Canyon Bicycles Commuter 5.0 - Shimano Alfine (Modell 2017) im Test

(Urban-Bike)

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Urban Bike
Gewicht: 11,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Canyon Bicycles Commuter 5.0 - Shimano Alfine (Modell 2017)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 11

    „sehr gut“

    „Preis-Leistung“

    „Auch für Nicht-Design-Freaks ist der Commuter 5.0 ein tolles Rad: leicht, schnell, bequem, gut ausgestattet, vor allem in Sachen Licht, Reifen und Bremsen. Wer sich am minimalistischen Gepäckträger nicht stört, der bekommt hier viel Rad fürs Geld. Und ein richtig schickes noch dazu.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canyon Bicycles Commuter 5.0 - Shimano Alfine (Modell 2017)

Ausstattung
  • Riemenantrieb
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
Basismerkmale
Typ Urban Bike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 11,5 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Alfine 8 Gang
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Canyon Bicycles Commuter 5.0 - Shimano Alfine (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter canyon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gutes Rad - aus dem Karton?

aktiv Radfahren 6/2008 - Wer sein Rad als leichtes Trekkingrad mit Schutzblechen und Gepäckträger aufbauen will, weiß zudem Ösen an Rahmen und Gabel zu schätzen. Die Ausstattung mit einer kompletten XT-Schalt- und -Bremsanlage, einem traditionell eingespeichten Laufrad und Pepper Anbauteilen ist für den gebotenen Preis sehr gut. Fahreindruck Dank der angenehm sportlichen Sitzposition sorgt das Red Pepper für Feuer unterm Hintern. Es lässt sich super beschleunigen. …weiterlesen