector; das Basismodell hat nur 32 GB Festspeicher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 08.10.2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: dünnes Gehäuse; leichtgewichtig; iPadOS ist eine enorme Verbesserung; genügend Leistung für alle Anwendungsfälle.
    Contra: hat den gleichen Prozessor wie das iPhone 7; viel zu hoher Preis für das Smart Keyboard. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 07.10.2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Great Value“

    Pro: toller Preis für ein neues iPad; etwas größerer Bildschirm; funktioniert auch mit dem Smart Keyboard Cover.
    Contra: nur wenig besser als das iPad 9.7; mit älteren Modellen könnte man günstiger wegkommen; für Skizzen sollte man besser zum iPad Air greifen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Apple iPad (2019)

zu Apple iPad (2019)

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (5.322) zu Apple iPad (2019)

4,2 Sterne

5.322 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4739 (89%)
4 Sterne
425 (8%)
3 Sterne
106 (2%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
53 (1%)

4,8 Sterne

5.318 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

4 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Wür­di­ger Note­book-​Ersatz dank Zube­hör und ange­pass­tem Betriebs­sys­tem

Stärken

Schwächen

Das normale iPad ist die beliebteste Tablet-Variante von Apple. Auch im Jahr 2019 setzt der Hersteller auf die bewährten Stärken des 2018er-Vorgängermodells, macht das Gerät aber mit einigen Kniffen deutlich vielseitiger nutzbar. Das in drei Farben erhältliche Gerät kostet in der Basis-Variante weiterhin weniger als 400 Euro und bietet für den Preis eine starke interne Hardware. Der Chipsatz bleibt identisch zum Vorgängermodell und liefert mehr als genug Leistung für den Alltag, Games und anspruchsvolle Apps. Das Betriebssystem bietet inzwischen clevere Anpassungen für das große Display, welche Ihnen besonders beim Arbeiten mit Browser, Textverarbeitung und Co. zugutekommen dürften. Das Display selber wächst von 9,6 auf 10,2 Zoll an und punktet mit einer guten Farbwiedergabe bei ausreichend scharfer Auflösung. Das Gerät bietet zudem Support für Apples Anstecktastatur Smart Keyboard und den Bedienstift. Mit diesen Zubehören wird das iPad zum ernstzunehmenden Arbeits- oder Zeichengerät. Enttäuschend ist allerdings, dass das iPad zwar eine gute Akkulaufzeit bietet, sich aber weiterhin nur langsam aufladen lässt. Beim Speicher knausert Apple ebenfalls: Die 32 GB vom Basismodell sind nicht mehr ganz zeitgemäß und das Speicherupgrade auf 128 GB ist teuer. Neben der Speicheroption gibt es das iPad auch mit LTE-Modul für mobiles Internet.

von Gregor L.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Tablets

Datenblatt zu Apple iPad (2019)

Pixeldichte des Displays

265 ppi

Die hohe Pixel­dichte sorgt für einen schar­fen Bild­ein­druck.

Gewicht

483 g

Das Gerät ist ver­gleichs­weise leicht. Das Durch­schnitts­ge­wicht bei aktu­el­len Tablets liegt bei 565 Gramm.

Aktualität

Vor 4 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Tablets 3 Jahre am Markt.

Display
Displaygröße 10,2"
Displayauflösung (px) 2160 x 1440 (3:2)
Pixeldichte des Displays 265 ppi
Speicher
Erweiterbarer Speicher fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem iOS
Prozessorleistung 2,34 GHz
Prozessortyp Apple A10 Fusion
Kameras
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Auflösung Frontkamera 1,2 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 483 g
Breite 17,4 cm
Tiefe 0,75 cm
Höhe 25,1 cm
Verbindungen
5G k.A.
LTE k.A.
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11​ac)
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden
Weitere Daten
Erhältlich mit LTE vorhanden

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf