Motorradhandschuhe

840
Top-Filter: Typ
  • Tourenhandschuh Touren­hand­schuh
  • Allround-Handschuh Allround-​Handschuh
  • Sommerhandschuh Sommer­hand­schuh
  • Sporthandschuh Sport­hand­schuh
  • Motorradhandschuh im Test: Matador Motorradhandschuhe von IXS, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Enduro-/Crosshandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Nein
    • Wasserdicht: Nein
    • Winddicht: Nein
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: OutDry Tourenhandschuh Secret Dry von Held, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Tourenhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Nein
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Full Metal 6 von Dainese, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Sporthandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Winter DP Glove von Scott, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    4
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Winterhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Cloudy 2 von Racer, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    5
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Tourenhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Freeland Gore-Tex Gloves von Dainese, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    6
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Allround-Handschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Houston von Orina, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    7
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Winterhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: GP Pro R2 von Alpinestars, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    8
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Sporthandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Challenge Long von Modeka, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    9
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Sporthandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Wasserdicht: Nein
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Airventure von Rukka, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    10
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Allround-Handschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: TX-2 von Spidi, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    11
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Allround-Handschuh
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Vernon von IXS, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    12
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Winterhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Timor von IXS, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    13
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Allround-Handschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Donington Pro von Büse, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    14
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Sporthandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Nein
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Freeze Evo von Modeka, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    15
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Winterhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: SP-Z Drystar Glove von Alpinestars, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    16
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Allround-Handschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: S12P von Madhead, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    17
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Allround-Handschuh
    • Atmungsaktiv: Nein
    • Reflektierend: Nein
    • Wasserdicht: Nein
    • Winddicht: Nein
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Cool Breaker IV von Probiker, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    18
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Winterhandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Reflektierend: Ja
    • Wasserdicht: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Carbo 4 von Spidi, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    19
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Sporthandschuh
    • Reflektierend: Ja
    weitere Daten
  • Motorradhandschuh im Test: Fit-R2 von Furygan, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    20
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Art: Fingerhandschuh
    • Typ: Sporthandschuh
    • Atmungsaktiv: Ja
    • Winddicht: Ja
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Motorradhandschuhe nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 11.10.2018

Testsieger

Aktuelle Motorradhandschuhe Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 11/2018
    Erschienen: 10/2018

    Für alle Fälle

    Testbericht über 10 Motorradhandschuhe

    Straße, Schotter, leichtes Gelände. Das alles sollen Reise-Enduros beherrschen. Um den perfekten Handschuh dafür zu finden, ging NEWS mit zehn Hybriden auf Abenteuer-Fahrt.

    zum Test

  • Ausgabe: 7/2018
    Erschienen: 06/2018

    Handhüter

    Testbericht über 10 Motorrad-Sporthandschuhe

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2018
    Erschienen: 01/2018

    Den Winter im Griff

    Testbericht über 12 wasserdichte Winterhandschuhe

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Motorrad Handschuhe.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Für jede Tour das richtige Händchen

    Unter den Motorradhandschuhen stellen Tourenhandschuhe das größte Kontingent. Sie haben sich als Allrounder etabliert, da sie meistens einen guten Kompromiss aus Beweglichkeit/Griffgefühl sowie zum Ratgeber

  • Acht Oberklasse-Modelle im Vergleich

    Das Magazin ''PS'' testete in der aktuellen Ausgabe Sport-Handschuhe der Oberklasse. Bis zu 260 Euro kosten die Top-Modelle. Unbedingt notwendig ist der tiefe Griff ins Portemonnaie allerdings nicht, zum Ratgeber

  • Handschuhe für Racer - Alle boten guten Schutz

    Die Testredakteure der Zeitschrift ''Motorrad'' haben besonders teure Racing-Handschuhe getestet. Die Modelle lagen preislich alle über 150 Euro und werden daher meistens nur nach sorgfältiger zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Motorradhandschuhe

  • Pfiffiger Fingerling
    Motorrad News 2/2012 ‚Warm n Dry‘, der Name sagt alles. Diese Held-Handschuhe sollen ihre Trümpfe vor allem im Sauwetter ausspielen.
  • Die Zeitschrift „Touren-Fahrer“ testete genau zur rechten Zeit 11 Übergangshandschuhe. In den wechselhafteren Jahreszeiten Frühling und Herbst, wo es noch oder schon wieder kühler ist und Regenschauer einem überraschen können, bieten diese Handschuhe Schutz. Die Handschuhe wurden ausgiebig auf ihre Verarbeitung untersucht und ins Wasserbad getaucht. Es konnten ein Preis-Tipp und drei Empfehlungen ermittelt werden, die sich als wasserdicht, gut verarbeitet und anständig im Preis-Leistungs-Verhältnis herausstellten.
  • Motorrad News 7/2016 Aus der Reihe tanzt der Biker II, der aus Hirsch-Leder besteht. Frisch aus ihrer Verpackung geschlüpft, zeigen sich besonders die Handschuhe von Hein Gericke, Germas und Orina anschmiegsam, während Helds Jockey erst einmal weich geknetet werden möchte. Bei ihm fiel uns auch der Schnürverschluss auf. Optisch ein Hingucker, ist er in der Handhabe zunächst eher verklemmt. Mehrfaches Zu- und Aufziehen wirkt allerdings Wunder.
  • SCOOTERZINE 1/2016 V. den urbancoolen Chic wählte, stand Mr. T. der Sinn nach guter Belüftung und Funktionalität. Als Ausrüster konnten BMW und Hein Gericke gewonnen werden und nach längerem Blättern in den Katalogen standen 2 Helme, 4 Jacken, 4 Hosen, 4 Paar Handschuhe und 2 Paar Schuhe/ Stiefel auf der Liste. Rechtzeitig zu Saisonbeginn war alles da und schon bald fuhren Mr. V und Mr. T. "gebranded" durch die Gegend. Die Sturztests sollten zwar ausgelassen werden, doch Mr.
  • Motorrad News 9/2015 Deutlich Wasser zogen hingegen die günstigen Modelle von Büse, Modeka, IXS und Germot. Alle vier brachten nach dem Tauchgang deutlich mehr als das Doppelte ihres Trockengewichts auf die Waage, Büse beinahe das Dreifache. Den NEWS-Pokal sicherten sich sowohl der Reusch Tour 2 als auch der Virium von Rukka jeweils mit 19 von 20 Punkten.
  • Eiskaltes Händchen?
    Kradblatt 1/2015 Ein weiteres Plus bei Gerbing ist das sehr umfangreiche Heizkleidungund Zubehörprogramm. Beheizte Handschuhe in verschiedenen Varianten (auch mit kurzer Stulpe ohne Akku und speziell für Damen), beheizte Hosen, beheizte Jacken, beheizte Socken und Einlegesohlen findet man im Sortiment. Neben der 12 Volt Serie gibt es für Freizeitsportler auch etwas leistungsschwächere 7 Volt Heizkleidung.
  • Motorrad News 4/2014 Für die Prüfnorm für Schutzbekleidung, wäre das Darmstädter Verfahren laut Spezialisten die realistischere Methode als der Schleiftest auf Sandpapier, der bisher auch bei Handschuhtests üblich ist. Die Schlagdämpfung hält Unfallforscher Florian Schueler von der Uniklinik Freiburg ebenfalls für wichtig. Denn falls die Hände beim Ausrutscher gegen harte Kanten schlagen, schützt eine dicke Polsterung die empfindlichen Handknöchel.
  • Quadjournal 11/2013 Ein Klettverschluss ist zur individuellen Anpassung in Höhe des Armgelenkes angebracht. Praxistest Der Yeti, wie könnte es auch anders sein, ist der best gepolsterte Handschuh im Speeds Winterhandschuh Sortiment. Zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist die Fingerlage zwei und zwei nebeneinander. Das hat was von dem bekannten Vulkanier Gruß aus der Serie Raumschiff Enterprise. Doch schnell ist der Vorteil des sich gegenseitigen Wärmens erkannt.
  • MOTORETTA 4/2013 (Juni/Juli) Dazu ist der Touring Star mit einer Sicherheitsausstattung gesegnet, die durchaus Sporthandschuh-Niveau darstellt und die keiner der anderen Kandidaten erreicht - damit markiert der Held-Handschuh den klaren Testsieger. Allerdings haben diese Qualitäten und die hohe Verarbeitungsgüte mit fast 160 Euro ihren - zugegeben gerechtfertigten - Preis.
  • Motorrad News 2/2013 Auch bei geballter Faust zwickt und drückt da nix, so wie bei Sinisalo und Held. Unter Ausstattung punkteten Klettriegel, Schutzpolster, verstärkte Bereiche, Reflektoren, Visierwischer und lange Stulpen. Denn der beste Handschuh kann gegen Fröstelei nur wenig ausrichten, wenn für eiskalte Zugluft zwischen Ärmel und Handschuh Tür und Tor geöffnet sind.
  • Auf die Insel
    TÖFF 9/2012 95.-, motochic. ch). Er wird einfach mit einer Schraube in die Lenkachse verklemmt. Die entscheidenden Vorteile des Montana 600 sind jedoch seine Robustheit (es machte auf dem Mountainbike einige Stürze mit), das in jeder Lichtsituation gut ablesbare Display und die Wasserdichtigkeit. Apropos Wasser: Wirklich dichte Gore-Tex-Handschuhe sind meist fette Trümmer, in denen man leicht schwitzt. Nicht so im Falle der Held Air n Dry (Fr.
