• Gut 1,9
  • 13 Tests
124 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
DSL-​Modem: Ja
ADSL: Ja
VDSL: Ja
VDSL-​Super­vec­to­ring: Ja
802.11ac: Ja
Netz­werk­an­schlüsse: 4
Mehr Daten zum Produkt

TP-Link Archer VR2800v im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (380 von 500 Punkten)

    Platz 1 von 3

    „... Im Download sind ... bei 5 GHz rund 2200 Mbit/s drin, auf 2,4 GHz bis zu 600 Mbit/s. Unsere WLAN-Messung zeigen, dass das 2,4-GHz-Band etwas besser abgestimmt ist. Kabelgebunden kann man bis zu vier LAN-Ports ausschöpfen und über zwei USB-Anschlüsse (3.0-Standard) Speichermedien anschließen. Zudem gibt es softwareseitig viele Einstellmöglichkeiten bei der Netzwerkkonfiguration. Bei Smart-Home-Funktionen sieht es jedoch etwas mau aus.“

  • „gut“ (2,1)

    Platz 3 von 7

    „Passwortschwächen. WLan-Passwort mit nur acht Zeichen voreingestellt. Gerätepasswort mit einem Zeichen möglich. WLan-Datenübertragung schaffen andere besser. Reizt schnelle DSL-Anschlüsse mit Supervectoring nicht voll aus. Klingt etwas dumpf beim Telefonieren.“

  • „gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    „... Für Telefonie-Einstellungen bietet der Archer VR2800v weniger Detailoptionen als die Fritzboxen, eine Smart-Home-Unterstützung fehlt dem Gerät gänzlich. ... Im Direktvergleich schirmt AVM seine Kunden von manchen Netzwerk-Details ab, die TP-Link-User von Hand anpassen können. Dafür fehlen dem Archer bei Alltagsanwendungen wie der Telefonie manche Komfort-Funktionen, mit denen Fritzboxen glänzen. ...“

  • „gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    „Die WLAN-Leistungen des VR2800v nehmen es mit AVM auf. Bei den Firmware-Funktionen scheiden sich die Geister: IT-Profis werden TP-Link lieben, Normalanwender dürften Komfort vermissen.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Plus: gut ausgestattet; kann IPv6-Kaskadierung.
    Minus: IPv6-Firewall patzt.“

  • „befriedigend“ (2,70)

    Platz 4 von 5

    „Der Archer VR2800v von TP-Link tritt als direkter Konkurrent zur Fritz Box 7590 an, schließlich kann er ebenfalls Supervectoring 35b. Schlägt er sich beim WLAN-Tempo noch gut bis ordentlich, enttäuscht er etwas mit umständlicher Bedienung und der geringen Auswahl an WLAN- und Telefon-Funktionen.“

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (95,3 von 100 Punkten)

    Stärken: hervorragende Ausstattung; hoher Datendurchsatz; vergleichsweise preiswert.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (380 von 500 Punkten)

    Platz 5 von 9

    Ausstattung: 156 von 200 Punkten;
    Handhabung: 73 von 100 Punkten;
    Messwerte: 151 von 200 Punkten.


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 6/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (380 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 5

    „Als direkter Konkurrent der Top-Fritzbox bietet der VR2800v insgesamt gute WLAN-Leistungen sowie viele Funktionen. ... Etwas zurück fällt der VR2800v bei den Telefoniefunktionen, Smart-Home-Features fehlen ihm gänzlich. Dafür bietet er IT-affinen Nutzern mehr Einstellungsmöglichkeiten für Netzwerk und Firewall. Der im Labor ermittelte Standby-Verbrauch von 9,9 Watt ist guter Durchschnitt. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 6/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90%)

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der integrierte Access Point des Archer VR2800v bietet gute bis sehr gute Übertragungsraten. Ordentlich sind auch die Datenraten eines am Router angeschlossenen USB-3.0-Speichers. ... Einen DS-Lite-Zugang konnten wir einrichten, für den Anschluss eines IP-Telefons musste der Betriebsmodus aber auf WLAN-Router geschaltet werden. ... Sehr gefallen hat uns TP-Links Router-App Tether, die aktuell aber nur im lokalen Netzwerk läuft. ...“

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „Pro: leistungsstark; schnelles Dualband-WLAN (11n + 11ac); geeignet für Super-Vectoring und All-IP; 4 x Gigabit-Ethernet; 2 x USB 3.0 mit Print- und Medienserver; DECT; großer interner Flashspeicher; starke Firewall- und Routing-Funktion.
    Contra: bislang nur eine Sprachbox; keine Faxunterstützung oder AB-Weiterleitung per E-Mail; Blacklist (Kinderschutz) nur über manuelle Eingabe.“

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Sobald TP-Link die angekündigten Funktionen wie Cloud-Zugriff oder Content-Filter integriert hat, stellt der Archer VR2800v eine durchaus attraktive Alternative zur Fritzbox 7580 dar.“

zu tplink Archer VR2800v

  • WLAN-Router TP-LINK Archer VR2800v
  • TPLINK VR2800V - WLAN Router 2.4/5 GHz 2600 MBit/s
  • TP-Link Archer VR2800v AC2800 WLAN Telefonie VDSL DSL Modem Router (2167 Mbit/s
  • TP-LINK Archer VR2800v AC2800 VoIP WLAN MU MIMO VDSL Modemrouter mit DECT
  • TP-LINK Archer VR2800v AC2800 VoIP WLAN MU MIMO VDSL Modemrouter mit DECT
  • TP-Link ARCHER_VR2800V(DE) AC2800 WLAN VDSL/ADSL MODEM ~E~
  • tp-link Archer VR2800v VoIP WLAN MU MIMO VDSL Modemrouter mit DECT

Kundenmeinungen (124) zu TP-Link Archer VR2800v

4,1 Sterne

124 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
72 (58%)
4 Sterne
22 (18%)
3 Sterne
10 (8%)
2 Sterne
6 (5%)
1 Stern
14 (11%)

4,1 Sterne

124 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

TP-Link Archer VR 2800 v

Über­le­gen aus­ge­stat­te­tes Top­mo­dell für schnellste WLAN-​ und VDSL-​Ver­bin­dun­gen

Stärken
  1. sehr schnelles, stabiles WLAN-Netzwerk
  2. dank Rauschunterdrückung schnelles A/VDSL auch auf schlechten Leitungen
  3. sehr einfache Bedienung per Desktop-App
  4. integrierte DECT-Basis
Schwächen
  1. Kinderschutz (Blacklist) bislang nur manuell festlegbar

Leistung

WLAN-Geschwindigkeit
Zumindest in Tests macht der Archer VR2800v eine extrem gute Figur. Selbst unter "realistischen Einsatzbedingungen" ist der gemessene Datendurchsatz signifikant höher als bei allen Konkurrenzmodellen, die derzeit im Handel erhältlich sind - 280 MBit/s im Vergleich zu sonst eher knapp über 200 MBit/s.

WLAN-Qualität
Der Router beherrscht den MU-MIMO-Datenfunk, also die optimale Datenstromverteilung auf verschiedene Geräte gleichzeitig - immerhin bis zur Konfiguration 4x4. Praktisch: Auch Geräte ohne diese beeindruckende Antennenphalanx können davon profitieren, da der VR2800v mehrere Datenströme auch auf eine Gegenstelle bündeln kann.

Bedienung

Inbetriebnahme
Es ist bei einem Router selten, dass es scheinbar keinerlei Kritik am Einrichtungsvorgang gibt. Die Note ist aber noch mit Vorsicht zu genießen: Bislang haben sich nur Testmagazine, nicht aber die Nutzer spezifisch zu diesem Thema geäußert.

Benutzerfreundlichkeit
Ähnlich wie bei der Einrichtung gibt es so gut wie keine Kritik an der Bedienbarkeit. Schön ist, dass der Router sich per Desktop-App kinderleicht bedienen lässt, ohne dass Du den Browser bemühen musst. Für Profis gibt es trotz der einfachen Basismenüstruktur zahlreiche Extraoptionen.

Ausstattung

Software-Funktionen
Den Archer VR2800v ist eine eierlegende Wollmilchsau. Du findest hier ebenso eine Kindersicherung wie einen Gastzugang, als auch eine professionelle Zeitschaltung oder diverse Server-Funktionen von Print über Media bis hin zu FTP. Es soll sogar einen echten Content-Filter von Trendmicro geben, der den reinen Schlagwort-Filter ersetzt.

Sicherheit & Verschlüsselung
Mit seiner starken Firewall- und Routing-Funktionalität glänzt der TP-Link selbst innerhalb der Topgeräte. Die Firmware ist noch in einem frühen Zustand, gleichwohl beherrscht sie schon jetzt sehr granulare Optionen für VPNs, IP-Routing und Netzwerkfreigaben. Lediglich bei der Blacklist (Kinderschutzfunktion) kann noch etwas nachgelegt werden.

Anschlüsse
Bei der Anschlussvielfalt macht dem Archer VR2800v so schnell niemand etwas vor. Die USB-Anschlüsse sind auf dem neuen 3.0-Standard, es gibt eine integrierte DECT-Basis für Schnurlostelefone und jede Menge Gigabit-Ethernetbuchsen. Ferner kannst Du zwei analoge Telefone anschließen, nur ISDN wird nicht mehr geboten - verschmerzbar im Jahr 2017.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TP-Link Archer VR2800v

Typ
Router ohne Modem fehlt
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem vorhanden
Mesh-System fehlt
DSL-Unterstützung
ADSL vorhanden
VDSL vorhanden
VDSL-Supervectoring vorhanden
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 2800 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax fehlt
Features
Externe Antennen vorhanden
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
FTP-Server vorhanden
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Mediaserver/NAS vorhanden
Printserver vorhanden
Zeitschaltung vorhanden
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss vorhanden
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB-C fehlt
Netzwerkanschlüsse 4
Telefon-Analoganschlüsse 2
DECT-Basis vorhanden
Abmessungen
Breite 26,4 cm
Tiefe 19,8 cm
Höhe 3,7 cm

Weiterführende Informationen zum Thema tplink Archer VR 2800 v können Sie direkt beim Hersteller unter tp-link.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Damit geht Ihr WLAN durch die Decke

Computer Bild - Warum die aktuellen Fritz Boxen trotzdem ihre Spitzenposition verteidigen, zeigt der Test. TP-Link bringt zum ersten Mal einen Modem-Router auf den Markt, der wie eine Kampfansage an das AVM-Topmodell Fritz Box 7590 wirkt. Der Archer VR2800v ist ebenfalls für die neue Technik Supervectoring 35b gerüstet. Damit will die Telekom ab 2018 das DSL-Tempo auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde (Mbps) erhöhen. Der Router würde sogar bis zu 350 Mbps schaffen. …weiterlesen