Sehr gut (1,0)
1 Test
Gut (2,1)
295 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mini-​Laut­spre­cher
Mehr Daten zum Produkt

RAIKKO Nano Vacuum Speaker im Test der Fachmagazine

  • 5 von 5 Punkten

    50 Produkte im Test

    In wenigen Schritten ist der RAIKKO Nano Vacuum Speaker einsatzbereit. Man schraubt einfach nur das System aus dem Gehäuse heraus. Dabei kann man die aktive Box via AUX-Kabel mit mehreren dieser Modelle verbinden und erhält einen wesentlich fülligeren Sound. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (295) zu RAIKKO Nano Vacuum Speaker

3,9 Sterne

295 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
124 (42%)
4 Sterne
71 (24%)
3 Sterne
47 (16%)
2 Sterne
44 (15%)
1 Stern
6 (2%)

3,9 Sterne

295 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nano Vacuum Speaker

Laut­stärke an der Box regeln

Mit dem Nano bekommt die Familie der Vaccum Speaker Zuwachs. Anders als beim RAIKKO XS und beim RAIKKO XL kann man die Lautstärke beim Nano an der Box selbst regeln, denn der Hersteller hat die Bedienelemente direkt ins Gehäuse integriert.

Zu den „Bedienelementen im Touchdesign“ - offenbar verbirgt sich die Mechanik unter der gummierten Oberfläche des Nano - zählt neben den mit + und – gekennzeichneten Druckpunkten für die Laustärke auch eine Taste, mit der man die Aktivbox ein- und wieder ausschalten kann. Der eingebaute Akku wird über die USB-Schnittstelle geladen und soll es je nach Lautstärke auf eine Laufzeit von acht bis zwölf Stunden bringen. Am Grundprinzip der „patentierten Vakkuum-Technologie“ hat sich nicht geändert, allerdings wird der Nano nicht wie der XL und der XS auseinandergezogen, sondern mit einer Drehung am Gehäuse geöffnet. Durch den größeren Resonanzkörper soll der Lautsprecher voller klingen, während man beim Transport von den kompakten Abmessungen profitiert. Für die Schallwandlung ist eine 40 Millimeter große Treibereinheit zuständig, die mit 2,5 Watt belastet wird. Anschluss zum Abspielgerät findet der 100 Gramm schwere Nano über ein 3,5 Millimeter-Klinkenkabel, das fest mit der Unterseite verbunden ist. Außerdem hat RAIKKO einen sogenannten „BuddyPlug“ integriert, über den sich mehrere Boxen hintereinander schalten lassen.

Wenn der RAIKKO Nano an die Leistungen der bereits getesteten XL-Version anknüpfen kann, dann darf man sich auf ordentliche Ergebnisse freuen – trotz kompakter Abmessungen. Dabei dürfte der Neuzugang sogar noch besser klingen als sein Vorgänger, denn er strahlt den Schall im 360 Grad-Winkel ab und hat etwas mehr Leistung. Bei amazon bekommt man den Nano für knapp 30 Euro.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu RAIKKO Nano Vacuum Speaker

Typ Mini-Lautsprecher

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: