Fujifilm X100F Test

(Digitalkameras mit WLAN)
Sehr gut
1,2
17 Tests
10/2018
13 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Edel-Kompaktkamera
  • Auflösung: 24 MP
  • Brennweite (KB-Äquivalent): 35mm
  • Akkulaufzeit (CIPA): 330 Aufnahmen
  • Videoauflösung (Max.): Full HD
  • Anwendungsbereich: Alltag
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (17) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,2)

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2018
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 4

    „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

    Bildqualität​ (60%):​ 83%;
    Geschwindigkeit​ (20%):​ 96%;
    Ausstattung​ (10%)​ ​78%;
    Bedienung​ (10%):​ 85%.

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 06/2017
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „sehr gut“ (90%); 4,5 von 5 Sternen

    „Die X100F ist eine echte Schönheit. Nun liegt Schönheit ja im Auge des Betrachters, aber hinsichtlich Bildqualität, Geschwindigkeit und Features gibt es kaum Interpretationsspielraum: Die X100F liefert Topbildergebnisse bis in hohe ISO-Bereiche, die dank guter Filmsimulationen sogar als JPEGs nutzbar sind ... Keine Kamera für jedermann, aber für fotografische Genießer einfach die perfekte Begleiterin.“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2017
    Produkt: Platz 1 von 3

    Note:1,2

    „Die vierte Generation der X100 verbindet ihr charmantes Retrodesign mit klassischer Bedienung und modernster Technik. Darunter ein Fokus-Joystick, das ISO-Wahlrad, der starke Bildprozessor, schneller Autofokus und WiFi-Funktion.“

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 05/2017
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Zentral vermag sie die Auflösung ... voll auszureizen, in den Ecken schafft sie das nicht. Da sie allerdings in den Randbereichen auch sehr sauber arbeitet und weder eine starke Verzerrung noch Farbsäume zeigt, lässt sich der Auflösungsverlust verschmerzen.“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2017
    2 Produkte im Test
    Seiten: 8

    ohne Endnote

    „... Die X100F ist eine großartige Kamera. Das fest verbaute Objektiv verliert aber von der Bildmitte zum Rand bei Blende 5,6 1000 LP – was die Empfehlung kostet. ...“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2017
    Mehr Details

    „sehr gut“ (98,4%)

    Preis/Leistung: 90%

    Stärken: toller Hybridsucher; ausgezeichnete Auflösung; klasse Handling.
    Schwächen: Display ohne Touchfunktion; kleines Griffstück. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 03/2017
    Seiten: 4
    Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 8,5 von 10 Punkten

    „... Sie liefert eine insgesamt hervorragende Bildqualität, lässt sich einfach und narrensicher bedienen und hat ein ... einzigartiges Sucherkonzept, das in der Reportage- und Streetfotografie immer wieder überzeugt. Darüber hinaus ist sie nach unserer Meinung eine ausgesprochen hübsche Kamera, die aufgrund der Gesamtperformance ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Den Spaß beim Fotografieren gibt es obendrauf.“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 02/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Stärken: ausgezeichnete Bildqualität; kompakt; solide Verarbeitung; Akku NP-W126S.
    Schwächen: kein Staub- und Spritzwasserschutz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017
    Mehr Details

    „sehr gut“ (92,25%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Bildqualitäts-Tipp“

  • Einzeltest
    Erschienen: 06/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 04/2017
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Xtravaganz verspricht ... Fujfilms auffällige X 100F im Messsucherdesign. Sie hält sich nicht dezent im Hinter-, sondern steht beim Fotografieren im Vordergrund. Das analoge Handling ist eigenwillig, die Extras vielversprechend: Besonderes Schmuckstück ist der Sucher ...“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2017
    Mehr Details

    „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

    „Die X100F ist eine der besten Kompaktkameras. Mit einem Preis von 1400 Euro (200 Euro mehr als die X100T) ist sie sicher nicht ganz günstig, gemessen an der Systemkamera X-Pro (ca. 1800 Euro ohne Objektiv), die ebenfalls einen Hybrid-Optischen-Sucher hat, erscheint der Preis aber angemessen.“  Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 6/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2017
    Produkt: Platz 2 von 2
    Seiten: 8

    51 Punkte

    „In der Bildmitte steigt die Auflösung der lichtstarken Festbrennweite auf über 2200 LP/BH. Am Bildrand – nicht in den Ecken – bleiben je nach Blende nur 1100 bis 1200 LP übrig, sodass wir die Kamera nicht sinnvoll bepunkten können. Auch der Kontrast bricht zum Rand stark ein.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2017
    Mehr Details

    „sehr gut“ (98,4%)

    Preis/Leistung: 90%

    Plus: Flinker Autofokus; auch bei hoher Lichtempfindlichkeit liefert die Kamera eine tolle Bildqualität; WLAN und Neutraldichtefilter sind an Bord.
    Minus: schwache Akkuleistung; an den Bildrändern kommt es zu sichtbaren Schärfeeinbußen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 03/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Rein äußerlich ist die X100F ... von den Vorgängermodellen kaum zu unterscheiden ... bei wenig Licht gelingen ... Aufnahmen von bestechender Qualität. ...“

zu Fujifilm X100F

  • Fujifilm X100F Kompaktkamera mit 24,3 Megapixel X-

    24, 3 Megapixel APS - C X - Trans CMOS III Sensor Hybrid Optischer Sucher aus hochwertigem Leder passend zur X100F

  • NEU Fujifilm FinePix X100F Digital Camera - Silver Silber

    NEU Fujifilm FinePix X100F Digital Camera - Silver Silber

  • Fujifilm X100F schwarz, NEU + OVP

    Fujifilm X100F schwarz, NEU + OVP

Hilfreichste Meinungen (13) von Nutzern bewertet

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Fujifilm X100-F

Fujifilm X-100F

Für wen eignet sich das Produkt?

Kompaktkameras sind nicht nur etwas für Einsteiger in die Fotografie, wie die Fujifilm X100F beweist, die auch das Herz erfahrener Fotografen höher schlagen lässt. Diese Kamera kann mit ihren Features und auch mit dem Betrag, für den sie angeboten wird, in den Premiumbereich der Kompakten eingeordnet werden. Sie gilt als stark verbessertes Nachfolgemodell der X100, die sich bereits im Jahr 2010 von anderen Kompaktkameras durch einen optisch-elektronische Hybridsucher abhob.

Stärken und Schwächen

Dieser Hybridsucher wurde vom Hersteller nun weiter verbessert: Der Wechsel zwischen dem optischen und dem elektronischen Sucher ist jetzt einfach über einen Hebel möglich; bei Wahl des optischen Suchers erleichtern zusätzliche digitale Einblendungen die Bedienung, wie ein Mess-Sucherbild. Für die Bildaufnahme sorgt ein APS-C-Bildsensor vom Typ X-Trans CMOS III, der mit bis zu 24 Megapixeln auflöst und eine besonders gute Farbwiedergabe ermöglichen soll. Schnelle Bilddatenverarbeitung und damit auch schnelles Fokussieren wird durch den X Prozessor Pro gewährleistet. Als Objektiv dient eine Festbrennweite mit 23 Millimetern, die mit F2 sehr lichtstark ist. Ein interessantes Feature ist die Filmsimulation von Fujifilm, die beispielsweise den Körnungseffekt analoger Filme bei Schwarzweiß-Aufnahmen nachahmt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die mit 12,7 x 7,5 x 5,2 Zentimetern sehr kompakte und mit ihrem Magnesiumgehäuse auch leichte Kompaktkamera wird in Testberichten vielfach gelobt und überzeugt durch eine Vielzahl spannender und hilfreicher Funktionen. Interessierte Fotografen müssen allerdings mit aktuell rund 1.400 Euro beispielsweise bei Amazon rechnen - eine Ausgabe, die sich nur lohnt, wenn die Features der Kamera auch ausgeschöpft werden.

Datenblatt zu Fujifilm X100F

3D-Bilder fehlt
Akkulaufzeit (CIPA) 330 Aufnahmen
Auflösung 24 MP
Autofokus vorhanden
Beauty-Modus fehlt
Bildformate JPEG, RAW
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Bildsensor X-Trans CMOS III
Blitzmodi Automatischer Blitz, Blitz aus, Vorblitz zur Vermeidung roter Augen, Langzeit-Synchronisation, Aufhellblitz (Fill in)
Blitztyp Eingebaut / Integriert, Blitzschuh vorhanden
Bluetooth fehlt
Breite 127 mm
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm
Displayauflösung 1040000 px
Effektfilter vorhanden
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Features Live-View, Bildbearbeitungsfunktion
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 469 g
GPS fehlt
HDR-Modus fehlt
Höhe 75 mm
Integrierter Blitz vorhanden
ISO-Empfindlichkeit 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600 / 51.200
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Klappbares Display fehlt
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/16
NFC fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Sensorformat APS-C
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 8 B/s
Stoßfest fehlt
Sucher-Typ Hybrid
Szenenerkennung vorhanden
Tiefe 52 mm
Touchscreen vorhanden
Typ Edel-Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videoauflösung (Max.) Full HD
Videoformate MOV
Wasserdicht fehlt
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Weniger, aber besser fotoMAGAZIN 6/2018 - Fotografisch wirklich anspruchsvolle Kameras haben vor allem Canon, Panasonic und Sony im Angebot - unter die Top-Ten hat es noch Fujifilms X100F geschafft. Aufgeteilt haben wir das Testfeld in die kleinen Kompaktkameras, die maximal 3fach zoomen, und die größeren Bridge-Kameras mit 16- bis 25fach-Zoom. Gemeinsam haben alle zehn Spitzenmodelle, dass sie mindestens einen 1-Zoll-Sensor nutzen, die Kameras mit der besten Bildqualität setzen auf die deutlich größeren APS-C-Bildwandler. …weiterlesen


Schöngeist Pictures Magazin 4/2017 - Eher im Gegenteil: Feinste Strukturen waren im JPEG-Modus bei ISO 3200 sogar besser erkennbar als im RAW-Modus. Dort wurden sie von Rauschen überdeckt. Die Farbwiedergabe der X100F ist wie bei allem Fujifilm-Kameras ein besonderes Highlight, leuchtend, ohne übertrieben zu wirken, und gleichzeitig natürlich und differenziert bei feinen Farbabstufungen. Einen entscheidenden Anteil an der sehr guten Bildqualität der X100F hat das fest eingebaute 23 Millimeter-Objektiv. …weiterlesen