• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Vor­ver­stär­ker
Technologie: Digi­tal
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

McIntosh D1100 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2017
    • Details zum Test

    97 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „highendig“, „Highlight“

    „Ein Referenz-DAC mit Pegelsteller oder ein digitaler Vorverstärker: der D1100 ist beides, aber als kompletter Vorverstärker unschlagbar gut. Ein echter Geniestreich von McIntosh.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu McIntosh D1100

Abmessungen (mm) 444,5 x 483 x 152,4
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vorverstärker
Technologie Digital
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR vorhanden
Trigger vorhanden
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR vorhanden
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 11,8 kg

Weiterführende Informationen zum Thema McIntosh D 1100 können Sie direkt beim Hersteller unter mcintoshlabs.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Voll digital

stereoplay 5/2017 - Merke: Kräftige Ausgangs-Treiberstufen sind das A und O eines guten Vorverstärkers. Und das bringt uns letztlich zum McIntosh D1100. Der setzt die Gedankengänge zu einem Hybriden, nämlich dem rein digitalen "DAC-Vorverstärker" beeindruckend konsequent um. Er verheiratet einen D/A-Wandlertrakt in reinster High-End-Qualität mit sehr kräftig ausgelegten Ausgangsstufen und kombiniert dazu einen hochwertigen Pegelsteller auf analoger Ebene; …weiterlesen

Der Audio Super-Hörkurs Folge 3 - Prüf-Stand

AUDIO 9/2006 - Sie sehen im unteren, dem Transistor-Verstärker-Diagramm erheblich mehr und erheblich höher gezeichnetes Blau auf der rechten Seite der Abbildung, bei den hohen Frequenzen. Lehre Nummer 1: Kräftige Verstärker mit ordentlichen Reserven gefährden Lautsprecher weit weniger als schwache. Lehre Nummer 2: Vergessen Sie auch hier die Datenblätter mit fantasievollen Watt-Zahlen und Angaben des Klirrfaktors (oft als THD wie Total Harmonic Distortion bezeichnet) von nullkommaweißnichtwas Prozent. …weiterlesen

Baukasten für große Jungs

Klang + Ton 3/2009 - Nachdem wir jetzt schon eine ganze Weile mit einer ganzen Reihe Stein‘scher Verstärkerkreationen gespielt haben, war‘s mal an der Zeit, eines der Konzepte an dieser Stelle zu beleuchten. Und das ist gar nicht so simpel, wie man meinen sollte, denn die Anzahl der Optionen ist so groß, dass ein allumfassendes Abklopfen der Möglichkeiten ein Sonderheft erfordern würde. …weiterlesen

Es muß nicht immer mit Rosenholzgehäuse sein ...

HIFI-STARS Nr. 26 (März-Mai 2015) - Nun liegt es fast schon dreißig Jahre zurück, daß wieder ein Verstärker aus dem Hause Luxman die Verstärkung der Musiksignale meiner Anlage übernimmt. Zwar konnte ich mir zu jener Zeit nur den relativ erschwinglichen Luxman Endverstärker M-03 leisten, trotzdem hat dieser seine Aufgabe mehr als gut gemeistert. Doch so richtig fasziniert war ich von den größeren Kalibern, wie den Vollverstärkern L-525, L-530, L-550 und erst recht von der C-05 Vorstufe in Verbindung mit der M-05 Endstufe. …weiterlesen

Smartphone trifft Vinyl

HiFi einsnull 6/2016 - Dies gilt auch für den integrierten Kopfhörerverstärker, der vollkommen autonom arbeitet. Hier sorgt dann ein Class-AB-Modul für die nötige Performance am 6,3-Millimeter-Ausgang des Gerätes. Wird ein passender Kopfhörer angeschlossen, schaltet sich der Class-D-Verstärker für die Lautsprecher vollständig ab. Trotz des Fokus auf moderne Wiedergabe verlor man bei Cyrus nicht den Blick für hochwertige Audiotechnik. Klanglich schaft es der One genauso zu überzeugen wie auf dem Papier. …weiterlesen