Zeichenprogramme / CAD

495
Top-Filter: Hersteller
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Serif DrawPlus X8 von Avanquest, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Draw Graphics Suite X7 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Architekt 3D Ultimate von Avanquest, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 4 Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Painter Essentials 5 (für Mac) von Corel, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Painter 2015 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 5 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Painter 2016 von Corel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: CAD 2016 von Corel, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Draw Graphics Suite X5 von Corel, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 5 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: CrazyTalk Animator Pro von Reallusion, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    • Typ: Videobearbeitung
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Xara Designer Pro 11 von Magix, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Draw Graphics Suite X6 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 3 Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD), Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Designer Pro X von Xara, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Painter X3 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: 2015 von KiCad, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Poser Pro 2014 von Smith Micro, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: 3D CAD Architecture 5 von Ashampoo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Affinity Designer 1.1 von Serif, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Zeichen- / Mal-Software
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Technical Suite X7 von Corel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: CrazyTalk Animator von Reallusion, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 3 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    • Typ: Videobearbeitung
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Zeichenprogramm / CAD im Test: Graphic Works 10 von Data Becker, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Computer Aided Design (CAD)
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Zeichenprogramme Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015

    Ohne Limits: KiCad 2015

    Testbericht über 1 Platinen-Layout-Software

    Das Open-Source-Projekt KiCad 2015 zeigt, dass man auch mit Gratis-Software professionell Leiterplatten entwickeln kann, ohne dabei Einschränkungen auf Platinengröße und die Menge an Lagen und Anschlusspins hinzunehmen. Testumfeld: Eine CAD-Software befand sich im Einzeltest. Sie erhielt keine Endnote.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015

    Zeichnungsbeschleuniger

    Testbericht über 1 CAD-Programm

    Die neue Version eines Programms preisen Entwickler gern mit Steigerungen wie ‚intuitiver bedienbar, schneller und stabiler‘ an. Das Zeichenprogramm CorelCAD 2016 bildet da keine Ausnahme. Es bringt einige spannende Erweiterungen mit, die für genau solche Verbesserungen sorgen. Testumfeld: Eine CAD-Software befand sich auf dem Prüfstand. Eine Endnote wurde nicht

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015

    Grafik- und Bildtalent

    Testbericht über 1 Design-Komplettlösung

    Testumfeld: Geprüft wurde eine Design-Komplettlösung. Sie erhielt die Note „sehr gut“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Computer Aided Design.

Ratgeber zu Zeichensoftware

Hobby bis Profi

Zeichenprogramme oder auch CAD (Computer Aided Design) gehören zu den etabliertesten Anwendungen in der Computergeschichte. Schon zu DOS-Zeiten war es möglich, aufwendige Konstruktionspläne am Bildschirm herzustellen, was allerdings kein Vergleich zu dem enormen Komfort unter einer grafischen Oberfläche ist. Die lange Entwicklungsgeschichte hat die Zeichentools immer leichter erlernbar und schneller für den Anwender gemacht. Und gerade bei den Anwendern muss der entscheidende Einschnitt gemacht und die Frage beantwortet werden, ob es sich um eine Software für das Hobby oder für den Profi sein soll.

Professionelle Zeichenprogramme

Hat man sich zunächst entschieden, ob ein professionelles oder ein einfaches Programm angeschafft werden soll, muss man sich über das Einsatzgebiet im Klaren sein und ob die vorhandene Hardware leistungsfähig genug ist. Letzteres sollt man auf keinen Fall unterschätzen, da Bild-, Zeichen-, 3D-Modellierungs- und Designprogramme enorm hungrig auf Prozessorleistung und Arbeitsspeicher sind. Im Berufs- und im Hobbybereich werden eine Vielzahl von spezialisierten Anwendungen angeboten, die einerseits den Künstler unterstützen und andererseits die vorgefertigten Schalter für den Einsatzzweck zur Verfügung stellen. Im Profibereich dominieren die Hersteller Adobe, Autodesk, Corel und Maxon seit vielen Jahren den Markt. Bei der Anschaffung aus diesem Sektor muss man mit Ausgaben von bis zu über 1.000 Euro rechnen – dafür wird höchster Arbeitskomfort bei maximaler Produktivität geboten, die das Profigeschäft letztendlich ausmachen. Zumal der Austausch von Daten in speziellen Formaten, die man nur hier antrifft, keinerlei Probleme verursacht. Hardwareseitig findet man meist reinrassige Grafik-Workstations mit Hochleistungsprozessoren – die Apple-Produkte sind hier vorrangig vertreten.

Programme für Hobby-Zeichner

Für die Hobby-Zeichner und -Designer sieht die Welt schon viel rosiger aus, jedoch sollte die bereits erwähnte Hardware-Performance nicht unterschätzt werden – auch kleine Programme können schnell den PC lahmlegen. Corel ist wohl der älteste und bekannteste Hersteller von Zeichenprogrammen, die noch erschwinglich sind. Daher greifen auch semiprofessionelle Gestalter gern auch diese Software zurück.  Zeichner, Designer, Maler und Web-Designer werden mit einfachen und effizienten Programmen versorgt. Wer Konstruktionspläne entwirft ist bei Data Becker und seinen Spezialprogrammen bestens aufgehoben. Avanquest bietet ebenfalls eine reichhaltige Produktpalette an, deren Einzelanwendungen meist unter 100 Euro kosten. Aber auch in der openSource-Welt gibt es vielerlei Angebote wie das sehr beaknnte Bildbearbeitungsprogramm Gimp, die absolut kostenfrei sind und ebenfalls ihren Zweck erfüllen.

Zur Zeichenprogramm / CAD Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Zeichen-Programme

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 7/2013
    Erschienen: 06/2013
    Seiten: 4

    Alternativen zur Creative Cloud

    Wer Adobe nicht in die Creative Cloud folgen möchte, findet je nach Einsatzbereich Alternativen, um dem Zwangsabo zu entgehen. Im Test zeigen sich Ausweichmöglichkeiten für Layouter, Bildbearbeiter und Illustratoren.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 11/2010
    Erschienen: 10/2010
    Seiten: 4

    Bild für Bild

    In den klassischen Trickfilmgenres ersetzt Computertechnologie aufwändiges Equipment und vereinfacht den Arbeitsablauf. Künstler müssen nur noch drei Dinge mitbringen: Wissen, Talent und Zeit. In diesem Ratgeber erläutert das PC Magazin (11/2010), wie man eine eigene 2D-Trickfilm-Animation am PC gestalten kann.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 5/2010
    Erschienen: 08/2010
    Seiten: 2

    Besser malen mit Seashore

    Es gibt zahlreiche kostenlose Malprogramme für Mac OS X, das wohl beste trägt den hübschen Namen ‚Seashore‘ und steht trotz früher Versionsnummer bereits mit einem Bein in der professionellen Ecke. Seashore bietet alles, was viele andere Programme vermissen lassen. Wir helfen Ihnen bei den ersten Schritten mit diesem meisterhaften Malprogramm. Auf 2 Seiten erklärt die... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Technische Zeichnungen

  • Anime Studio Debut 8
    PC-WELT 6/2012 Das preisgünstige Animationsprogramm richtet sich ausdrücklich an Einsteiger und eignet sich nur zur Animation von zweidimensionalen Welten. ...Getestet wurde eine Animationssoftware, die mit „befriedigend“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Funktionen, Leistung und Zuverlässigkeit sowie Bedienung und Dokumentation.
  • Alternativen zur Creative Cloud
    Macwelt 7/2013 Wer Adobe nicht in die Creative Cloud folgen möchte, findet je nach Einsatzbereich Alternativen, um dem Zwangsabo zu entgehen. Im Test zeigen sich Ausweichmöglichkeiten für Layouter, Bildbearbeiter und Illustratoren.
  • Einmal um die ganze Welt
    videofilmen 3/2011 Jeder, der schon einmal einen Reisefilm gemacht hat, kennt das Problem: Wie kann man eine Reiseroute im Film zeigen? Mit der neuen Version von Vasco da Gama geht das jetzt noch einfacher.
  • Der Webdesigner Nr. 9 (September 2013) In der Adobe Creative Cloud ist Fireworks nicht mehr vorhanden. Wir haben uns einmal nach möglichen Alternativen zu dem Screendesign-Tool umgesehen.Testumfeld:Zehn Screendesign-Programme befanden sich im Vergleich. Endnoten wurden nicht vergeben.
  • Bunte Maschen
    c't 24/2013 Das Programm Reconstructe, das eine Kinect oder andere Tiefenkamera in einen 3D-Scanner verwandelt, arbeitet jetzt auch in Farbe.Eine 3D-Druck-Software wurde geprüft. Eine Endnote wurde nicht erteilt.
  • Vom Papierplan zum CNC-gefrästen Teil
    bauen und fliegen 2/2013 Im Archiv der FMT gibt es eine riesige Sammlung an Bauplänen für Modellflugzeuge. Uns stehen dabei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um nach diesen Vorlagen ein Modell zu bauen. Wir übertragen nach alter Väter Sitte die Spanten und Rippen fein säuberlich auf Balsa- oder Sperrholz und schneiden die Teile aus. Je nach Geschicklichkeit und Ausrüstung passt das dann so mehr oder weniger gut zusammen. Wollen wir das Modell in einem anderen Maßstab bauen, steigt der Aufwand erheblich. Ich sagte mir, es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, so einen Plan in ein CAD-System zu übertragen.Es wurde ein Zeichenprogramm unter die Lupe genommen, jedoch nicht benotet.
  • ZWCAD 2011 Professional
    PC NEWS 3/2011 Ein professionelles CAD-Programm hat selbstverständlich seinen Preis. Dass dieser jedoch auch leistbar sein kann, beweist ZWCAD, das jetzt in der Version 2011 verfügbar ist.
  • Planwirtschaft
    PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2013) Für viele Menschen ist es reizvoll, die eigenen vier Wände selbst am PC zu planen. In der Folge sind in den vergangenen Jahren Architekturprogramme für den Heimanwender wie die Pilze aus dem Boden geschossen. Auch der Hersteller Ashampoo schickt seinen Kandidaten nunmehr in der vierten Runde ins Rennen. ...Eine CAD-Software wurde näher betrachtet und mit „gut“ beurteilt.
  • Malen mit Pixeln
    MAC easy 6/2012 (November/Dezember) Als Computerkünstler noch keine realistischen Pinsel und 16,7 Millionen Farbtöne zur Verfügung hatten, wurde nicht gemalt, sondern ‚gepixelt‘. ...Untersucht wurde ein Zeichenprogramm, das jedoch ohne Endnote blieb.
  • Poser 9 & Poser Pro 2012
    Der Bildbearbeiter 6/2012 Seit September 2011 gibt es die Vollversionen der neuen Poser-Varianten. Poser 9 richtet sich an den ambitionierten Amateur, Poser Pro 2012 hingegen geht deutlich weiter in seinen Möglichkeiten.Getestet wurde eine Software-Reihe, darunter eine Einsteiger- und eine Profi-Version. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Corel CAD
    Macwelt 3/2012 Beinahe wie Auto CAD soll Corel CAD sich verhalten - und es bringt sogar 3D-Funktionen mit. Aber die Konkurrenz der Konstruktionssoftware ist hart.
  • Buchstabenanimateur
    c't 26/2011 Corel Motion Studio animiert Videotitel auf Wunsch auch in stereoskopischem 3D.
  • Grafik-Renaissance
    c't 23/2011 Das Mac-Grafikprogramm iDraw zeichnet Vektoren und importiert SVG-Grafiken – mit kleinen Aussetzern.
  • Paintr 1.0
    MAC LIFE 6/2011 Es gibt eine Lücke, die Apple bei der mitgelieferten Software von Mac OS X nie geschlossen hat: So liegt dem Mac kein einfaches Grafikprogramm ähnlich dem bei Windows mitgelieferten MS Paint bei.
  • 3D für alle? Poser 9 will's sein!
