Die besten McIntosh Verstärker

  • Gefiltert nach:
  • McIntosh
  • Alle Filter aufheben
  • McIntosh MA5300AC

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA5300AC von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • McIntosh MA252

    • Gut 1,7
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA252 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • McIntosh MA9000

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA9000 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • McIntosh MA7200

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA7200 von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh MHA50

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MHA50 von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh MA8900

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA8900 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • McIntosh MA8000

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA8000 von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh MA7900

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA7900 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • McIntosh D1100

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: D1100 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • McIntosh C22

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: C22 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • McIntosh C1100

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: C1100 von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh MHA150

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MHA150 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • McIntosh MA5200

    • Sehr gut 1,4
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA5200 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • McIntosh MX122

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MX122 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • McIntosh C2500

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: C2500 von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh D100

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: D100 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • McIntosh MA 7000 AC

    • Sehr gut 1,0
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA 7000 AC von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • McIntosh MA5200 AC

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA5200 AC von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh MA6600

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: MA6600 von McIntosh, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • McIntosh C50

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: C50 von McIntosh, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema McIntosh Audioverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle McIntosh Verstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu McIntosh Audio-Verstärker

  • Trafos für Kopfhörer
    ear in 1/2018 Die Impedanz lässt sich über den linken Dreh- hregler auf der Front in den Stufen 25, 50,100, 300 und 600 Ohm anpassen. Eine so feinfühlige Impedanzanpassung ist selten, die meisten Röhrenverstärker beschränken sich auf "low" - 50-300 Ohm - und "high" - 300-600 Ohm. Der rechte Drehknopf dient der Lautstärkeregelung. Hier ist Vorsicht geboten: Der Head 2 ist mit einer Ausgangsleistung von bis zu 2 Watt für einen Kopfhörerverstärker ziemlich potent.
  • stereoplay 7/2017 Den Abschluss machte Katie Melua mit "Lucy in the Sky with Diamonds". Die helle Stimme der Sängerin stand ein wenig über dem Gitarrenkorpus, sodass man bei geschlossenen Augen der Illusion erliegen konnte, dass Frau Melua (oder zumindest ein Hologramm von ihr) auf einem Hocker vor der Hörraumcouch sitzt. Und auch bei diesem dezent instrumentierten Stück spielte die Iota Alpha sehr schwungvoll, ausgewogen und mit verblüffend standboxiger Abbildung.
  • AUDIO TEST 3/2017 So hört man Mar-Khalifé die Lippen aufeinander legen und wieder öffnen, so real, als stünde er selbst im Hörraum, nur eben um ein gutes Stück verstärkt. Jede Bewegung seiner Mundmuskulatur artikuliert das sehr vokallastige Stück mit einem fast schon bedrückenden Maß an Authentizität. Als das Lied verstummt, lässt sich aus der Richtung des Verstärkers ein leises, aber klar vernehmliches Rauschen orten.
  • AUDIO 6/2015 Zudem bietet der Musical Fidelity als einziger symmetrische Anschlüsse an. Zusammenfassend kann man feststellen, dass alle drei Verstärkungsmaßnahmen nicht nur unkomprimierte Quellen, sondern auch iPods und iPhones im Klang drastisch aufwerten - vom immensen Dynamikgewinn ganz zu schweigen. Doch welcher ist der Beste? Nein, eine Show ist mit dem Burson noch weniger als mit anderen Kopfhörer-Verstärkern zu machen.
  • ‚Mach mal lauter!‘
    FIDELITY 2/2015 Schön wäre auch, wenn dieser nicht als Poti im Signalweg läge - denn bekanntermaßen ist in dieser Preisklasse oft der Kanalgleichlauf des Lautstärkereglers das erste der über die Jahre peu à peu auftauchenden Probleme.
  • Es musste ja mal so kommen
    FIDELITY 1/2014 So kommen wir nicht weiter. Vielleicht sollten wir uns einfach mal die Geräte genauer ansehen. Dan & The Momentums Der Mann hinter der Firma D'Agostino ist niemand Geringeres als Dan D'Agostino, seines Zeichens Chefentwickler, Gründer und früherer Inhaber der US-amerikanischen High-End-Schmiede Krell - ein Name, der wie sonst wohl nur noch Mark Levinson, Nelson Pass oder auch Lewis Johnson für amerikanisches High-End-Audio der ersten Stunde steht.
  • Das große Besteck
