Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Quadrocopter am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

517 Tests 26.900 Meinungen

Die besten Quadrocopter

1-20 von 274 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 9
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Quadcopter

Sta­bile Mul­ti­ko­pter -​ vier Pro­pel­ler für einen guten Flug

Stärken
  1. die am weitesten verbreiteten Multicopter unter den Drohnen
  2. guter Kompromiss zwischen ausreichender Flugstabilität und einfacher Konstruktion
  3. meist einfache Steuerung, benötigt dennoch etwas Übung
Schwächen
  1. geringe Traglast, ausreichend für eine kleine Kamera
  2. kurze Flugdauer
  3. nur eingeschränkte Nutzung (siehe Drohnen-Verordnung)

Quadrocopter im Anflug - Multikopter im Follow-Me-Modus Abbildung 1: Quadrocopter sind die häufigste Bauform von Drohnen und sehr vielseitig einsetzbar. (Quelle: yuneec.com)

Wie gut schneiden Quadrocopter in Tests ab?

Quadrocopter stehen stets weit oben, wenn nicht sogar an der Spitze der meisten Bestenlisten. Das verwundert nicht sehr, ist diese Bauform mit vier Rotoren doch die gebräuchlichste. Fachzeitschriften bewerten Drohnen im Test nach mehreren Gesichtspunkten. Die Bedienung und Flugdauer sind dabei die wichtigsten Kriterien.

Was mache ich mit einem Quadrocopter?

Cheerson CX-10 - der kleinste Quadrokopter? Abbildung 2: Der kleinste Quadrocopter der Welt? Der "Cheerson CX-10" ist eine RC-Drohne und gibt es auch mit Kamera. (Quelle: amazon.de)

Quadrocopter zählen zu den Drohnen, das sind unbemannte und aus der Ferne Fluggeräte. Ihr Einsatzgebiet ist sehr groß. Grob lässt sich die Nutzung in drei Gruppen unterteilen: Im Zivilen sind es der Hobby- und Gewerbe-Bereich, dem gegenüber steht die militärische Nutzung. Gewerblich werden Drohnen und auch Quadrocopter für Luftbildaufnahmen, Landvermessung oder die Erkundung schwer zugänglicher Orte eingesetzt. Aber auch in der Landwirtschaft oder bei Rettungskräften sowie der Polizei werden Drohnen genutzt.
Die dritte Gruppe der Drohnenflieger sind die Hobbyisten. Sie nutzen Drohnen auf vielfältige Weise, die sich wie folgt unterscheiden: Ein wachsender Bereich sind die Racing-Drohnen. Kleine, sehr agile Quadrocopter treten ferngesteuert von ihren Piloten zu Wettkämpfen an. Ein ebenso beliebtes Feld sind die Kamera-Drohnen. Foto und Videoaufnahmen gelingen mühelos aus der Vogelperspektive. Ein weiterer Bereich, der von Quadrocoptern beherrscht wird, sind die Spielzeug-Drohnen. Dabei handelt es sich meist um sehr kleine und preiswerte Multicopter. Mit geringer Ausstattung bilden diese Drohnen oft den Einstieg in die Gruppe der Kamera- oder Racing-Drohnen.

Nikko Race Vision 220 FPV Pro Abbildung 3: Drohnen-Rennen der Drone Racing League (DRL) mit der Nikko Race Vision 220 FPV Pro (Quelle: nikkoair.com)

Gibt es Quadrocopter mit guten Kameras?

Einige Spielzeug-Drohnen sind mit sehr einfachen Kameras ausgestattet. Auch Racing-Drohnen sind mit einer Frontkamera ausgestattet, um mit einer Videobrille aus der FPV, also aus Pilotensicht, fliegen zu können. FPV steht für „First Person View“ und bedeutet sinngemäß „Ich-Perspektive“. Für diesen Zweck werden in der Regel kleine geringauflösende Kameras eingesetzt, diese sind leichter und das spart Gewicht. Wer an die Bildaufnahmen höhere Ansprüche stellt, findet unter den Kamera-Drohnen ein geeignetes Modell. Viele der mit Kameras bestückten Quadrocopter nehmen Fotos mit 12 Megapixel und mehr sowie Videos in Full HD, UHD/4K oder höher auf.

Was habe ich bei der Nutzung von Quadrocoptern zu beachten? (Drohnen-Verordnung)

In Deutschland wurden bis 2017 geschätzte 1 Million Drohnen verkauft. Um den Einsatz von Drohnen sicher zu gestalten, hat das Bundesverkehrsministerium die sogenannte Drohnen-Verordnung geschaffen. Mehr Informationen zu diesem Thema haben wir hier bereitgestellt.

Brauche ich eine Versicherung?

Quadrocopter sind schnell und können Schäden verursachen. Unfälle und deren Folgen werden von den meisten privaten Haftpflichtversicherungen nicht reguliert. Daher ist eine extra Luftfahrthaftpflicht-Versicherung zwingend erforderlich.

Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen?

Die Drohnen-Verordnung grenzt die Nutzung von Multicoptern und Drohnen deutlich ein. Wer sich nicht sicher ist, wo geflogen werden darf und wo nicht, dem helfen zahlreiche Apps und Online-Dienste. Die frei zugängliche, interaktive Online-Karte der Firma FlyNex stellt Flugverbotszonen für Drohnen und unbemannte Flugsysteme übersichtlich dar. Schnell wird ersichtlich, ob man sich z. B. in einer Einflugschneise eines Flugplatzes befindet. Apps, wie z. B. myFLY.zone oder DFS-DrohnenApp, bieten darüber hinaus weitere Funktionen und Informationen für einen sicheren Flug.

Diese Drohnen fliegen am höchsten

Zur Quadrocopter Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Quadrokopter.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Quadrocopter Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Quadrocopter sind die besten?

Die besten Quadrocopter laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie gut schneiden Quadrocopter in Tests ab?
  2. Was mache ich mit einem Quadrocopter?
  3. Gibt es Quadrocopter mit guten Kameras?
  4. Was habe ich bei der Nutzung von Quadrocoptern zu beachten? (Drohnen-Verordnung)
  5. ...

» Mehr erfahren