    Foto Praxis 3/2012 (Mai/Juni) Was 3D-Programme leisten können, ist spätestens seit den vielen Pixar-Hits bekannt. Poser beschränkt sich zwar auf das Arrangieren und Anpassen von fertigen Objekten, punktet hier aber mit guten Funktionen und ordentlicher Bedienung.Die Zeitschrift Foto Praxis testete eine Bildbearbeitungs-Software und bewertete diese mit „gut“. Bewertungskriterien waren Funktionalität, Usability und Performance.
  • Screenbrush
    DigitalPHOTO 4/2011 Mal- oder Bestellprogramm? Das kostenlose Screenbrush präsentiert Ihre Kunstwerke auf Wunsch direkt in 3D auf Leinwandkeilrahmen oder verschiedenen Porzellan-Objekten.
  • Für kleine Mangakas
    c't 17/2011 Mit einer Seitenverwaltung und Vektorebenen zielt das Malprogramm MangaLabo auf Zeichner von Comics und ähnlichen Publikationen.
  • Kartograf
    c't 15/2011 Das Mac-Programm Ortelius bündelt Werkzeuge zum Erstellen schematischer Landkarten. Auf Basis importierter oder mitgelieferter Vorlagen kann der Anwender zum Beispiel Anfahrtskizzen zeichnen.
  • Clever verfeinert
    c't 13/2011 Auf den ersten Blick scheint sich beim Malprogramm Painter in Version 12 enorm viel geändert zu haben, doch die meisten Neuerungen sind kosmetisch. Eine Generalüberholung der Oberfläche hat aber schon lange not getan - und einige neue Malwerkzeuge gibts auch.
  • Bildbeschleuniger
    c't 11/2011 Überarbeitete Malwerkzeuge und eine praktische Kurvenfunktion machen OpenCanvas zum Werkzeug der Wahl für Zeichner, die gern bunt und schnell arbeiten.
  • Besser malen mit Seashore
    MAC easy 5/2010 Es gibt zahlreiche kostenlose Malprogramme für Mac OS X, das wohl beste trägt den hübschen Namen ‚Seashore‘ und steht trotz früher Versionsnummer bereits mit einem Bein in der professionellen Ecke. Seashore bietet alles, was viele andere Programme vermissen lassen. Wir helfen Ihnen bei den ersten Schritten mit diesem meisterhaften Malprogramm.Auf 2 Seiten erklärt die Zeitschrift MAC easy (5/2010), wie man mit dem Zeichenprogramm Seashore umgeht und seine ganz eigenen Meisterwerke damit zaubern kann.
  • MacUp 6/2011 Professionelle Design-Apps gibt es zwar immer noch nicht. So manche Konstruktions- oder Mal-App dürfte jedoch gerade für Einsteiger interessant sein.Testumfeld:Getestet wurden sechs Grafik- und Design-Apps.
  • Posieren digital
    MAC LIFE 10/2010 Posieren eindeutig erlaubt und erwünscht: Poser ist das wohl bekannteste Programm zum Erstellen menschenähnlicher Figuren in 3D. Version 8 ist hierzulande nun in Deutsch auch über den Software-Publisher Globell erhältlich.
  • Foto Praxis 3/2011 OnOne ist Spezialist für nützliche Werkzeuge in der Bildbearbeitung. Die Plug-ins für Photoshop, Aperture oder Lightroom werden von vielen Profis jeden Tag genutzt. In unserem Test müssen drei der bekanntesten Programme zeigen, was sie können.Testumfeld:Im Test waren drei Programme.
  • Traum-Landschaften am Computer malen
    E-MEDIA 14/2011 Terragen 2 Free Edition. Gratis-Software für alle, die gern Landschaften am PC bauen.
  • Reiseführer
    Video Kamera objektiv 5-6/2011 Gehören Sie auch zu denen, die es im Urlaub nicht an einem Ort hält? Wer Radtouren, Schiffsreisen oder Städte-Hopping bevorzugt, möchte natürlich im Urlaubsfilm auch zeigen, wo er überall gewesen ist. Perfekt gelingt das mit einer animierten Reiseroute.
  • Der Logo Creator
    Der Bildbearbeiter 4/2011 Gestalten Sie mit nur wenigen Klicks ein ansprechendes Logo - und das zu einem unschlagbaren Preis.
  • Klicks zu Kupfer
    c't 24/2010 Die hiesigen Platinenlayout-Mittelklasse wird praktisch von zwei Systemen beherrscht - zu Unrecht, denn Easy-PC Version 14 von Number One Systems hat durchaus einiges zu bieten und punktet vor allem in Sachen Bedienung.
  • Painter 2015
    DigitalPHOTO Photoshop 5/2014 Trotzdem, gerade bei umfangreichen Arbeiten ist ein schneller Computer Pflicht. Das bislang bekannte Paletten-Chaos wurde dahingehend beseitigt, dass sich die Paletten dynamisch ein- und ausblenden, je nach gerade verwendetem Mal-Werkzeug. Bei den Pinseln selbst setzt Corel auf einen organische- ren Zeichenfluss und komplett neue Partikel-Mal-Werkzeuge. Diese bieten rund 40 atemberaubende Maleffekte, mit denen selbst Nichtkünstler beeindruckende Pinselstriche auf die digitale Leinwand bringen.