Bei Sous-Vide-Garern haben Sie die Wahl zwischen klemmbaren Sticks für den Topf und Tanks mit Halterungen. Doch es gilt: kein Garen ohne Vakuumieren. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Vakuumgarer am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

18 Tests 12.900 Meinungen

Die besten Vakuumgarer

1-20 von 59 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Vakuumgarer

Zarte und saf­tige Steaks aus dem Was­ser­bad

Stärken
  1. Lebensmittel werden schonend gegart
  2. Ergebnis: saftige, auf den Punkt gegarte Speisen
  3. Geräte in der Regel einfach zu bedienen
Schwächen
  1. Kauf eines Vakuumierers unerlässlich
  2. Herausforderung für Geräte: Temperaturabweichungen dürfen nur sehr gering sein ...
  3. ... und Gartemperatur muss über langen Zeitraum konstant gehalten werden

Die französische Wortkombination „Sous Vide“ heisst wörtlich übersetzt nichts anderes als „unter Vakuum“ und damit wird schnell klar, worum es beim Sous-Vide-Garen geht: Schonendes Garen von vakuumierten Lebensmitteln. Entstanden ist diese Garmethode erst in den 1970er-Jahren in Frankreich durch die Experimentierfreude einiger französischer Spitzengastronomen. Wegen der immens hohen Kosten für die erforderlichen Spezialgeräte war sie für Jahrzehnte der professionellen Spitzen-Gastronomie vorbehalten. Erst vor ein paar Jahren zog der Trend auch in die heimischen Küchen ein und Hersteller warfen immer mehr Sous Vide Garer auf den Markt, die auch für Hobbyköche ohne riesiges Budget erschwinglich waren.

Vakuumierer und Sous Vide Garer gehören gleichermaßen zur Welt des Sous Vide Garens. Sous Vide Garen: Das bedeutet langsames Garen von Fleisch, Gemüse und Co.
bei konstant niedrigen Temperaturen im Wasserbad. Unerlässlich dafür: das vorherige Vakuumieren der Speisen. (Bildquelle: caso-germany.com)

Wie funktioniert das Sous Vide Garen?

Lebensmittel werden in Beutel gegeben, die durch Abpumpen der Luft darin vakuumiert und verschweißt werden. Diese geben Sie anschließend in ein Wasserbad, welches sie vollständig umhüllen muss. Anschließend folgt ein extrem behutsamer Garprozess bei niedrigen und teilweise über Stunden extrem konstant gehaltenen Temperaturen zwischen 55 (Fisch) und 80 (Gemüse) Grad Celsius.
Durch das Einschweißen bleiben bei dieser Garmethode alle Flüssigkeiten, Säfte, Aromen und Nährstoffe in den Lebensmitteln, da sie ja im Gegensatz zur Zubereitung in Töpfen und Pfannen gar nicht austreten können. Das Ergebnis sind extrem saftige, zarte und geschmacksintensive Speisen. Besonders Fleisch wird damit zum Hochgenuss. Und ein Übergaren oder Verkochen ist bei diesen Temperaturen ausgeschlossen. Schließlich können die Lebensmittel nie wärmer werden als das sie umgebende Wasserbad.

Vor dem Garen kommt das Vakuumieren

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder legen Sie sich einen separaten Vakuumierer zu oder Sie investieren in ein Kombigerät. Letztere sind aber sehr kostenintensiv und der Vakuumier-Teil ist kaum anderweitig nutzbar. Wir raten daher eher zum Kauf eines Vakuumierers. Empfehlenswert sind hier besonders die Geräte von Caso. Sie schneiden auch in Vergleichstests regelmäßig gut bis sehr gut ab.

Beim Kauf gilt prinzipiell: Gute Vakuumiergeräte erhalten Sie auch schon ab 50 Euro. Je nachdem, wie hoch Ihre Ansprüche sind und wie umfangreich damit auch die Ausstattung sein soll, sind nach oben keine Grenzen gesetzt. In jedem Fall sollten Sie aber auf dichte Schweißnähte achten, denn die sind gerade beim Sous Vide Garen besonders wichtig.

Die Herausforderung: Präzise und konstante Temperatureinhaltung

Beim Sous-Vide-Garen selber besteht die entscheidende technische Herausforderung darin, die Temperatur des Wasserbades, teilweise über Stunden hinweg, extrem konstant einzuhalten. Gerade bei Fleisch muss der Garpunkt genau abgepasst werden. Es macht also tatsächlich einen Unterschied, ob das Wasser 57 oder 60 Grad Celsius hat. Und genau damit taten sich bisher viele Hersteller schwer. Denn auf hohe Temperaturen mächtig aufheizen ist relativ einfach.

Sous Vide Tanks für mehr Ausstattung

Heraunsehmbarer Behälter und Rack: Damit punktet der WMF Lono Sous Vide Garer Pro. Der WMF Lono Sous Vide Garer Pro hat einen herausnehmbaren Garbehälter sowie eine Halterung für das Gargut. (Bildquelle: wmf.com)

 Sous Vide Garer gibt es in zwei Formen: als Tank und als Stick. Beide haben Vor- und Nachteile. Ein Tank bietet eine bessere Ausstattung wie beispielsweise sogenannte Racks. Das sind Halterungen, die das Gargut an Ort und Stelle halten. So können Sie sicher sein, dass ihr Fleisch oder Gemüse stets von Wasser umgeben ist. Das ist übrigens sehr wichtig beim Sous Vide Garen. Die Beutel mit den Lebensmitteln müssen immer komplett von Wasser umschlossen sein und dürfen nicht durch die Wasseroberfläche dringen, da dort azumeist viel niedrigere Temperaturen herrschen. Daher sind Geräte mit einem Rack, Rost oder einer anderen Möglichkeit, die Beutel unter Wasser zu halten, zu bevorzugen. Der Nachteil der Sous Vide Tanks ist wiederum, dass sie meist sehr klobig sind und damit entsprechend viel Platz in der Küche wegnehmen.
 

Die besten Sous Vide Tanks



Dank ihrer kompakten Größe passen Sous Vide Sticks in jede Küche. Sous Vide Sticks sind kompakt, einfach zu bedienen und können bei Nichtgebrauch einfach in der Schublade verstaut werden. (Bildquelle: severin.de)

Sous Vide Sticks: Die kompakte Alternative

Wenn Sie kaum freien Stellplatz auf der Arbeitsplatte haben, empfehlen wir Ihnen daher den Kauf eines Sous Vide Sticks. Sie werden mittels einer Klammer einfach an einen beliebigen Kochtopf geklemmt, wobei der untere Teil ins Wasser ragt. Am oberen Teil befinden sich die Bedienelemente, mithilfe derer Sie die gewünschte Temperatur und Garzeit einstellen können. Obacht: Im Vergleichstest der Stiftung Warentest fiel ein Gerät auf, das zu tief ins Wasser ragte, sodass ein Stromschlag drohte. Darauf sollten Sie unbedingt achten! Vorteil der Sticks: Sie erhitzen das Wasser wesentlich schneller als die großen Tanks. Und auch bei der Temperaturgenauigkeit haben sie laut Stiftung Warentest die Nase vorn.

Die besten Sous Vide Sticks

Zur Sous-Vide-Garer Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Vakuumgarer.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sous-Vide-Garer Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Sous-Vide-Garer sind die besten?

Die besten Sous-Vide-Garer laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie funktioniert das Sous Vide Garen?
  2. Vor dem Garen kommt das Vakuumieren
  3. Die Herausforderung: Präzise und konstante Temperatureinhaltung
  4. Sous Vide Tanks für mehr Ausstattung
  5. ...

» Mehr erfahren