Velotraum Fahrräder

55
  • Gefiltert nach:
  • Velotraum
  • Alle Filter aufheben
  • 1
  • 2
  • 3
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Velotraum Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 2

    Das Kompakt-E-Bike

    Testbericht über 3 Faltrad-Pedelecs

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2018
    Erschienen: 02/2018
    Seiten: 3

    Pfadfinder

    Testbericht über 1 Reiserad

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2017
    Erschienen: 04/2017

    C-Klasse oder S-Klasse?

    Testbericht über 10 Pinion-Räder

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Velotraum Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Velotraum Bicycles

  • Ein Traum von der Maschine
    RADtouren 5/2012 (September/Oktober) Velotraum hat ein neues Rad im Baukasten. Es beruht auf Daten aus einer Messmaschine für die ideale Sitzposition. Wir haben ausprobiert, wie das Modell seinem Beinamen ‚Komfort‘ gerecht wird.Es wurde ein Fahrrad vorgestellt. Es erhielt keine Endnote. Als Testkriterien dienten Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung, Verarbeitung und Preis/Leistung. Weiterhin wurde der Einsatzbereich für Radreise, Kurztouren, City/Alltag, Fitness sowie Gelände bewertet sowie die Sitzposition und das Fahrverhalten angegeben.
  • Sorglos-Tourencrosser
    RADtouren 4/2013 (Juli/August) Jederzeit! Und durch jedes Terrain! Als Cyclocross-Rad kann das X-Over der Stahlradschmiede Tout Terrain all das. Ein Wettkampfgerät, wie die meisten herkömmlichen Cyclocross-Rennräder, ist es aber auf keinen Fall. Dafür disqualifiziert es schon sein vergleichsweise hohes Gewicht von fast 13 Kilo. Für den Kampf um Bestzeiten ist das Rad auch nicht gedacht, eher als schnelles Sorglosbike für alle Wege.
  • Durchfahren oder einmotten
    aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Danach Rahmen konservieren. Sparen Sie nicht mit Fahrradreiniger und Wasser. Wenn Ihr Rad trocken gelegt ist, mit Fahrradpflegemittel den Rahmen und auch die Kettenblätter imprägnieren. Dann bleibt Ihr Speichenflitzer schön bis zur Ausfahrt bei der ersten Frühlingssonne. Tipp: Vergessen sie Ihren (Leder-)Sattel nicht. Für den Radler-Stuhl gibt es spezielle Pflegemittel im Handel, damit er geschmeidig bleibt und nicht austrocknet.
  • RennRad 4/2012 Fuji hat sich nach dem gleichnamigen Berg in Japan benannt, der für Kraft und Ausdauer steht. Genau die beiden Werte soll auch das SST 3.0 in sich tragen. Es kommt kantig, impulsiv und emotional rüber. Was auf den ersten Blick nicht auffällt, ist das unkonventionell geformte Oberrohr, das an der Unterseite konkav konvexe Aussparungen hat. Die Haptik profitiert enorm davon. Eine saubere Sache sind die innen verlegten Züge am Unterrohr.
  • aktiv Radfahren 1-2/2011 Schaltung: perfekt. Testurteil Sehr gut Fazit: Sehr schönes Stadt- und Ausflugsrad, das durch Fahrfreude und prima Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Panther, auf dem Sprung zur Erfolgsmarke, bringt mit dem Solitär ein feminines Rad, das in Sachen Optik zum Besten gehört, was man 2011 sehen wird. Florale Designs in Gold und dunkelrote Schriften am perlmuttfarbenen Rahmen wiederholen sich in den Griffen und im Sattel in geprägter (nicht gedruckter) Form – wunderschön und aufwändig!
  • bikesport E-MTB 1-2/2011 Ein rassiges Bike für Racer. Kompromisslos auf Tempo getrimmt. Daher Abstriche beim Komfort. Hydrogeformter Rahmen, Rahmenfarbe im schönen Rot-Weiß – das JAB 7700 ist ein echter Hingucker. Aber nicht nur optisch ein rassiger Racer. Die Sitzposition fällt race-typisch gestreckt aus, und der Rahmen ist richtig antrittssteif. Also rauf aufs Bike und ordentlich heizen. Am Ende des Anstiegs ist man auf dem Bianchi sicher nicht der Letzte.
  • bikesport E-MTB 6/2010 Um zu sehen, was vollgefederte Bikes unterschiedlicher Preisklassen leisten, schicken wir das Tomac Carbide SL gegen das Morewood Zula Limited ins Rennen und das Rose Thrill Hill 4 gegen das Steppenwolf Tundra. Die Rennsituation Roel Paulissen spürte den heißen Atem von Alexey Medvedev im Nacken – die Marathon-WM 2009 in Stattegg ging in die entscheidende Phase. Der Russe ließ nicht locker und attackierte ständig den langen Uphill hinauf zum Schöckl.
  • Rund ums Rad
    RennRad 11-12/2007 Rekordverdächtig ist auch die Preisempfehlung der Hessen für das Rahmen-Set (inkl. Full-Keramik-Steuersatz, Powerarms SL Kurbeln und Stiletto Light UMS): 7 000 Euro. Orbea: Diva Orbea-typisch gefällt das Diva wie alle anderen Modelle der Spanier durch eine attraktive Formsprache. Dennoch, die „Diva“ in der Palette der Spanier weist einen enormen Unterschied zu den anderen Straßenflitzern auf: Die einzige Rahmenhöhe ist 46 und die passenden Laufräder sind 26-Zoller.
  • Velotraum Randonneur DI2
    RADtouren 6/2012 (November/Dezember) Die elektrische Nabenschaltung DI2 feierte an einem Randonneur von Velotraum Premiere. Wir waren mit dem Alltagsrenner auf Probefahrt.Es wurde ein Fahrrad getestet, jedoch keine Endnote vergeben.
  • Kleine Schwarze
    RennRad 3/2009 Nach der Erstveröffentlichung im Jahr 2006 ist die Rival jetzt in zweiter Auflage auf dem Markt. Im neuen Gewand verbirgt sich mehr Sportlichkeit gepaart mit sinnvollen technischen Details.In diesem Artikel aus dem Rennrad Radsportmagazin werden auf zwei Seiten neue Produkte der Rival-Serie von SRAM vorgestellt.
  • Neues aus der Boxengasse
    bikesport E-MTB 4/2008 ‚Black Adder‘ ist nicht nur eine kultverdächtige britische Fernsehserie mit Rowan Atkinson, es ist auch der Name des Top-Carbonhardtails von Bulls. Stefan Sahm und Karl Platt sind mit der Top-Version des Bikes unterwegs, haben aber einige Spezifikationen durchgeführt.bike sport news stellt Ihnen in Ausgabe 4/2008 das neue Carbonhardtail von Bulls vor: „Black Adder“. Außerdem gibt es ein Interview mit Hendrik Neubauer, dem Produktmanager von Bulls.
  • Velotraum F1
    RADtouren 5/2006 Das fehlte noch: Mit einem Fahrrad ergänzt Velotraum sein Angebot um ein ebenso bewährtes wie eigenständiges Radkonzept. Denn im neuen F1 paart sich die geballte Erfahrung des Faltrad-Massenproduzenten Dahon mit der Innovationskraft der deutschen Bikeschmiede. Wie entfaltet sich das große Potential in der Praxis? Testkriterien waren Fahrleistungen, Einsatzspektrum, Ausstattung, Verarbeitung und Preis/Leistung.
  • Velotraum Cross CrMo EX
    RADtouren 4/2006 Mit der nächsten Entwicklungsstufe seines 26-Zoll-Reiserades Cross CrMo EX möchte velotraum dem Ziel vom ‚Velo-traum‘ wieder ein Stück näher kommen. Dafür haben die Schwaben den Stahlrahmen komplett überarbeitet und mit weiteren Detaillösungen ausgestattet. Ob das ohnehin schon hochkarätige Reiserad noch besser geworden ist, konnten wir bei einem Test des ersten Vorserienmodells überprüfen.
  • aktiv Radfahren 7-8/2004 Testumfeld:Vier Tandems unterschiedlicher Kategorien im Test. Das Ergebnis lautet: 3 x „sehr gut“ und 1 x „befriedigend“.