• Gut 1,8
  • 18 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
18 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Kosten: Kos­ten­lo­ser Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

komoot Navigation im Test der Fachmagazine

  • 4 von 5 Sternen

    6 Produkte im Test

    „... Komoot ist eine praktische Navigations-App, die sehr stabil läuft. Der Routenplaner arbeitet verlässlich und die vorgeschlagenen Touren sind, je nach Gebiet, durchweg attraktiv. Den Punkteabzug gibt es für die kostenpflichtige Ergänzung der Regionen, dafür muss der Anwender nämlich ganz schön tief in die Tasche greifen.“

  • 5,5 von 6 Punkten

    13 Produkte im Test

    „Pluspunkte: Die Benutzeroberfläche ist sowohl am Rechner als auch in der App sehr schön und intuitiv. Viele Schritte sind automatisiert. Durch die Cloud-Funktion steht die Tour unmittelbar auf dem Handy zur Verfügung. ...
    Minuspunkte: Wer eine Rundtour plant, der sollte mindestens zwei Wegpunkte angeben. Ansonsten spuckt die Software meist eine Hin- und Zurück-Tour aus. ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Plus: detaillierte, einfache Routenplanung mit Infos zu Straßenarten und -belägen; Planung am PC und Smartphone möglich; kein Abo, alle Funktionen sind nach einmaliger Zahlung verfügbar.
    Minus: sehr simpler Tacho, keine Sensoren; hoher Stromverbrauch bei der Navigation.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Clever: Nach Angabe von Start, Ziel und etwa der verfügbaren Zeitspanne präsentiert diese App diverse Tourenvorschläge - und weist auf Wunsch per Sprachnavigation den Weg. Gänzlich unfehlbar zeigt sie sich im Feldversuch nicht, aber im Prinzip funktioniert die schicke App sehr gut. Die absolvierten Touren lassen sich inklusive Fotos auf Facebook und Co. veröffentlichen und auf www.komoot.de verwalten.“

  • „gut“ (1,73)

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: Navigation 5.4.5 (für Android)

    Kauf/Bedienung (20%): 1,50;
    Tourenguide-Funktionalität (70%): 1,91;
    Sicherheit (10%): 1,00.

  • „gut“ (1,73)

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: Navigation 5.4.5 (für Android)

    „Komoot macht Spaß, findet fast überall Touren und bietet sogar Infos zur Beschaffenheit des Untergrunds.“

  • ohne Endnote

    „TOP-TIPP Touren-App“

    11 Produkte im Test

    „In der Heimatregion schnell etwas langweilig, in der Fremde tolles Tool zum Erkunden der Region, beste Darstellung im Test.“

  • 14 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Kauf-Tipp“

    Platz 3 von 6

    „Übersichtlich gestaltete App mit Spezialisierung auf Tour-Aufzeichnung und Planung über die Community-Schnittstelle.“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Günstige Variante fürs Smartphone mit einfachem Online-Planungstool.“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Bezüglich Übersichtlichkeit, Navigation, Kartenmaterial und Autorouting eine der besten Lösungen im Test. Der Preis ist sehr fair. Für Fahrer, die vor allem eine einfach zu handhabende Navigationslösung ohne große Trainingsdaten benötigen.“

  • „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 2 von 8

    Komoot ist eine Webcommunity, die sich auf Touren spezialisiert. Anmeldung ist Pflicht. Wenn das erledigt ist, stellt das Programm individuelle Tourenprogramme zusammen - auch in der City. Die Bedienung ist einfach. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Die Kartenseite ist für den Tourengebrauch wirklich gut gestaltet, die Straßennamen sind zwar immer noch sehr klein, aber besser lesbar als bei anderen Apps. ... Komoot führt nicht nur mit optischen Abbiegehinweisen auf der Karte, sondern sogar per Sprachanweisung. ... Größter Nachteil von Komoot: Eigene ­gpx-Touren können nicht in die App geladen werden. ...“

  • „gut“ (1,73)

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: Navigation 5.3.2 (für iOS)

    Kauf/Bedienung (20%): 1,50;
    Tourenguide-Funktionalität (70%): 1,91;
    Sicherheit (10%): 1,00.

  • „gut“ (1,73)

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: Navigation 5.3.2 (für iOS)

    „Die intuitive Bedienung macht den Einstieg in die App zum Kinderspiel. Die gut funktionierenden Sprachansagen gibt's allerdings ebenso wie Offline-Maps nur für eine Region nach Wahl. Für jede weitere Region muss der Kunde 3,59 Euro extra zahlen – dafür gab's Abzüge. Das Gesamtpaket mit Westeuropa kostet 29,99 Euro.“

  • ohne Endnote

    „Testsieger“

    8 Produkte im Test | Getestet wurde: Navigation (für iOS)

    „Jedem, der sich mit Tourenplanung beschäftigt, können wir diese App nur wärmstens empfehlen. Wer's nicht zumindest mal ausprobiert, ist selber Schuld.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu komoot Navigation

Art
  • Reisen + Lokales
  • Navigation
Plattform
  • iPod touch
  • iPhone
  • Android
  • iPad
Kosten
  • Kostenloser Download
  • In-App-Käufe verfügbar

Weiterführende Informationen zum Thema komoot Outdoor Routenplaner können Sie direkt beim Hersteller unter komoot.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wegweisend

SURVIVAL MAGAZIN 1/2014 - Eine Offline-Nutzung des Kartenmaterials und die Orts- und Tourensuche sind der Vollversion vorbehalten. Die Lizenz ist fest an ein Gerät gebunden, kann aber in den ersten 24 Monaten über den Support gewechselt werden. entdecker Komoot Die sehr aufgeräumte und schön gestaltete Komoot-App bietet unterwegs primär mobilen Zugriff auf unzählige Tourenvorschläge im europäischen Raum und bildet die Schnittstelle zum gleichnamigen Online-Portal. …weiterlesen

Auf dem richtigen Pfad

Fahrrad News 2/2013 - Die Planung erfolgt dabei auf Basis von Routing, es kann also nicht wie bei Garmins Basecamp eine Strecke gezeichnet werden. Im Grunde lebt das Planungstool von der Community, in der die gefahrenen Touren allen Usern zur Verfügung stehen. Navigation Mit Nutzung des Regionenpakets ist auf dem Smartphone eine Komoot-eigene Karte hinterlegt, welche auf einer OSM-Karte beruht, die allerdings für Outdoor-Zwecke angepasst wurde. …weiterlesen

Erweiterte Realität

PC-WELT 10/2013 - Audi nutzt die Technik seit Kurzem beim Modell A1 sogar als interaktive Bedienungsanleitung. Wer wissen möchte, wofür ein bestimmtes Bedienelement im Wagen dient und wie es funktioniert, startet die iOS-App von Audi und hält sein iPhone auf den fraglichen Knopf oder Schalter am Armaturenbrett. Ein Video zeigt, wie es funktioniert: www.pcwelt.de/srsk. google glass und die neue aR-Datenbrille Vuzix M100 Praktisch alle hier vorgestellten AR-Anwendungen und -Szenarien laufen über das Handy. …weiterlesen

Nur zwei sind sicher und gut

Stiftung Warentest 11/2012 - Kritisch ist die Real- 0 App. Sie sendet Benutzungsverhalten und Gerätekennung des Telefons an die Analysefirma Flurry in den USA. Das trifft auch auf viele der Gutschein-Apps zu. Zum Funktionieren der App ist das unnötig. MonsterDealz ist unsicher Wer sich Rabattcodes schenken lässt, verschenkt gleichzeitig einen Teil seiner Daten. Die App von MonsterDealz zeigt günstige Angebote verschiedener Händler. Nutzer können sie kommentieren. …weiterlesen

Apps für Radfahrer

Apps Magazin 6/2015 - Die Sonne scheint, die Wiesen blühen - ab aufs Rad, die Gegend erkunden. Damit Sie wissen, wo Sie hinmüssen, mit Ihren erkundeten Strecken prahlen können und auch das Wetter mitspielt, haben wir die wichtigsten App für alle Pedalritter zusammengetragen.Testumfeld:Getestet wurden sechs Apps für Radfahrer. Die Bewertungen reichten von 4 bis 5 von 5 Sternen. …weiterlesen

Was geht App?

RADtouren 2/2015 - Das Smartphone reist in der Regel mit. Da liegt es nahe, sich mit den passenden Apps führen zu lassen. Was man dabei beachten sollte und welche Anwendungen empfehlenswert sind, hat GPS-Experte Thomas Froitzheim herausgefunden.Testumfeld:Drei Navigations-Apps wurden getestet, erhielten aber keine Endnoten. …weiterlesen