Mit einem Funkkopfhörer entfällt der lästige Kabelsalat. Aber: Nicht alle Modelle übertragen die Musik wirklich störungsfrei und sauber. Um Ihnen die besten TV-Kopfhörer zu zeigen, haben wir 191 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten TV-Kopfhörer

  • Gefiltert nach:
  • Funk
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 179 Ergebnissen
  • Sennheiser EW IEM G4

    • Sehr gut

      1,0

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: EW IEM G4 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • JVC XP-EXT1

    • Sehr gut

      1,2

    • 8 Tests

    Kopfhörer im Test: XP-EXT1 von JVC, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • TechniSat StereoMan ISI

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: StereoMan ISI von TechniSat, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Philips SHD8800

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: SHD8800 von Philips, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Philips SHD8850

    • Gut

      2,0

    • 4 Tests

    Kopfhörer im Test: SHD8850 von Philips, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Thomann The t.bone IEM 200 - 820 MHz

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: The t.bone IEM 200 - 820 MHz von Thomann, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Thomson WHP3001

    • Gut

      2,2

    • 3 Tests

    Kopfhörer im Test: WHP3001 von Thomson, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Thomson WHP3311

    • Gut

      2,3

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: WHP3311 von Thomson, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Aukey EP-T31

    • Sehr gut

      1,5

    • 2 Tests

    Kopfhörer im Test: EP-T31 von Aukey, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Sony MDR-RF895RK

    • Sehr gut

      1,4

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: MDR-RF895RK von Sony, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Auvisio OK-300

    • Gut

      1,6

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: OK-300 von Auvisio, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Sennheiser RS 118-8

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: RS 118-8 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Telefunken T90121

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: T90121 von Telefunken, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Thomson WHP6309BT

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: WHP6309BT von Thomson, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Philips TAH6005

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: TAH6005 von Philips, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Silva Schneider KHF 8500

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: KHF 8500 von Silva Schneider, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sennheiser RS 2000

    • ohne Endnote

    • 1 Test

    Kopfhörer im Test: RS 2000 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sony WH-L600

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: WH-L600 von Sony, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Thomson WHP5407

    • Gut

      2,0

    • 3 Tests

    Kopfhörer im Test: WHP5407 von Thomson, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Sennheiser HDR 175

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kopfhörer im Test: HDR 175 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:
  • Seite 1 von 6
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Funkkopfhörer

Kabel­los Musik hören

Stärken
  1. kein Kabelgewirr
  2. viel Bewegungsfreiheit
  3. interessant für Senioren
Schwächen
  1. Musikübertragung nicht immer optimal
  2. häufig groß und relativ schwer
  3. hohe Preise

Funkkopfhörer im Test: Sound und Tragekomfort entscheiden

Generell erhält ein Funkkopfhörer positive Bewertungen, wenn er bequem sitzt und gut klingt. Letzteres hängt von der Bauform (offen oder geschlossen) und der Qualität der Treiber ab sowie von der Frage, wie die Musikübertragung gelingt. Wird sie von anderen Funkgeräten gestört? Treten Rausch- oder Brummgeräusche auf? Vielleicht sogar so stark, dass Sie bei geringer Lautstärke den Sound nicht mehr hören? Falls ja, senken Testmagazine für gewöhnlich den Daumen. Digital-Kopfhörer übertragen Musik dabei deutlich besser als Kopfhörer mit klassischer Analog- oder Infrarot-Technik und schneiden in Tests dementsprechend besser ab.

Ebenfalls Wichtig: Akkulaufzeit und Bedienkomfort

Großen Wert legen Tester bei einem Funkkopfhörer traditionell auf die Akkulaufzeit – vor allem, weil er nicht nutzbar ist, solange er an der Ladestation hängen. 10 bis 20 Stunden sollten es schon sein, alles andere ist nur bedingt praktikabel und beschneidet den Bedienkomfort. Darüber hinaus gibt es Pluspunkte, wenn die Sendestation einfach einzurichten ist und sich der Kopfhörer komfortabel steuern lässt, etwa über ein Tastenfeld, das gut auf Berührungen reagiert und Laut- oder Soundanpassungen sowie die Musikauswahl ermöglicht. Und: Ohne Basics wie ein verstellbares Kopfband, hochwertige Materialien sowie ein gesundes Maß an Robustheit wird heute kein Funkkopfhörer zum Preis-Leistungssieger.

Wie funktioniert ein Funkkopfhörer?

Von Kunden und Testmagazinen gut bewertet: Der Noontec Hammo TV. (Bildquelle: amazon.de)

Anders als bei einem Bluetooth-Kopfhörer läuft der Anschluss beziehungsweise die Musikübertragung eines Funkkopfhörers über eine Sendestation. Per Klinken- oder Cinch-Kabel empfängt die Station den Sound einer Anlage, eines Fernsehers oder sonstiger Audioquellen und gibt ihn danach per Funk an den Kopfhörer aus. Strom zieht der Kopfhörer dabei wie üblich aus einem Akku, dessen Laufzeit sich nach der Kapazität und der Soundlautstärke bemisst. Ist der Akku leer, können Sie ihn per Kabel oder – deutlich komfortabler – direkt über die Sendestation aufladen. Letztere besitzt meist die Form einer Schale oder eines Ständers, auf dem Sie den Kopfhörer einfach ablegen.

Funkkopfhörer mit langer Akkulaufzeit

  1. Philips TAH6005
    18 h
    Philips TAH6005
    • ohne Endnote

  2. Auvisio OK-300
    8 h
    Auvisio OK-300
    • Gut

      1,6

  3. Telefunken T90121
    6 h
    Telefunken T90121
    • ohne Endnote


Interessant: Funkkopfhörer für den Fernseher

TV-Kopfhörer samt Sende- und Ladestation: der Sennheiser RS 4200 II (Bildquelle: amazon.de)

Interessant sind Funkkopfhörer unter anderem für Senioren, die den TV-Ton schlecht verstehen, zumindest bei normaler Lautstärke. Für sie gibt es Spezial-Modelle, unter anderem mit In-Ear-Aufsätzen, die per Kinnbügel miteinander verbunden sind. Auf dem Bügel sitzt eine bequem erreichbare "Fernbedienung" mit großen Tasten, etwa zur Anpassung der Lautstärke, der Balance zwischen rechts und links oder der Stimmwiedergabe. So können Sie den TV-Ton optimal einstellen, wenn die Hörprobleme auf dem rechten und linken Ohr unterschiedlich stark sind oder wenn Sie mit Dialogen Probleme haben.

Sennheiser als spannender Hersteller

Gut unterwegs im Funkkopfhörer-Geschäft ist der US-Hersteller Sennheiser. Die Modelle schneiden in puncto Sound und Tragekomfort meist sehr gut ab, allerdings müssen Sie dafür ordentlich in die Tasche greifen und bezahlen ein Stück weit die Marke. Beliebte Klassiker wie der RS 175, der RS 185 oder der RS 195 etwa kosten grob zwischen 200 und 350 Euro, obwohl sie schon einige Zeit auf dem Markt sind. Eine mögliche Alternative: Das Portfolio von Philips, das von Testmagazinen traditionell ebenfalls gut bewertet wird, gleichzeitig aber nicht ganz so teurer ist.

Zur Funkkopfhörer Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Kopfhörer

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Funkkopfhörer Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)