Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR Test

(Zoomobjektiv)
  • Befriedigend (3,1)
  • 15 Tests
91 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: Nikon F
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (15) zu Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Optik: Auflösung: deutliche Einschränkungen an aktuellen SLRs. Bei 24 mm/APS und VF mittel bis gut ohne Offenblendschwäche. Sonst lohnt Abblenden. Randabdunklung: Bildkreis zu knapp für VF, bei APS klar besser. Verzeichnung: bei 24 mm/VF extrem stark. Mechanik: Kunststoff, sehr gut bis ausgezeichnet. ...“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Das 24- bis 120-Millimeter-Objektiv wird als leichte, komfortable Standardoptik direkt an der Kamera genutzt. So ist man mit ihr in allen Schnappschusssituationen sofort aufnahmebereit und greift dennoch bereits auf einen großen Spielraum bei der Wahl des Bildausschnitts zurück. ...“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der Brennweitenbereich ... macht das Zoom zu einem echten Allrounder ... Architektur draußen und drinnen, Landschaft, Menschen, Natur - das 5x-Zoom passt für alles. Dazu kommt, dass das Objektiv zwar bauartbedingt nicht zierlich sein kann, von der Größe und dem Gewicht her aber sehr gut mit den Vollformatgehäusen harmoniert. ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 9 von 10
    • Seiten: 18
    • Mehr Details

    55 von 100 Punkten

    „Die Weitwinkelstellung überzeugt nicht, denn schon bald außerhalb der Bildmitte geht es mit der Bildschärfe deutlich bergab. Abgeblendet – unser Messwert gilt für Blende 8 – ist dann alles gut bei Schärfe wie Kontrast. Dies gilt im Prinzip für alle drei Brennweiten, doch kommt bei 120 mm ein insgesamt etwas niedrigeres Niveau hinzu. ...“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 3 (Mai/Juni 2013)
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (85,6 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Bildqualität: „sehr gut“ (57 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „super“ (9,8 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „super“ (9,8 von 10 Punkten).

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Bildqualität wie auch die Verarbeitung sind sehr gut, hinzu kommt noch der gut funktionierende Bildstabilisator, der auch die Freihand-Fotografie unter schlechten Lichtbedingungen ermöglicht. Unter diesen Voraussetzungen ist sogar der relativ hohe Preis angemessen.“

    • N Photo

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    81,1%

    Stärken: wertige Verarbeitung; großer Zoombereich; flotter und leiser Autofokus; effizienter Bildstabilisator.
    Schwächen: etwas lichtschwach; geringe Auflösung in den Bildecken. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Das Nikkor 24-120 mm VR bietet am APS-C-Sensor die deutlich besseren optischen Leistungen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 4/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    55 von 100 Punkten

    „... Ein Universalzoom mit interessantem Brennweitenbereich, das vom Fotografen allerdings Kompromissbereitschaft fordert. Vor allem bei offener Blende sinken Schärfe und Kontrast zu den Bildrändern stark ab. Dies bleibt auch abgeblendet so, wenn man von der mittleren Brennweite absieht, die bei Blende 8 ein sehr gutes Resultat liefert. Der Preis von 1000 Euro ist dagegen eher üppig - keine Empfehlung. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 6/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    54 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    „Mit dem 5-fach-Zoombereich und dem Preis ... inklusive Bildstabilisator weckt das Universalzoom deutliche Erwartungen. Und das KB-Objektiv wird denen auch gerecht, denn es kann mit recht gleichmäßiger Schärfe aufwarten und leistet sich auch sonst keine Schwächen. Allerdings lohnt es sich, die Blende zu schließen, um vor allem an den Bildrändern noch bessere Ergebnisse herauszukitzeln. Empfehlenswertes Universalzoom zum gehobenen Preis.“

    • PHOTOGRAPHIE

    • Ausgabe: 1-2/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • 10 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Es lohnt sich ... auch mal bei nicht ganz so hoch geöffneten Objektiven zu schauen. Unser ‚Objektiv des Monats 12/2010‘ stellt das mit einer sehr guten optischen Leistung und überragenden Allrounder-Qualitäten unter Beweis. Das AF-S 4/24-120 mm G ED VR (1.220 Euro) mit optischer Bildstabilisierung und schnellem Ultraschall-Autofokus glänzt durch eine handliche Bedienbarkeit und ist ein ständiger Begleiter für Vollformatfotografen. ....“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Mehr Details

    54 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    „Empfehlenswertes Universal-Zoom zum gehobenen Preis.“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Mehr Details

    „sehr empfehlenswert“ (9,5 von 10 Punkten)

    „... Die Abbildungsleistung des Zooms ist sehr hoch, die Schärfe bei allen Brennweiten und Blenden sehr gut - bis auf Blende 4. Die etwas weiche Wiedergabe beginnt bei etwa 35 mm ganz am Bildrand, wird dann immer weiter innen sichtbar und bei etwa 85 mm ist nur das Zentrum des Bildfeldes nicht betroffen. ... Abblenden ist kein Problem, auch wenn die Verschlusszeit etwas länger wird ...“

