Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Triangle Lautsprecher am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

92 Tests 10 Meinungen

Die besten Triangle Lautsprecher

  • Gefiltert nach:
  • Triangle
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 56 Ergebnissen
  • Triangle Elara LN01

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Elara LN01 von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    1

  • Triangle Elara LN05

    • Gut 2,1
    • 3 Tests
    • 1 Meinung
    Lautsprecher im Test: Elara LN05 von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    2

  • Triangle Sensa SN03A

    • Gut 2,4
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Sensa SN03A von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    3

  • Triangle Borea BR03

    • Gut 2,5
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Borea BR03 von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    4

  • Triangle Elara LN07

    • Befriedigend 2,8
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Elara LN07 von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Triangle Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Triangle Esprit Australe EZ

    • Gut 1,6
    • 7 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Esprit Australe EZ von Triangle, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Triangle Borea BR09

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Borea BR09 von Triangle, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Triangle Esprit Gaia EZ

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Esprit Gaia EZ von Triangle, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Triangle Esprit Comete EZ

    • Gut 2,0
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Esprit Comete EZ von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Triangle Elara LN01A

    • Gut 2,3
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Elara LN01A von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Triangle Titus EZ

    • Gut 2,1
    • 3 Tests
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Titus EZ von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Triangle Signature Theta

    • Gut 1,8
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Signature Theta von Triangle, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Triangle Signature Delta

    • Gut 1,7
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Signature Delta von Triangle, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Triangle Esprit Antal EZ

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Esprit Antal EZ von Triangle, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Triangle Elara LN05A

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Elara LN05A von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Triangle Gaïa EZ

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Gaïa EZ von Triangle, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Triangle Signature Alpha

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Signature Alpha von Triangle, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Triangle Magellan Cello 2

    • Sehr gut 1,4
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Magellan Cello 2 von Triangle, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Triangle Color Colonne

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 3 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Color Colonne von Triangle, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Triangle Comete Ex Limited Edition

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Comete Ex Limited Edition von Triangle, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test: 01.09.2020
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Triangle Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Triangle Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Kleine Form, hohe Kunst
    AUDIO 12/2015 Was man in unserem Test auch hören konnte - vielmehr nicht konnte: Oft streben Chassis auseinander, man hört die einzelnen Klangproduzenten, hier aber eine Geschlossenheit in seltener Perfektion. Die Zahl 15 ist die geheime Botschafterin dieses Lautsprechers: Dem 15-Zentimeter-Mitteltöner stellen die Westfalen zwei identische Tieftöner mit ebenfalls 15 Zentimetern im Durchmesser zur Seite, schließlich einen 25-Millimeter-Hochtöner, aber mit großem 15 -Zentimeter-Waveguide.
  • Auluxe S1
    audiovision 11/2015 Die Mitten ertönen präzise und verfärbungsfrei, die Höhen klingen - sofern die Boxen zum Hörer ausgerichtet sind - seidig und feinauflösend. Mühelos spannen die Klangzwerge ein breites und präzises Stereopanorama auf. Sitzt man optimal, entfalten gut gemachte Aufnahmen eine fantastische Raumtiefe, was Lautsprechern mit mehreren Treibern nicht immer gelingt.
  • iPadWelt 1/2014 (Januar/Februar) Ein zweiter Tipp: Am zum ersten Mal aus anderen Lautsprechern besten immer einen Kopfhörer/Lautsprecher hört. Oft klingt dann auf einmal alles völlig nutzen, den man gut kennt. Dann weiß man anders, die Lautstärkeverhältnisse stimmen aus Er fahrung, wie sich jede Einstellung und nicht mehr, unerwünschte Abweichungen der Mix später bei anderen Lautsprechern - sind programmiert. Das beste Gegenmittel: von Auto bis Küchenradio - auswirken.
  • Klang + Ton 2/2013 (Februar/März) Und auch in einem sehr kleinen geschlossenen Gehäuse für einen edlen Satellitenlautsprecher lässt sich der Wavecor auch mit sehr tief getrennten Subwoofern kombinieren. Die Verarbeitung ist Wavecor-typisch exzellent - man hat nur die besten Materialien verbaut und zu einem stabilen und leistungsfähigen Chassis gemacht.
  • Mit wachsendem Widerstand
    stereoplay 3/2013 Die praktisch verzerrungsfreien Luftspulen eignen sich auch bestens zur Dämpfung hoher Frequenzen bei Mitteltönern. Für Tiefmitteltöner in Zwei-Wege-Systemen sollte der Draht von Luftspulen als Tiefpassfilter aber möglichst so dick und verlustarm sein, dass ihr Gleichstromwiderstand nicht mehr als 5 % der Lautsprecher-Impedanz beträgt. Der passende Spulentyp Wie die Untersuchungen zeigen, ist Spule also keineswegs Spule.
  • Immer an der Wand lang
    stereoplay 8/2011 Das ist nur bedingt richtig, denn was die klassische freie Aufstellung an räumlicher Tiefe vermittelt, kommt zum erheblichen Teil aus Reflexionen im nahen Umfeld der Lautsprecher und eben nur bedingt von der Aufnahme. Diese „Ersten Reflexionen“ sind in der Regel erwünscht und führen zu dem gelösten Klang, den viele HiFi-Fans so lieben. Und ja, die meisten an oder gar in der Wand verbauten Lautsprecher bieten eine vergleichsweise weniger tiefe Darstellung.
  • La Grande Dame
    hifi & records 1/2012 ‚Das Herz und die Seele von Triangle‘ - die Grand Concert der dritten Generation ist der Technologieträger der Lautsprechermanufaktur.
  • Verstärker - Membran - Ohr
    Klang + Ton 2/2011 Was braucht man, um einen guten Lautsprecher zu bauen? Muss es das vollaktive, DSP-kontrollierte Mehrwege-System sein? Oder reichen auch eine Handvoll Bretter und ein guter Breitbänder? Wir haken nach ... In diesem vierseitigen Ratgeber stellt Klang + Ton (2/2011) Eenen Bausatz für eine Breitbänderbox vor, in der der Seas FA22RCZ verbaut ist. Der Klang des Lautsprechers wird untersucht, außerdem erhält der Leser eine Aufbauanleitung.
  • Noblesse oblige
    avguide.ch 7/2012 Dass ‚Adel verpflichtet‘, beweist der englische Audio-Spezialist Meridian, indem er auch seiner kleinsten Aktivbox das ganze Know-how angedeihen lässt. Es wurde ein Lautsprecherpaar getestet. Eine abschließende Bewertung fand nicht statt.
  • Gute Referenzen
    Klang + Ton 5/2010 Auf der hervorragenden Basis von Cheap Trick 248 und der Erweiterung 248XL baut nun dieser Lautsprecher auf. Das exzellente klangliche Ergebnis der 248XL noch zu toppen, war nicht ganz leicht, ist aber dennoch gelungen: Herzlich willkommen 248XXL. Auf 5 Seiten erklärt Klang + Ton (5/2010) im „K+T-Projekt“ die Aufrüstung der Kleinbox 248XL zur modularen Standbox mit Referenzstatus. Dabei werden unter anderem die Bestückung, das Gehäuse und der Klang betrachtet.
  • Thiel X-trem
    Klang + Ton 4/2010 Diesmal sind es die anderen Thiel-Chassis, die sagenumwobenen Treiber von Lautsprecherlegende Jim Thiel aus den USA, der letztes Jahr leider viel zu früh verstorben ist. Mit dem besonderen Gehäuse wollten wir diesem außergewöhnlichen Mann ein kleines Selbstbau-Denkmal setzen. Auf 6 Seiten erklärt Klang + Ton (4/2010) im „K+T-Projekt“ den Bau einer durch das Gehäuse recht ungewöhnlich aussehenden High-End-Standbox. Dieser Lautsprecher soll einen ebenso ungewöhnlichen Mann würdigen: Jim Thiel.
  • Vielseitig einsetzbar
    Klang + Ton 2/2010 Ab und an fällt ein Produkt aus der Feder des legendären Lautsprecherentwicklers Joachim Gerhard, welches sich zur Bereicherung des Produktportfolios seiner Lautsprecherfirma nicht wirklich eignet, da es auffallen würde wie ein bunter Hund. Zum Verwerfen ist es wiederum auch zu schade. Aber dafür gibt es ja die KLANG+TON ... In diesem 4-seitigen Ratgeber stellt die Zeitschrift Klang + Ton (2/2010) einen umgebauten Lautsprecher vor. Dabei werden sowohl die Vorgehensweise als auch die einzelnen Arbeitsschritte erklärt und erläutert, um einen eventuellen Nachbau zu ermöglichen.
  • Surround-Set von Heco klingt am besten
    Die Zeitschrift „Video-HomeVision“ hat vier hochwertige 5.1-Lautsprechersets der renommiertesten deutschen Hersteller getestet. Alle Kandidaten versprechen intensiven Musik- und Filmgenuss und kosten zwischen 3650 und 4400 Euro. Der Preis ist angemessen: Mit durchdachter Ausstattung und exzellenter Verarbeitung sichert sich Elac den Testsieg, während beim Klang das günstigste Set dieses Vergleichs ganz oben auf dem Treppchen steht.
  • Triangle Titus Ex
    image hifi 3/2008 Box paradox - ein Lautsprecher mit Eigenschaften.
  • Triangle Electroacoustique Antal Ex
    image hifi 6/2007 Mehr als 25 Jahre stellt Triangle in Villeneuve Saint-Germain nun schon Lautsprecher her. Dieses gerüttelte Maß an Erfahrung findet sich auch in der Antal Ex wieder, die sich höchstwertige Technik von der Referenzserie der Franzosen leiht.
  • La Madame
    hifi & records 3/2007 Die wählerische, feine Dame unter den Lautsprechern, die genau weiß, was sie will: die Triangle Magellan Cello.
  • Triangle Magellan Concerto SW2
    image hifi 1/2007 Im 16. Jahrhundert gelingt dem portugiesischen Entdecker Ferdinand Magellan die erste Weltumsegelung. Ein paar Jahrhunderte später verfolgt die Magellan-Serie von Triangle ebenfalls ein großes Ziel - vielleicht die audiophile Welteroberung.
  • Gut geerbt
    hifi & records 4/2010 Vor einem Jahr haben wir die Quatuor SE vorgestellt. Jetzt fand ein Technologietransfer ‚nach unten‘ statt. Voilà - die neue Cello ist da.
  • La Madmoiselle
    hifi & records 2/2008 Schlanker, größer, mit mehr Chassis ausgestattet und fast so wählerisch wie die ‚große‘ Cello: die quirlige Genèse Lyrr von Triangle. Es wurde keine Endote vergeben.