• Gut 1,9
  • 5 Tests
  • 60 Meinungen
Gut (1,6)
5 Tests
Gut (2,2)
60 Meinungen
Typ: Zei­chen-​ / Mal-​Soft­ware
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Painter 2015

  • Painter 2015 (für Windows) Painter 2015 (für Windows)

Corel Painter 2015 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Insgesamt ist Painter 2015 ein lohnendes Update. Wer mit Painter X3 arbeitet, kann gar nicht schnell genug upgraden. Die Partikeleffekte empfehlen sich allerdings nur für einen speziellen, pseudorealistischen Illustrationsstil ...“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „gut“

    „... Die Mal-Software hat mit dieser Version vor allem an Geschwindigkeit zugelegt, was am deutlich ruckelfreieren Malfluss spürbar wird. ... Das bislang bekannte Paletten-Chaos wurde dahingehend beseitigt, dass sich die Paletten dynamisch ein- und ausblenden ... Ein Wermutstropfen ist der recht hohe Preis für Painter, der damit nach wie vor den neugierigen Hobby-Anwender ausschließt.“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    „Wer bei der Herstellung von digitalen Kunstwerken natürliche Malmedien wie Öl- und Wasserfarbe, Kreiden, Stifte, Kohle oder Tinte einsetzen möchte, kommt an Painter nicht vorbei. Mit der neuen Version 15 beweist Corel, dass bei der realistischen Nachahmung von natürlichen Malmedien Innovationen möglich sind. Der Einsatz eines Grafiktablets ist obligatorisch. ...“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Corel liefert ein voll ausgestattetes Künstleratelier auf dem Rechner. Die gesamte Funktionspalette dürfte sich jedoch nur Grafikern und Malern erschließen.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Painter 2015 (für Windows)

    „... Ohne grundlegende Kenntnis analoger Maltechniken lassen sich die bis ins Detail realistischen Malwerkzeuge kaum ausreizen. ... Wie beim echten Malen kommt das finale Resultat erst nach kurzer Trockenphase zum Vorschein. Die Masse an Werkzeugen hat Corel in einer nun gefälligeren Oberfläche mit neu gestalteten Paletten untergebracht. ...“

Kundenmeinungen (60) zu Corel Painter 2015

3,8 Sterne

60 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
32 (53%)
4 Sterne
7 (12%)
3 Sterne
7 (12%)
2 Sterne
8 (13%)
1 Stern
7 (12%)

3,8 Sterne

60 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Corel Painter 2015

Typ Zeichen- / Mal-Software
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8

Weiterführende Informationen zum Thema Corel Painter 15 können Sie direkt beim Hersteller unter corel.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Painter 2015

DigitalPHOTO Photoshop 5/2014 - Trotzdem, gerade bei umfangreichen Arbeiten ist ein schneller Computer Pflicht. Das bislang bekannte Paletten-Chaos wurde dahingehend beseitigt, dass sich die Paletten dynamisch ein- und ausblenden, je nach gerade verwendetem Mal-Werkzeug. Bei den Pinseln selbst setzt Corel auf einen organische- ren Zeichenfluss und komplett neue Partikel-Mal-Werkzeuge. Diese bieten rund 40 atemberaubende Maleffekte, mit denen selbst Nichtkünstler beeindruckende Pinselstriche auf die digitale Leinwand bringen. …weiterlesen

Corel Painter 2015

PCgo 10/2014 - Mit der aufpolierten 2015er-Version der Malund Gestaltungs-Software Painter macht Corel deutlich, dass Painter nur in Grundzügen mit konventionellen Illustrationsprogrammen vergleichbar ist. Im Fokus steht wirklichkeitsgetreues Malen mit Pinseln, Stiften, Spachteln und allerlei Farbvarianten von Öl über Aquarell und Wachskreide bis hin zu Kohle. Im Test zeigt sich: Ohne grundlegende Kenntnis analoger Maltechniken lassen sich die bis ins Detail realistischen Malwerkzeuge kaum ausreizen. …weiterlesen

Diagramme zeichnen leicht gemacht

MAC LIFE 9/2009 - Die Exportmöglichkeiten sind vielfältig: Neben diversen Bildformaten wie TIFF, JPEG, PNG und EPS stehen in der Standardversion auch PDF und HTML zur Verfügung – bei der Pro-Variante kommen Visio-XML und SVG hinzu. Erweitern OmniGraffle bringt eine Vielzahl von Schablonen mit, lässt sich aber auch einfach um weitere Vorlagen ergänzen. So gibt es auf der Seite graffletopia. com unter verschiedenen Kategorien viele Schablonen kostenlos. …weiterlesen

Magie und Macintosh

MAC LIFE 9/2005 - In der ersten Phase trete ich mit „Don’t blink“ (blinzle nicht) in sehr kleinen, exklusiven Gruppen von 70 -100 Personen in Luxus Hotels auf. Eine sehr technische, aber nahe Show, in der wir Mitgebrachtes verzaubern. In der zweiten Phase geht es dann vor größeres Publikum – quasi ein Konkurrenzprodukt zu David Copperfield. Ziel ist, Tausende in eine Halle zu bekommen, die modernes Theater und Entertainment genießen und sich verzaubern lassen wollen. …weiterlesen

Einsichten fuenfvorelf

MAC LIFE 4/2006 - Zu schwach also, um ein Megafon aufzunehmen. Und selbst wenn dies gelänge, es bleibt die Frage, wie man die Schichten eines Objekts dreidimensional wiedergeben kann. Nicht nur die Idee und künstlerische Nachbearbeitung ist also hierbei eine Kunst, sondern auch die technische Umsetzung. Die gelang dank des Prototypen eines Materialprüfungsgerätes der Firma PerkinElmer Optoelectronics (http://optoelectronics. perkinelmer.com) mit Sitz in Walluf bei Wiesbaden. …weiterlesen

Storyboard für Jedermann

PC VIDEO 1/2006 - Aber einfache Skizzen tun es auch. Es kommt dabei nicht auf Schönheit an. Die Skizzen sollen den visuellen Ablauf des Films verdeutlichen – mehr nicht. Machen wir es uns für diesen Workshop also ganz einfach und verwenden das gute alte Zeichenprogramm „Paint“. Seit Urzeiten finden Windows-User es im Startmenü unter „Programme/Zubehör/Paint“. …weiterlesen

Comic Life

DigitalPHOTO 9/2005 - Wer kennt sie nicht, die Foto-Romane aus Jugendmagazinen wie Bravo? Die Idee, Fotos als Grundlage für Comics zu nehmen, ist nicht neu, wurde aber mit Comic Life erstmals für den Mac umgesetzt. Aus einer Reihe von Layoutvorlagen, die an die eigenen Wünsche angepasst werden können, wird die gewünschte Anordnung der Kästen gewählt. Da die Fotos nur selten genau passen, dürfen sie verschoben und skaliert werden. …weiterlesen

FotoMagico 1.0

DigitalPHOTO 6/2005 - Hier wird also die von Apple angeregte Transparenz des Systems optimal genutzt. zwischen den Grafik- und Audiosammlungen wird mittels eines Karteireiters gewechselt, auch Laien kommen damit zurecht. Im Mittelpunkt des Programmfensters steht natürlich die Vorschaufunktion, wobei hier Startund Endgrafik angezeigt werden. Darunter sind in chronologischer Abfolge die Grafiken abgebildet, die in der Slideshow erscheinen sollen. …weiterlesen

Gipfeltreffen

PC Magazin 6/2012 - InDesign CS6 ist insgesamt eine stabile und leistungsfähige DTP-Applikation mit feinen typografischen Möglichkeiten und Highlights wie eine Überdrucken-Vorschau. QuarkXPress hat einen wichtigen Vorteil: Die Absatz- und Zeichenformate lassen sich auf die Funktionstasten legen, wahlweise in Verbindung mit weiteren Tasten wie Strg oder Alt. Dadurch lassen sich auch 60 und mehr unterschiedliche Formatierungen blitzschnell anwenden. …weiterlesen

Software aktuell

PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) - Ist das neue System mit einer SSD ausgestattet, bietet diese meist weniger Platz als die alte Platte. Auch diese Aufgabe meister t der Paragon Festplattenmanager, indem mit Hilfe der Funktion "Copy HDD" zunächst bestimmte Dateien vom Migrationsprozess ausgeschlossen werden. Danach analysier t das Programm, welche Treiber fehlen, um das migrierte Betriebssystem auf einer neuen Hardware zu booten, und hilft dabei, die neuen Treiber hinzuzufügen. …weiterlesen

In Raum und Zeit

PC VIDEO 5/2007 - Doch auch das soll uns nicht hindern. Schieben Sie das Fenster des Animationsassistenten möglichst nah an Ihr 3D-Fenster „Draufsicht“, denn wir wollen versuchen die geschlängelte Form des Grabens als Pfad nachzubilden. Den Pfad können Sie nicht zeichnen, sondern Sie müssen in bestimmten Abständen klicken. Eine rote Linie entsteht, die sich auch wieder weich dem Verlauf anpasst. Erstellen Sie nun einen Pfad, der etwa so aussehen sollte wie in Bild 10. …weiterlesen

Künstlerwerkstatt

PC Magazin 10/2014 - Im Check befand sich ein Zeichenprogramm, welches ein „sehr gutes“ Testergebnis erreichen konnte. …weiterlesen