Mainboards

(1.990)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Motherboards

Uefi und Bios PC-WELT 1/2014 - Uefi ist das neue Bios. Viele aktuelle PCs sind bereits mit der neuen Technik ausgestattet. Uefi bietet einige nützliche Funktionen, es gilt aber auch, einige Besonderheiten bei der Windows-Installation zu beachten. Die Zeitschrift PC-Welt (1/2014) erklärt auf zwei Seiten die Funktionsweise und die Besonderheiten der Uefi-Firmware auf neueren Mainboards. Dabei geht die Zeitschrift auf den Uefi-Boot-Prozess, die Vor- und Nachteile der Firmware und die Installation von Windows auf einem Uefi-PC ein.

High-End zum Spartarif PC Games Hardware 1/2015 - Der Sockel 2011-v3 ist die derzeit leistungsfähigste Desktop-Plattform. Aber muss man deswegen 300 bis 400 Euro für ein Mainboard ausgeben? Wir gucken, was für 180 bis 220 Euro möglich ist. Testumfeld: Vier Mainboards befanden sich im Vergleichstest. Sie erhielten Endnoten von 2,42 bis 2,74. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Skylake-Mittelklasse PC Games Hardware 11/2015 - In den ersten Teil unserer Sockel-1151-Marktübersicht entsandten die Hersteller teure Spitzenmodelle. Für Teil 2 versammeln wir gezielt Mainboards aus dem beliebten Preisbereich um die 150 Euro. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich fünf Mainboards, welche mit Noten von 1,78 bis 2,23 bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Leistung, Ausstattung und Eigenschaften.

Enthusiast-Plattform PC Games Hardware 12/2014 - Haswell-E-CPUs sind erste Wahl für ambitionierte Nutzer. Aber welches der zum Teil deutlich über 350 Euro teuren Mainboards ist die passende Basis? Wir testen vier Sockel-2011-v3-Platinen. Testumfeld: Vier Mainboards befanden sich im Vergleichstest. Sie erhielten Endnoten von 1,58 bis 2,55. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Unter- bis Oberklasse PC Games Hardware 7/2015 - In der letzten Ausgabe haben wir einigen Sockel-1150-Mainboards im gehobenen Preisbereich auf den Zahn gefühlt, diesmal testen wir mehrere günstige Angebote und einen Oberklasse-Nachzügler. Testumfeld: Zehn Mainboards befanden sich im Vergleichstest. Sie erhielten Endnoten von 1,90 bis 3,53. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Die kluge Alternative PC Games Hardware 9/2014 - Der vernunftbegabte PC-Spieler möchte sparen und investiert kein Geld in eine teure Z97-Übertakter-Hauptplatine. Wir testen vier günstige H97-Optionen. Testumfeld: Im Fokus des Vergleichs standen vier Mainboards. Diese erreichten Noten von 2,10 bis 2,42. Bewertungskriterien waren Ausstattung, Eigenschaft und Leistung.

X99-Mainboards im ersten Test PC Games Hardware 10/2014 - Die neuen Haswell-E-Prozessoren verwenden den Sockel 2011-3, der auf den neuen X99-PCH und DDR4-Speicher setzt. Wir haben zwei der ersten verfügbaren Platinen durch unseren Testparcours gejagt und schildern unsere Erkenntnisse. Auf den Benchtables lagen das MSI X99S SLI Plus sowie das Asus X99-Deluxe. ... Testumfeld: Zwei Mainboards wurden von PC Games Hardware geprüft. Endnoten wurden nicht vergeben.

Platzsparer c't 1/2014 - Die vierte Generation der Core-i-Prozessoren rechnet schnell und ist im Leerlauf dennoch sparsam. Kombiniert mit einem nur 17 cm x 17 cm kleinen Mini-ITX-Board ergibt sich ein kompakter Rechner zum Spielen, Arbeiten und Filmeschauen. Testumfeld: Fünf Mainboards mit Mini-ITX-Formfaktor für Haswell-Prozessoren wurden geprüft. Sie erhielten keine Endnoten.

Basisthema: Agenda-1150 PC Games Hardware 1/2014 - Die erste Generation der Haswell-Hauptplatinen litt unter dem störenden USB-3.0-Bug. Neue Revisionen und das sogenannte C2-Stepping sollen die Schwächen der Plattform beseitigt haben. Testumfeld: Fünf Mainboards mit CPU-Sockel LGA1150 wurden verglichen. Sie erhielen Endnoten von 1,59 bis 2,02. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Die Basis-Alternativen PC Games Hardware 12/2013 - Wer auf Haswell upgraden möchte, muss nicht zwangsläufig zu sündteuren Übertakter-Motherboards mit Z87-Chipsatz greifen – oder doch? Wir testen, was die preiswerten Einsteiger-Boards taugen. Testumfeld: Vier Mainboards waren Gegenstand des Vergleichs. Drei Modelle erhielten Noten von 2,03 bis 3,25. Ein Mainboard erreichte die Bewertung 4 von 5 Sternen. Als Testkriterien dienten bei drei Produkten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Boards für Übertakter PC Games Hardware 9/2013 - Bei der neuen Haswell-Generation gibt es viele spannende Mainboards mit besonderen Overclocking-Funktionen. Doch es muss nicht immer eine teure Z87-Platine sein, wie unser Test zeigt. Testumfeld: PC Games Hardware testete fünf Mainboards. Sie erhielten Bewertungen von 1,48 bis 2,03. Geprüfte Kriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Vier Boards für Haswell PC Games Hardware 8/2013 - Die meisten PCGH-Leser wollen laut Umfrage maximal 160 Euro für ein Mainboard ausgeben. Nach den teuren Modellen in der vorherigen Ausgabe folgen daher nun vier 1150er-Boards bis 160 Euro. Testumfeld: Vier Mainboards waren Gegenstand des Testberichts. Die Produkte erzielten Bewertungen von 1,76 bis 2,02. Die Bewertungsgrundlage bildeten die Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Mainboard-Marketing PC Games Hardware 9/2013 - ‚Schneller als alle anderen Boards, Hi-Fi-Onboard-Sound dank THX Trustudio Pro und hochwertige Digitale Spannungsversorgung‘, unser Report klärt, welche Werbeversprechen wirklich haltbar sind. Auf drei Seiten erklärt PC Games Hardware (9/2013), wie man die Tricks bei Mainboard-Werbeversprechen durchschaut. Dazu werden Geschwindigkeitsunterschiede klargestellt und verdeutlicht, welche Features überhaupt Sinn machen. Außerdem geht die Zeitschrift kurz darauf ein, wie lohnenswert Auto-Overclocking ist.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema PC-Motherboards.

Computer-Motherboards

Derzeit ist bei Intel-Mainboards der Sockel LGA1155 dominierend, der Ende 2011 durch den LGA2011 (Sockel R) im Highend-Bereich ergänzt wird. Ersterer ist für die Sandy-Bridge-Prozessoren der zweiten Generation zuständig, Letzterer für die Extreme-Serie. AMDs Llano-APUs finden im FM1-Sockel Platz. Für welche Plattform man sich entscheidet hängt in erster Linie vom gewünschten Prozessor ab. Für Intel und AMD gibt es – abhängig vom verwendeten Chipsatz und dem verwendeten Prozessor-Sockel – spezielle Hauptplatinen. Derzeit aktuell sind der LGA1155 mit P67-, H67- und Z68-Chipsatz für Intel- sowie der Sockel AM3+ mit AMD 9xx- und 8xx-Chipsatz sowie FM1 mit den neuen Hudson-Chips. Das Mainboard (auch Hauptplatine oder Motherboard) ist die zentrale Komponente eines Computer-Systems, auf der alle Informationen zusammenkommen. Es beherbergt sowohl Steckplätze für Prozessor, Speicherriegel, Grafik-, Sound-, Controller- und Netzwerkkarten als auch alle Bauteile, welche die Komponenten untereinander verbinden, wobei es auch alle bereits genannten Zusatzkarten als Onboard-Lösungen gibt und die Bauform und Anschaffungskosten stark beeinflusst werden. Moderne Prozessoren beider Hersteller beinhalten bereits sehr leistungsfähige Grafikchips, die multimediale Anwendungen leicht beherrschen und gleich mehrere digitale Ausgänge anbieten. Für reine Office-Anwendungen lohnt es sich natürlich nicht in schnelle Grafik oder HiFi-Sound zu investieren. Hier empfiehlt es sich, Mainboards mit Onboard-Grafik und -Sound einzusetzen. Die wichtigsten Schnittstellen sind bei modernen Mainboards sind die SATA-Anschlüsse für interne und externe Laufwerke (SATA/eSATA), die als SATA2 (3 Gbps) und SATA3 (6 Gbps) vorhanden sein müssen, sowie USB-2.0/3.0- Schnittstellen und FireWire. Intels Thunderbolt wird erst 2012 vermehrt anzutreffen sein. Gigabit-Ethernet und S/PDIF-Audio sollten kein Luxus sein. Ausschlaggebend für Größe, Ausstattung und Anschlussbelegung der Hauptplatine ist der sogenannte Formfaktor. Dessen Spezifikationen sorgen dafür, dass die Kompatibilität zu Gehäusen und Komponenten gewährleistet ist. Das Gros der Mainboards wird im ATX-Format angeboten. Damit passen sie in alle ATX-kompatiblen Big-, Midi-, Mini-Tower. Daneben gibt es noch eine Reihe anderer Formate, wie Mini-DTX und Micro-ITX, die an die ATX-Norm angelehnt sind und die gleichen Leistungsmerkmale aufweisen können, wie die großen ATX-Boards. Diese finden sich dann in diversen Mini-PCs (Nettops) und Barebones wieder.