Die beste Lösung, um den Computer spürbar zu beschleunigen. Vor allem der flotte M.2-PCIe-Standard ist perfekt für eine Systemplatte. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten internen SSD Festplatten am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

1.463 Tests 1.018.000 Meinungen

Die besten internen SSD Festplatten

  • Gefiltert nach:
  • SSD
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 708 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 20
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Interne SSDs

Klein, schnell und robust

Stärken
  1. deutlich schneller als HDD-Festplatten
  2. sehr kompakt, vor allem M.2-SSDs
  3. kein hörbares Betriebsgeräusch
  4. nicht stoßempflindlich
Schwächen
  1. höherer Gigabyte-Preis als bei herkömmlichen Festplatten

Wie bewerten Fachmagazine interne SSD-Festplatten in ihren Testberichten?

Eine Größenübersicht über interne SSD-Festplatten. Interne SSD-Festplatten vom M.2-Typ sind deutlich kleiner als 2,5-Zoll-Modelle. (Bildquelle: crucial.com)

Das entscheidende Kriterium eines jeden internen Speichermediums ist dessen tatsächliche Geschwindigkeit beim Schreiben sowie Lesen von kleinen Dateien und großen Datenmengen. SSD-Festplatten zeigen sich hier – je nach Schnittstelle – besonders schnell: SSDs, die über SATA III mit dem Mainboard verbunden sind, sind in Benchmarks wesentlich langsamer als aktuelle PCIe- oder M.2-Festplatten. Das zeigen die Bestenlisten der Testmagazine. Technikaffine Magazine wie die PC Games Hardware verdeutlichen allerdings im selben Atemzug, dass der Geschwindigkeitssprung von PCIe zu M.2 kaum spürbar ist.
Es ist zu beachten, dass Hersteller immer eine garantierte Lebensdauer der SSD angeben. Ein großer Langzeittest wurde von heise online durchgeführt. Dieser hat die Befürchtungen einiger Tester entschärft: Die getesteten SSDs hielten weitaus länger durch als vom Hersteller angegeben. Top-Modellen wie der Samsung SSD 850 Pro wurde eine theoretische Maximallaufzeit von gut 623 Jahren attestiert.

Worin unterscheiden sich interne SSD-Festplatten von HDD-Festplatten?

Herkömmliche HDD-Festplatten speichern die Daten auf einem rotierenden Magnetdatenträger. Dadurch ist die Leistung der internen Festplatte auch von der mechanischen Drehzahl abhängig. Dieser Umstand entfällt bei SSDs vollständig, da sie die Daten rein elektronisch auf Speicherbausteinen speichern. Das verhindert auch hörbare Betriebsgeräusche, die bei HDD-Festplatten durch die mechanischen Drehungen des Datenträgers naturgemäß auftreten. Zudem ist das elektronische Speicher- und Ausleseverfahren sehr viel performanter als das magnetische. Ein weiterer Vorteil von SSDs ist, dass Daten durch das Wegfallen eines magnetischen Lesekopfes im Falle eines Sturzes oder einer starken Erschütterung nicht beschädigt werden können. Das ist vor allem beim mobilen Gebrauch, beispielsweise in einem Notebook, von Vorteil.

Was ist der Vorteil von einem SSD-HDD-Mischbetrieb im Computer?

Üblicherweise werden PC-Systeme sowohl mit einer schnellen SSD als auch mit einer großen HDD bestückt. Das hat den Vorteil, dass Betriebssystem und rechenintensive Programme auf die schnelle SSD ausgelagert werden können, sodass man von den kürzeren Lade- und Bearbeitungszeiten profitiert, während die HDD-Festplatte als Datengrab für große Datenmengen benutzt werden kann. An dieser Stelle ist der Geschwindigkeitsschub einer SSD nämlich nicht unbedingt notwendig.

Zur Interne SSD Festplatte Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 3/2020
    • Erschienen: 01/2020

    Schnell & billig

    Testbericht über 32 SSDs im 2,5-Zoll- und M.2-Format

    Wie werden interne Festplatten in Tests geprüft? Egal ob SSD oder eine klassische HDD: Das Tempo ist das A und O, wenn die Tester Festplatten unter die Lupe nehmen. Gewöhnlicherweise werden in Tests sowohl spezielle Benchmark-Tools genutzt, als auch reine Praxistests mit verschieden großen Dateimengen durchgeführt. Da das Tempo oftmals sehr stark gewichtet wird,

    zum Test

    • PCgo

    • Ausgabe: 3/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 5
    • PC Magazin

    • Ausgabe: 2/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 5
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Interne SSDs.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle internen SSD Festplatten Testsieger

Weitere Ratgeber zu Interne SSDs

Alle anzeigen
    • PC-WELT

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Seiten: 5

    Der große Festplatten-Guide

    Wir zeigen, was bei der Auswahl eines neuen Laufwerks zählt und wie Sie Ihre Festplatte formatieren und partitionieren. Zudem erfahren Sie, wie Sie diese startfähig machen, sichern und das Volumen ändern. Dieser 5-seitige Artikel der Zeitschrift PC-Welt (Ausgabe 12/2013) gibt eine umfassende Anleitung zu Festplatten. Schritt für Schritt wird erklärt,

    ... zum Ratgeber

    • com! professional

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 4

    mSATA-SSDs

    Winzig, aber trotzdem superschnell: Die neuen Mini-SSDs mit mSATA-Anschluss stehen den großen SSDs in nichts nach - außer in der Größe. Die Zeitschrift com! (Ausgabe 7/2014) stellt in diesem 4-seitigen Artikel den Festplattentyp mSATA-SSD vor und beschreibt, was sich hinter der Bezeichnung verbirgt, welche Hersteller sie in ihrer Produktpalette haben, welche Vor-

    ... zum Ratgeber

    • com! professional

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Seiten: 4

    RAID mit SSDs

    Mehrere SSDs zu einem RAID zu verbinden klingt verlockend: hohe Ausfallsicherheit oder doppeltes Tempo. Dagegen spricht der fehlende TRIM-Support. In Ausgabe 5/2014 erklärt die Zeitschrift com! auf insgesamt vier Seiten, wie man ein RAID aus SSD-Festplatten realisiert. Schritt für Schritt wird beschrieben, welche Hürden es dabei gibt und worauf bei der Umsetzung zu

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche internen SSD Festplatten sind die besten?

Die besten internen SSD Festplatten laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen