Core i9-9900K Produktbild
Gut (1,6)
24 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­typ: Intel Core i9
Takt­fre­quenz: 3600 MHz
Sockel­typ: Sockel 1151 v2
Pro­zes­sor-​Kerne: 8
Strom­ver­brauch: 95 Watt
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i9-9900K im Test der Fachmagazine

  • Note:2,27

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 5 von 8

    „Plus: Sehr hohe Spieleleistung.
    Minus: Veraltete Plattform.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... der Intel Core i9-9900K muss sich der Performance des 12-Kerners teilweise deutlich geschlagen geben. ... Spiele laufen auf dem Intel-System minimal flotter. ...“

  • „gut“ (1,80)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    CPU-Arbeitsgeschwindigkeit (40%): „Sehr hohes Arbeitstempo“ (1,4);
    CPU-Rechengeschwindigkeit (25%): „Richtig schnell“ (2,2);
    Spieltempo mit separater Grafikkarte (15%): „Sehr hohes Spieletempo“ (1,2);
    Spieltempo mit integriertem Grafikchip (10%): „Für Spiele ungeeignet, sonst okay“ (3,0);
    Stromverbrauch (10%): „Etwas hoher Stromverbrauch“ (2,0).

  • „gut“ (1,80)

    Platz 1 von 2

    CPU-Geschwindigkeit (65%): „Hohes Arbeitstempo“ (1,8);
    Spieletempo mit separater Grafikkarte (15%): „Hohes Spieletempo“ (1,2);
    Spieletempo mit integriertem Grafikchip (10%): „Für aufwendige Spiele ungeeignet“ (3,0);
    Stromverbrauch (10%): „Unter Last etwas hoher Verbrauch“ (2,0).

    • Erschienen: Dezember 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (97 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Im Testlabor hatte der neue Intel-Chip auch gegenüber seinem direkten Konkurrenten, dem AMD-Topmodell Ryzen 7 2700X, die Nase vorne. ... In reinen CPU-Benchmarks schlägt der Core i9-9900K alle Rivalen und ist damit neuer Spitzenreiter. Das gilt aber auch für den Preis. ...“

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wer einen Prozessor für einen potenten Allround-PC sucht, der uneingeschränkt sowohl für 3D-Spiele als auch für anspruchsvolle Aufgaben wie Videoschnitt oder Rendering geeignet ist, für den ist das neue LGA1151v2-Topmodell bestens geeignet. ...“

  • Note:1,87

    Preis/Leistung: „voll mangelhaft“ (5+)

    Platz 4 von 4

    Ausstattung (20%): 1,65;
    Eigenschaften (20%): 2,00;
    Leistung (60%): 1,91.

  • Note:1,69

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (4)

    Platz 4 von 8

    Ausstattung (20%): 1,63;
    Eigenschaften (20%): 2,36;
    Leistung (60%): 1,49.

  • Note:1,63

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (4+)

    Platz 2 von 8

    „Plus: Höchste Spieleleistung.
    Minus: Teuer.“

  • „gut“ (1,80)

    Platz 1 von 2

    „... wer mit dem 9900K nicht gerade einen Gamer-PC bestücken will, muss nicht mal eine Grafikkarte nachrüsten, denn der Chip ist bereits an Bord. ... Nur der 9900K arbeitet mit Hyperthreading-Technik und kann so dem Betriebssystem für eine noch bessere Aufgabenverteilung bis zu 16 Rechenwerke vorgaukeln. Zudem darf ein einzelner Kern per Turbomodus kurzzeitig mit bis zu 5 Gigahertz takten ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 16/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • Note:1,69

    Preis/Leistung: „voll mangelhaft“ (5+)

    Platz 2 von 6

    „Plus: Die (derzeit) beste Spieleleistung.
    Minus: Hoher Preis.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Der Core i9-9900K bietet die (derzeit) beste Spieleleistung im Mainstream-Segment. ... Für eine unbegrenzte Nutzung empfiehlt sich aber eine gute Wasserkühlung, da er ansonsten langfristig oder sogar kurzfristig unter der hohen Hitzeentwicklung Schaden nimmt. ... Der i9-9900K kostet mit knapp 490 US-Dollar (Marktpreis aktuell eher 699 Euro) - wie derzeit alle Intel-CPUs - unverhältnismäßig viel. ...“

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: effiziente Kühlung dank fest verlötendem Heatspreader; referenzverdächtige Leistungswerte in Games und Anwendungen; hoher Boost-Takt.
    Schwächen: extrem teuer; geringe Mehrleistung gegenüber Ryzen 7 2700X; höherer Stromverbrauch als beim Vorgänger; relativ geringes Übertaktungspotenzial. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: herausragende Performance.
    Contra: hoher Stromverbrauch unter Last; teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (97 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Core i9-9900K aus der Coffee-Lake-Refresh-Reihe durchläuft unseren CPU-Benchmarkparcours am schnellsten und verschafft Intel damit wieder die Führung im Dauerwettstreit mit AMD.“

zu Intel® Core i9-9900K

  • Intel Core i9-9900K Desktop-Prozessor 8 Kerne bis zu 5,0 GHz, entsperrt,
  • Intel® Prozessor »Core i9-9900K«
  • Intel® Prozessor »Core i9-9900K«, silber
  • Intel Core i9-9900KF 3,6 GHz (Coffee Lake) Sockel 1151 - tray (LGA 1151,
  • Intel Core i9 9900KF 3.6 GHz 8 Kerne 16 Threads MB Cache-
  • Intel Core i9-9900K Coffee Lake-R Prozessor, 3.60GHz, Socket 1151, Box
  • INTEL Core i9-9900K Box Prozessor
  • Intel Core i9-9900K Coffee Lake S CPU - 8 Kerne 3.6 GHz - LGA1151 - Boxed
  • Intel i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler
  • Intel Core i9-9900KF (3.60GHz / 16MB) - tray Bulk
  • Intel Core i9 9900K - 3.6 GHz - 8 Kerne - 16 Threads - 16 MB Cache-Speicher

Einschätzung unserer Autoren

Intel® Core i9-9900K

Die neue Königs­klasse

Stärken
  1. brachiale Rechenleistung
  2. hohe Energieeffizienz
  3. relativ kühl im Betrieb
Schwächen
  1. kaum Vorteile beim Gaming gegenüber Core i7 und Co.
  2. sehr teuer

Der Core i9-9900K stellt die Speerspitze von Intels neunter Prozessorgeneration dar und tritt in direkte Konkurrenz zu AMDs Achtkern-Powerprozessor Ryzen 2700X. Die grundlegende Architektur mit acht Kernen und 16 Threads entspricht dem Konkurrent aus dem AMD-Lager, aber der weitaus teurere Intel-Prozessor punktet mit deutlich höheren Taktraten und einer in allen Belangen besseren Effizienz. Die Leistung in Mehrkern-optimierten Anwendungen wie zum Beispiel Video-Encoding-Software ist fraglos neue Referenz und trotzdem bleiben Stromverbrauch und Kühlung entweder auf demselben Niveau wie bei der Vorgängergeneration. Intel bewirbt den i9-9900K als stärkste Gaming-CPU, was aber nicht wirklich stimmt. In aktuellen Games bleibt der Prozessor auf demselben (sehr guten) Level wie der Core i7-8700K. Er ist also momentan nur den Aufpreis wert, wenn Sie auch abseits von Spielen maximale CPU-Leistung benötigen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i9-9900K

Prozessortyp Intel Core i9
Taktfrequenz 3600 MHz
Sockeltyp Sockel 1151 v2
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8
Integrierter Grafikchip vorhanden
Stromverbrauch 95 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80684I99900K, CM8068403873914

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Intel Core i5-9600KIntel® Core i7-9700KAMD Ryzen Threadripper 2950XAMD Ryzen Threadripper 2920XAMD Ryzen Threadripper 2990WXAMD Ryzen Threadripper 2970WXIntel Core i5-8500AMD Athlon 220GEAMD Athlon 240GEIntel Core i5-9400F

Der neueste Test erschien am .