Motorola Moto Z im Test

(Oberklasse-Smartphone)
  • Gut 1,9
  • 16 Tests
107 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ober­klasse
Displaygröße: 5,5"
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Nein
Akkukapazität: 2600 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Moto Z (32 GB)

Tests (16) zu Motorola Moto Z

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • Produkt: Platz 10 von 10

    42 Punkte

    „Das Motorola-Hasselblad-Duo punktet mit der guten Kamera-App und lässt dem Fotografen mit seinem mehrstufigen 10-fach-Zoom deutlich mehr gestalterischen Spielraum als das übliche Smartphone-Weitwinkel. ... Hauptkritikpunkte sind die geringe Lichtstärke und die Auflösungsverluste am Bildrand des Weitwinkels sowie im Tele generell. ...“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „... In Sachen Ausstattung gibt es nichts zu meckern, es geht auch heute noch als Top-Modell durch. Als ganz besonderes Extra lässt sich das nur 5,2 mm dünne Gerät mithilfe von magnetischen Modulen, die auf der Rückseite befestigt werden, erweitern. Zur Auswahl stehen u. a. ein Akkumodul, ein Projektor und ein Lautsprecher. Punkteabzüge gibt es hingegen für die nur durchschnittliche Kamera und die mittelmäßige Akkulaufzeit.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Produkt: Platz 15 von 15
    • Seiten: 6

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Preistipp“

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

    „... Der 13-Megapixel-Sensor wird von einer f/1,8-Blende unterstützt. Die Kamera bietet eine gute Dynamik und die Schärfe profitiert bei dunkler Umgebung von der guten optischen Bildstabilisierung. Die Farben wirken ab und an etwas überzeichnet und die Kamera-App könnte übersichtlicher sein. Zum sehr guten Gesamtpaket gehört ein praktikables, modulares Smartphone-Ökosystem. Preis-Leistungs-Sieger!“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,85)

    „Pro: Erweiterung per Zusatzmodul möglich; Burstmodus.
    Contra: Rotstich mit Auto-Weißabgleich bei Kunstlicht; fest montierter USB-C-Netzadapter.“  Mehr Details

    • AndroidWelt

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,85)

    „... Tageslichtbilder gelingen mit schönen Farben, aber etwas zu wenig Dynamik. Makrobilder sind scharf, könnten aber besser hinsichtlich Farbe und Helligkeit sein. Der Blitz macht Bilder leicht rotstichig und leuchtet zu stark, aber recht lang aus. Bei hohen ISO-Werten werden die Bilder hell, aber stark verrauscht. Das Digitalzoom überzeichnet deutlich und produziert ebenfalls starkes Bildrauschen.“  Mehr Details

    • Smartphone

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 11/2016
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (1,4)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3,1)

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

    „Pro: Starke Hardware, tolle Ausstattung, ansprechendes Design.
    Contra: Nicht ganz überzeugende Kamera, unterdurchschnittliche Laufzeit.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 22/2016
    • Erschienen: 10/2016
    • Seiten: 2

    „gut“ (2,30)

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

    „Lenovo geht mit dem Moto Z neue Wege, das eingängige und schlanke Design überzeugt. Die High-End-Hardware mit Top-Prozessor und hochauflösendem AMOLED-Display lässt kaum Technikwünsche offen. Jedoch enttäuscht die eingebaute Kamera und besonders das optional erhältliche Hasselblad-Modul. Das ist bitter, denn besonders die MotoMods-Aufsätze sind das Aushängeschild des Moto Z.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 22/2016
    • Erschienen: 10/2016
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

    „... Man muss sich die Frage stellen, ob einem das dünne Gehäuse mit Blickfänger-Garantie die vergleichsweise kurzen Laufzeiten wert ist. Bis auf die Kamera kann die Ausstattung mit der High-End-Konkurrenz mithalten. ...“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (1,1)

    „... Auch wenn die bisher erschienenen Erweiterungen nicht ganz überzeugen können, sind insbesondere das Handling und die Funktionsweise so überzeugend, dass wir uns schon jetzt auf die zukünftigen Optionen freuen. ... Doch auch ohne Module ist das Moto Z ein absolut empfehlenswertes Smartphone, das technisch auf Spitzenniveau ist ... Einzig der Verzicht auf den Klinkenanschluss dürfte so manchen Käufer abschrecken ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... Zwar erreicht das Hasselblad-Modul in der Bildmitte und in Weitwinkelstellung die höhere Auflösung (bis 1532 LP/BH). Dafür fallen die Werte außerhalb der Mitte stark, in den Ecken teils um mehr als 500 Linienpaare ab. Im Tele (10x) löst das Modul sogar in der Bildmitte nur mit 1042 LP/BH auf. Hier begrenzt auch die Blende 6,5 durch Beugung die Auflösung. ...“  Mehr Details

    • mobile-reviews.de

    • Erschienen: 10/2016

    9,1 von 10 Punkten

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

     Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 09/2016

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

     Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 09/2016

    „sehr gut“ (89%)

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

     Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 20/2016
    • Erschienen: 09/2016

    ohne Endnote

    „Überraschung gelungen. Lenovo zeigt ein echtes Top-Smartphone mit tollem Display, klasse Prozessor und innovativen, wenn auch teuren Zusatzmodulen.“  Mehr Details

    • notebookinfo.de

    • Erschienen: 09/2016

    „gut“ (1,6)

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

     Mehr Details

    • inside digital

    • Erschienen: 09/2016

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Moto Z (32 GB)

     Mehr Details

zu Motorola Moto Z

  • Motorola Moto Z schwarz Smartphone (5,5"", 32 GB, Quad-Core, 16 MP)
  • Motorola Moto Z 32GB Schwarz/Grau

    Display: 5, 5 Zoll (13, 97 cm) | Auflösung: 2560 x 1440 Pixel (Quad - HD) | Kamera: 13 Megapixel | Arbeitsspeicher: ,...

  • Motorola Moto Z Smartphone (14 cm (5,5 Zoll), 32 GB, Android) Weiß/Fine Gold

    Lenovo Moto Z white finegold

  • Lenovo Moto Z Play - Smartphone - 4G LTE - 32 GB -

    (Art # 99925664 - BDP)

  • Lenovo Moto Z
  • Motorola Moto Z Play Smartphone schwarz

    Telefon & Navigation > Mobile > SmartphonesAngebot von Euronics XXL Soltau und Wedel

  • Lenovo Moto Z 32GB lunar grey black

    Abmessungen: 155, 3 x 75, 3 x 5, 19 mm Gewicht: 136 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: ,...

  • Lenovo Moto Z Play 32GB white fine gold

    Abmessungen: 156, 4 x 76, 4 x 6, 99 mm Gewicht: 165 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: ,...

  • Lenovo Moto Z 32GB 5,5 Zoll 13MP Android weiß/gold - Sehr Guter Zustand!

    Lenovo Moto Z 32GB 5, 5 Zoll 13MP Android weiß / gold - Sehr Guter Zustand!

  • Motorola Moto Z Play 32GB Ohne Simlock Smartphone - Schwarz - Defekt

    Motorola Moto Z Play 32GB Ohne Simlock Smartphone - Schwarz - Defekt

  • Motorola Moto Z Smartphone (14 cm (5,5 Zoll), 32 GB, Android) Schwarz/Lunar Grau

    Bildschirmauflösung: 2560 x 1440 Pixel, Form des Bildschirms: Flach, Display - Typ: AMOLED. Prozessorfamilie: ,...

  • Motorola Moto Z Smartphone (14 cm (5,5 Zoll), 32 GB, Android) Weiß/Fine Gold

    Lenovo Moto Z white finegold

Kundenmeinungen (107) zu Motorola Moto Z

107 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
46
4 Sterne
24
3 Sterne
9
2 Sterne
5
1 Stern
24
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Blitzschnelles Designer-Smartphone, das leider am Akku krankt

Stärken

  1. gestochen scharfes Display mit toller Farbwiedergabe
  2. stets flüssige Bedienung
  3. tolle Erweiterbarkeit dank Zusatzmodulen
  4. nahezu reines Android

Schwächen

  1. Ausdauer bestenfalls mittelmäßig
  2. Kamera enttäuscht für ein Flaggschiff

Display

Bildqualität

Besser geht es nicht: Mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln ist das Handy trotz seines großen Displays gestochen scharf ablesbar. Die Farben werden von dem AMOLED kräftig aber nicht so knallig wie bei Samsung abgebildet, die Kontraste sind perfekt.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Manuell ist das Display mit etwa 350 Candela schon hell, beeindruckend wird es aber bei der Aktivierung der automatischen Helligkeitssteuerung mit bis zu 560 Candela. Dann kannst Du das Display auch im prallem Sonnenlicht gut ablesen. Ein kleiner Nachteil der Automatik ist aber ein leichtes Flackern von heller Schrift auf dunklem Untergrund.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Ganz kann die 13-Megapixel-Kamera des Moto Z die in sie gesetzten Hoffnungen trotz extra großer Sensorpixel nicht erfüllen. Sie ist solide, kann aber mit den Kameras anderer Flaggschiffe nicht mithalten. Vegetation wird schnell matschig dargestellt, in den Ecken sind Unschärfen zu sehen. Bei Tage ist die Bildqualität aber insgesamt noch "gut".

Bilder bei schlechtem Licht

Die Bildqualität lässt in dunklen Szenen rapide nach. Die große Blende von f/1.8 sorgt zwar für überraschend helle Fotos, selbst bei Dämmerlicht, die Bilder leiden aber an einem deutlichen Rauschen. Das ist für Schnappschüsse sicherlich immer noch in Ordnung, sorgt in der Preisklasse aber für Kritik.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Mit 5 Megapixeln ist die Auflösung der Frontkamera zwar absoluter Standard, der Frontblitz hellt die Motive aber spürbar auf und hebt so die Bildqualität aus der Masse hervor. Auch der Dynamikumfang ist ordentlich, Details sind erfreulich gut erkennbar. Wenn Du Selfie-Fan bist, ist das Moto Z eine ordentliche Wahl.

Leistung

Schnelligkeit

Ebenso wie bei der Bildqualität gibt es an der Schnelligkeit des Smartphones rein gar nichts auszusetzen. Selbst bei grafikintensiven Spielen hat das Gerät keine Probleme, kein Wunder bei einem starken Quad-Core mit 1,8 GHz Taktrate und neuestem Grafikchip. Dank 4 Gigabyte Arbeitsspeicher bleibt die Bedienung auch bei vielen Apps flüssig.

Speicherplatz

Mit seinen 32 Gigabyte Speicher ist das Moto Z gut aufgestellt. Das Handy kann zudem über eine Speicherkarte um bis zu 2 Terabyte erweitert werden. Und dank Update auf die neueste Android-Version kannst Du einen Teil der Karte als zusätzlichen internen Speicher für Apps nutzen.

Akku

Akku

Das superflache Design fordert hier Opfer: Mit seinem fest integrierten 2.600-mAh-Akku hat es das Moto Z schwer, angesichts der starken Hardware auf gute Laufzeiten zu kommen. Der sehr optimierte Stromverbrauch verhindert zwar ein Desaster, über mittelmäßige Laufzeiten kommt das Gerät aber nicht hinaus.

Das Motorola Moto Z wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Moto Z

Moto Z

Für wen eignet sich das Produkt?

Technisch ist das Motorola Moto Z kein Highend-Gerät, doch bei der Funktionalität eifert man dem Baukastenprinzip des LG G5 nach. Das Moto Z wird über Zusatzmodule wie einen Pico-Projektor, Stereo-Lautsprecher und einen Kameraaufsatz mit optischem Zoom-Objektiv erweitert werden können. Dadurch gewinnt das - anders als seine Vorgänger der X-Baureihe - in der Oberklasse positionierte Gerät eine enorme Varianz an Nutzungsmöglichkeiten und erlaubt den Nutzern eine Individualisierung, wie sie bislang wenige Handys bieten.

Stärken und Schwächen

Angeschlossen werden die praktischen Zusatzmodule über einen 16-Pin-Anschluss magnetisch auf der Rückseite. Mindestens sechs Module soll Motorola laut einem Bericht von areamobile.de vorbereitet haben, also noch mehr als die bereits bekannten Kamera-, Lautsprecher- und Projektor-Module. Die Power liefert ein starker Qualcomm Snapdragon 820, dessen vier Kerne teilweise 2,2 GHz Dampf erzeugen, unterstützt von wahlweise 4 Gigabyte RAM. Der Nutzer hat dann auch die Wahl zwischen üppigen 32 oder 64 Gigabyte Medienspeicher für seine Daten. Eines hemmt aber die Freude über die eigentlich starke Ausstattung und den cleveren Zusatzmodulmechanismus: Der massiv auf 2.600 mAh geschrumpfte Akku wirft Fragen auf...

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Vorgänger positionierte sich bei etwa 350 Euro. Man darf erwarten, dass dies auch diesmal wieder der Fall ist - trotz scharfem Quad-HD-Display und guter CPU. Die neue Modultechnik macht neugierig auf mehr und auch sonst wird das 5,5 Zoll große, aber mit 5,2 Millimetern sehr flache Handy sicher Freude bereiten, dennoch darf man in dieser Preisklasse und vor allem Größenklasse mittlerweile einen viel größeren Akku erwarten. Hoffentlich ist das Energiemanagement gut...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola Moto Z

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel vorhanden
Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
Pixeldichte des Displays 535 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 6
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.1
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2600 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,3 mm
Tiefe 5,2 mm
Höhe 155,3 mm
Gewicht 136 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Motorola Moto Z können Sie direkt beim Hersteller unter motorola.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alles drin, alles dran?

Computer Bild 22/2016 - Es ist einen halben Zentimeter flach, sieht schick aus – und ist dank MotoMods-Gadgets eine Allzweckwaffe: COMPUTER BILD hat das Lenovo Moto Z getestet.Getestet wurde ein Smartphone, das die Endnote „gut“ erhielt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Leistung, Bedienung, Alltagstauglichkeit, Klang & Empfang sowie Internet. Zudem stellte man zwei passende Zubehöre vor. …weiterlesen