Benziner sind schwer und laut, haben aber genug Leistung, um damit Fällarbeiten durchzuführen.
Unsere unabhängige Redaktion stellt die besten Benzin-Kettensägen in einer übersichtlichen und aktuellen Bestenliste für Sie bereit. Damit Sie sich einen vollständigen und objektiven Überblick über die Qualität eines Produktes verschaffen können, berücksichtigen wir Testergebnisse aus Fachmagazinen und zeigen die Erfahrungen von Kundinnen und Kunden.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 7 weitere Magazine

Benzin-Kettensägen Bestenliste

Beliebte Filter: Hersteller

174 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Säge im Test: MS 151 C-E von Stihl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Stihl MS 151 C-E

    • Motor­leis­tung: 1,1 kW
    Spe­zi­al­ge­rät für geschulte Anwen­der
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Säge im Test: 550 XP Mark II von Husqvarna, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    Husqvarna 550 XP Mark II

    • Motor­leis­tung: 3 kW
    Leis­tungs­starke Säge­tech­nik und gute Hand­lin­gei­gen­schaf­ten
  • 3
    Säge im Test: MS 180 von Stihl, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Stihl MS 180

    • Motor­leis­tung: 1,4 kW
    Leis­tungs­starke Motor­säge für Hand­wer­ker und Pri­vat­an­wen­der
  • 4
    Säge im Test: MS 172 von Stihl, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Stihl MS 172

    • Motor­leis­tung: 1,4 kW
    Kom­pakte Ket­ten­säge für die Gar­ten­ar­beit
  • 5
    Säge im Test: FX-KSP354 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Fuxtec FX-KSP354

    • Motor­leis­tung: 2,2 kW
    Hohe Gerä­te­leis­tung zu güns­ti­gem Preis
  • 6
    Säge im Test: 135 Mark II von Husqvarna, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Husqvarna 135 Mark II

    • Motor­leis­tung: 1,6 kW
    Die Zuver­läs­sige für Wald­ar­bei­ter
  • 7
    Säge im Test: FX-KSP 256 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Fuxtec FX-KSP 256

    • Motor­leis­tung: 2,35 kW
    Ket­ten­säge für Rück­schnitt-​ und Fäl­l­ar­bei­ten
  • 8
    Säge im Test: FX-KS255 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Fuxtec FX-KS255

    Güns­tige Säge für pri­vate Fäl­l­ar­bei­ten
  • 9
    Säge im Test: CS 42STE von McCulloch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    McCulloch CS 42STE

    • Motor­leis­tung: 1,5 kW
    Für Säge-​Anfän­ger
  • 10
    Säge im Test: 120 Mark II von Husqvarna, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Husqvarna 120 Mark II

    • Motor­leis­tung: 1,4 kW
    All­round-​Säge für einen wei­ten Ein­satz­be­reich
  • 11
    Säge im Test: CS 450 Elite von McCulloch, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    McCulloch CS 450 Elite

    • Motor­leis­tung: 2 kW
    Robuste, schwere und gut ver­ar­bei­tet Säge
  • 12
    Säge im Test: KS 400-41V von Güde, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Güde KS 400-41V

    • Motor­leis­tung: 1,4 kW
    • Schnitt­länge: 37 cm
    Ideal zum Holz­ma­chen
  • 13
    Säge im Test: 130 von Husqvarna, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Husqvarna 130

    • Motor­leis­tung: 1,5 kW
    Solide Säge für den Haus­ge­brauch
  • 14
    Säge im Test: 545 von Husqvarna, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Husqvarna 545

    • Motor­leis­tung: 2,5 kW
    • Geeig­net für: Holz
    Zuver­läs­sige und emp­feh­lens­werte Wald­ar­bei­te­rin
  • 15
    Säge im Test: CSP5300 von Scheppach, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Scheppach CSP5300

    • Motor­leis­tung: 2,3 kW
    Ben­zin-​Ket­ten­säge für anspruchs­volle Auf­ga­ben
  • 16
    Säge im Test: CSP41 von Scheppach, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Gut

    2,1

    Scheppach CSP41

    • Motor­leis­tung: 1,5 kW
    Eine Kleine fürs Grobe
  • 17
    Säge im Test: CSH56 von Scheppach, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Scheppach CSH56

    • Motor­leis­tung: 2,3 kW
    Güns­tig, aber mit hohem War­tungs­auf­wand
  • 18
    Säge im Test: 200C von Nax, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Gut

    2,4

    Nax 200C

    • Motor­leis­tung: 1,2 kW
    Top beim Sägen, Sicher­heit mit Makeln
  • Unter unseren Top 18 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Benzin-Kettensägen nach Beliebtheit sortiert. 

  • Säge im Test: FX-KS262 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Fuxtec FX-KS262

    • Motor­leis­tung: 2,85 kW
    • Schnitt­länge: 40 cm
    All­round-​Ket­ten­säge für Pri­vat­an­wen­der
  • Säge im Test: CSP530S von Scheppach, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Scheppach CSP530S

    • Motor­leis­tung: 2 kW
    • Schnitt­länge: 47 cm
    Option für Fäl­l­ar­bei­ten
Neuester Test:
  • Seite 1 von 6
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Benzin-Kettensägen

Unter­schied­li­che Leis­tungs­stär­ken für dif­fe­ren­ten Bedarf

Stärken

Schwächen

Mit einer Benzin-Kettensäge können schwere Sägearbeiten wie das Fällen von Bäumen durchgeführt werden. Sie wird unter anderem professionell in der Forst- und Landwirtschaft eingesetzt. Auch die Feuerwehr benutzt Benzinmotorsägen bei Havarie-Einsätzen und Künstler schneiden mit ihnen die grobe Form in den Holzblock, bevor es an die Feinarbeit geht. Für den Heimwerker ist sie bei der Verrichtung der Gartenarbeit von Nutzen. Benziner zeichnen sich durch viel Leistung und Kraft aus, allerdings benötigen sie auch mehr Pflege. Nach jedem Gebrauch müssen sie richtig gereinigt, die Kette nachgezogen und der Ölstand kontrolliert werden.

Welche Leistungsdaten sind bei einer Benzin-Kettensäge wichtig?

Beim Kauf einer Benzin-Kettensäge ist der Vergleich des Hubraums, der Drehzahl und der Leistung in Kilowatt wichtig. Über diese Daten erfährt man, wie leistungsstark das Gerät ist. Ein großer Hubraum sorgt auch für eine größere Leistung - umso mehr Benzin benötigt die Maschine aber auch. Zwar ist die Durchzugskraft eines größeren Motors besser, aber bei einer sehr hohen Drehzahl kann der Motor wiederum etwas kleiner sein und damit günstiger im Verbrauch. Kleine Benzin-Kettensägen haben einen Hubraum von etwa 20 Kubikzentimetern und eine Leistung von um die 700 Watt. Oft haben diese Einsteiger-Modelle eine kleine, 25 Zentimeter lange Schneidegarnitur und eignen sich eher zum Schneiden von Totholz oder für Rückschnittarbeiten. Profi-Geräte haben schon ordentlich mehr Kraft. Die ist auch nötig, um Bäume zu fällen. Dabei ist selbst ein Hubraum von 35 bis 55 Kubikzentimetern und eine Leistung von etwa 1.200 bis 3.500 Watt keine Seltenheit. Kombiniert wird das Ganze dann gern mit einer maximalen Drehzahl von 9.000 bis 12.000 Umdrehungen in der Minute. Spitzenleistungen können mit einem Hubraum von 90 Kubikmetern und einer Leistung von 5.000 Watt erbracht werden.

Schnittlänge, Kettengeschwindigkeit, Lautstärke & Gewicht

Ein Vergleich der Schwertgrößen und somit der Schnittlängen ist zu empfehlen. Mit den meisten Schwertern erreicht man Schnitte zwischen 35 und 55 Zentimetern. Große Schwerter können durchaus auch 75 Zentimeter lang sein. Die Kettengeschwindigkeit zu vergleichen, ist ebenfalls lohnenswert. Bei einem Benziner sind 16 bis zu 28 Meter pro Sekunde durchaus möglich. Eine hohe Kettengeschwindigkeit sorgt für schnelle Schnitte und kann die Leistung eines schwächeren Motors etwas ausgleichen. Wenn man im eigenen Garten arbeitet und  bewohnte Nachbargrundstücke hat, ist gegebenenfalls entscheidend, welche Geräuschentwicklung entsteht. Die größte Maschine muss dabei nicht die lauteste sein. Die meisten Benzin-Kettensägen werden sich in einem Spektrum von 95 bis 105 Dezibel bewegen. Damit entsprechen sie einer Lautstärke, die in einer Diskothek einen Meter vor dem Lautsprecher vorherrscht. Für manchen ist auch das Gewicht entscheidend. Kleine Geräte wiegen gerade mal 2,5 Kilogramm, die größten Benzin-Kettensägen können schnell ein Gewicht von acht bis neun Kilogramm haben. Die meisten Benziner werden um die vier bis fünf Kilogramm wiegen. Auch die Anschaffungskosten sollten letztendlich berücksichtigt werden.

Welche Benzin-Kettensäge ist für den Heimgebrauch ideal?

Nicht immer ist die größte Maschine auch die Beste. Wenn Sie häufiger Bäume stutzen möchte, können Sie auf Geräte mit einer kleineren Leistung zurückgreifen, da sie weniger Abgase produzieren. Damit schonen Sie auch die Umwelt. Gerade bei sehr kleinen Ästen kann sogar eine Akku-Kettensäge die bessere Wahl sein. Sind mit der Kettensäge jedoch dicke Bäume zu fällen, muss dringend auf einen großen Hubraum und eine hohe Leistung geachtet werden. Wenn Sie allerdings Arbeiten um und im Haus durchführen wollen, kann auch eine Kettensäge mit einem Elektromotor nützlich sein, da keine Abgase anfallen und diese generell leiser sind; vorausgesetzt, Sie haben auch überall Steckdosen oder passende Verlängerungskabel parat.

von Marie Morgenstern

Zur Benzin-Kettensäge Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sägen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Benzin-Kettensägen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Benzin-Kettensägen sind die besten?

Die besten Benzin-Kettensägen laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf