Core i9-10900K Produktbild
Gut (1,8)
14 Tests
ohne Note
125 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Basis-​Takt: 3,7 GHz
Sockel­typ: Sockel 1200
Pro­zes­sor-​Kerne: 10
Strom­ver­brauch (TDP): 125 Watt
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i9-10900K im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (88 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    „... Der Core i9-10900K ist im Consumer-Desktop-Bereich das Beste, was Intel derzeit zu bieten hat. Für unsere 4K-Video-Umwandlung mit Handbrake benötigt die CPU 187 Sekunden und damit 55 Sekunden länger als der Ryzen 9 5900X. Das ist viel. ... Gerade bei sehr großen Videoprojekten kann das in viel Wartezeit transponieren. Ein Vorteil ist natürlich die in der CPU verbaute UHD-630-Grafikeinheit ...“

  • „sehr gut“ (88 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    „Die CPU-Krone kann sich der Core i9-10900K nicht holen; dafür fehlt es ihm an genügend Power der einzelnen Kerne. Ein Plus ist die UHD-630-Grafik.“

  • Note:1,77

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    Platz 2 von 8

    „Plus: Höchste Spieleleistung.
    Minus: Kaum lieferbar.“

  • „gut“ (2,10)

    Platz 1 von 4

    Pro: insgesamt starke Performance;
    Contra: ohne Extra-Grafik nicht geeignet für anspruchsvolle Games; etwas träge bei komplexen Berechnungen; etwas hoher Stromverbrauch unter Last. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... kann sich ... lediglich bei PC-Spielen und älteren Office-Anwendungen gegen AMDs Ryzen 3000 behaupten. In fast allen anderen Bereichen wie der Multithreading-Performance und der Effizienz ist AMD vorbeigezogen. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Stärken: sehr gute Performance mit 10 Kernen; Thunderbolt-3-Unterstützung; eine Grafikeinheit ist integriert, ...
    Schwächen: ... bietet aber kaum Mehrwert; wird ohne Lüfter ausgeliefert; AMD ist günstiger und bietet mehr Leistung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:1,5

    Preis/Leistung: „knapp ausreichend“ (4-)

    4 Produkte im Test

    „Plus: Schnellste Spiele-CPU; Stark in Anwendungen.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (93 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Keine Frage, der Intel Core i9-10900K ist ein sehr guter Prozessor. Vom neuen Flaggschiff der Desktop-CPU-Generation hätten wir uns aber ein wenig mehr Leistung in der Tiefe erhofft.“

  • Note:1,39

    Preis/Leistung: „knapp ausreichend“ (4-)

    Platz 1 von 4

    „... Sowohl in Anwendungen, als auch in Spielen, sorgte ... der Intel Core i9-10900K dafür, nicht wärmer als 70 °C zu werden. ... Niemand hat die dominierende Spieleleistung des Core i9-10900K im Vorfeld angezweifelt. Mit zehn Kernen, die mit bis zu 5,3 GHz takten, muss diese CPU logischerweise die beste Leistung abliefern. ...“

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: erstklassige Gaming-Performance; gute Anwendungsleistung; Headspreader fest verlötet; geringe Wärmeentwicklung.
    Schwächen: lediglich 16 PCIe-Lanes; weiterhin keine PCIe-4.0-Unterstützung; Mainboard mit neuem Sockelformat notwendig; teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    7 von 10 Punkten

    Pro: hervorragende (FHD-)Performance; moderate Temperaturentwicklung.
    Contra: hoher Stromverbrauch; wenig Übertaktungspotenzial; veraltetes 14-nm-Fertigungsverfahren; wenig innovative 2066er-Plattform. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: sehr hohe Gaming-Performance.
    Schwächen: Anwendungsleistung könnte besser sein; verbraucht viel Strom; hoher Preis; aufgrund des Sockels braucht man ein neues Mainboard. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: beeindruckende Single-Thread-Leistung; ordentliches Spieletempo; gute Performance im Arbeitsalltag; Chipsatz mit besserer Vernetzung.
    Contra: die Konkurrenz ist bei den Multi-Threading-Tests besser und auch günstiger; teures Ökosystem; keine native Unterstützung von PCI-Express 4.0. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: gute Performance im Single-Tread; erwärmt sich nicht zu stark.
    Contra: hoher Stromverbrauch; kein PCIe-4-Unterstützung; fällt bei Multithread-Anwendungen zurück; neues Mainboard nötig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Intel Core i9-10900K

zu Intel® Core i9-10900K

  • Intel Core i9 10900K 10 Kern CPU 10x 3.70GHz - 5.3GHz 20MB Cache Tray auf Lager
  • Intel® Prozessor »Core(TM) i9-10900X«
  • Intel Core i9-10900K 3,70 GHz (Comet Lake) Sockel 1200 - boxed
  • Intel Core i9-10900X (LGA 2066, 3.70GHz, 10-Core), Prozessor
  • INTEL i9-10900X Box Prozessor
  • Intel CPU/Core i9-10900X 19.25M 3.70Ghz LGA14A Core i9 3,7 GHz 19,
  • Intel Core i9-10900X Prozessor 3,7 GHz 19,25 MB Smart Cache ( BX8069510900X )
  • Intel Core i9-10900X - 10x 3.70GHz, boxed ohne Kühler
  • Intel Core i9-10900K boxed (BX8070110900K)
  • Intel Core i9-10900K (10C, 3.70GHz, 20MB, tray) Bulk
  • Intel Core i9-10900X X-Serie Prozessor 10 Kerne mit 3.7 GHz (bis 4,

Kundenmeinungen (125) zu Intel Core i9-10900K

4,5 Sterne

125 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
98 (78%)
4 Sterne
14 (11%)
3 Sterne
6 (5%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
9 (7%)

4,5 Sterne

125 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel® Core i9-10900K

Intels Ryzen-​Jäger gewinnt bei Games

Stärken
  1. 10 Kerne mit Hyperthreading
  2. sehr gute Single-Thread-Leistung
  3. sehr stark bei Games
Schwächen
  1. immer noch 14 nm
  2. hoher Strombedarf
  3. mäßige Multithread-Leistung
  4. teuer

Intels neuester Spross der für Enthusiasten gedachten Core-i9-Reihe setzt weiterhin auf die 14-nm-Fertigungstechnik und ist damit von Anfang an gegenüber der 12-nm-Konkurrenz von AMD im Nachteil. Außerdem gibt es weiterhin keinen Support für PCI-Express 4.0. Den technologischen Rückstand versucht Intel mit purer Power zu kompensieren: 10 Kerne, Multithreading und ein lächerlich hoher Turbotakt von 5,3 GHz machen den teuren Prozessor zu einem echten Kraftpaket. Doch wo gehobelt wird, fallen auch Spähne. In Sachen Stromverbrauch liegt der Intel klar über dem Niveau der Ryzen-3000-Reihe. Die hohe Single-Thread-Leistung ist besonders bei Games ein Segen, wo der Core i9 die gesamte Konkurrenz abhängt. In Anwendungen mit guter Unterstützung für Multithreading fällt der Intel aber in den Rückstand.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu Intel Core i9-10900K

Prozessortyp Intel Core i9
Basis-Takt 3,7 GHz
Sockeltyp Sockel 1200
Plattform PC
Prozessor-Kerne 10
Integrierter Grafikchip vorhanden
Features Optane Memory Support, Thermal Velocity Boost (5.30GHz), Turbo Boost Max 3.0 (5.20GHz), Turbo Boost 2.0, vPro, SMT (Hyper-Threading), VT-x, VT-d, VT-x EPT, Intel 64, SSE4.1, SSE4.2, AVX, AVX2, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, IPT, SIPP, AES-NI, Secu
Cache L2-Cache: 2.5MB (10x 256kB), L3-Cache: 20MB
Stromverbrauch (TDP) 125 Watt
Bus-Transferleistung 8000 MT/s
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX8070110900K, CM8070104282844

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .