Schindelhauer Bikes Fahrräder

16
  • Fahrrad im Test: Wilhelm von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Tretlagerschaltung
    • Gewicht: 12,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Viktor (Modell 2017) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike, Eingangrad / Fixie
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 8,4 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Modelljahr: 2017
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ThinBike von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 24 Zoll
    • Schaltgruppe: Sram Automatix
    • Bremsentyp: Scheibenbremse
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Friedrich (Modell 2014) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Geeignet für: Herren
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 13,9 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Schindelhauer Bikes Wilhelm 9-Gang (Modell 2017)
    Fahrrad im Test: Wilhelm 9-Gang (Modell 2017) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Tretlagerschaltung
    • Gewicht: 12,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Siegfried Road (Modell 2015) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 9,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Ausstattung: Riemenantrieb
    weitere Daten
  • Schindelhauer Bikes Wilhelm - Pinion P1.9CR (Modell 2016)
    Fahrrad im Test: Wilhelm - Pinion P1.9CR (Modell 2016) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Tretlagerschaltung
    • Gewicht: 12,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Wilhelm XII - Pinion P1.12 (Modell 2015) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fitnessrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 12,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ludwig XI - Shimano Alfine 11-Gang (Modell 2013) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Geeignet für: Herren
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 11,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Erhältliche Rahmengrößen: 53 / 56 / 59 / 62 cm
    weitere Daten
  • Schindelhauer Bikes ThinBike LE - Sram Automatix (Modell 2015)
    Fahrrad im Test: ThinBike LE - Sram Automatix (Modell 2015) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 11,35 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 24 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ludwig XVIII (Modell 2013) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Geeignet für: Herren
    • Schaltung: Tretlagerschaltung
    • Gewicht: 12,55 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Viktor (Modell 2015) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Sehr gut
    1,5
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Geeignet für: Herren
    • Gewicht: 8,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Modelljahr: 2015
    weitere Daten
  • Schindelhauer Bikes Thin Bike (Modell 2013)
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 10,65 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 24 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ludwig von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Erhältliche Rahmengrößen: 53 / 56 / 59 / 62 cm
    weitere Daten
  • Schindelhauer Bikes Ludwig XIV - Rohloff Speedhub (Modell 2012)
    Fahrrad im Test: Ludwig XIV - Rohloff Speedhub (Modell 2012) von Schindelhauer Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Herren
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Ausstattung: Gepäckträger, Lichtanlage
    • Schaltgruppe: Rohloff Speedhub
    weitere Daten
  • Schindelhauer Bikes Fahrrad-Serie
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Herren, Damen
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Schindelhauer Bikes Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 6/2017
    Erschienen: 05/2017
    Seiten: 11

    Urbane Klasse

    Testbericht über 6 Urban-Bikes

    Testumfeld: Im Check: Sechs Urban-Bikes von designbetont bis funktional. Doch die Sicherheit fährt nicht bei allen mit.

    zum Test

  • Ausgabe: 9-10/2016
    Erschienen: 08/2016
    Seiten: 15

    Schalt-Zentrale

    Testbericht über 8 Fahrräder mit Pinion-Getriebe

    Die Firma Pinion ist eigentlich noch ein sehr junges Unternehmen. In kürzester Zeit hat sich ihr Premiumtretlagergetriebe aber in der Branche etabliert und nebenbei mit dem Pinion-Fahrrad eine eigene Gattung erschaffen. An acht unterschiedlichen Modellen zeigen wir die zunehmende Vielfalt und das Potenzial der Schaltung. Testumfeld: Getestet wurden acht Fahrräder mit

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2016
    Erschienen: 04/2016

    Familientreffen

    Testbericht über 10 Pinion-Bikes

    Vier ‚Geschwister‘ bilden Pinions neue Produktfamilie. Jedes ist anders, doch zusammen erobern sie dem Getriebehersteller damit neue Spielfelder. Wir haben die ganze Rasselbande einmal gegeneinander antreten lassen. Testumfeld: Im Vergleichstest wurden zehn Fahrräder mit Pinion-Antrieb getestet. Die 9-Gang-Bikes wurden jeweils „sehr gut“, die 12-Gang-

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Schindelhauer Bikes Fahrräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Multitool! Klein, kompakt und flexibel einsetzbar
    Gravity Mountainbike Magazine 12/2012 Auch im Dirtpark macht das Rad eine sehr gute Figur. Da der Rock Shox "Bar-R" Dämpfer beim Antritt und im Absprung so gut wie starr ist, kann man problemlos genau so hoch und weit wie mit einem Hardtail springen. In der Luft fühlt sich das Onooka ebenfalls wie ein herkömmliches Dirtbike an. Jedoch bügelt der Hinterbau bei der Landung sogar grobe Fahrfehler wie Hang-ups oder überdrehte Tricks weg. Wir waren erstaunt. So erstaunt, dass wir das Bike kurzerhand mit auf die Freeride-Strecke nahmen.
  • Fahrrad News 1/2012 Damit ist man schon auf halbem Wege zur kompletten Integration, zumindest, was die Optik angeht. Trotz des erheblichen Kostenaufwandes für die Entwicklung und Fertigung des neuen Akkus ist der Preis des Zouma Sport + übrigens gleich geblieben: 2.699 Euro verlangt Diamant für das 2012er-Modell. Als neues Ausstattungsmerkmal spendiert Diamant seinen Zoumas Magura-Scheibenbremsen statt der bisher verbauten Hydraulik-Felgenkneifer.
  • Platzangst
    bikesport E-MTB 5/2008 ENTDECKE DIE MÖGLICHKEITEN: SHIMANO XT Die XT ist Shimanos Flaggschiff. Über sie definieren viele Biker die Wertigkeit eines Mountainbikes, sie ist Verkaufsargument für den Fachhandel. Ein Beleg für ihr breites Einsatzspektrum ist die Ganganzeige, die für weniger versierte Biker praktisch ist. Eben diese Anzeige braucht jedoch auch gehörig Platz am Lenker. Shimano hat hier mitgedacht und bietet bei der neuen XT die Möglichkeit, die Anzeige zu entfernen.
  • Wilder Westen
    RennRad 5/2008 Diese Kombination begeistert Hunderte. Seit 20 Jahren brechen jeden September Radler aus aller Welt auf, um den Bundesstaat im Osten der USA zu erradeln. Der jüngste Teilnehmer ist fünf und strampelt als „Außenborder“ auf einem angehängten halben Fahrrad bei seinem Vater mit, der älteste Pedal-Athlet ist 78. Und es sind nicht nur Amerikaner aus 40 Bundesstaaten dabei, sondern auch Deutsche wie ich, Österreicher, Schweizer, Franzosen, Kanadier und Japaner.
  • RennRad 5/2008 Hier hat 1885 das Unternehmen Bianchi seinen Ursprung gefunden. 120 Jahre später hat sich der italienische Hersteller zum Geburtstag selbst beschenkt und das Sondermodell Nirone ins Leben gerufen. Der Jubiläums-Renner hat sich so gut verkauft, dass man das gerade eingehauchte Leben nach nur einem Jahr nicht wieder auspusten wollte. Inzwischen geht das Nirone in die vierte Saison und setzt dabei weiterhin auf das bewährte C2C-Konzept.