Rotel Endverstärker

17
  • 1

    Verstärker im Test: RB-1590 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Rotel RB-1590

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 350 W
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Rotel Endverstärker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Verstärker im Test: RB 1552 MKII von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rotel RB 1552 MKII

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 130 W
  • Verstärker im Test: RB-1582 MK II von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rotel RB-1582 MK II

    ohne Endnote

    Tests (3)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 200 W
  • Verstärker im Test: RB-1572 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Rotel RB-1572

    Ø Gut (2,1)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
  • Verstärker im Test: RB-1552 von Rotel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rotel RB-1552

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Anzahl der Kanäle: 2
  • Verstärker im Test: RB-1582 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Rotel RB-1582

    Ø Sehr gut (1,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Anzahl der Kanäle: 2
  • Verstärker im Test: RB-06 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RB-06

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RMB-1095 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RMB-1095

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RB 1091 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Rotel RB 1091

    Ø Gut (2,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RB 1080 von Rotel, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    Rotel RB 1080

    Ø Befriedigend (2,8)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,8

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RMB-1075 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RMB-1075

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RMB-1077 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RMB-1077

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RB 1070 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RB 1070

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RB 1090 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RB 1090

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RB-981 von Rotel, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend

    Rotel RB-981

    Ø Ausreichend (4,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 4,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Verstärker im Test: RB-1072 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rotel RB-1072

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Rotel RB 1092

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rotel Endverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rotel Endverstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • stereoplay 11/2017 Mit aufbereiteten Daten und Covers, versteht sich. So wird die CD noch lange leben. Wenn Rotel seine 2009 eingeführte 15er-Serie erneuert, ist das eine spannende Angelegenheit für HiFi-Redakteure. Wie eigentlich allen Rotel-Produkten, wird den 15ern ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis nachgesagt. Bei ähnlicher Ausstattung ist hier die Leistung der Verstärker gegenüber der RA-Reihe schon deutlich angehoben, und auch die Verarbeitung legt noch einmal zu.
  • SFT-Magazin 5/2014 In beiden Kategorien wird der Kopfhörerverstärker zur Schnittstelle für Ihre Ohrhörer und gleichzeitig zur Schaltzentrale für Lautstärke und Klangregulierung. In unserem Test haben wir die Kandidaten jeweils mit einem Günstigbeziehungsweise Top-Over-Ear ausprobiert. Bei den mobilen Verstärkern kamen zusätzlich noch je zwei entsprechende In-Ears zum Einsatz. Beyerdynamic A 200 p Der mit Abstand teuerste mobile Kopfhörerverstärker im Feld kostet so viel wie ein Premium-Kopfhörer.
  • Tsakiridis devices
    AUDIO 10/2013 Mit höchster Wahrscheinlichkeit brennt auf diesen Wegen sowieso nichts an, weil sich die Ansteuerung der folgenden Eingangstrioden praktisch in aller Regel stromlos vollzieht. Das gilt auch für den Aeolos, auch wenn Tsakiridis die zwei Triodensysteme einer ECC 83 parallel geschaltet hat. Das Tandem treibt aber nun die mit jeweils einer weiteren Doppeltriode ECC 82 bestückten Phasensplitterstufe umso zielführender an.
  • Meisterklasse
    HiFi einsnull 4/2012 (September/Oktober) Praxis Sechs Kilogramm Lebendgewicht, die perfekte Verarbeitungsqualität des massiven Metallgehäuses und das satte "Klackern" des griffigen Lautstärkereglers machen ohne Zweifel klar, dass es Burson Audio beim HA-160D ernst meint. Ein Blick ins Innere des Kopfhörerverstärkers offenbart einen immensen Schaltungsaufwand für alle Baugruppen, nur selektierte Bauteile kommen zum Einsatz, im HA-160D wurde das technisch Machbare konsequent umgesetzt.
  • Reality-Show
    stereoplay 4/2012 Reality-Show Seit Jahr und Tag sehnen sich seriöse HiFi-Tester nach hiebund stichfesten Messungen, aus denen sich ablesen lässt, wie sich Verstärker und Boxen im Zusammenspiel verhalten. Was die simple, maximal verzerrungsarm zu erzeugende Lautstärke angeht, gibt das Leistungs- und Bedarfsprofil ausreichend Auskunft.
  • AUDIO 1/2011 Dass der Scamp im Grundton- und Bassbereich eher schlank zu Werke ging, verhinderte eine noch höhere Einstufung als 80 Punkte, kann aber über einen eher warm klingenden und wirkungsgradstarken Lautsprecher gut kompensiert werden. Chordette-typisch bietet der Scamp ungewöhnliche Zusatzfeatures: Er lässt sich über einen Poti am Heck in der Lautstärke regeln und somit auch als Voll verstärker nutzen – und steht dann über seinen zuschaltbaren USB-Eingang sogar einem PC als Zusatz-Quelle offen.
  • Sehr diskret
    Klang + Ton 3/2007 Allerdings spricht gar nichts dagegen, sich bis dahin schon mal mit dem Thema Gehäuse zu befassen. Was beim Sym Asym gut funktioniert hat, bewährt sich auch beim Dispre – der Vorverstärker steckt bei uns in der gleichen Verpackung wie die beiden Monos. Dabei handelt es sich um einen Rahmen aus 18mm Multiplex, als Bodenplatte fungiert ein 4mm starkes Alublech, als Deckel ein 2mm dickes Alu-Lochblech.
  • Ein Lexicon voller Technologie
    stereoplay 1/2013 Aus dem Zusammenwirken dieser Marken ergeben sich Synergien, die erkennbar Früchte tragen. Das neueste Produkt der Digitalspezialisten ist eine Acht-Kanal-Endstufe namens DD-8, die Techniken und Erkenntnisse aus Produkten von Lexicon und Mark Levinson bündelt. Vor rund fünf Jahren brachte Mark Levinson die Endstufen No. 53 heraus: groß, schwer, gut 50 000 Euro pro Paar teuer, wie man das von ML kaum anders erwartet.
  • Opera Cyber-100S Signature
    image hifi 4/2007 25 Kilogramm bei zweimal 22 Watt - im Zeitalter von Digitalamps ein Missverhältnis in Sachen Leistungsgewicht, das nur auf einen außergewöhnlichen Röhrenverstärker hindeuten kann.
  • Kultivierter Turbo
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2016 Seit über 30 Jahren baut Rolf Gemein HiFi-Verstärker, die mit Seele, Herz und viel Sachverstand gesegnet sind. Mit viel Liebe zum Detail sind Symphonic-Line-Produkte über die Jahre gereift und verfeinert worden – so wie unser Testkandidat RG10 MK4. Ein Vollverstärker wurde in Augenschein genommen. Eine Benotung blieb aus.