AMD Grafikkarten

266
Top-Filter: Grafikspeicher
  • Bis 2 GB Bis 2 GB
  • Ab 8 GB Ab 8 GB
  • Grafikkarte im Test: Pulse Radeon RX Vega 56 HBM2 von Sapphire, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,3)
    • 3 Tests
    • 09/2018
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1512 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Sapphire Pulse Radeon RX 550 4GD5 (11268-01)

    Grafikkarte im Test: Pulse Radeon RX 550 4GD5 (11268-01) von Sapphire, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    2
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1206 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG-STRIX-RXVEGA56-O8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    3
    • Gut (1,9)
    • 5 Tests
    • 09/2018
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1573 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG-STRIX-RXVEGA64-O8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    4
    • Gut (2,0)
    • 8 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1590 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PowerColor Red Devil RX VEGA 56 8GB HBM2 von Tul, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    5
    • Gut (2,0)
    • 4 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1526 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PowerColor Red Devil RX VEGA 64 8GB HBM2 von Tul, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    6
    • Gut (2,2)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1607 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Nitro+ Radeon RX Vega 56 Limited Edition von Sapphire, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    7
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    • 09/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1572 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 590 Fatboy von XFX, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    8
    • Gut (2,3)
    • 8 Tests
    • 01/2019
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1580 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 225 W
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: DUAL-RX580-O4G von Asus, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    9
    • Gut (2,3)
    • 5 Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1380 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX Vega 56 8G von GigaByte, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    10
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1471 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PowerColor Red Devil Radeon RX 580 8GB GDDR5 von Tul, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    11
    • Gut (2,4)
    • 2 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1380 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Nitro+ Radeon RX Vega 64 von Sapphire, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    12
    • Gut (2,4)
    • 5 Tests
    • 09/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1611 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: NITRO+ Radeon RX 580 8GB von Sapphire, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    13
    • Gut (2,4)
    • 3 Tests
    44 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1411 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 13 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere AMD Grafikkarten nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Grafikkarte im Test: NITRO+ Radeon RX 590 8GB Special Edition von Sapphire, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 6 Tests
    • 02/2019
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1560 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 250 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PowerColor Red Devil Radeon RX 590 8GB GDDR5 von Tul, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 3 Tests
    • 12/2018
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1576 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 225 W
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Dragon von Tul, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 09/2018
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1478 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: NITRO+ Radeon RX 570 8GB von Sapphire, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 6 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1340 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PowerColor Red Devil Radeon RX 580 8GB GDDR5 Golden von Tul, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 4 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1425 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Phantom Gaming X Radeon RX580 8G OC von ASRock, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 2 Tests
    • 09/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX Vega 56 Gaming OC 8G von GigaByte, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1501 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
Neuester Test: 27.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle AMD Grafikkarten Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema AMD GPUs.

Ratgeber zu AMD PC-Grafikkarten

Preis-Leistungs-Kracher vom Underdog

Stärken

  1. oftmals gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. gute Produktvielfalt in den mittleren Preisregionen

Schwächen

  1. meist höherer Stromverbrauch als bei Konkurrenten
  2. kaum Highend-Karten

Was zeichnet AMD-Grafikkarten im Vergleich zur Konkurrenz aus?

AMD Radeon Referenzkarte Eine Referenzkarte von AMD, die als Basis für Dritthersteller wie MSI und Sapphire dient. (Bildquelle: amd.com)

AMD selbst verkauft keine Grafikkarten, sondern kümmert sich um die Entwicklung neuer Chipsätze und Architekturen. Die sogenannten Referenzkarten des Herstellers werden dann an Dritthersteller wie Powercolor oder MSI lizenziert. Diese modifizieren die technische Basis mit eigenen Kühllösungen und anderen Detailanpassungen und bringen die Karten dann auf den Markt. Hauptkonkurrent Nvidia verkauft inzwischen auch eigene fertige Grafikkarten in Form der Founders Editions.

Im Gegensatz zu Nvidia legt AMD den Fokus auf das stark nachgefragte Mittelpreissegment. Nur selten werden echte Highend-Karten angeboten. Oftmals bieten AMDs Grafikkarten eine Menge Power fürs Geld. Konkurrenzkarten von Nvidia im selben Preissegment werden sogar teils übertroffen – zumindest bei synthetischen Benchmarks. AMD adaptiert inzwischen Nvidias Modell mit regelmäßigen Treiberupdates mit Optimierungen für die neuesten und populärsten Games, wenn auch nicht mit gleicher Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit. Trotz der Stärken in der wichtigen Preis-Leistungs-Disziplin ist AMD der Underdog am PC-Markt: Nur etwa jede fünfte verkaufte Grafikkarte basiert auf AMD-Chips.

Wenn Ihnen der Stromverbrauch der Grafikkarte wichtig ist, ist AMD leider oftmals keine gute Wahl: Dass die Grafikchips des roten Riesen denen von Nvidia in Sachen Energieeffizienz und Lautstärke unterlegen sind, hat beinahe schon Tradition. Auch wenn die Kühlung oftmals in der Hand der Dritthersteller liegt, sind AMD-Grafikkarten meist lauter als ihre Nvidia-Äquivalente.

Warum schwanken die Preise bei AMD-Grafikkarten so stark?

Während des Booms von Cryptowährungen 2017 bis 2018 waren AMD-Grafikkarten so gefragt wie nie. Die Architektur der Grafikkarten ist für die komplexe Berechung der Crypto-Currency-Algorithmen weitaus effizienter als Prozessoren. AMD-Grafikkarten hatten hier sogar noch klare Tempovorteile gegenüber Nvidia. Da viele Crypto-Miner gleich mehrere Grafikkarten im Verbund genutzt haben, waren die Bestände schnell aufgekauft. Dies führte zu einem enormen Preisanstieg, was AMD-Grafikkarten für Gamer unattraktiv gemacht hat. Die Preise haben sich inzwischen erholt, leiden aber weiterhin stärker als die Nvidia-Konkurrenz unter Preisschwankungen. Sie sollten also unbedingt vor dem Kauf recherchieren, ob es eine gleichwertige Grafikkarte oder gar genau dasselbe Modell bei anderen Shops noch weitaus günstiger gibt.

Zur AMD Grafikkarte Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu AMD Grafikchips

  • AMDs Kraftzwerg
    PC Games Hardware 11/2015 Sie ist 15,3 Zentimeter kurz, trotzdem auf Augenhöhe zur Geforce GTX 980 und außerdem die energieeffizienteste Radeon aller Zeiten: Vorhang auf für die R9 Nano.Im Check befand sich eine Referenz-Grafikkarte. Eine Note wurde nicht vergeben.
  • Fast & furious?
    PC Games Hardware 9/2015 AMD bläst zum Angriff auf Nvidias Geforce GTX 980: Die Radeon R9 Fury vereint die leicht abgespeckte Technik der Fury X unter der Haube mehrerer Herstellerdesigns. Top oder Flop?Eine Grafikkarte im Referenzdesign wurde getestet, aber nicht benotet.
  • Powercolors teuflische R9 390X
    PC Games Hardware 12/2015 Kühlsysteme, die Luft- und Wasserkraft vereinen, werden immer beliebter. Wir werfen einen Blick auf den neuesten Vertreter der Hybridzunft: Powercolors Radeon R9 390X Devil.Im Kurzcheck befand sich eine Grafikkarte, die keine Gesamtnote erhielt.
  • Mittelklasse-GPU: AMD Radeon R9 280 Gaming von MSI
    OverclockingStation.de 2/2015 In diesem Review zeigen wir die AMD Radeon R9 280 Gaming. Sie ist im Mittelklasse-Segment angesiedelt und bietet auch für ambitionierte Gamer-Reserven. Wie performant ist die AMD Radeon R9 280 wirklich? Dieser Frage gehen wir nach der Darstellung des Produktes und einigen Impressionen in unserem dreigeteilten Praxistest nach. Anhand von synthetischen Benchmarks für den Alltag, der Systemperformance, sowie durch die Gamingperformance wird dargestellt, welcher der beiden Grafikchips schneller ist und welcher in welchem Bereich Vorteile bietet. ...Es wurde eine Grafikkarte getestet, jedoch nicht benotet.
  • Geforce GTX 560 Ti 448 Cores
    PC Games Hardware 1/2012 Mit einem weiteren GF110-Ableger will Nvidia die Lücke zwischen der teureren GTX 570 und der 200-Euro-Karte GTX 560 Ti schließen und gleichzeitig der günstigen HD 6950 die Stirn bieten.
  • AMD RX 480
    Ars Technica 6/2016 Eine Referenz-Grafikkarte befand sich im Einzeltest. Sie erhielt keine Endnote. (Aus dem Englischen zusammengefasst von der Redaktion.)
  • Aufgeholt
    c't 4/2011 Im Leerlauf sparsam, in DirectX-11-Spielen pfeilschnell: Mit der GeForce GTX 560 Ti greift Nvidia die aktuellen High-End-Grafikkarten von AMD an.
  • Nvidia Geforce GTX 560 Ti
    GameStar 4/2011 Die Geforce GTX 560 Ti überzeugt mit hoher Spieleleistung und leisem Lüfter. Kann die neue Geforce gegen die Radeon HD 6950 bestehen?
  • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
    Hartware.net 1/2011 Nach GeForce GTX 580 im November und GTX 570 im Dezember kommt jetzt im Januar das dritte Modell von Nvidias neuer Grafikkartenserie auf den Markt. Die GeForce GTX 560 Ti ist keine abgespeckte GTX 570, sondern basiert auf der GeForce GTX 460 und wurde wie die anderen 500er auf Transistorebene überarbeitet und optimiert. Dazu kommen erweiterte Spezifikationen. Der Fokus lag wie auch bei 570 und 580 auf der Verbesserung des Verhältnisses von Leistung zu Stromverbrauch. Nach Angaben von Nvidia besitzt die GTX 560 Ti eine 33 % höhere Performance und ein 21 % besseres Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch als die GTX 460. Hartware.net hat das Referenzmodell der GeForce GTX 560 Ti von Nvidia getestet.
  • Das Computer-Magazin HardwareLuxx zeigt in einem ausführlichen Test von sechs Grafikkarten fast aller Preisklassen, dass es wirklich nicht immer eine teure High-End-Karte sein muss, um mitspielen zu können. Viele Hardcore-Gamer verzichten ohnehin auf leistungsfressende Effekthaschereien in der Darstellung, um die Bildraten pro Sekunde (FPS) entsprehcend hochzuhalten – Shooter haben halt keinen Sinn für schöne Landschaften und suchen nur den Feind.
  • Kleiner, weißer Renderzwerg im Leistungscheck
    PC Games 6/2016 Eine Grafikkarte wurde näher betrachtet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen.
  • Asus R9 270 DCU II OC
    PC-WELT 2/2014 Von der Zeitschrift PC-Welt wurde eine Grafikkarte überprüft. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Für die Bewertung herangezogen wurden die Kriterien Multimedia-Leistung, Spiele-Leistung, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.
  • Zotac GeForce GTX 285
    3DFusion 7/2009 Letzten Monat haben wir euch die HIS Radeon HD 4890 Turbo vorgestellt und passend dazu, stellen wir euch im heutigen Test das Gegenstück aus dem Hause nVidia vor, die GeForce GTX 285, die uns netterweise von ZOTAC zur Verfügung gestellt wurde. Wir haben die GeForce GTX 285 durch einen großen Testparcour geschickt, um die Leistung, aber auch die Bildqualität zu testen. Im folgenden Artikel werdet ihr erfahren, wer der neue Klassenprimus ist. Kriterien im Test waren unter anderem Leistung, Lautstärke und Verbrauch.
  • Powercolor X1900 GT
    PC Action 10/2006 Diese Grafikkarte des Herstellers Tul ist eine ernst zu nehmende Konkurrenz für 7900-GT-Karten. Doch wie schneidet die Platine in unserem Herz-und-Nieren-Test ab? Testkriterien waren unter anderem Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • GeCube Radeon X800XL
    PCgo 10/2005 Die Grafikkarte zeichnet sich durch üppige 512 MByte, DDR3-Speicher und geräuschlosen Betrieb aus.
  • 7800 GS (AGP)
    PC Games Hardware 2/2006 Hoffnung für Besitzer von AGP-PCs: Nach jüngsten Informationen aus dem Internet wird es neben dem 6800 GS auch einen schnellen Geforce7-Chip in AGP-Ausführung geben.
  • Asus EN7800GT Dual
    PC Games Hardware 1/2006 Asus bringt eine auf 2.000 Stück limitierte Grafikkarte auf den Markt, bei der zwei 7800-GT-Chipsätze auf einer Platine verbaut sind.
  • Pixel-Monster
    PC Games 1/2006 Geschwindigkeitsenthusiasten mit einem PCI-Express-Mainboard sollten sich eine Geforce 7800 GTX unter den Weihnachtsbaum legen (lassen).
  • Abgespeckter GTX-Speed
    PC Professionell 10/2005 In der 450 Euro teuren Grafikkarte von Leadtek kommt mit dem Geforce-7800-GT die günstige Variante von Nvidias Geforce-7800-GTX-Spitzenchip zum Einsatz.
  • Asus N6600 GT
    PC Games Hardware 4/2005 Die von uns in Ausgabe 02/2005 getestete und mit einem Award ausgezeichnete Geforce 6600 GT (PCI-E) von Asus gibt es auch für die AGP-Schnittstelle. PCGH hat auch diese Karte getestet.
  • Albatron AGP6600GT
    PC Games Hardware 4/2005 Hinter dem aufwendigen Riesenkühler verbirgt sich eine eher gewöhnliche Geforce 6600 GT für das AGP-Format. Wie schlägt sich die Albatron-Karte im Vergleich mit der Konkurrenz?
  • MSI NX6800GT-TD256
    SFT-Magazin 1/2005 Mit der NX6800GT-TD256 kommt ein neues High-End-Grafikboard aus dem Hause MSI.
  • BFG
    GameStar 5/2008 Testkriterien waren unter anderem Spieleleistung, Bildqualität und Ausstattung.
  • Asus V9999GT
    PC Games Hardware 11/2004 Ohne Ankündigung brachte Asus eine außergewöhnlich günstige Geforce 6800 GT auf den Markt. Aber wo ist der Haken? Oder gibt es keinen?
  • Preiswerte Spitzengrafik
    PC Professionell 11/2006 Es wurden die Kriterien Leistung, Ausstattung, Lautstärke und Service getestet.
  • HIS Excalibur Radeon 9550
    PCgo 10/2004 Die HIS-Excalibur Radeon 9550 fällt durch ihre kompakte Bauweise auf: Die Karte ist nur rund zwei Drittel so hoch wie eine der aktuellen Hochleistungskarten vom Schlag einer X800.
  • Test: AMD Radeon HD 7750 mit 900 MHz
    ComputerBase.de 9/2012 Es wurde eine Grafikkarte in Augenschein genommen, die ohne Endnote blieb.
  • Connect3D Radeon X1800 GTO
    GameStar 10/2006 Es wurden die Kriterien Spieleleistung, Bildqualität, Technik, Kühlsystem und Ausstattung getestet.
  • HIS R9 285 Mini Iceq X2 OC
    PC-WELT Online 1/2015 Im Fokus des Produkttests stand eine Grafikkarte, die eine „befriedigende“ Bewertung erzielen konnte. Kriterien waren Spiele- und Computing-Leistung, Umwelt und Gesundheit sowie Ausstattung und Service.