Die besten Rotel Verstärker

  • Gefiltert nach:
  • Rotel
  • Alle Filter aufheben
  • Rotel RB-1590

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RB-1590 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Rotel RA-1592

    • Gut 1,6
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RA-1592 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    2

  • Rotel RC-1590

    • Gut 1,9
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RC-1590 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    3

  • Rotel RA-1572

    • Gut 2,1
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RA-1572 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    4

  • Rotel RC 1572

    • Gut 2,1
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RC 1572  von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    5

  • Rotel A14

    • Gut 2,2
    • 7 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A14 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    6

  • Rotel A11

    • Gut 2,4
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A11 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    7

  • Unter unseren Top 7 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Rotel Verstärker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Rotel A10

    • Befriedigend 3,4
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A10 von Rotel, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend
  • Rotel RAP-1580

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Verstärker im Test: RAP-1580 von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rotel RC-1590 / RB-1590

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RC-1590 / RB-1590 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Rotel RA-1570

    • ohne Endnote
    • 6 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RA-1570 von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rotel A12

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A12 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Rotel RB 1552 MKII

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RB 1552 MKII von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rotel RB-1582 MK II

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RB-1582 MK II von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rotel RB-1572

    • Gut 2,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RB-1572 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Rotel RC-1570

    • Gut 2,1
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RC-1570 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Rotel RA-12

    • Gut 2,5
    • 5 Tests
    • 4 Meinungen
    Verstärker im Test: RA-12 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Rotel RMB-1555

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
  • Rotel RA-11

    • Gut 2,4
    • 2 Tests
    • 1 Meinung
    Verstärker im Test: RA-11 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Rotel RSP-1572

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: RSP-1572 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rotel Audioverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rotel Verstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Rotel Audio-Verstärker

  • LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2014 Wer die Eingangsimpedanz des Gerätes verändern will, der muss den Lötkolben schwingen (lassen): Die entsprechenden Widerstände sind fest verdrahtet und sind nur von innen wechselbar. Nicht komfortabel, aber konsequent. Unser Testexemplar war für einen Zyx-Abtaster auf 350 Ohm eingestellt. Die Hochpegelvorstufe ist in der Jadis-Hierarchie knapp unterhalb der legendären JP80 angesiedelt, die gleich noch ein Phonoteil mitbringt, aber leider noch deutlich teurer ist.
  • November 2010
    AUDIO 11/2010 Für rund 5700 Euro ist der strikt doppelmono aufgebaute Phonovorverstärker mit den Genen der Reference-Vorstufe zu haben. Weitere Infos gibt der HiFi-Vertrieb B. Hömke, www.inputaudio.de SCHÖNE SITTE Wenn Martin Logan einen neuen Elektrostaten ankündigt, wird man schon mal hellhörig. Zumal die „Ethos“ nur 8300 Euro pro Paar kosten soll, dafür aber einen höchst eleganten Hybrid-Aufbau mit einem 24-Bit-DSP als Frequenzweiche bietet.
  • HiFi Test 2/2010 Wie wäre es also mit einer kleinen, feinen HiFi-Anlage, die sich nur durch guten Klang, Eleganz und einfachste Bedienung auszeichnet? Hier ist ein Vertreter dieser Spezies: die Z-Serie vom britischen Hersteller Myryad. Verstärker Z142 Mattes Silbergrau, eine feine Nut in der Aluminium-Front und lediglich drei Tasten sowie ein schwarzer Lautstärkeregler – mehr stach nicht ins Auge, als wir den Z142 auspackten.
  • stereoplay 2/2005 Zudem wird der individuelle Geschmack bedient: Genießen Sie die sanfte Kraft der Rotel-Kombi, die filigrane Feinarbeit von Roksan oder die authentische Musikalität von Naim. NAIM AUDIO NAC 112 X + FLATCAP 2 / NAP 150 X Rasantes Dreiergespann NaimAudio war zwar nicht die erste, die getrennteVor- und Endverstärker baute; dazu ist die im südenglischen Salisbury beheimatete Firma selbst mit ihren rund 35 Jahren zu jung.
  • Gefühlte Kraft
    HIFI-STARS Nr. 19 (Juni-August 2013) Im Check war ein Vollverstärker. Das Produkt erhielt keine Benotung.
  • Der Audiograph
    HIFI-STARS Nr. 17 (Dezember 2012-Februar 2013) Es wurde ein Verstärker in Augenschein genommen. Das Produkt blieb ohne Endnote.
  • Innere Werte
    stereoplay 5/2010 Der teuerste von Densens Vollverstärkern protzt weder mit fingerdicker Front noch mit Leistung. Sein Adel erschließt sich erst auf den zweiten Blick - und hoffentlich auch beim Hören! Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Opera Consonance M100 plus „Volles Röhr!“
    fairaudio - klare worte. guter ton 4/2010 Auch wenn die Endröhren dieses Vollverstärkers von Opera Audio - je zwei EL 34 pro Kanal - optisch schlank erscheinen: Klanglich ließ sich dieser Eindruck nicht so recht bestätigen. Sehr zur Freude des Herrn Redakteur.
  • Maximaler Minimalismus
    CONNECTED HOME 6/2013 (November/Dezember) Die eigene Musik, wann immer man will in jedem Raum: Multi-Room-Systeme versprechen viel, doch oft scheitert es an der komplizierten Bedienung. Basalte will es besser machen. Das Versprechen: maximaler Komfort durch minimalen Technik-Touch. Ein Verstärker wurde näher betrachtet und für „sehr gut“ befunden.
  • „Sichere Bank“ - Vollverstärker
    AUDIO 8/2006 Rotel legt eine neue Serie auf - die Fans spekulieren auf Klanggewinn. AUDIO prüfte den günstigsten Vollverstärker und den CD-Spieler auf Wertstabilität. Testkriterien waren Klang MM/MC, Klang Cinch/XLR, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.
  • „Zurück zu den Wurzeln“ - RA-04
    HiFi Test 4/2006 Rotel kennt der HiFi-kundige seit Jahren als Produzenten hochwertiger Audiokomponenten mit schnörkellosem Produktdesign. Schon geraume Zeit sind auch die Surroundgeräte des Herstellers mit großem Erfolg auf dem Markt vertreten. Etliche Klassiker finden sich in dem großen Produktstammbaum und die lange Reihe von Testsiegen belegt den Anspruch der Entwickler sich seit jeher gutem Klang verschrieben zu haben. Wenn diese Firma nun ankündigt, einen legitimen Nachfolger für den ‚Stereo-Kult-Verstärker der Achtziger‘ RA-820 auf den Markt zu bringen, darf man gespannt sein, ob ein neuer Standard geschaffen wird. Testkriterien waren unter anderem Klang, Labor und Praxis.
  • Grünes Licht
    stereoplay 5/2006 Rotel steht für gut klingende Analog-Amps. Eine Stereo-Endstufe soll jetzt zeigen, dass die Firma auch in der Digital-Technik fit ist.
  • Sieben mal Digital
    audiovision 3/2006 Rotel wagt sich als als erster Heimkino-Hersteller auf schwieriges Terrain und baut eine voll digitale Siebenkanal-Endstufe für hohe Ansprüche.
  • Fühlt die Macht!
    STEREO 5/2006 Rotel wagt sich mit sener neuen Endstufen-Serie nicht nur technisch in neue Regionen, sondern erschließt auch in Sachen Leistung und Kraftentfaltung Neuland.
  • Fette Beute
    audiovision 9/2004 Schnäppchenjäger aufgepasst: Von Rotel gib´s eine Vor/Endstufen-Kombi für 3.200 Euro. Und das Schöne daran: Sie ist nicht nur bezahlbar, sondern auch richtig gut. Vor/Endstufen-Kombi im Einzeltest
  • „Tick, tick, tick...“ - Endverstärker
    STEREO 10/2003 einer Vor- /Endstufen-Kombination. Angaben zur Online-Darstellung
  • TAC-Sausen statt Glimm-Bimm
    AUDIO 9/2013 Manch ein Röhrenverstärker schrammt haarscharf am Kitsch vorbei, manch ein Käufer am Bankrott. Wer weder Geschmacksnerven noch Konto überstrapazieren will, findet mit dem T-22 eine echte Alternative. Es wurde ein Röhren-Vollverstärker näher in Augenschein genommen und mit einem Klangurteil von 100 Punkten bedacht. Als Kriterien wurden Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung herangezogen.
  • Einen Gang hochgeschaltet
    HiFi Test 4/2007 Digitalverstärker??? Igitt! Das ist die Reaktion der meisten klangverwöhnten High-Ender, wenn sie über moderne Technologie im Verstärkerbau lesen. Dabei ist schon die Bezeichnung „Digital"-Verstärker falsch: ein Schaltverstärker arbeitet einfach etwas anders und vor allem leistungseffektiver als eine konventionelle Endstufe. Bei Rotel hat man sich dies zunutze gemacht und dem neuen RC-1082 Vorverstärker eine Endstufe zur Seite gestellt, die aus viereinhalb Kilogramm Lebensgewicht mal locker über zweimal 200 Watt pro Kanal mobilisiert. Getestet wurden die Kriterien Klang, Labor und Praxis.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Rotel Verstärker sind die besten?

Die besten Rotel Verstärker laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen