Canon PowerShot G3 X Test

(Full-HD-Kamera)
Gut
1,7
18 Tests
45 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Auflösung: 20,2 MP
  • Brennweite (KB-Äquivalent): 24mm-600mm
  • Optischer Zoom: 25x
  • Akkulaufzeit (CIPA): 300 Aufnahmen
  • Videoauflösung (Max.): Full HD
Mehr Daten zum Produkt

Tests (18) zu Canon PowerShot G3 X

  • Ausgabe: 3/2016
    Erschienen: 01/2016
    Produkt: Platz 2 von 4

    „gut“ (2,12)

    „... Schön scharf und detailreich, kaum Rauschen – deutlich besser als bei Superzoommodellen mit kleineren Sensoren. ... Der Blitz ist ziemlich schwach. Mit ISO 100 werden die Bilder etwas dunkel. Mit hoher ISO-Zahl sehen die Fotos besser aus. ... Braucht lange zum Einschalten, reagiert dann aber flott. Der Autofokus ist kein Sprinter, für Schnappschüsse reicht’s. ...“

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 01/2016
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der große Zoombereich, die Möglichkeit, alle Belichtungseinstellungen von Hand vorzunehmen, und die Anschlussmöglichkeiten für Mikro und Kopfhörer sprechen für diese Kamera. Die eher fummelige Bedienung trotz des relativ großen Bodys und die eher schwache Leistung bei schlechter Motivbeleuchtung eher dagegen.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2015
    Seiten: 5
    Mehr Details

    „gut“ (1,9)

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 01/2016
    Produkt: Platz 2 von 4
    Seiten: 8

    „gut“ (2,12)

    „... Das Objektiv fällt trotz großen Zoombereichs ziemlich klein aus, selbst wenn es eingeschaltet ist. ... Die Aufnahmen der G3 X sind knackig scharf und sehr detailreich. Selbst bei schlechtem Licht mit höherer ISO-Einstellung lässt die Bildqualität kaum nach. Bei ISO 1600 sehen die Bilder immer noch detailreich aus, wirken aber etwas weicher. Das Bildrauschen hält sich in Grenzen. Erst ab ISO 3200 wird es störend.“

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 4 von 8
    Seiten: 6

    „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen

    „Canons Bridgekamera erzielt sehr gute Ergebnisse und ist günstiger als die Bridgemodelle von Panasonic und Sony. Allerdings fehlt der integrierte Sucher.“

  • Ausgabe: 6/2015
    Erschienen: 12/2015
    Mehr Details

    „hervorragend“

    „Alles in allem ist die Canon G3 X eine rundum überzeugende Bridge-Kamera, die zwar keinen neuen Brennweitenrekord aufstellt, aber mal ehrlich: 600 mm [@Kleinbild] sind für fast alles ausreichend. Mindestens ebenso wichtig ist die weitwinklige Anfangsbrennweite mit ihrer hohen Lichtstärke. Gleichzeitig kann die G3 X dank des großen Sensors mit einer erstklassigen Bildqualität und einem guten Rauschverhalten aufwarten.“

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 11/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (82,6%); 4 von 5 Sternen

    „... Insgesamt ist die Kamera ein hervorragender Allrounder, dessen Zoom jedoch schneller arbeiten könnte.“

  • Ausgabe: 11/2015
    Erschienen: 10/2015
    Produkt: Platz 5 von 5
    Seiten: 12

    28 von 100 Punkten

    „Tolle Haptik, gelungenes Bedienkonzept, Spritzwasserschutz – die Canon G3 X hat ihre guten Seiten. Dem großen Brennweitenbereich steht aber eine bereits ab ISO 400 sichtlich nachlassende, Bildqualität gegenüber.“

  • Ausgabe: 10/2015
    Erschienen: 09/2015
    Seiten: 5
    Mehr Details

    „gut“

    „Insgesamt bietet die Canon G3 X für eine Kamera, die man noch zu den Kompakten zählen kann, eine sehr gute Leistung. Lediglich die künstlich etwas angehobene Kantenbetonung stört. Die Ausstattung ist mit ihrem starken Zoom gut, doch man vermisst Dinge im fotografischen Alltag sehr schnell wie etwa den fehlenden Durchsichtsucher.“

  • Ausgabe: Nr. 184 (August/September 2015)
    Erschienen: 08/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „exzellent“ (5 von 5 Sternen)

    „Mit der G3 X hat Canon vieles richtig gemacht – kompakt, qualitätsvoll und den stärksten Zoom der 1-Sensor-Kameraklasse. Besonders Fotografen werden die hohe Bildqualität schätzen. Ein Sucher ist leider nicht dabei, kann aber nachgerüstet werden. Auch in Sachen Video macht die G3 X eine sehr gute Figur und für die meisten Fotografen ... ist die fehlende 4K-Unterstützung ohnedies leicht zu verwinden. ...“

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 02/2016
    Produkt: Platz 3 von 3
    Seiten: 8

    „gut“ (83%)

    Bildqualität (40%): 77,80%;
    Ausstattung (25%): 78,80%;
    Handling (35%): 90,70%.

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... ihr Handling richtet sich an Fotografen, die ohne Automatik auskommen. ... In einem Punkt hängt die Canon G3 X die Sony gnadenlos ab: Brennweite. Bis 600 mm zoomt sie und bekommt so feinste Motive nah heran. Die Bildqualität ist für die Kameraklasse sehr gut. ...“

  • Ausgabe: 26/2015
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 2 von 5
    Seiten: 3

    „gut“ (2,12)

    Fotoqualität: „Großer 1-Zoll-Sensor: scharf und detailreich, kaum Bildrauschen.“
    Low-Light-Fotografie: „Schwacher Blitz. Mit hoher ISO-Zahl kaum Qualitätsverlust.“
    Videoqualität: „Sehr ansprechende Bildqualität. Guter Autofokus.“
    Bedienung: „Lange Einschaltzeit, einfache Bedienung. Autofokus etwas lahm.“
    Extras: „Sehr großes Zoom, gute Ausstattung. Sucher nur als Zubehör.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 3/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Ausgabe: 12/2015
    Erschienen: 11/2015
    5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Mit der Kombination eines vielseitigen 25fach optischen Zooms und der Premium-Bildqualität des 1,0-Zoll-Sensors bietet diese PowerShot maximale Flexibilität für Foto und Video.“

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 11/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (82,6%); 4 von 5 Sternen

    „... Wer Superzoom mag, wird an der Canon G3 X seine wahre Freude haben. Die Kamera ist trotz ihrer Größe und ihres hohen Gewichts bestens für die Ansprüche von Superzoom-Fans geeignet und punktet mit einer ... hervorragenden Bildqualität. Das solide Metallgehäuse mit Spritzwasser- und Staubschutz erlaubt auch Aufnahmen bei Regen und anderen problematischen Umweltbedingungen und macht die G3 X damit zur idealen Reisekamera ...“

zu Canon Powershot G3x

  • Canon PowerShot G3 X Kompakte Digitalkamera, 20,2 Megapixel, Zoom 25x - Schwarz

    Canon PowerShot G3x

  • Canon PowerShot G3 X Kompakte Digitalkamera, 20,2 Megapixel, Zoom 25x - Schwarz

    Canon PowerShot G3x

  • Canon PowerShot G3 X

    20, 2 Megapixel (1 Zoll - Sensor) 25x optischer Zoom 5 - Achsen - Bildstabilisierung Klappbarer 3, 2 Zoll Touchscreen Wi ,...

  • Canon PowerShot G3 X Kompakte Digitalkamera, 20,2 Megapixel, Zoom 25x - Schwarz

    Canon PowerShot G3x

  • Canon Powershot G3 X

    Jede Action festhalten Mit der Kombination eines vielseitigen 25fach optischen Zooms und der PremiumBildqualität des ,...

  • PowerShot G3X schwarz

    20, 9 MP, 25x opt. Zoom (entspr. KB 24 - 600 mm) , 8. 0 cm LCD (3. 2") , WLAN und NFC, 1, 0 Zoll Sensor

  • Canon PowerShot G3 X Digitalkamera, 20,2 MP CMOS 24-600 mm 25x opt. schwarz

    Canon PowerShot G3 X Digitalkamera, 20, 2 MP CMOS 24 - 600 mm 25x opt. schwarz

Kundenmeinungen (45) zu Canon PowerShot G3 X

45 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
22
4 Sterne
14
3 Sterne
5
2 Sterne
3
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Canon Powershot G3x

Flexibler Reisebegleiter

Canon erweitert seine G-Reihe der PowerShot-Serie um eine Superzoom-Kamera. Das Objektiv der Canon PowerShot G3 X mit 25-fachem Zoom deckt einen sehr großen Brennweitenbereich ab, der ins Kleinbildformat umgerechnet 24 – 600 Millimetern entspricht. Damit verspricht die Kamera maximale Flexibiliät bei relativ kompakten Gehäusemaßen. Gleichzeitig bietet sie Steuerungs- und Einstellungsmöglichkeiten, die mit denen digitaler Spiegelreflexkameras vergleichbar sind.

Herzstück der G3X ist der 1 Zoll große BSI-CMOS-Sensor. Er beherbergt 20,2 Megapixel und setzt so die Grundlage für sehr detailreiche Bilder.

Maximale Flexibilität auf ReisenCanon PowerShot G3 X

Der 25-fache Zoom rüstet den Fotografen für zahlreiche Aufnahmesituationen, sowohl im Weitwinkel als auch im Telezoom-Bereich. Das ist insbesondere praktisch, wenn die Ausrüstung unterwegs überschaubar bleiben soll - eine Fototasche mit Wechselobktiven erübrigt sich. Das Objektiv liefert eine Anfangslichtstärke von F2,8, im Telebereich geht diese jedoch auf eher magere F5,6 herunter. Die Naheinstellgrenze ist ebenfalls stark von der jeweiligen Brennweite abhängig und liegt zwischen 5 Zentimetern im Weitwinkel- und 81 Zentimetern im Telebereich. Um auch bei maximalem Zoom einigermaßen verwacklungsfreie Bilder schießen zu können, verbaut Canon einen optischen 5-Achsen-Bildstabilisator.

Groß unter den KCanon PowerShot G3 X in Händen gehaltenompakten

Canon spricht hier von einer Superzoom-Kompaktkamera. So richtig kompakt kommt die sie mit ihrem ausladenden Zoom-Objektiv allerdings nicht mehr daher. In der Tiefe misst sie immerhin 10,5 Zentimeter. Aber auch die Höhe von 7,6 und die Breite von 12,3 Zentimetern erinnern eher an mittelgroße Systemkameras. Das große Objektiv schlägt sich auch im Gewicht nieder: Mit 733 Gramm wiegt die G3 X etwa so viel wie eine kleine DSLR mit Kit-Objektiv. Im Reisegepäck nimmt sie trotzdem weniger Platz weg.

Dem Gewicht trägt Canon Rechnung und versieht das Gehäuse mit einem ausgeprägten Handgriff an der rechten Seite. Zudem ist das Gehäuse gegen Staub und Spritzwasser geschützt, was die Kamera auch für Aufnahmen im Outdoor-Bereich rüstet.

Weitere Ausstattung

Für die Bildaufbereitung zeichnet ein Digic-6-Bildprozessor verantwortlich. Die Canon schafft eine Serienbildgeschwindigkeit von fast 6 Bildern pro Sekunde – eine entsprechend schnelle SD-Karte vorausgesetzt. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors lässt sich mit dem HS System auf ISO 12.800 steigern.

Des Weiteren ist sie mit einem ausklappbaren Blitz ausgestattet. Über den Zubehörschuh kann jedoch auch ein externer Blitz angebracht werden. Hier findet ebenso ein elektronischer Sucher Platz, der allerdings separat erworben werden muss, denn die G3 X selbst kommt ohne integrierten Sucher.

DSLR-ähnliche Bedienung

Canon powerShot G3 X BedienungGezoomt wird zwar elektronisch über eine Wippe, die am Auslöser angebracht ist, ein Objektivring kann jedoch für manuelles Fokussieren genutzt, oder mit anderen Funktionen belegt werden. Weitere Steuerungsmöglichkeiten bieten ein Einstellungsrad an der Oberseite des Gehäuses und ein Wählrad auf der Geräterückseite. Mit diesen lassen sich die manuellen Einstellungen der klassischen Automatiken P, TV, AV und M setzen. Des Weiteren verfügt die Kamera über verschiedene Motiv-Programme.

Zusätzlich lässt sich der 3,2 Zoll große Touchscreen zur Bedienung heranziehen. Beispielsweise kann hier der Fokuspunkt anvisiert werden. Er ist neigbar und ermöglicht so Aufnahmen aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln. Für Selfies kann er auf 180 Grad oberhalb des Gerätes geklappt werden. Per WLAN lässt sich die Kamera zudem mit einem Smartphone oder Tablet verbinden. Ein NFC-Chip sorgt dafür, dass dies durch eine kurze Berührung möglich ist.

Fazit

Mit dieser Kamera ist man auf Reisen geradezu allen Aufnahmesituationen gewachsen. Lediglich im Low-Light-Bereich dürften sich der im Vergleich zu DSLRs kleinere Sensor und die durchwachsene Lichtstärke des Objektivs als Einschränkung bemerkbar machen. Der riesige Zoombereich und das gegen Spritzwasser und Staub geschützte Gehäuse machen die Kamera zu einem vielseitigen Begleiter.

Mit ihrem im Vergleich zu Kompaktkameras und günstigeren Reise-Zooms großen Sensor sowie den professionellen Einstellungsmöglichkeiten bietet sich Canons Super-Zoom vor allem ambitionierteren Fotografen an. Nicht zuletzt auch deswegen, weil man für die umfangreiche Ausstattung etwas tiefer in die Tasche greifen muss: Ab Mitte Juli kommt die G3 X auf den Markt und wird dann beispielsweise bei Amazon für knapp 900 EUR zu haben sein.

Datenblatt zu Canon PowerShot G3 X

3D-Bilder fehlt
Abmessungen (B x T x H) 123,3 x 105,3 x 76,5 mm
Akkulaufzeit (CIPA) 300 Aufnahmen
Auflösung 20,2 MP
Autofokus vorhanden
Beauty-Modus fehlt
Bildformate JPEG, RAW, MPEG, RAW + JPEG
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Bildsensor BSI CMOS
Blitzmodi Automatischer Blitz, Blitz aus, Langzeit-Synchronisation, Rote-Augen-Reduzierung
Blitztyp Aufklappbar
Bluetooth fehlt
Breite 123,3 mm
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-600mm
Displayauflösung 1620000px
Displaygröße 3,2"
Effektfilter vorhanden
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 733 g
GPS fehlt
HDR-Modus vorhanden
Höhe 76,5 mm
Integrierter Blitz vorhanden
ISO-Empfindlichkeit 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1.000 / 1.250 / 1.600 / 2.000 / 2.500 / 3.200 / 4.000 / 5.000 / 6.400 / 8.000 / 10.000 / 12.800 / 25.600
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Klappbares Display vorhanden
Maximale Blende f/2,8-5,6
NFC vorhanden
Optischer Zoom 25x
Panorama-Modus fehlt
Sensorformat 1"
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 6 B/s
Stoßfest fehlt
Szenenerkennung vorhanden
Tiefe 105,3 mm
Touchscreen vorhanden
Typ Bridgekamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videoauflösung (Max.) Full HD
Videoformate MP4
Wasserdicht fehlt
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen