Nokia 3 Test

(Einsteiger-Smartphone)
Befriedigend
2,8
17 Tests
90 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Einsteigerklasse
  • Displaygröße: 5"
  • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
  • Pixeldichte des Displays: 294 ppi
  • Displayschutz: Gorilla Glass
  • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 3 (Dual-SIM)
  • 3 (Single-SIM)

Alle Tests (17) mit der Durchschnittsnote Befriedigend (2,8)

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2017
    Produkt: Platz 19 von 21
    Seiten: 8

    „befriedigend“ (3,1)

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

    Telefon (15%): „gut“ (2,3);
    Internet und PC (15%): „gut“ (2,0);
    Kamera (15%): „ausreichend“ (4,3);
    GPS und Navigation (10%): „befriedigend“ (3,0);
    Musikspieler (5%): „gut“ (2,5);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,5);
    Stabilität (5%): „gut“ (1,7);
    Akku (15%): „befriedigend“ (3,5).

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2017
    Produkt: Platz 3 von 3
    Seiten: 6

    „befriedigend“ (340 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

    „Pro: robustes Gehäuse mit Metallrahmen; sehr handlich; tolle Verarbeitung; separate Steckplätze für Dual-SIM und Micro-SD; neueste Android-Version mit monatlichen Sicherheits-Updates; gute Funkeigenschaften.
    Contra: Micro-USB statt USB-C; leistungsschwacher Chipsatz bremst das System aus; schwache Ausdauer.“

  • Ausgabe: 18
    Erschienen: 08/2017
    Produkt: Platz 3 von 3
    Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,76)

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

    „Das Nokia 3 ist ein günstiges Smartphone, das Einsteiger mit realistischen Ansprüchen zufriedenstellt. Das Design ist gelungen, das Display begeistert. Wer das Smartphone nicht als Kamera-Ersatz nutzt und keine Temporekorde brechen will, ist damit gut bedient.“

  • Ausgabe: 18
    Erschienen: 08/2017
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

    „Plus: solide Hardware; günstig.
    Minus: schwache Kamera.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2017
    Mehr Details

    7,8 von 10 Punkten

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2017
    Mehr Details

    3 von 5 Sternen

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

    „Pro: Sehr gute Verarbeitung; Dual-SIM und Speichererweiterung; Stock-Android und schnelle Updates; Attraktiver Preis.
    Contra: Enttäuschende Akkulaufzeit; Schlechte Bildqualität; Zu wenig Speicher.“

  • Ausgabe: 17
    Erschienen: 08/2017
    Produkt: Platz 3 von 3
    Seiten: 2

    „befriedigend“ (2,76)

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

    „... In dieser Preisklasse muss der Käufer bei neuen Smartphones oft Abstrichen machen ... Hier kann sich das 3er mit seiner griffigen Kunststoff-Rückseite und dem schicken Metall-Rahmen sehen lassen. Das 5-Zoll-Display ist ausreichend scharf, aber etwas dunkel. Typisch für die Preisklasse: Apps starten langsam, die Kamera knipst nur tagsüber ordentliche Bilder, ein Fingerabdruckscanner fehlt. ...“  Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 18/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017
    Mehr Details

    „gut“ (78%)

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

  • Vergleichstest
    Erschienen: 07/2017
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017
    Mehr Details

    „befriedigend“ (75%)

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017
    Mehr Details

    6,7 von 10 Punkten

    Getestet wurde: 3 (Dual-SIM)

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2017
    Produkt: Platz 3 von 3
    Seiten: 2

    Erster Check: 3 von 5 Punkten

    „Pro: robustes Gehäuse mit Metallrahmen; sehr handlich; neueste Android-Version mit monatlichen Sicherheitsupdates; Google Assistant.
    Contra: Micro-USB statt USB-C; leistungsschwacher Chipsatz (MTK6737) bremst das System aus.“

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 03/2017
    Produkt: Platz 2 von 9
    Seiten: 3

    3 von 5 Sternen

    „Das Nokia 3 mag der kleinste Spross der finnischen Smartphone-Familie sein, überzeugt aber als gelungenes Spar-Paket in der Einsteigerklasse. Selten in dieser Preisregion: pures Android 7 mit monatlichen Sicherheits-Updates.“

zu Nokia 3

  • NOKIA 3 Dual-Sim 16 GB Siber Dual SIM

    Wunderschön gestaltetDas Nokia 3 verfügt über unsere legendären Design - Merkmale: Polycarbonat - Gehäuse, ,...

  • NOKIA 3 Single SIM

    12, 7 cm (5, 0 Zoll) IPS - LCD Display / 8 Megapixel Kamera / 16 GB Speicher

  • Nokia 3 Schwarz [12,7cm (5") HD Display, Android 7.0, Quad-Core 1.3GHz, 8MP]

    System: Android 7. 0 (Nougat) Display: 12, 7cm (5") HD, 720x1280 PixelProzessor: 1. 3GHz Quad - CoreKamera: ,...

  • Nokia 3 DUAL SIM Smartphone - VERSION 2017 deutsche Ware (12,7 cm (5 Zoll),

    Nokia 3 Dual SIM 16GB, white

  • Nokia 3 Handy schwarz

    Ein Android - Mobiltelefon mit tollem Design und allem, was man braucht. Das Nokia 3 verfügt über unsere legendären ,...

  • Nokia 3 16GB kupfer

    5" (12, 70 cm Diagonale) HD Display, 8 Megapixel Kamera, Dual - SIM - zwei SIM - Karten gleichzeitig nutzen, ,...

Hilfreichste Meinungen (90) von Nutzern bewertet

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Für kleines Geld solide ausgestattet - doch Kamera und Leistung überzeugen nicht

Stärken

  1. Display-Darstellung noch scharf genug
  2. gute Selfie-Kamera
  3. pures Android mit monatlichen Sicherheitsupdates
  4. edle Materialanmutung

Schwächen

  1. Hauptkamera enttäuscht für ein Nokia-Handy
  2. Bedienung fühlt sich träge an, Spiele ruckeln
  3. Akku nicht austauschbar

Display

Bildqualität

Mit einer Pixeldichte von 294 ppi bewegt sich das Nokia 3 im soliden Mittelfeld - und das ist angesichts des niedrigen Preises durchaus ordentlich. Natürlich kannst Du bei näherem Hinsehen unschärfere Schriften oder Pixel erkennen, aber dafür musst Du nah ans Display heran.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Interessante Unterschiede: Während Tester das Display teils als zu dunkel abstrafen, sehen Nutzer hier keine Probleme. Ihnen ist die Helligkeit hoch genug, um das Smartphone auch außen zu nutzen. Bei der Sonne im Rücken wird es aufgrund sehr starker Spiegelungen aber wirklich schwer mit dem Ablesen.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Die Kamera des Nokia 3 enttäuscht eher. Die Fotos gelten als blass und je nach Situation über- oder unterbelichtet. Für Schnappschüsse reicht es zwar aus, aber mit einer 8-Megapixel-Hauptkamera ist es heute schwer, gegen die Konkurrenz zu bestehen. Die bietet selbst im preiswerten Segment vielfach schon 13 Megapixel Auflösung.

Bilder bei schlechtem Licht

Mit einer Blende von f/2,0 ist die Kamera des Nokia 3 relativ lichtstark. Trotzdem kann die Kamera einfach nicht überzeugen - vor allem die Testmagazine erkennen bei schlechtem Licht kaum Positives an den Fotos. Kritisiert wird insbesondere das auffällige Farbrauschen.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Das Nokia ist ganz offensichtlich an eine junge Käuferschicht ausgerichtet, denn nur wenige Handys der Einsteigerklasse bieten sogar einen Frontkamera-Blitz. Zusammen mit sehr ordentlichen 8 Megapixeln Auflösung sollten ansehnliche Selfies möglich sein. Die Tests der Profimagazine äußern sich hierzu allerdings nicht gesondert.

Leistung

Schnelligkeit

Im 3er-Modell von Nokia arbeitet ein doch schon in die Jahre gekommener MediaTek MTK6737, der mit seinen nur 1,3 GHz Taktrate das System unnötig ausbremst. Dank 2 GB Arbeitsspeicher kannst Du zwar erfreulich viele Apps gleichzeitig verwenden, bei der Bedienung lassen sich Denksekunden aber nicht vermeiden - ebenso wie Ruckler in Spielen.

Speicherplatz

Mit seinen 16 GB Speicherplatz ist das Nokia 3 zwar nach meiner Ansicht noch recht ordentlich aufgestellt, zumal Du auch eine Speicherkarte benutzen und darauf Apps auslagern kannst, doch Testmagazine sehen das mittlerweile etwas enger. Angesichts der guten Speicherausstattung vieler Mitbewerber tendieren sie zu einer härteren Benotung.

Akku

Akku

Mit seinen 2.650 mAh Nennladung ist der Akku des Nokia 3 genau im Mittelfeld angesiedelt. Angesichts der einfachen Ausstattung erreichst Du damit immerhin einen Tag Ausdauer - mehr aber eben auch nicht. Schade: Du kannst den Akku nicht austauschen, und auch auf bequemes kabelloses Laden musst Du hier verzichten.

Das Nokia 3 wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Datenblatt zu Nokia 3

Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Blende Hauptkamera 2
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot
fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2650 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 71,4 mm
Tiefe 8,48 mm
Höhe 143,4 mm
Gewicht 141 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Zerbrechliche Helden test (Stiftung Warentest) 11/2017 - Allerdings hat es nur halb so viel Speicherkapazität und seine Kamera ist nicht ganz so fit. Bei Huawei hält das preiswerte P8 Lite für 227 Euro mit dem teureren P10 Lite für 310 Euro mit. Der Akku des P8 Lite ist sogar besser. Unter dem Namen Nokia werden seit Kurzem wieder Smartphones verkauft. 2014 hatte der finnische Konzern seine Handyund Tabletsparte an Microsoft abgegeben, der US-Konzern gab die Mobiltelefone unter der Marke Microsoft Lumia heraus. …weiterlesen