• Gut 1,9
  • 10 Tests
923 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,2"
Arbeitsspeicher: 3 GB
Betriebssystem: iOS
Gewicht: 483 g
Mehr Daten zum Produkt

Apple iPad (2019) im Test der Fachmagazine

  • Fazit ausstehend

    Platz 5 von 8 | Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Plus: Top-LCD für diese Preisklasse; reaktionsschnelles Betriebssystem; Betriebssystemupdates über mehrere Jahre; Stiftbedienung möglich; Akkulaufzeit top.
    Minus: breite Ränder ums Display; proprietärer Lightning-Port; Frontkamera überzeugt nicht; nur zwei Speicherausbaustufen (32 GB und 128 GB) erhältlich.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    „Plus: Gute Rechenleistung; Besseres Multitasking mit iPadOS; Größerer Bildschirm; Mit Smart Connector; Brillantes Display; Unterstützt den Apple Pencil.
    Minus: Weder bessere Kamera noch neuer Chip; Kein USB-C.“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Neues Format. Vom Vorgänger, dem iPad 9,7, hebt sich das neue Einsteigermodell unter den großen iPads durch sein etwas größeres Display ab. Auch ist es nun kompatibel mit Apples optionalem iPad-Keyboard. Es sind günstigere Varianten ohne LTE und mit weniger Speicher verfügbar.“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    Note:1,2

    „... Wer ein Einstiegs-Tablet sucht, der kann mit diesem Gerät fast nichts falsch machen. Selbst der Preis, für Apple leider fast untypisch, ist im Vergleich zur Leistung und der Verarbeitung gerechtfertigt. ... Wer ein iPad der fünften Generation oder älter besitzt, für den lohnt sich der Umstieg. Wer hingegen den Vorgänger nutzt, dem bietet die siebte Generation zu wenig Neuerungen, um eine Neuanschaffung zu rechfertigen.“

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (2,30)

    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „Mehr iPad benötigen die wenigsten. Fürs Surfen im Internet, Filmegucken und Zocken reicht Apples Einsteiger-Tablet völlig aus. Käufer sollten aber die Finger von der 32-Gigabyte-Variante lassen und zur 128er- Version für 100 Euro Aufpreis greifen: Dann können sie auf ihrem schnellen iPad mit brillantem Display auch genug Daten speichern.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: iPad (2019) (128 GB, Wi-Fi + Cellular)

    „... Der Prozessor hängt zwar Jahre zurück ... reicht aber für die meisten Alltagsaufgaben und Spiele aus. Beim Videodreh gerät er an seine Grenzen ... Wer aber möglichst billig an ein aktuelles iPad kommen will, ist mit dem neuen Modell gut beraten.“

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: sehr gute Akkulaufzeit; das Betriebssystem unterstützt das Arbeiten erheblich; tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: teures Zubehör (Smart Keyboard); kein True-Tone-Display; durchschnittliche Performance. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    86 von 100 Punkten

    Pro: angemessener Preis; etwas größerer Bildschirm im Vergleich zum Vorgänger; weiterhin mit guter Akkulaufzeit.
    Contra: etwas älterer Prozessor verbaut; limitierter Smart Connector; das Basismodell hat nur 32 GB Festspeicher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: dünnes Gehäuse; leichtgewichtig; iPadOS ist eine enorme Verbesserung; genügend Leistung für alle Anwendungsfälle.
    Contra: hat den gleichen Prozessor wie das iPhone 7; viel zu hoher Preis für das Smart Keyboard. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Great Value“

    Pro: toller Preis für ein neues iPad; etwas größerer Bildschirm; funktioniert auch mit dem Smart Keyboard Cover.
    Contra: nur wenig besser als das iPad 9.7; mit älteren Modellen könnte man günstiger wegkommen; für Skizzen sollte man besser zum iPad Air greifen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Apple iPad (7. Generation)

  • Apple 10.2 iPad Wi-Fi 32GB (2019) Tablet (10,2", 32 GB, iPadOS), space grey

    Bildschirm Auflösungsstandard , Retina, |Bildschirmauflösung in Pixel , 2160 x 1620 px, |Bildschirmdiagonale in ,...

  • Apple iPad 2019 32 GB WiFi, Gold

    25, 91 cm (10, 2 Zoll) / IPS - Retina Display mit Multi - Touch / A10 Fusion Chip mit 64 - Bit Architektur / ,...

  • Apple iPad 2019 (10,2 Zoll), Wi-Fi, 32GB, Farbe: Silber

    Apple iPad 2019 (10, 2 Zoll) , Wi - Fi, 32GB, Farbe: Silber

  • Apple 10.2 iPad Wi-Fi Cellular 32GB (2019) Tablet (10,2", 32 GB, iOS, 4G (LTE),

    Apple:

  • iPad Wi-Fi »Version 2019« 32 GB grau, Apple, 17.41x25.06x0.75 cm

    iPad Wi - Fi »Version 2019« 32 GB, Display: 25, 9 cm (10, 2'') , Display - Auflösung, max. (BxH) : ,...

  • Apple iPad 10,2" 7th Generation Wi-Fi 32 GB Space Grau MW742FD/A

    • 25, 9 cm (10, 2 Zoll) Retina Display mit 2160 x 1620 Pixeln • 2, 3 GHz Apple - A10 Quad - Core - Prozessor, ,...

  • Apple iPad 10,2 32GB [Wi-Fi + Cellular, Modell 2019] space grau

    Breite: 250, 6 mm Höhe: 174, 1 mm Tiefe: 7, 5 mm Gewicht: 493 g Bildschirmdiagonale: 25, 9 cm (10. 2) Betriebssystem: ,...

  • Apple iPad 10,2" 7th Generation Wi-Fi 32 GB Silber MW752FD/A

    Apple iPad 10, 2" 7th Generation Wi - Fi 32 GB Silber MW752FD / A

  • Apple iPad 10,2" 7th Generation Wi-Fi 32 GB Space Grau MW742FD/A

    Apple iPad 10, 2" 7th Generation Wi - Fi 32 GB Space Grau MW742FD / A

  • Apple iPad 10,2" 7th Generation Wi-Fi 32 GB Space Grau MW742FD/A

    Apple iPad 10, 2" 7th Generation Wi - Fi 32 GB Space Grau MW742FD / A

  • Apple iPad 10,2" 7th Generation Wi-Fi 32 GB Space Grau MW742FD/A

    Apple iPad 10, 2" 7th Generation Wi - Fi 32 GB Space Grau MW742FD / A

  • Apple iPad (2019) 10.2 Zoll 32GB WiFi + Cellular silber - Sehr Guter Zustand

    Apple iPad (2019) 10. 2 Zoll 32GB WiFi + Cellular silber - Sehr Guter Zustand

Kundenmeinungen (923) zu Apple iPad (2019)

4,8 Sterne

923 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
812 (88%)
4 Sterne
65 (7%)
3 Sterne
18 (2%)
2 Sterne
9 (1%)
1 Stern
18 (2%)

4,8 Sterne

923 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Apple iPad (7. Gen)

Würdiger Notebook-Ersatz dank Zubehör und angepasstem Betriebssystem

Stärken

  1. Display mit hoher Helligkeit und natürlichen Farben
  2. gute Akkulaufzeit
  3. vielseitige und komfortable Bedienoberfläche
  4. Unterstützung für Smart Keyboard und Bedienstift

Schwächen

  1. kein Schnellladen
  2. Basismodell mit nur 32 GB Speicher
  3. schwache Frontkamera

Das normale iPad ist die beliebteste Tablet-Variante von Apple. Auch im Jahr 2019 setzt der Hersteller auf die bewährten Stärken des 2018er-Vorgängermodells, macht das Gerät aber mit einigen Kniffen deutlich vielseitiger nutzbar. Das in drei Farben erhältliche Gerät kostet in der Basis-Variante weiterhin weniger als 400 Euro und bietet für den Preis eine starke interne Hardware. Der Chipsatz bleibt identisch zum Vorgängermodell und liefert mehr als genug Leistung für den Alltag, Games und anspruchsvolle Apps. Das Betriebssystem bietet inzwischen clevere Anpassungen für das große Display, welche Ihnen besonders beim Arbeiten mit Browser, Textverarbeitung und Co. zugutekommen dürften. Das Display selber wächst von 9,6 auf 10,2 Zoll an und punktet mit einer guten Farbwiedergabe bei ausreichend scharfer Auflösung. Das Gerät bietet zudem Support für Apples Anstecktastatur Smart Keyboard und den Bedienstift. Mit diesen Zubehören wird das iPad zum ernstzunehmenden Arbeits- oder Zeichengerät. Enttäuschend ist allerdings, dass das iPad zwar eine gute Akkulaufzeit bietet, sich aber weiterhin nur langsam aufladen lässt. Beim Speicher knausert Apple ebenfalls: Die 32 GB vom Basismodell sind nicht mehr ganz zeitgemäß und das Speicherupgrade auf 128 GB ist teuer. Neben der Speicheroption gibt es das iPad auch mit LTE-Modul für mobiles Internet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple iPad (2019)

Display
Displaygröße 10,2"
Displayauflösung (px) 2160 x 1440 (3:2)
Pixeldichte des Displays 265 ppi
Speicher
Erweiterbarer Speicher fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem iOS
Prozessorleistung 2,34 GHz
Prozessortyp Apple A10 Fusion
Kameras
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Auflösung Frontkamera 1,2 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 483 g
Breite 17,4 cm
Tiefe 0,75 cm
Höhe 25,1 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11a
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Apple iPad (7. Gen) können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Flexibel und stark

Stiftung Warentest 1/2018 - Diese Tablet-Klasse hat ihren Preis: Mit 1 030 bis 1 650 Euro samt Stift und Tastatur sind sie deutlich teurer als alle Windows-Notebooks im Test. Die Investition zahlt sich aus: Alle sind gut - Apples iPad Pro liegt insgesamt knapp vorn, die Windows-Tablets folgen in dichtem Abstand. Beim Internetsurfen, Bearbeiten von Videos und Fotos, 3D-Spielen sowie bei Büroanwendungen sind das iPad Pro und viele Windows-Tablets auf Augenhöhe. Die Kameras der Tablets sind oft besser als die der Notebooks. …weiterlesen

Für alle Ansprüche

Konsument 12/2016 - So kann es passieren, dass von 8 Gigabyte nur die Hälfte auch tatsächlich für neue Inhalte bleibt. Zwar lassen sich manche Tablets durch eine Speicherkarte erweitern, darauf kann man aber keine Apps speichern, sondern lediglich Dateien wie Fotos und Videos bunkern. Während sich Apple und Microsoft an der Spitze duellieren und auch die Preise in schwindelerregende Höhen hinauftreiben, sind brauchbare Tablets aber genauso für deutlich weniger Geld erhältlich. …weiterlesen

Power pur

SFT-Magazin 5/2016 - Eine weitere Besonderheit soll nicht unerwähnt bleiben: Das iPad Pro 9.7 verfügt nämlich als erstes Tablet der Cupertiner über eine eingebaute Apple SIM (nur 4G-Variante). Die erlaubt es ohne das Einlegen einer zusätzlichen SIM und unabhängig von Ihrem aktuellen Standort, eine Liste mit verfügbaren Mobilfunk-Providern anzeigen zu lassen, aus der Sie direkt verschiedene Datenop tionen buchen können. …weiterlesen

HP Pro Slate 8 (K7X64AA)

Stiftung Warentest Online 11/2015 - Die Handhabung des Geräts ist gut. Die Synchronisation mit dem PC funktioniert nur über Cloud-Dienste. Das Tablet hat ein Mobilfunkmodem, das sich mit einer Nano-Sim-Karte nutzen lässt. Es kann damit auch auf die besonders schnellen LTE-Netze zugreifen. Im WLan kann es auch die oft störungsärmeren 5-Gigahertz-Kanäle nutzen. Es verfügt außerdem über einen eingebauten GPS-Empfänger. Weiterhin unterstützt es die Nahfunktechnik NFC, die das Koppeln mit anderen Geräten erleichtert. …weiterlesen

Multitalent

Smartphone 2/2015 - Ausgeliefert wird das Yoga Tablet 2 mit der Android-Version 4.4.2. ("KitKat"), die schon fast ein Jahr alt ist. Doch bleibt Lenovo bei seinem bisherigen Update-Rhythmus, dann sollten wir auch bald in den Genuss von Android 5.0 kommen. In dem silbernen Gehäuse, das größtenteils aus Plastik besteht, hat Lenovo einen 1,86 GHz starken Vierkernprozessor sowie 2 GB Arbeitsspeicher verbaut. Etwas mager bestückt ist das Gerät in Sachen Speicherplatz - nur 16 Gigabyte sind verbaut. …weiterlesen

Jedem sein Tablet

SFT-Magazin 1/2015 - Quad-Core-CPU von Intel, Android 4.4.2 und Full-HD-Display im kompakten Alu-Gehäuse für nur 200 Euro? Wer beim Stöbern nach einem günstigen Einsteiger-Tablet über das Iconia Tab 8 und dessen Spezifikationen stolpert, wird sicher hellhörig. Auf den ersten Blick macht das neue Günstig-Tablet von Acer einen sehr schicken Eindruck: Die Aluminium-Rückseite verleiht der Flunder eine edle Optik, lediglich die harten Kantenschlüsse des Metallrückens sind noch verbesserungswürdig. …weiterlesen

Viel Tablet zum kleinen Preis

Tablet und Smartphone 4/2014 - das TelePAD zeigt sich damit äußerst kommunikativ. Damit Sie auch etwas zum Teilen haben, sind immerhin 8 GB Speicher eingebaut, dieser kann mittels des besagten Kartenschachts um 32 GB aufgerüstet werden. Oberklasse Asus MeMO Pad FHD10 Die Spezialisten von Asus haben es gewagt: ein Tablet mit Intel-Prozessor mit Android-Betriebssystem auszustatten, und es läuft, gut sogar. Installiert ist die eher selten anzutreffende 4.3er-Version, allerdings keinesfalls in Reinform. …weiterlesen

So bleibt das Tablet sauber

GalaxyWelt 2/2013 (März-Mai) - Hier hilft vor allem eins: Führen Sie sich einfach immer wieder vor Augen, wie teuer das Gerät eigentlich ist. Zum sorgsamen Umgang gehört beispielsweise, dass Sie das Tablet ohne entsprechende Schutzhülle nicht in dieselbe Tasche wie Ihren Schlüsselbund stecken, um Kratzer und Dellen am Display und Gehäuse zu vermeiden. Und legen Sie das Tablet niemals mit der Bildschirmseite auf einen Tisch, ohne ihn vorher abzuwischen. Unscheinbare Krümel und Flüssigkeiten könnten das Display verunstalten. …weiterlesen

Die beste Serien- und Film-Flatrate Deutschlands

Audio Video Foto Bild 3/2013 - Und weit üppiger als bei der Konkurrenz. Im Angebot sind Tausende Spielfilme und Serien! Die lassen sich direkt aus dem Internet "streamen" - oder auf Tablet & Co. speichern (siehe Seite 34). Ideal für Familien Ihre Tochter will "Twilight" gucken, Ihnen wäre ein knackiger Actionfilm lieber? Kein Problem! Watchever kann bis zu drei Filme oder Serienepisoden gleichzeitig streamen: So kommt der romantische Vampirfilm aufs Tablet und der Krimi aufs TV. …weiterlesen

WLAN für jede Kamera

Audio Video Foto Bild 4/2013 - Verbinden Sie die Speicherkarte mit dem Computer, starten Sie das "Eye-Fi-Center" (Download unter www.computerbild.de; in die Suchmaske den Webcode 30728 eingeben) und wählen Sie "Neues Konto erstellen". E-Mail-Adresse und Kenn- wort genügen. Netzwerke anlegen: Das Einstellungsmenü öffnen Sie über "Datei - Einstellungen". Unter dem Reiter "Netzwerk" können Sie Ihnen bekannte WLAN-Netze angeben, sodass sich die Kamera automatisch zum Beispiel ins eigene Heimnetzwerk einwählt. …weiterlesen

Wolkige Aussichten

audiovision 5-6/2013 - Melden Sie sich bei Dropbox mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem gültigen Kennwort an. Die Texteingabe erfolgt über die virtuelle Bildschirmtastatur. Schon haben Sie Zugriff auf die komplette Ordnerstruktur und alle Dateien, die Sie beispielsweise von Ihrem Computer aus hochgeladen haben. Die Navigation erfolgt per Maus- zeiger und Fernbedienung. Alle Fotos eines Ordners werden übersichtlich mit kleinen Vorschaubildern dargestellt. So finden Sie schnell jede beliebige Aufnahme, die Sie suchen. …weiterlesen

Stufentreffen

Tablet und Smartphone Nr. 3 (September-November 2013) - Das Tablet überzeugt auf Anhieb, ist es doch mit hochwertigem Alu-Body versehen, der allerdings an einer Querseite über eine Kunststoff-Applikation verfügt. Darunter sitzen sicher die Antennen, die das Tablet für die WLAN- und die Bluetooth-Übertragung benötigt. Ferguson schafft damit optimale Empfangsbedingungen, da ein durchgängiger Alu-Korpus die Sende-/ Empfangsanlagen abschirmen und somit beeinträchtigen würde, es sei denn, man steuert mit erhöhter Sendeleistung gegen. …weiterlesen