Kleine Lautsprecher

96

Top-Filter System

  • Stereo-System Stereo-​System
  • Mono-System Mono-​System
  • Lautsprecher im Test: Pebble von Creative, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    1
    Creative Pebble

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: R12U von Edifier, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    2
    Edifier R12U

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: The Bang von Coloud, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    3
    Coloud The Bang

    Mini-Lautsprecher; Mono-System; Features: Akku-/Batteriebetrieb

  • Lautsprecher im Test: Rainbow Speaker von Incutex, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Incutex Rainbow Speaker

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Vibe von Tunebug, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Tunebug Vibe

    Mini-Lautsprecher

  • Lautsprecher im Test: MusicMan Mini Soundstation von Technaxx, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Lautsprecher im Test: Minx Min 22 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cambridge Audio Minx Min 22

    Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Ferox von Razer, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Razer Ferox

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher

  • Lautsprecher im Test:  Friendz von Music Angel, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Music Angel Friendz

    Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Leto von Trust, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Trust Leto

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Cubik HD von Palo Alto Audio Design, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Palo Alto Audio Design Cubik HD

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Troy von Sonoro Audio, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Sonoro Audio Troy

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher

  • Lautsprecher im Test: On Tour von JBL, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    JBL On Tour

    Mini-Lautsprecher

  • Lautsprecher im Test: Z50 von Logitech, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Logitech Z50

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Mono-System

  • Lautsprecher im Test: UFi UCube von UltraLink, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    UltraLink UFi UCube

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Arctic Sound S111 von Arctic, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Arctic Arctic Sound S111

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Dance Vacuum Speaker von RAIKKO, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    RAIKKO Dance Vacuum Speaker

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher

  • Lautsprecher im Test: Planet L von Elipson, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Elipson Planet L

    Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • Lautsprecher im Test: Max (XAM15) von X-Mini, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    X-Mini Max (XAM15)

    Computer-Lautsprecher, Mini-Lautsprecher; Mono-System

  • Lautsprecher im Test: NS-AW 592 von Yamaha, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yamaha NS-AW 592

    Mini-Lautsprecher; Stereo-System

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle kleinen Lautsprecher Testsieger

Tests

Produktwissen

  • Vergleichstest
    Erschienen: 04/2014
    Seiten: 2

    Musik in der Birne

    Die Verbindung von Licht und Musik hat mit Boomer Light eine geniale wie elegante Verbindung gefunden. In der LED Leuchte ist ein Lautsprecher samt Bluetooth integriert. Technik zu Hause.de stellt in Ausgabe 4/2014 auf zwei Seiten eine besondere Erfindung von Ultron vor: Boomer Light. Wie die Kombination aus Lampe und Lautsprecher funktioniert, lässt sich in diesem  weiterlesen

  • Ausgabe: 3/2013 (Juni/Juli)
    Erschienen: 05/2013
    Seiten: 3

    Gadgets

    Was wäre das Galaxy ohne Zubehör? GalaxyWelt hat auch in diesem Monat wieder die interessantesten Accessoires für Sie zusammengesucht.  weiterlesen

  • Ausgabe: 4/2012 (Juni/Juli)
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 4

    Prestige-Objekt

    Seit unserer Minimonitor-Geschichte hat es mich immer wieder umgetrieben: Es sollte doch möglich sein, einen qualitativ hochwertigen Zweiwegerich in einem noch kleineren Format zu realisieren - und dennoch ein bisschen Volumen für den Bass zu haben. Mit ein wenig Offenheit in Sachen Dimensionierung geht das ohne Weiteres - geboren ist die Piena. Klang +  weiterlesen

Ratgeber zu Mini-Format Lautsprecher

Mini-Boxen für daheim und unterwegs

Mini-Lautsprecher Cambridge Audio Minx GoBei Mini-Lautsprechern ist der Name Programm: Die bisweilen als „Brüllwürfel“ verschrieenen Geräte sind sehr kompakt, deshalb können sie problemlos umgestellt und sogar im Rucksack verstaut werden. Meist wird ein Verstärker nebst Akku verbaut, damit man die Boxen unterwegs nutzen und trotzdem relativ laut Musik hören kann. Im Trend liegen Bluetooth-Lautsprecher zur drahtlosen Audio-Wiedergabe.

