14 Digitalkameras: Die Top-Modelle für eine Foto-Safari

Computer Bild: Die Top-Modelle für eine Foto-Safari (Ausgabe: 15) zurück Seite 1 /von 8 weiter

2 Spiegelreflex ab 1000 Euro im Vergleichstest

  • 1

    D7500

    Nikon D7500

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 20,9 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (2,00) – Testsieger

    „Der Preisaufschlag zum Vorgänger ist deftig. Dafür gibt es einen neuen Bildsensor, der deutlich lichtempfindlicher ist und auch bei hoher ISO-Einstellung Topaufnahmen liefert. Auch die 4K- Videos sind sehr detailreich und scharf. Nur der Autofokus könnte beim Filmen schneller sein. Beim Fotografieren ist er hingegen top: Da reagiert er sehr schnell und extrem genau.“

  • 2

    EOS 80D

    Canon EOS 80D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 24 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (2,10)

    „Die Canon EOS 80D bringt alles mit, was anspruchsvolle Fotografen brauchen: Der Autofokus arbeitet bei Fotos und Videos fix und führt die Schärfe bei Serienbildern genau nach. Die Aufnahmen sind sehr detailreich, und der große Sucher erlaubt einen genauen Blick aufs Motiv. Dazu kommen eine großzügige Ausstattung und ein richtig gutes Display. Schade nur, dass die EOS 80D auf eine Videoaufnahme in 4K verzichtet.“

2 Spiegelreflex bis 500 Euro im Vergleichstest

  • 1

    D3400

    Nikon D3400

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (2,30) – Testsieger

    „Plus: Hohe Bildqualität, sehr einfache Bedienung.
    Minus: Kein WLAN, Video nur in Full HD.“

  • 2

    EOS 2000D

    Canon EOS 2000D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 24,1 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (2,40)

    „Mehr Auflösung für Einsteiger: Die Canon EOS 2000D zeigt dank 24-Megapixel-Sensor schön detailreiche Bilder, die auch groß ausgedruckt gut aussehen. Die kleine Canon ist sehr leicht zu bedienen und reaktionsschnell – gut für Schnappschüsse. Bei Serien reißt sie keine Bäume aus: 3 Bilder pro Sekunde sind zu wenig. Video ist auch keine Stärke der EOS 2000D – sie filmt nur in Full HD (1920 x 1080 Pixel).“

3 Systemkameras ab 800 Euro im Vergleichstest

  • 1

    X-E3 Kit (mit XF 18-55mm R LM OIS)

    Fujifilm X-E3 Kit (mit XF 18-55mm R LM OIS)

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,3 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (2,10)

    „Die Fujifilm X-E3 ist eine sehr kompakte Systemkamera mit großem APS-C-Sensor, mit genügend Tempo für spontane Schnappschüsse. Wer nicht nur mit Vollautomatik fotografiert, kriegt bei der X-E3 viele Einstellmöglichkeiten, darunter ein pfiffiger Mini-Joystick zum Festlegen des Autofokus-Messpunktes. Schwächen? Der Sucher ist etwas klein, das Display lässt sich nicht ausklappen.“

  • 1

    Lumix DC-GX9

    Panasonic Lumix DC-GX9

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 20,3 MP;
    • Sensorformat: Four Thirds;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (2,10) – Testsieger

    „Gut gemacht: Die Panasonic Lumix GX9 schießt tolle Fotos und Videos. Das Tempo bei Serienbildern und Autofokus stimmt, da verpasst der Fotograf kaum ein Motiv. Die GX9 ist klein und leicht, bietet aber genügend Einstellräder und -tasten für Fotografen, die gerne die Kamera-Einstellungen ändern. Was noch fehlt? Ein wettergeschütztes Gehäuse – das bieten bei Panasonic leider nur größere und teurere Modelle.“

  • 1

    Alpha 6300

    Sony Alpha 6300

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (2,10)

    „Plus: Hohe Bildqualität, schneller Autofokus, hohes Tempo.
    Minus: Schwacher Blitz.“

3 Systemkameras bis 700 Euro im Vergleichstest

  • 1

    EOS M50

    Canon EOS M50

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,1 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (2,20) – Testsieger

    „Lange hat es gedauert, jetzt geht Canon mit der EOS M50 in die Vollen: Die Systemkamera ist vergleichsweise günstig, überzeugt dennoch mit hohem Tempo, toller Bildqualität sowie guter Ausstattung. Luft nach oben bleibt wenig: Der Sucher fällt – wie in dieser Preisklasse üblich – etwas kleiner aus. Und der schnelle Autofokus ist bei 4K-Videos langsamer. Hier arbeitet er ohne Dual-Pixel-Technik.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 15/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2

    OM-D E-M10 Mark III

    Olympus OM-D E-M10 Mark III

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 16,1 MP;
    • Sensorformat: Four Thirds;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (2,30)

    „Die Olympus OM-D E-M10 Mark III ist klein, leicht und einfach zu bedienen. Der 16-Megapixel-Sensor liefert Aufnahmen in hoher Qualität, nur bei sehr hoher ISO-Einstellung leidet die Bildschärfe. Das Zoom-Objektiv fährt beim Ausschalten ein, so passt die Olympus locker in die Jackentasche. Der Autofokus reagiert flott, nur die Auswahl des Messfelds ist umständlich ...“

  • 3

    X-A5

    Fujifilm X-A5

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Nicht vorhanden

    „gut“ (2,40)

    „Plus: Hohe Bildqualität, sehr guter Bildstabilisator, klein und leicht.
    Minus: Kein Sucher eingebaut, 4K-Videos nur mit 15 Bildern pro Sekunde.“

4 Kompaktkameras im Vergleichstest

  • 1

    Lumix DMC-FZ2000

    Panasonic Lumix DMC-FZ2000

    • Typ: Bridgekamera;
    • Anwendungsbereich: Reise (Superzoom);
    • Auflösung: 20,1 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 350 Aufnahmen;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“ (1,90) – Testsieger

    „Die Panasonic Lumix FZ2000 ist ein Brocken, der es in sich hat: Die Superzoom-Kamera reagiert blitzschnell, holt auch weit entfernte Motive heran und liefert Aufnahmen in Top-Qualität, egal ob Fotos oder Videos. Die Ausstattung ist üppig. So freuen sich Videofreunde beispielsweise über einen Graufilter, mit dem auch bei strahlendem Sonnenschein Videoaufnahmen mit offener Blende gelingen.“

  • 2

    PowerShot G1 X Mark III

    Canon PowerShot G1 X Mark III

    • Typ: Edel-Kompaktkamera, Kompaktkamera;
    • Anwendungsbereich: Alltag;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 200 Aufnahmen;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“ (2,20)

    „Plus: Hohe Bildqualität, einfache Bedienung, sehr kompakt und leicht.
    Minus: Video nur in Full HD.“

  • 3

    Lumix DMC-TZ91

    Panasonic Lumix DMC-TZ91

    • Typ: Travelzoom-Kamera, Kompaktkamera;
    • Anwendungsbereich: Reise (Superzoom);
    • Auflösung: 20,3 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 380 Aufnahmen;
    • Touchscreen: Ja

    „gut“ (2,40) – Preis-Leistungs-Sieger

    „Die Panasonic Lumix TZ91 liefert bei gutem Licht tolle Aufnahmen. Wer nicht nur fotografiert, sondern auch filmt, freut sich über extrascharfe Videos in 4K. Schummerlicht mag der kleine Sensor der TZ91 nicht so gern – da verlieren die Bilder schnell an Schärfe. Gut fürs Knipsen bei strahlendem Sonnenschein: das sehr helle Display und der eingebaute Sucher.“

  • 4

    Cyber-shot DSC-HX350

    Sony Cyber-shot DSC-HX350

    • Typ: Bridgekamera;
    • Anwendungsbereich: Reise (Superzoom);
    • Auflösung: 20,4 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 300 Aufnahmen

    „befriedigend“ (2,70)

    „Die Sony ... liegt ... gut in der Hand. Das 50-fache Zoomobjektiv holt selbst weit entfernte Motive formatfüllend heran. Die Bildqualität des 20-Megapixel-Sensor ist bei Tageslicht ordentlich, bei Schummerlicht leidet die Bildschärfe. Der eingebaute Sucher hat eine ziemlich niedrige Auflösung, ist aber praktisch, wenn es draußen zu hell für einen Blick aufs Display ist.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras