Wir zeigen Ihnen die derzeit besten internen 3,5 Zoll Festplatten am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

430 Tests 181.400 Meinungen

Die besten internen 3,5 Zoll Festplatten

  • Gefiltert nach:
  • 3,5 Zoll
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 274 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 9
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Die großen Dau­er­läu­fer

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. klassischer Festplatten-Formfaktor für Desktop-PCs oder NAS-Systeme
  2. findet nur bei klassischen Magnetfestplatten und Hybrid-HDDs Verwendung
  3. höchstes Kapazitätspotenzial, dafür geringeres Tempo als SSDs
  4. eignen sich primär als Ablage für große Datenmengen

Wie werden 3,5-Zoll-Festplatten von Fachmagazinen getestet?

Western Digital WD Gold 12 TB 3,5-Zoll-Festplatten punkten mit teils enormen Speicherkapazitäten (Bildquelle: amazon.de)

3,5-Zoll-Festplatten waren einmal der am weitesten verbreitete HDD-Formfaktor, werden jetzt aber mehr und mehr von 2,5-Zoll-Modellen verdrängt. Da sie aber weiterhin in klassischen Desktop-PCs, NAS-System sowie im Profi-Bereich in Server-Racks großflächig verwendet werden, mangelt es nicht an Testberichten von Seiten von PC-Magazinen wie zum Beispiel „c’t“ und „PCgo“.
In allen Tests spielen die Datenraten ebenso wie bei den anderen Festplattentypen eine große Rolle. Bei den 3,5-Zoll-Festplatten fallen die Unterschiede aber inzwischen nicht mehr sehr groß aus, da mittlerweile fast alle Hersteller auf eine maximale Drehzahl der Magnetscheiben von 7.200 Umdrehungen pro Minute setzen. Vereinzelt finden sich noch Modelle mit 5.400 U/Min, die dann etwas langsamer sind und sich somit weniger gut als Träger von Betriebssystemen und Programmen eignen.

Da das Tempo in den Tests kaum Unterschiede hervorbringt, wächst die Bedeutung anderer Faktoren wie der Lautstärke im Betrieb oder dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Letzteres wird bei Festplatten oft simpel ermittelt: Preis pro Gigabyte entscheidet. Hier zeigt sich, dass die Modelle mit den höchsten Kapazitäten am Markt oft einen heftigen Aufpreis verlangen während die nächstkleinere Speichergröße bereits viel geringere Gigabyte-Preise aufweist.

Die Lautstärke kann durchaus ausschlaggebend für den Testsieg sein, wie zum Beispiel ein kleiner Vergleichstest in der PC Games Hardware zeigt. Hier konnte sich die leise und stromeffiziente Festplatte in der Gesamtwertung gegen ein schnelleres Modell durchsetzen. Der Test zeigt auch, dass 3,5-Zoll-Festplatten, die mit Helium gefüllt sind, einen leichten Vorteil gegenüber der klassischen Bauweise haben.

Wo liegen die Unterschiede zwischen 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten?

2,5-Zoll-Festplatten setzen ihren Fokus in der Regel viel stärker auf Energieeffizienz und Lautstärke, da sie vor allem in Notebooks und Mini-PCs Verwendung finden. 3,5-Zoll-Festplatten bauen hingegen viel mehr auf Kapazität und eine optimale Geschwindigkeit. Die Magnetscheiben in 2,5-Zoll-Festplatten drehen oft mit 5.400 U/Min während 3,5-Zöller weitestgehend mit 7.200 U/Min laufen. Erfahrungsgemäß sind 3,5-Zoll-Festplatten zudem etwas langlebiger im Dauereinsatz, wobei hier auch die 2,5-Zöller im Vergleich zu SSDs bereits gut abschneiden.

Welche Vorteile bringt mir eine 3,5-Zoll-Festplatte gegenüber einer SSD?

SSD-Festplatten sind um ein Vielfaches schneller als 3,5-Zoll-Festplatten und sind somit als Systemfestplatte fürs Betriebssystem und Anwendungen absolut überlegen. Wenn es aber um die Speicherung großer Datenmengen und Dauerbelastung mit ständigen Schreib- und Lesevorgängen geht, ist eine 3,5-Zoll-Festplatte aktuell noch die bessere Wahl. SSD-Festplatten halten zudem weniger lang durch als 3,5-Zoll-HDDs, da die dort verwendeten Speicherchips eine deutlich kleinere Anzahl an Schreib- und Lesevorgängen überstehen, bis es zu Ausfällen kommen kann.

Zur 3,5 Zoll Festplatte (intern) Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 3/2020
    • Erschienen: 01/2020

    Schnell & billig

    Testbericht über 32 SSDs im 2,5-Zoll- und M.2-Format

    Wie werden interne Festplatten in Tests geprüft? Egal ob SSD oder eine klassische HDD: Das Tempo ist das A und O, wenn die Tester Festplatten unter die Lupe nehmen. Gewöhnlicherweise werden in Tests sowohl spezielle Benchmark-Tools genutzt, als auch reine Praxistests mit verschieden großen Dateimengen durchgeführt. Da das Tempo oftmals sehr stark gewichtet wird,

    zum Test

    • PCgo

    • Ausgabe: 7/2020
    • Erschienen: 06/2020

    Toshiba schließt auf zur HDD-Elite

    Testbericht über 1 Festplatte

    zum Test

    • PCgo

    • Ausgabe: 6/2020
    • Erschienen: 05/2020

    Leise Desktop-HDD für Filme- und Foto-Archiv

    Testbericht über 1 Festplatte

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 3,5 Zoll Festplatten (intern).

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle 3,5 Zoll Festplatten (intern) Testsieger

Weitere Ratgeber zu 3,5 Zoll Festplatten (intern)

Alle anzeigen
    • PCgo

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 4

    Plattenparade

    Unterschiedliche Kapazitäten, Größen und Anschlüsse – der Kauf einer externen Festplatte kann schnell zur unerwarteten Herausforderung werden. Wir verraten, worauf Sie vor dem Kauf achten müssen und wie Sie Ihre perfekte externe Festplatte finden. Auf 4 Seiten befasst sich die PCgo (10/2013) mit jede Menge Festplattentypen unterschiedlicher Bauformen.

    ... zum Ratgeber

    • PCgo

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Seiten: 6

    Der ultraschnelle Hardware-Check

    Welche Hardware steckt in Ihrem Rechner? Welche Komponenten arbeiten fehlerfrei, welche bremsen das System oder bringen Windows gar zum Absturz? Welches Bauteil sollte man austauschen? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt dieser Artikel.

    ... zum Ratgeber

    • PC NEWS

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Seiten: 3

    Kostenlose Datenrettung

    Viren, Würmer, Trojaner und Hacker haben oftmals ein gemeinsames Ziel: möglichst viel Schaden anzurichten, indem Dateien gelöscht, zerstört oder gleich ganze Festplatten neu formatiert werden. Aber auch andere Ereignisse können zu beträchtlichen Datenverlusten führen: Festplatten mit Unwucht, Wasser- und Brandschäden aller Art, Stromausfälle und vieles mehr können dazu

    ... zum Ratgeber