Midi-Tower sind die am weitesten verbreitete PC-Gehäuse-Bauform. Sie stellen einen guten Kompromiss zwischen Platzbedarf und Raumangebot dar. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Midi-Tower-Gehäuse am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

714 Tests 172.700 Meinungen

Die besten Midi-Tower-Gehäuse

1-20 von 479 Ergebnissen
  • Fractal Design Define S2

    • Sehr gut

      1,3

    • 6  Tests

      515  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Define S2 von Fractal Design, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Be Quiet! Dark Base 700

    • Sehr gut

      1,3

    • 4  Tests

      592  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Dark Base 700 von Be Quiet!, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • Corsair Crystal Series 460X RGB

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      825  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Crystal Series 460X RGB von Corsair, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Fractal Design Define Mini C

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      5  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Define Mini C von Fractal Design, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Be Quiet! Silent Base 601 Window

    • Gut

      1,6

    • 3  Tests

      177  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Silent Base 601 Window von Be Quiet!, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    5

  • NZXT Source S340 Elite

    • Gut

      1,6

    • 5  Tests

      544  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Source S340 Elite von NZXT, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    6

  • Be Quiet! Pure Base 600

    • Gut

      1,7

    • 3  Tests

      1813  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Pure Base 600 von Be Quiet!, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    7

  • Corsair Carbide Series 275R

    • Gut

      1,7

    • 4  Tests

      3154  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Carbide Series 275R von Corsair, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    8

  • Phanteks Enthoo Evolv X

    • Gut

      1,7

    • 1  Test

      677  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Enthoo Evolv X von Phanteks, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    9

  • Cooler Master Mastercase MC600P

    • Gut

      1,7

    • 1  Test

      339  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Mastercase MC600P von Cooler Master, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    10

  • Sharkoon Pure Steel RGB

    • Gut

      1,8

    • 4  Tests

      1287  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Pure Steel RGB von Sharkoon, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    11

  • Sharkoon Night Shark RGB

    • Gut

      1,9

    • 1  Test

      636  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Night Shark RGB von Sharkoon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    12

  • BitFenix Aurora

    • Gut

      1,9

    • 4  Tests

      6  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Aurora von BitFenix, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    13

  • Sharkoon TG5 RGB

    • Gut

      1,9

    • 1  Test

      939  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: TG5 RGB von Sharkoon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    14

  • Lian Li PC-O11 Dynamic

    • Gut

      2,0

    • 1  Test

      604  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: PC-O11 Dynamic von Lian Li, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    15

  • Fractal Design Focus G

    • Gut

      2,2

    • 1  Test

      2492  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Focus G von Fractal Design, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    16

  • Enermax Equilence

    • Gut

      2,2

    • 1  Test

      134  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Equilence von Enermax, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    17

  • BitFenix Enso Mesh

    • Gut

      2,4

    • 1  Test

      32  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Enso Mesh von BitFenix, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    18

  • Lian Li Lancool One Digital

    • Gut

      2,4

    • 1  Test

      5  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Lancool One Digital von Lian Li, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    19

  • Chieftec Scorpion 2 RGB

    • Gut

      2,5

    • 1  Test

      8  Meinungen

    PC-Gehäuse im Test: Scorpion 2 RGB von Chieftec, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Midi-Tower-Gehäuse nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Seite 1 von 14
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Midi-Tower-Cases

Für jeden Anwen­der geeig­net

Corsair 600T White Special Edition Corsair 600T White Special Edition

Kaum ein anderer PC-Gehäusetyp erfreut sich so großer Popularität wie der Midi-Tower. Dafür sind einerseits die kompakten Maße bei trotzdem großzügigem Raumangebot im Inneren verantwortlich, wie andererseits die sehr breite Ausstattungsplatte, die jedem Anspruch und Geldbeutel gerecht werden kann.

Platzangebot

Mit einer Bauhöhe von 420 bis 500 Millimetern bieten die mittleren Gehäuse genügend Platz für ein Mainboard im ATX-Format, das bequem verbaut werden kann. Alternativ sollten jedoch auch Bohrungen auf dem Mainboard-Träger für die kleineren Micro-ATX-Boards vorhanden sein. Die ATX-Norm verlangt sieben Slotblenden auf der Rückseite und einiges Cases bieten hier sogar acht an, damit E-ATX-Boards verbaut werden können.

Thermaltake Armor Revo Gene Thermaltake Armor Revo Gene

Neben der klassischen Einbauvariante mit ATX-Blende nach hinten werden PC-Gehäuse angeboten, die einen um 90 Grad gedrehten Einbau mit den Anschlüssen nach oben verlangen. Letztere bieten einige Vorteile bei bestimmten Belüftungsvorhaben, wo beispielsweise die Warmluft der Festplatten gleich nach draußen transportiert wird. Der Mainboard-Träger muss ausreichende Öffnungen für das Kabelmanagement und den schnellen Wechsel der Backplate des CPU-Kühlers bieten. Der Zwischenraum von Trägereinheit und rechtem Seitenteil sollte 30 Millimeter oder mehr betragen, damit man die Kabel sauber verlegen kann. Wenn der oder die Festplattenkäfige um 90 Grad gedreht positioniert sind, ist zusätzlicher Raum für die Grafikkarte gegeben. Eine flexible Mehrkäfiggestaltung hebt dann die Begrenzung der Grafikkartenlänge komplett auf. Bei der Kopffreiheit für den CPU-Kühler sollte man die üblichen 160 Millimeter geboten bekommen.

Lüfter und Geräuschkulisse

Noctua Gehäuselüfter Noctua Gehäuselüfter

Je nach Hardware-Ausstattung und Geldbeutel kann man mehr oder weniger Lüfter in einem Midi-Tower platzieren. Im Front- und Deckelbereich sowie im Boden sollten waschbare Staubfilter für ein sauberes Inneres des PCs sorgen. Je nach Preisklasse können die Gehäuselüfter recht lärmend und nicht regulierbar sein. Hier hilft nur eine Entfernung und Nachrüstung mit leisen Lüftern, die man vollentkoppelt (Gumminippel) einbaut. Zusätzlich sollten diese je nach Bedarf über eine Lüftersteuerung des PC-Gehäuses oder die Software des Mainboards geregelt werden können. Bei der Lüfterbestückung sollte man einen guten Luftstrom erzeugen, der ALLE Komponenten erreicht. Störende Kabel müssen hinter der Rückwand verschwinden, wodurch ein gleichmäßiger Über- oder Unterdruck im Gehäuse entsteht. Wird mehr nach hinten und oben abgesaugt entsteht ein Unterdruck und umgekehrt ein Überdruck – beide Prinzipien haben die gleiche Berechtigung.

Anschlüsse

Thermaltake Chaser A71 Thermaltake Chaser A71

Selbst das günstigste PC-Gehäuse sollte mindestens einen USB 3.0-Port anbieten, der direkt am Mainboard angeschlossen wird. Zusätzliche 2.0-Ports sind von Vorteil und mancher Anwender mag auch nicht auf eSATA und FireWire verzichten – hierfür findet man noch genügend Gehäuse. Ein Headset-Anschluss in HD-Qualität für Kopfhörer und Mikrofon ist obligatorisch. Wenn ein Midi-Tower Hotswap-Einschübe für 3,5- und 2,5-Zoll-Festpllatten bietet, gilt dieser als besonders komfortabel ausgestattet. Kartenleser findet man gelegentlich auch bei sehr günstigen Gehäusen vor.

Unterm Strich

Da sich die breite Spanne der Anschaffungskosten von 35 bis 350 EUR erstrecken kann, ist für jeden Anwender der passende Midi-Tower zu finden. Bei der Form und der Auswahl der edleren Materialien ist der Fantasie kaum eine Grenze zu setzen, da die Hersteller fast jedem Wunsch nachkommen.

von Christian

Zur Midi-Tower-Gehäuse Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema PC-Gehäuse

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Midi-Tower-Gehäuse Testsieger

Weitere Ratgeber zu Midi-Tower-Cases

Alle anzeigen 

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    Eine Frage der Größe?

    XL-Gehäuse bieten mehr Platz für die Hardware als Midi-Tower und Komponenten lassen sich einfacher einbauen. Wir prüfen nach, ob CPU, GPU und Co. im Big-Tower auch besser gekühlt werden.

    ... zum Ratgeber

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Seiten: 4

    Das optimale Gehäuse

    Bei PC-Behausungen lauern jede Menge versteckte Fallen, die für Probleme in Bezug auf Temperatur, Lautheit oder Zusammenbau sorgen können. Unsere Kaufberatung erklärt, worauf Sie achten sollten.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Midi-Tower-Gehäuse sind die besten?

Die besten Midi-Tower-Gehäuse laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Platzangebot
  2. Lüfter und Geräuschkulisse
  3. Anschlüsse
  4. Unterm Strich

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf