Velotraum Finder FD2 - SRAM GX Eagle (Modell 2018) im Test

(Reiserad)
Finder FD2 - SRAM GX Eagle (Modell 2018) Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Rei­se­rad
Gewicht: 14,2 kg
Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Velotraum Finder FD2 - SRAM GX Eagle (Modell 2018)

    • bikeAdventure

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Plus: komfortable Geometrie; Montagepunkte für Flaschen etc.; Bikepacking-kompatibel; Farben (RAL) nach Kunden-Wunsch.
    Minus: fehlender Sattel-Schnellspanner; Bereifung wenig schneetauglich.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Velotraum Finder FD2 - SRAM GX Eagle (Modell 2018)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Flaschenhalter
Basismerkmale
Typ Reiserad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,2 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 140 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram GX Eagle
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weitere Tests & Produktwissen

Repack Reloaded

bikesport E-MTB 8/2010 - Nachdem er seine eigenen Erfahrungen zu Papier gebracht hatte, dauerte es nicht mehr lange, bis 1989 der erste Marin Team Issue Rahmen aus Chro-Mo-Stahl auf dem Markt kam. Seine Feuertaufe hatte das Bike auch gleich beim Downhillrennen des Mammoth Race. Stahl markierte Ende der 80er Jahre die Spitzenmodelle. Den Rohrsatz lieferte der amerikanische Rohrfabrikant True Temper. Im Erscheinungsjahr verkaufte sich das Team Issue schon 300 Mal. …weiterlesen

Eine schrecklich nette Familie

bikesport E-MTB 6/2010 - – Klar, spiel’ ich da mit. Ich will den Leuten ja was zurückgeben.« Es ist beabsichtigt, und war schon immer so, dass man sich im Worldcup-Village präsentiert hat. Für die Bike-Hersteller ist das wie eine reisende Expo. »Sie, ich habe auch ein Rotwild-Bike, können Sie mir sagen, ...“, beginnt ein Passant ein Gespräch mit Topeak-Ergon-Teammanager Dirk Juckwer. Doch nicht nur die Bikes, auch die Fahrer sind »Ausstellungsstücke«. …weiterlesen

Ausflug ins Graue

RennRad 6/2009 - Die Laufräder passen in das rennlastige Gesamtbild: Hinten 16 Messerspeichen, vorne 14, das verspricht Tempo im Rennen, ist jedoch anfälliger als ein klassisch gebauter Laufradsatz. Das Custom-System ermöglicht mehrere Ausstattungsvarianten. Einzelteile können gegen Aufpreis getauscht, Vorbaulänge und Lenkerbreite kostenlos geändert werden. Unsauber: Die Niete schaut am Unterrohr hervor. Markant: Das Steppenwolf zeigt Profil. Ein heißes Rennpferd mit hochwertiger, aber sensibler Ausstattung. …weiterlesen

Augen auf ...

aktiv Radfahren 11-12/2009 - Hier dürfen Sie radeln: Autofahrer werden sich darauf einstellen müssen, dass in Zukunft mehr Radfahrer auf der Fahrbahn unterwegs sind. Seit 1. September 2009 besagt die Straßenverkehrsordnung, dass nicht mehr bevorzugt Radwege angelegt werden. Der bereits 1997 eingeführte Radfahrstreifen auf der Fahrbahn ist zukünftig dem Radweg gleichgestellt. Ob der Radverkehr auf der Fahrbahn, einem Radfahrstreifen oder Radweg geführt wird, kann nun je nach örtlicher Situation entschieden werden. …weiterlesen

Pfadfinder

bikeAdventure 2/2018 - Unser Testbike ist fett bereift (27,5+), aber nicht übergewichtig. Velotraum hat dieses Exemplar als Einzelstück aufgebaut, ausnahmsweise mit einer 1x11-Übersetzung. Normalerwiese ist das Finder FD2 mit einer 2x11-Shimano bestückt. Die hier eingebaute Sram-Technik bietet bei nur einem Kettenblatt mit ihren zwölf Gängen satte 500 Prozent Bandbreite. Zum Vergleich: Die 2 x11-Shimano XT bringt je nach Konfiguration zwischen 503 und 529 Prozent. …weiterlesen