  • Ventilspiele
    Motorrad News 5/2012 Zunächst schließen wir die Zug stufe an beiden Gabelholmen kom plett und federn mit Kraft durch, die Front bewegt sich sehr langsam in ihre Ausgangsposition. Nun öffnen wir die Zugstufenventile an der Gabel schrittweise, bis das Motorrad einige Millimeter über seine Ausgangsposition ausfedert und dann ohne weiteres Nachwippen in die Nullstellung zurück gleitet. Sportler können eine et was stärkere Zugstufendämp fung ausprobieren, häufig rei chen ein, zwei Klicks.
  • Die richtige Wahl
    TÖFF 3/2012 Möchte man einfach dazugehören? Und wenn ja: zu welcher Gruppe? Wer sich heute als Anfänger ein extremes Sportmotorrad zulegt, sieht sich oft mit dem Vorwurf konfrontiert, er sei ein «Stammtischfahrer», also einer, der vor allem bei Gesprächen am Stammtisch mit den Bestwerten seiner Maschine glänzen will. Der Gedanke ist nicht vollkommen abwegig, denn diese Töff sind derart extrem ausgelegt, dass sie ihre Stärken praktisch nur auf der Rennstrecke ausspielen können.
  • Alles im Griff
    TÖFF 4/2012 Er ist zwar eng geschnitten, jedoch komfortabel, und er gibt dem Träger ein wohlbehütetes Gefühl. Nur edelste Werkstoffe wie Titan, Rindsleder, Kohlenstofffasern und Kevlar sind im Full Metal Pro verarbeitet, der in Schwarz, Weiss, Rot, Blau und Grau in den gängigen Grössen verfügbar ist. Entsprechend hat er eine hochwertige Anmutung. Die weisse Innenhand hat sich schnell verfärbt, doch das ist nur Optik.
  • Kradblatt 1/2012 Bei dicken Handschuhen fehlt häufig das Griffgefühl oder die Wärme kommt kaum durch. Hier schlägt die Stunde der beheizten Handschuhe. Die fallen recht dünn (und damit griffig) aus und man behält volle Bewegungsfreiheit - wer kennt nicht die dreifingrige "Winter-Schweinepfote"?! Unsere Testfahrten fanden Anfang Dezember bei Temperaturen zwischen 0 und plus 3 Grad statt. Teilweise gab's dabei Sturmboen, starken Wind, Regen und Hagelschauer.
  • Kradblatt 2/2011 Außerdem ist das Futter in der Stulpe nicht mit der Außenhaut vernäht, was dazu führt, dass es beim Anziehen stört. Dafür ist der Talin wegen der eng anliegenden Stulpe der geeignetste Handschuh, den man unter die Ärmel schiebt. Die beste Sicherheitsausstattung hat zweifellos der IXS-Handschuh. Plastikkappen an den Knöcheln, ein Sturzpolster am Handrücken und zwei an der Stulpe, Schleifschutz am kleinen Finger sowie an den Handballen geben ein gutes Gefühl der Sicherheit.
  • Motorrad News 3/2011 Weitere Pluspunkte: Super Griffgefühl, hochwertige MOTORRAD NEWS WERTUNG Verarbeitung und Funktion: gute Ausstattung. Ausstattung: Da sind selbst 130 Preis/Leistung: Euro gut angelegt.
  • ‚Fly me to the moon‘ - Rukka Apollo Handschuhe
    Kradblatt 10/2010 Als Presseinfo liest sich das so: „Die X-TRAFIT Komfort-Technologie aus dem Hause Gore bezeichnet ein Dreilagenlaminat, bestehend aus Obermaterial, Innenfutter und einer wasser- und winddichten sowie höchst atmungsaktiven Gore-Tex Klimamembran. Dieser Aufbau bietet dem Biker handfeste Vorteile. Bei Niederschlag saugt sich der Handschuh nicht voll, was einer Auskühlung der Hände vorbeugt und das Trocknen des Handschuhs deutlich beschleunigt.
  • Heiße Dinger
    MOTORRAD-GESPANNE Nr. 122 (März/April 2011) Im Januar/Februar-Heft habe wir in einer Kurzübersicht verschiedene Heizhandschuhe vorgestellt. In den letzten Wochen hatten wir Gelegenheit, die Heizhandschuhe Pilot1 von Cumulus53 zu testen. ...
  • Genau wie der Kopf benötigen auch die Hände eines Motorradfahrers einen speziellen Schutz. Dieser sollte besonders hoch sein, und so testetet das Magazin ''2Räder'' in seiner aktuellen Ausgabe 13 Handschuh-Modelle der Spitzenklasse. Weil diese aber aber sehr teuer sind und schon mal 250 Euro kosten, sollte man hier besonders genau schauen, in welches Modell man investiert, denn was teuer ist, muss nicht zwangsläufig auch sehr gut sein, wie der Test beweist.
  • Das Magazin ''Motorrad News'' testete in seiner aktuellen Ausgabe wasserdichte Sommerhandschuhe für Motorradfahrer. Vier der 12 Kandidaten konnten die Nässe nicht abhalten und bestanden den Dichtigkeitstest nicht. Viele Modelle saugten sich außerdem mit Wasser voll und vervielfachten somit ihr Gewicht. Die Mängel zeigten besonders die günstigen Modelle, wer also nasse und kalte Hände vermeiden will, muss etwas mehr investieren.

Motorradhandschuhe

Sehr leichte Sommer-Motorradhandschuhe für unter 20 Euro bieten oft nur besseren Grip an den Steuerelementen, schützen aber nicht wirklich. Viele Biker nutzen lieber Übergangshandschuhe, welche leicht gefüttert sind und möglichst über Metalleinsätze auf Knöcheln und Handrücken verfügen. Besonders sicher sind Kevlareinlagen, Winterhandschuhe isolieren besonders gut. Motorradhandschuhe sind nicht nur aufgrund ihres Schutzfaktors bei Stürzen von elementarer Wichtigkeit - unter widrigen Witterungsbedingungen bieten sie auch besseren Grip an den Schaltelementen und schützen die Hand vor Kälte. Daher werden Motorradhandschuhe wie die meiste Kleidung auch in Sommer- und Wintermodelle unterschieden, es gibt aber auch Übergangsmodelle. Hierbei zeichnen sich Sommermodelle meist durch weiches Rindsleder aus. Sie lassen sich mit einem simplen Druckknopfverschluss ums Handgelenk fixieren und sollen lediglich vor dem Fahrtwind schützen und verhindern, dass schweißige Hände zum Problem werden. Einige haben auch Klettverschlüsse oder sind fingerlos. Preislich liegen solche Modelle bei selten mehr als 20 Euro. Allerdings bieten sie kaum oder gar keinen Schutz bei Unfällen - erst Recht nicht beim Schlittern über Asphalt. Viele Motorradfahrer nutzen daher selbst im Sommer die Übergangsmodelle im Preisrahmen zwischen 20 und 40 Euro, welche leicht gefüttert sind und im Idealfall über Metalleinsätze auf Knöcheln und Handrücken verfügen. Auf diese Weise wird das Gleitverhalten beim Sturz deutlich verbessert. Das wiederum verhindert üble Verbrennungen oder gar Knochenbrüche. Noppen verbessern zusätzlich den Griff auf die Bedienelemente. Wer dagegen gerne einmal einen flotteren Kurs wählt und aufs Gas drückt, der sollte hochwertige Handschuhe mit Kevlareinlagen wählen. Diese sind zwar weitaus steifer als andere Modelle, bieten jedoch den besten Schutz. Preislich können sie aber ebenso wie die besonders gut kälteisolierten aber trotzdem atmungsaktiven Winterhandschuhe schnell im Bereich um die 70 Euro liegen. Genau wie bei anderen Kleidungsstücken gibt es auch bei Motorradhandschuhen die Unterteilung von "S" bis "XXL", einige Herstellern führen sogar Größen bis "XXXL". Als zusätzliches Feature werden inzwischen sogar beheizbare Handschuhe angeboten, damit es auch im strengsten Winter nicht kalt wird. Allerdings benötigen solche Modelle eine externe Energiequelle, an die sie im Vorfeld angeschlossen werden müssen.