Interne Verstärker

Natürlich ist es in gewisser Weise eine Frage der persönlichen Haltung, was man als „mini“ bezeichnet und was nicht. Allein auf die Größe bezogen ist der Übergang vom Mini- zum Regal- oder Kompaktlautsprecher fließend. Doch während man Regallautsprecher in der Regel mit einem HiFi-Verstärker kombiniert, empfehlen sich aktive Mini-Lautsprecher vor allem für den Einsatz am Computer, am Notebook, am Tablet, am Smartphone oder am MP3-Player. Aktiv meint in diesem Fall: Man kann die Signale direkt zuspielen, denn sie werden intern verstärkt. Auch unterwegs sind eingebaute Verstärker praktisch, wobei die portablen Varianten mit Batterien oder internen Akkus betrieben werden. Passive Lautsprecher für den mobilen Einsatz, die mangels interner Verstärkung nicht den Pegel aktiver Boxen erreichen, findet man heutzutage kaum noch. Oft gelangen die Signale über einen Aux-Eingang zur Box, doch es geht auch anders: Immer beliebter werden Modelle, die man drahtlos via Bluetooth mit Signalen versorgt. Seltener – zumindest bei Mini-Lautsprechern – sind Varianten mit LAN oder WLAN für Musik aus dem Netz.

Drahtlos via Bluetooth

Streaming-Lautsprecher im Mini-Format, die per LAN oder WLAN Musik vom Rechner, vom Tablet oder vom Smartphone empfangen, sind rar gesät. Hinzu kommt: Für den mobilen Einsatz müssten solche Boxen den WiFi-Direct-Standard unterstützen, sprich: ein eigenes drahtloses Netzwerk aufbauen können, schließlich gibt es im Park, am Strand oder auf dem Campingplatz keinen Router. Hier sind Mini-Lautsprecher mit Aux-Eingang oder eingebautem Bluetooth praktischer, wobei Letztgenannte besonders hoch im Kurs stehen, denn immer mehr Menschen nutzen einen Player, ein Mobiltelefon oder ein Tablet mit Bluetooth-Funktionalität. Bedenken sollte man, dass die Reichweite der Verbindung bei rund zehn Metern liegt – ohne Wände, Decken und andere feste Hindernisse. Sind die Geräte weiter voneinander entfernt, bricht die Verbindung ab. Wer die Wiedergabe direkt am Lautsprecher steuern will, sollte auf das Bluetooth-Profil AVRCP achten. Hat der Mini-Lautsprecher außerdem ein Mikrofon an Bord und unterstützt die Profile HFP und HSP, dann kann man ihn als Freisprecheinrichtung an einem Mobiltelefon nutzen.

Zur Kleiner Lautsprecher Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Kleine Boxen

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lautsprecher im Mini-Format.

Mini Kabellautsprecher

Mini-Lautsprecher finden mit Vorliebe bei Computern und als Erweiterung für MP3-Player wie den iPod Verwendung. Zusammen mit einem Mini-Subwoofer können sie aber auch qualitativ hochwertige Subwoofer-Satelliten-Systeme und sogar Surround-Lautsprechersysteme für den Heimkinoeinsatz darstellen. Wichtig sind 2- oder noch besser 3-Wege-Systeme. Nicht immer müssen es gleich große Standlautsprecher sein, damit der ausgegebene Sound auch das Ohr in Verzückung versetzt. Kleine Mini-Lautsprecher besitzen mittlerweile eine ausgesprochen hohe Qualität und können kleine bis mittlere Räume problemlos mit kraftvollem Klang füllen. Dabei ist es prinzipiell unerheblich, ob die Mini-Lautsprecher als Computer-Lautsprecher, als Ergänzung für den iPod oder im Rahmen einer Mini-HiFi-Anlage zum Einsatz kommen. Im Gegenteil: Längst gibt es ganze Subwoofer-Satelliten-Systeme, welche auch den Bass spezialisiert und damit in hoher Qualität wiedergeben können. Dabei besitzen einige Lautsprechersysteme erstaunlich hohe Pegelreserven, die man in solchen, kaum Kaffeebecher-großen, Lautsprechern nie erwartet hätte. Daher finden in kleineren Räumen Mini-Lautsprecher auch ihm Rahmen einer Heimkinoanlage Verwendung. Ihre Leistung reicht für die Beschallung des Raumes vollkommen aus, und durch ihre kompakte Bauweise können sie je nach Bedarf ausgerichtet werden. So verwundert es auch nicht, dass es selbst ausgewachsene Surround-Lautsprechersysteme mit Mini-Lautsprechern gibt. Doch gleich, wofür die Mini-Lautsprecher genutzt werden, auf eines sollte in jedem Fall geachtet werden: Es sollte sich immer zumindest um 2-Wege-Systeme handeln, bei denen hoch- und niederfrequente Töne getrennt voneinander abgegeben werden. Ein einzelner, etwas größerer Subwoofer ist ebenso Pflicht, da gerade bei tiefen Bassfrequenzen ein ausreichend großes Gehäuse als Resonanzkörper notwendig ist. 3-Wege-Systeme dagegen sind bei Mini-Lautsprechern ausgesprochen selten, stellen aber das Optimum dar.