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2012 (Oktober/November) Jede noch so kleine Baugruppe wird auf klangliche Vorzüge untersucht und ausgewählt. All das gilt im selben Maße auch für den schweren Bruder, den wir der PA8 zur Seite gestellt haben. Die Endstufe Ovation SA8 ist der passende Endstufenbolide reinsten Wassers, die sich problemlos in die Kategorie "Ehrfurcht gebietend" einordnen lässt. Die ist zwar etwas älter als der bereits beschriebene Vorverstärker, qualitativ natürlich auf Augenhöhe.
  • Weniger ist mehr
    MP3 Spezial 1/2008 Diese garantiert mit ihrer ungewöhnlich niedrigen Ausgangsimpedanz von 100 Ohm und der ordentlichen Leistung Spitzenklang an allen Kopfhörermodellen. Neben der Verstärkung gibt es noch einen Mikrocontroller, welcher die Umschaltung zwischen den beiden Eingängen per Relais bewerkstelligt, so dass weder Klangeinbußen noch unangenehme Umschaltknackser zu befürchten sind. Der direkt durchgeschleifte erste Eingang sorgt zudem dafür, dass der A1 auch stromlos Signale weiterreichen kann.
  • AUDIO 6/2010 Der krönende Abschluss des Verstärker-Specials in diesem AUDIO. McIntosh inszeniert die Pracht und Herrlichkeit der Röhrentechnik durch beleuchtete Fenster in den Frontplatten. Ihre digitale Intelligenz verbirgt die Kombination C 500 C, C 500 T und MC 2301 geschickt vor ihren Bewunderern. Kraft mit Charme auf amerikanische Art. Testumfeld: Im Test waren zwei Vor-End-Kombis. Bewertet wurden die Kriterien Klang Cinch / XLR, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung. Zusätzlich diente Phono MM / MC bei einem Vor-End-Kombi als Testkriterium.
  • Everything's bigger in canada
    FIDELITY 3/2014 Stichworte ‚High End‘ und ‚Kanada‘? Da fällt mir immer zuerst ‚groß‘ und ‚stark‘ ein. Ganz ähnlich wie bei den einschlägigen US-Gerätschaften – nur mit weniger ‚Blingbling‘. Im Praxischeck war ein Vollverstärker. Eine Endnote gab es nicht.
  • Der Alles-besser-Könner
    ear in 6-7/2014 Zu den bemerkenswertesten Erscheinungen rund ums Thema HiFi in den letzten Jahren gehört zweifellos der Boom des Themas ‚Kopfhörer‘ mit allem, was damit zu tun hat. Passend dazu gibt's jetzt ein ziemlich endgültiges Statement in Sachen Kopfhörerverstärker. Ein Kopfhörerverstärker wurde getestet und mit 1+ beurteilt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Klang, Ausstattung und Bedienung.
  • Glow Audio Amp One
    image hifi 2/2009 Ob es sich hier um einen Computer-Amp mit Röhren oder um einen audiophilen Röhrensverstärker mit USB-Anschluss handelt, kann ich Ihnen auch nicht sagen. Sicher ist dagegen, dass dieser Mini einfach total pfiffig ist.
  • Big Brother
    hifi & records 3/2008 McIntosh legt nach im Ringen um die Vollverstärker-Krone. Der stärkste integrierte Mac aller Zeiten ist da: der MA 7000 AC.
  • Ayre K-5xe und V-5xe
    image hifi 6/2007 Was steckt hinter Ayre? Ein allürenfreier und blitzgescheiter Mann, ein Multitalent. Was steckt hinter 'e'? Feinstes Detail-Tuning, aber kein bisschen Kosmetik.
  • Der Alles-besser-Könner
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2012 (Oktober/November) Zu den bemerkenswertesten Erscheinungen rund ums Thema HiFi in den letzten Jahren gehört zweifellos der Boom des Themas ‚Kopfhörer‘ und allem, was damit zu tun hat. Passend dazu gibt’s jetzt ein ziemlich endgültiges Statement in Sachen Kopfhörerverstärker. Im Check befand sich ein Kopfhörerverstärker, der allerdings mit keiner Endnote versehen wurde.
  • Opera Cyber-100S Signature
    image hifi 4/2007 25 Kilogramm bei zweimal 22 Watt - im Zeitalter von Digitalamps ein Missverhältnis in Sachen Leistungsgewicht, das nur auf einen außergewöhnlichen Röhrenverstärker hindeuten kann.
  • Energie-Riegel
    STEREO 6/2007 Die „Digitaltechnik“ macht's möglich: Kharmas neue Mono-Endstufen MP-150 kommen im Handtaschenformat daher. Und trotzdem halten die unglaubliche Kraftreserven bereit.
  • Nichts zu Macern
    stereoplay 11/2005 McIntosh-Verstärker müssen nach McIntosh aussehen. Nach McIntosh klingen müssen sie - wie neue Monoblöcke zeigen - aber nicht unbedingt.
  • Baustein des Bebens
    STEREO 3/2006 Mit der ‚Gain Cell‘ will PS Audio eine revolutionäre Verstärkerzelle unglaublichen Potenzials entwickelt haben. Der geheimnisumwitterte Baustein treibt den neuen Vollverstärker GCC250 zu unbändiger Kraft.
  • „Tradition und Moderne“ - Vorverstärker
    STEREO 11/2004 Wer meint, beim Traditionshersteller Mc Intosh würde der Fortschritt klein geschrieben, der hat ein schiefes Bild. Die Amp-Kombi C46 AC/MC 252 AC steht unter dem Motto: Moderne Zeiten. in Verbindung mit einem Endverstärker.
  • „Tradition und Moderne“ - Endverstärker
    STEREO 11/2004 Wer meint, beim Traditionshersteller Mc Intosh würde der Fortschritt klein geschrieben, der hat ein schiefes Bild. Die Amp-Kombi C46 AC/MC 252 AC steht unter dem Motto: Moderne Zeiten. in Verbindung mit einem Vorverstärker.
  • Dickes Ding mit Watt drin
    STEREO 7/2009 Seit eh und je beziffern die Amis von Mark Levinson ihre Geräte mit nüchternen Zahlenreihen. Eine Untertreibung. Hinter No. 532 verbirgt sich eine Stereo-Endstufe, die Emotion und Kraft im Überfluss liefert.
  • Griff nach den Sternen
    stereoplay 5/2008 Kaum einem Verstärkerbauer fällt es so schwer wie McIntosh, sich selbst zu übertreffen. Haben es die Amis mit den neuen Monoblöcken geschafft? Testkriterien waren Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Wunschkonzert
    hifi & records 2/2011 Welcher Vorverstärker soll es denn sein? Trigon macht mit dem flexiblen ‚Dialog‘ die Entscheidung ein Stück leichter.
  • Echt Fet!
    fairaudio - klare worte. guter ton 1/2015 Eine Endstufe befand sich im Check. Sie erhielt keine Endnote.
  • Air Tight ATM 300 Anniversary
    FIDELITY 5/2016 Ein Röhren-Endverstärker wurde getestet. Eine Benotung blieb aus.