• Sehr gut 1,5
  • 2 Tests
  • 2 Meinungen
Sehr gut (1,5)
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Typ: Zei­chen-​ / Mal-​Soft­ware
Mehr Daten zum Produkt

Xara Designer Pro X im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Allround-Programm, das den kompletten Workflow mit einem üppigen Funktionsumfang abdeckt.“

    • Erschienen: September 2012
    • Details zum Test

    „TOP-Produkt“ (9 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Gold Award“

    „Magix kombiniert in Xara Designer Pro X die beiden Programme Foto & Grafik Designer und Web Designer Premium zu einer Rundum-Lösung für echte Profianwender. Ein sehr effizienter Workflow sowie die leichte und intuitive Bedienung (mit den von Magix gewohnten Hilfen) führen rasch zu optimalen Arbeitsergebnissen – und das auch bei komplexeren Vorhaben. ... Kauftipp, Kaufempfehlung – und für Selbstständige sowie Unternehmen im Kreativ-Bereich eigentlich fast schon ein Pflichtkauf. ...“

zu Xara Designer Pro X

  • MAGIX Xara Designer Pro X (Version 2019) Download Win, Deutsch (P25951-01)
  • MAGIX Xara Designer X 2019 Pro 1 User DE WIN LIZ (P25951-01)

Kundenmeinungen (2) zu Xara Designer Pro X

4,0 Sterne

2 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Leider mehr versprochen als gehalten

    von nyctramp
    • Vorteile: einfach zu installieren, einfach zu bedienen
    • Nachteile: eingeschränkte Druckgröße
    • Geeignet für: Anfänger
    • Ich bin: Qualitätsorientiert

    XARA verspricht seit vielen Versionen großmundig, dass damit großflächige Plakate angelegt werden können.

    Das stimmt nicht! Die maximale Größe liegt bei ca. 2,3 x 2,3 Meter. Obwohl lt. Anleitung ca. 2,7 Meter möglich wären, blockiert der Designer bereits bei 2,3 Meter. Damit ist der Druck für eine Litfasssäule, Plakatwand, Wohnzimmerwand usw. nicht möglich, da die erforderliche Höhe nicht erreicht wird. Werbebanner (z.B. für Strassenwerbung) sind damit auch nur eingeschränkt möglich. Die Standardgrößen 2,5-5 Meter sind nicht möglich!

    Der Vorschlag von Xara: Wir geben Ihnen das Geld zurück, am Produkt ändern wir nichts. Der zweite Vorschlag: Die Druckerei soll es nachbearbeiten, kostet ja nur ihr (mein) Geld.

    Insgesamt: Wäre ein gutes Programm, wenn es das halten würde was es verspricht. Da Xara bereits seit der Version 5 mit großflächigem Druck wirbt, handelt es sich hier um eine klassische Falschaussage. Ich will gar nicht dran denken, welche Fehler noch drin sind, wenn schon explicit beworbene Eigenschaften nicht eingehalten werden.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Xara Designer Pro X

Typ Zeichen- / Mal-Software
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8

Weiterführende Informationen zum Thema Xara Designer Pro X können Sie direkt beim Hersteller unter xara.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die interessantesten Tools für Screendesigns

Der Webdesigner Nr. 9 (September 2013) - In der Adobe Creative Cloud ist Fireworks nicht mehr vorhanden. Wir haben uns einmal nach möglichen Alternativen zu dem Screendesign-Tool umgesehen.Testumfeld:Zehn Screendesign-Programme befanden sich im Vergleich. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Einer für alles

Foto Praxis 1/2013 (Januar/Februar) - ‚Design‘ - ungeheuer viel steckt in diesem kleinen Wörtchen: Grafik, Fotografie, Gestaltung von Websites und Druckpublikationen, der Entwurf von Präsentationen, plastischen Objekten und Animationen und noch etliches mehr. Dass ein und dieselbe Software alle diese Bereiche abdecken soll, scheint hochgegriffen. Ob Xara Designer Pro X dieses Versprechen halten kann, erfahren Sie hier.Ein Zeichenprogramm wurde unter die Lupe genommen. Das Urteil lautet: „gut“. Testkriterien waren Funktionalität, Performance und Bedienung. …weiterlesen

Filter-Sammlung

PC VIDEO 2/2006 - Damit können Farben und Helligkeiten zweier Clips einander angepaßt werden. Wer Aufnahmen mit unterschiedlichem Umgebungslicht montiert, verbringt häufig sehr viel Zeit damit, die sichtbaren Unterschiede in Helligkeit und Farbgebung auszuschalten. Der Color-Match-Filter von Boris stellt drei Farbbereiche für Helligkeit, Mitten und Schatten zur Verfügung, die jeweils einen Quell- und Ziel-Bereich haben sowie eine Pipette zum Aufnehmen der Farben. …weiterlesen

Cinema 4D 11

Macwelt 11/2008 - Wer trotz dieser Verbesserungen nicht auf Cinema 4D-Renderer setzen möchte, kann – soweit vorhanden – seine Render-Aufträge über die „CineMan“ genannte Anbindung an Pixar‘s Renderman übergeben. Mit der Unterstützung der XML-basierten Austauschformats Collada hat Maxon den Datenaustausch ebenfalls vereinfacht. EMPFEHLUNG Maxon hat sich bei Release 11 von Cinema 4D klar auf Animation und Rendering fokussiert, auch wenn sich viele kleinere Verbesserungen durch das ganze Programm ziehen. …weiterlesen

Corel Painter Essentials 4.0

Macwelt 8/2008 - Digitalkünstler Mit der Malsoftware bekommen auch die schlichtesten Bilder schnell einen künstlerischen Gemälde-Touch. Corels Painter Essentials 4 ist einfach zu bedienen und macht Spaß. Mehr künstlerische Stile würden wir uns zwar wünschen, aber das schmälert die Freude am automatischen Generieren von Gemälden kaum. Für die traditionelle Fotobearbeitung empfehlen sich zur Ergänzung Photoshop Elements oder Pixelmator. …weiterlesen

Fotomalen: Vom Klon zur Kunst

DigitalPHOTO 2/2009 - Bulliger Bildbeherrscher: Photoshop CS4 tritt im Malerischen Bereich unverändert auf. Bruder zum Malen: Keine Komfortabstriche gegenüber PS CS4 bei Photoshop Elements. Von der Skizze zum Produkt: SketchBook Pro erleichtert die Handskizze mit Grafiktablett. Vorteil Plug-in: Das brillante SnapArt funktioniert als Plug-in in Photoshops und Painter X. Für den Einstieg in die günstige Fotomalerei empfehlen sich zunächst Photoshop Elements und Painter Essentials. …weiterlesen