    • PHOTOGRAPHIE

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Objektiv des Monats“

    „Gegenüber dem klassischen Standardzoom 2,8/24-70 mm erweitert das Nikkor AF-S 4/24-120 mm G ED VR den Telebereich deutlich nach oben. Den Lichtverlust um eine Blendenstufe machen eine handliche Bauweise, ein exzellenter Bildstabilisator sowie ein vergleichsweise niedriger Preis problemlos wieder wett ... “

    • Foto Praxis

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Mehr Details

    „gut“ (1,5)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Nikon lässt sich die hohe Qualität angemessen bezahlen ... Ob es sich lohnt, das Geld für das Objektiv zu investieren, ist abhängig von Einsatzzweck und Aufnahmeformat. Bei einer Cropkamera wünscht man sich sehr oft mehr Weitwinkel im unteren Brennweitenbereich. Bei Vollformatkameras hingegen ist sie ihr Geld wert: Ein fast perfektes Universalobjektiv.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR

  • Nikon AF-S 24-120mm 1:4G ED VR Objektiv (77 mm Filtergewinde) inkl. HB-53

    Naheinstellgrenze: 0, 45 m Maximaler Abbildungsmaßstab: 1: 4, 2 Optischer Aufbau: 17 Linsen in 13 Gruppen ,...

  • Nikon AF-S 24-120mm 1:4 G ED VR

    Kompaktes, vielseitiges 5 - fach - Zoomobjektiv für digitale Nikon - Spiegelreflexkameras mit Bildsensor im FX - Format. ,...

  • Nikon AF-S Nikkor 24-120mm f/4,0 ED VR Nikon FX | 5 Jahre Garantie sichern

    - Das AF - S NIKKOR 24 - 120mm 1: 4G ED VR von NIKKOR 'berzeugt mit einem exklusiven Brennweitenbereich von 24 mm ,...

  • Nikon 24-120 mm f/4G ED VR AF-S Nikkor Objektiv für Nikon Digital SLR,

    Naheinstellgrenze: 0, 45 m Maximaler Abbildungsmaßstab: 1: 4, 2 Optischer Aufbau: 17 Linsen in 13 Gruppen ,...

  • Nikon 24-120 mm f/4G ED VR AF-S Nikkor Objektiv für Nikon Digital SLR,

    Naheinstellgrenze: 0, 45 m Maximaler Abbildungsmaßstab: 1: 4, 2 Optischer Aufbau: 17 Linsen in 13 Gruppen ,...

  • Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm / 4,0 G ED VR
  • Nikon Nikkor 24-120 mm F4.0 ED VR AF-S Objektiv im sehr guten Zustand

    Nikon Nikkor 24 - 120 mm F4. 0 ED VR AF - S Objektiv im sehr guten Zustand

  • NEW Nikon Nikkor 24-120 mm F/4.0 ED VR AF-S SWM Objektiv JAA811DA IN WHITEBOX EU

    NEW Nikon Nikkor 24 - 120 mm F / 4. 0 ED VR AF - S SWM Objektiv JAA811DA IN WHITEBOX EU

  • Nikon AF-S Nikkor 24-120mm F4 G Ed VR Zoomobjektiv Exzellent aus Japan F/S

    Nikon AF - S Nikkor 24 - 120mm F4 G Ed VR Zoomobjektiv Exzellent aus Japan F / S

  • Nikon AF-S NIKKOR 24-120 mm F4.0 ED G VR 77 mm Filtergewinde (Nikon F Anschluss)

    AF - Antrieb: SWM (Silent Wave Motor) Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 1: 4 Brennweitenbereich: 24 - ,...

  • Nikon 24-120 mm/F 4.0 AF-S G NIKKOR ED VR Objektiv (Nikon F-Anschluss,True)

    Lens

  • Nikon AF-S 24-120mm 1:4G ED VR Objektiv (77 mm Filtergewinde) inkl. HB-53

    Naheinstellgrenze: 0, 45 m Maximaler Abbildungsmaßstab: 1: 4, 2 Optischer Aufbau: 17 Linsen in 13 Gruppen ,...

Kundenmeinungen (91) zu Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR

91 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
56
4 Sterne
18
3 Sterne
7
2 Sterne
7
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Wertiges Allround-Objektiv mit effektivem Bildstabilisator aber anfällig für Bildfehler

Stärken

  1. wirkungsvoller Bildstabilisator
  2. sehr wertiges Kunststoffgehäuse mit Metallbajonett
  3. zuverlässiger Autofokus

Schwächen

  1. sichtbare Vignettierung bei Blende 4
  2. Verzeichnung bei niedrigen Brennweiten
  3. mit 770 g relativ schwer

Bildqualität

Schärfe

Das Objektiv bietet in der Bildmitte eine gute Schärfe, die aber zum Bildrand hin, besonders bei Offenblende, etwas abfällt. Die Nutzer empfinden die Schärfe im Durchschnitt als gut, da diese durch Abblenden nochmals deutlich verbessert werden kann.

Lichtstärke

Mit Blende f/4 ist das Objektiv nicht besonders lichtstark. Dennoch ist es an einer Kamera mit hoher ISO-Empfindlichkeit für nahezu alle Einsatzbedürfnisse genügend. Insbesondere das Bokeh ist angenehm und durchaus portraittauglich. Wenn Du hauptsächlich bei wenig Licht oder nachts fotografierst, solltest Du dir ein lichtstärkeres Objektiv zulegen.

Bildfehler

Die Auflösung an den Bildecken verschlechtert sich bei Offenblende und zunehmender Brennweite. Durch Abblenden um zwei Stufen kannst Du die Auflösung erhöhen und gleichzeitig die Vignettierung verringern. Die sichtbare Verzeichnung kann allerdings nur am PC korrigiert werden. Chromatische Abberation ist hingegen kein Problem.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus mit Ultraschall-Motor arbeitet schnell, leise und präzise. Damit sind selbst Sportveranstaltungen kein Problem. Es kann allerdings vorkommen, dass Fokussiergeräusche die Tonaufnahme beim Filmen stören.

Bildstabilisator

Der Bildstabilisator hat zwei Modi: Normal und Active, was in der Praxis dank der gesteigerten Flexibilität sehr hilfreich ist. Aufgrund einer Kompensation von bis zu vier Blendenstufen kannst Du auch bei schwachem Licht noch gute Ergebnisse zu erzielen.

Makro-Fähigkeit

Mit einem Abbildungsmaßstab von 1:4,2 und einer Naheinstellgrenze von 45 cm kannst Du eine Postkarte locker formatfüllend abbilden. Ein Makro-Spezialist ist das Objektiv allerdings nicht.

Haptik

Mechanik

Sowohl der Zoom- als auch der Fokusring sind griffig armiert und bieten einen angenehmen Widerstand für präzises Einstellen, einzig der Fokusring hat leichtes Spiel. Die drei am Objektiv befindlichen Schalter rasten gut ein, ohne sich zu verstellen. Kleiner Kritikpunkt: Der Fokusring fällt etwas schmal aus.

Verarbeitung

Vom etwas leichten Spiel des Fokusrings abgesehen, ist die Verarbeitung gut. Das Kunststoffgehäuse mit Metallbajonett fühlt sich sehr wertig an und die Linsen sind zusätzlich mit einer Nanokristallvergütung überzogen. Eine Gegenlichtblende wird mitgeliefert.

Gewicht

Mit seinen 770 g zählt das Objektiv nicht gerade zu den Leichtgewichten. Bei langen Fototouren kann es dann schon mal schwer werden. Daher wünschen sich einige Nutzer eine Stativschelle, die die Montage auf dem Stativ erleichtert und die Kamera ausbalanciert.

Das Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR wurde zuletzt von Anica am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm F4G ED VR

Universelles Telezoom für FX-Kameras

Das neue bildstabilisierende Telezoom-Objektiv AF-S Nikkor 24-120mm 1:4G ED VR hat Nikon speziell für digitale Spiegelreflexkameras mit Bildsensor im FX-Format entwickelt. Diese Bezeichnung steht bei Nikon für einen Vollformat-CMOS-Sensor, mit dem eine DSLR den Bildwinkel traditioneller Kleinbild-Filme erreichen kann. Dank des großen Brennweitenbereichs ist die Optik fast universell einsetzbar und kann sowohl für die Porträtfotografie als auch für Event-Aufnahmen verwendet werden.

Beim neuen G-Nikkor setzt Nikon auf die hauseigene Bildstabilisierungstechnologie nächster Generation VRII und eine durchgehende Lichtstärke von 1:4 im gesamten Zoombereich. Die bis zu vier Blendenstufen längeren Belichtungszeiten sollen dabei selbst in schwierigen Situationen scharfe Aufnahmen aus der Hand ermöglichen. Die Nanokristallvergütung des AF-S Nikkor 24-120mm 1:4G ED VR verhindert störende Reflexionen, während drei asphärische Linsen für gute Kontraste sorgen. Wie bei der zeitgleich vorgestellten Festbrennweite AF-S Nikkor 85mm 1:1.4 G kommt beim leistungsstarken Telezoom ein Ultraschallmotor zum Einsatz, der eine schnelle und leise Scharfstellung erlaubt.

Das über 700 Gramm schwere Standardzoom AF-S Nikkor 24-120mm 1:4G ED VR soll laut Hersteller am 22. September auf dem Ladentisch liegen. Sein Anschaffungspreis beträgt rund 1.220 Euro.

Datenblatt zu Nikon AF-S Nikkor 24-120 mm 1:4G ED VR

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart
Zoom
Kamera-Anschluss Nikon F
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 5-fach
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:4,2
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
vorhanden
Makro (Nahaufnahmen) fehlt
Porträt
fehlt
Reise
vorhanden
Sport/Tiere
vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Länge 103,5 mm
Durchmesser 84 mm
Gewicht 710 g
Filtergröße 77 mm mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 24-120mm f/4G ED VR, JAA811DA

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen