Panasonic Lumix DMC-TZ91 im Test

(Kompaktkamera mit Sucher)
  • Gut 2,2
  • 12 Tests
59 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Tra­vel­zoom-​Kamera, Kom­pakt­ka­mera
Anwendungsbereich: Reise (Super­zoom)
Auflösung: 20,3 MP
Akkulaufzeit (CIPA): 380 Auf­nah­men
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (12) zu Panasonic Lumix DMC-TZ91

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2018
    • Erschienen: 11/2018
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,40)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Plus: Bei gutem Licht hohe Bildqualität, 4K-Video.
    Minus: Sichtbarer Schärfeverlust bei wenig Licht.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 15/2018
    • Erschienen: 07/2018
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,40)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Die Panasonic Lumix TZ91 liefert bei gutem Licht tolle Aufnahmen. Wer nicht nur fotografiert, sondern auch filmt, freut sich über extrascharfe Videos in 4K. Schummerlicht mag der kleine Sensor der TZ91 nicht so gern – da verlieren die Bilder schnell an Schärfe. Gut fürs Knipsen bei strahlendem Sonnenschein: das sehr helle Display und der eingebaute Sucher.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 10/2017

    „gut“ (2,5)

     Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • Seiten: 2

    „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Panasonic hat hier spürbar über das Ziel hinausgeschossen: Offenbar nimmt der kleine Bildsensor nicht genügend Licht auf, um überzeugende UHD-Aufnahmen liefern zu können. Die theoretisch mögliche Auflösung wird bei weitem nicht erreicht. Die vielen, sicher zum Großteil durchaus sinnvollen Funktionen lassen sich mit den vorhandenen Bedienelementen nur schwer zielgerichtet nutzen. ...“  Mehr Details

    • CHIP

    • Ausgabe: 9/2017
    • Erschienen: 08/2017

    „gut“ (1,9)

    Stärken: passable Bildqualität; nützliche Funktionen.
    Schwächen: Bildqualität bei hohem Zoom und schlechtem Licht unbeständig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 7/2017
    • Erschienen: 06/2017

    „gut“ (84,9%)

    Preis/Leistung: 87%

    Stärken: Großer Zoombereich; flotter Autofokus; diverse Foto-Modi; mit Ultra HD-Videofunktion.
    Schwächen: deutliche Schärfeabfall zu den Bildrändern hin; erkennbare Farbsäume; kämpft bereits bei niedrigen ISO-Werten mit Bildrauschen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • dkamera.de

    • Erschienen: 05/2019
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Stärken: hohes Niveau bezüglich der Zoomqualität (30-fach Zoom); üppig ausgestattet; sehr gute Verarbeitung und Haptik; nützliches und robust wirkendes Klapp-Display; kompakte, sehr praktische Abmessungen.
    Schwächen: den Blitz könnte man beim Fotografieren schnell versehentlich verdecken; im Vergleich zur TZ96 geringer auflösender Sucher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 11/2017
    • Erschienen: 10/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,40)

    „... Unter dem Strich liegt die Panasonic ... deutlich vor der Canon. Das liegt vor allem am Sucher. Denn der ist nicht nur im Sonnenlicht ein unschätzbarer Vorteil, er hilft auch bei der exakten Wahl von Bildausschnitt und Gestaltung. Weitere entscheidende Vorzüge sind der potentere Akku und die Videoauflösung bis 4K. Die dadurch möglichen 4K-Serienfotos sind ein tolles Extra für Schnappschuss-Jäger ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 12/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... An unserer Testszene bildet die TZ91 die feinen Details ... bei ISO 100 recht natürlich ab, zu den Rändern zeigt sich ein starker Schärfeverlust und dunkle Flächen wirken etwas unruhig. Ab ISO 400 wirkt das Bild künstlich und es treten deutliche Artefakte auf.“  Mehr Details

    • avguide.ch

    • Erschienen: 06/2017
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    • digitalkamera.de

    • Erschienen: 06/2017

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • dkamera.de

    • Erschienen: 06/2017

    „sehr gut“ (92,94%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Reisezoom-Tipp“

     Mehr Details

zu Panasonic Lumix DMC-TZ91

  • Panasonic LUMIX TZ91 High-End Reisezoom Kamera (LEICA Objektiv, 30x Opt.

    Panasonic Lumix DC - TZ91 schwar / silber

  • Panasonic »DC-TZ91« Superzoom-Kamera (LEICA DC VARIO-ELMAR, 20,3 MP, 30x opt.

    Kamerafunktionen Auflösung Foto , 20, 3 MP, |Empfindlichkeit ISO - Einstellung , 80 - 6400, |Anzahl Serienbilder pro ,...

  • Panasonic Tz90 Lumix Nera - 21.1 MP - 1/2.3 MOS

    Panasonic Tz90 Lumix Nera - 21. 1 MP - 1 / 2. 3 MOS5184x3888px - 7. 62 cm (3") LCD - 112x41. 2x67. ,...

  • Panasonic DC-TZ91EG-S Digitalkamera silber

    Foto & Kamera > KompaktkamerasAngebot von Euronics XXL Kurzer

  • Panasonic LUMIX DMC-TZ90 silber

    Bestellen Sie Panasonic LUMIX DMC - TZ90 silber bei Kamera Express. Der Spezialist für Foto - und Videoausrüstung. ,...

  • Panasonic Dc-Tz91eg-S Digitalkamera Sw/S
  • Panasonic DC-TZ91EG-K LUMIX High-End Reisezoom Kamera (Leica Objektiv, 30x opt.

    Panasonic Lumix DC - TZ91 schwarz

  • PANASONIC DC-TZ 91 EG-S Digitalkamera Schwarz/Silber 20.3 MP 30x opt. Zoom

    PANASONIC DC - TZ 91 EG - S Digitalkamera Schwarz / Silber 20. 3 MP 30x opt. Zoom

  • PANASONIC DC-TZ 91 EG-K Digitalkamera Schwarz OVP

    PANASONIC DC - TZ 91 EG - K Digitalkamera Schwarz OVP

Kundenmeinungen (59) zu Panasonic Lumix DMC-TZ91

59 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
29
4 Sterne
11
3 Sterne
9
2 Sterne
3
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Edle Kombination aus Kompaktheit und 30-fach-Zoom mit Kompromissen in der Bildqualität

Stärken

  1. Bilder bei Sonnenlicht in der Bildmitte scharf
  2. sehr scharfe 4K-Videos
  3. Display um 180° klappbar
  4. zahlreiche Motivprogramme und Effektfilter

Schwächen

  1. bei wenig Licht setzt früh ein Rauschen ein und Details werden weichgezeichnet
  2. deutlicher Schärfeverlust an den Bildrändern

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Die höchste Auflösung erreicht die Panasonic bei offener Blende und geringster Brennweite in der Bildmitte. Zu den Bildrändern hin sinkt die Schärfe deutlich ab, was besonders in den kurzen Brennweiten auffällt. Details werden bei gutem Licht natürlich abgebildet. Randabdunklung und Verzeichnung werden von der Kamera intern sehr gut korrigiert.

Bildqualität bei wenig Licht

Bei schlechtem Licht macht sich der kleine 1/2,3-Zoll-Sensor der Kamera negativ bemerkbar, denn die Bildqualität fällt rasant, je weniger Licht vorhanden ist. Spätestens ab ISO 800 wirkt das Bild künstlich und feine Strukturen werden deutlich geglättet. Auch das Bildrauschen setzt vergleichsweise früh ein. Gut: Der leistungsstarke Bildstabilisator.

Zoom & Brennweite

Zwar kannst Du dank des großen Brennweitenbereichs des 30-fach-Zooms fast jedes Motiv mit der Kamera ausreichend gut einfangen, doch stößt das Zoom aufgrund der geringen Lichtstärke und der deutlichen Randunschärfe bei nicht optimalen Aufnahmebedingungen schnell an seine Grenzen.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Die Auslöseverzögerung im Weitwinkel ist mit rund 0,2 Sekunden sehr gering. Auch wenn der Kontrast-Autofokus im Telebereich doppelt so lange braucht, ist die Kamera insgesamt doch recht flott. Besonders die Serienbildgeschwindigkeit mit 10 Bildern pro Sekunde beeindruckt.

Akkulaufzeit

Mit einer Akkuladung sind rund 380 Fotos nach dem Standard der Camera & Imaging Products Association (CIPA) drin. Eigentlich eine ganz ordentliche Leistung, die Nutzer beziffern diese jedoch etwas geringer und sind damit nicht zufrieden. Geladen wird die Kamera über ein Micro-USB-Kabel, denn ein Ladegerät gehört leider nicht zum Lieferumfang.

Videoqualität

Die Panasonic kann knackig scharfe Videos sowohl in 4K-Auflösung mit maximal 30 Bildern pro Sekunde als auch in Full-HD mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Der Ton wird über das ordentliche interne Stereo-Mikrofon aufgenommen. Fokus- und Zoommotor arbeiten fast lautlos. Ein Highlight ist der Zeitlupen-Modus mit 100 Bildern pro Sekunde.

Handling & Display

Display & Sucher

Das Touchdisplay lässt sich für Selbstporträts um 180° nach oben klappen und schaltet dann automatisch in den Selfie-Modus. Der kleine, aber hochauflösende elektronische Sucher ist vor allem bei Sonnenlicht praktisch. Für Brillenträger ist der Dioptrienausgleich allerdings etwas fummelig.

Bedienung

Per Touchscreen kannst Du z. B. den Fokuspunkt setzen, Bilder vergrößern und die Belichtung messen. Die vier Funktions-Tasten auf der Gehäuserückseite lassen sich individuell konfigurieren. Über WLAN und ein Smartphone lässt sich die Kamera mit der App verbinden und fernsteuern. Ärgerlich: Der Blitz wird leicht durch den Zeigefinger verdeckt.

Motivprogramme

Die Kamera erlaubt es Dir Belichtung und Blende manuell einzustellen oder die halbautomatischen Modi zu nutzen. Wem das zu viel Arbeit ist, der greift auf die verschiedenen Szenenprogramme oder die zuverlässige intelligente Automatik zurück. Besonders interessant ist der 4K-Foto-Modus, in dem Du aus einer Videosequenz ein Bild extrahieren kannst.

Verarbeitung

Gehäuse

Das Gehäuse ist sowohl aus Metall als auch aus Kunststoff gefertigt und wirkt sehr wertig verarbeitet.

Gewicht & Größe

Mit 322 g ist die Kamera für ein 30-faches Zoom erstaunlich leicht. Hemdtaschen-tauglich ist sie zwar nicht, passt aber dank ihrer vergleichsweise kompakten Abmessungen in eine Jackentasche.

Die Panasonic Lumix DMC-TZ91 wurde zuletzt von Anica am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Panasonic Lumix DMC TZ 91

Panasonic Lumix DMC TZ 91

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit der Lumix DMC-TZ91 hat Panasonic eine neue Kompaktkamera auf den Markt gebracht, die nicht nur im Format JPG fotografiert, sondern auch RAW-Dateien aufnehmen kann. Hierbei handelt es sich um das Rohdatenformat, das wesentlich mehr Helligkeitsabstufungen liefert als JPG und damit im Nachhinein mehr Bearbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Damit dürfte die neue Panasonic nicht nur für ambitionierte Hobbyfotografen, sondern auch für Profis interessant sein, die nicht immer ihre DSLR mit sich tragen möchten.

Stärken und Schwächen

Mit einer Auflösung von 20,2 Megapixeln erreicht die Lumix DMC-TZ91 Auflösungen, die bisher digitalen Spiegelreflexkameras vorbehalten waren. Die Motivauswahl erfolgt entweder auf dem 3 Zoll großen Display oder über den eingebauten Sucher - längst keine Selbstverständlichkeit mehr bei Kompaktkameras. Das Display kann um 180 Grad geschwenkt werden, sodass auch komplizierte Aufnahmesituationen gemeistert werden können. Das Objektiv Leica DC Vario-Elmar hat eine Brennweite von 24 bis 720 Millimetern und damit eine große Einsatzreichweite. Die Lichtstärke entspricht mit f/3.3 bis f/6.4 dem, was man bereits von anderen Kompaktkameras kennt. Wird mehr Licht benötigt, steht ein integrierter Blitz zur Verfügung. Ein WLAN-Modul erlaubt die Verbindung mit einem Smartphone oder einem Tablet-PC, sodass Bilder blitzschnell über das Internet geteilt werden können.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die TZ91 soll ab Juni 2017 in Deutschland für rund 430 Euro erhältlich sein - ein Betrag, der den Features entspricht. Wer so lange nicht warten möchte, sollte sich das Vorgängermodell, die TZ81 ansehen. Diese löst allerdings nur mit 18 Megapixeln auf, kann dafür aber bereits für rund 375 Euro erworben werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-TZ91

Typ
  • Kompaktkamera
  • Travelzoom-Kamera
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Live-View
  • Bildbearbeitungsfunktion
Sensor
Auflösung 20,3 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 80-6.400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-720mm
Optischer Zoom 30x
Digitaler Zoom 2x
Maximale Blende f/3,3-6,4
Minimale Blende f/8
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 380 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung fehlt
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 10 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1px
Klappbares Display vorhanden
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen vorhanden
Sucher-Typ Elektronisch
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30 B/s
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • MP4
  • AVCHD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 112 mm
Tiefe 41 mm
Höhe 67 mm
Gewicht 322 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix DMC TZ 91 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der neueste Test erschien am 02.05.2019.