Siemens bietet energieeffiziente, gut ausgestattete Kühlschränke aller Bauformen für jede Haushaltsgröße. Meist etwas kostspieliger, aber dafür „gut“. Wir zeigen Ihnen die besten Siemens Kühlschränke aus 63 Tests. Unsere Quellen:

Die besten Siemens Kühlschränke

  • Gefiltert nach:
  • Siemens
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 215 Ergebnissen
  • Seite 1 von 7
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Erstaun­lich preis­werte Top­mo­delle mit nied­ri­gem Ver­brauch

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Einbau-Kühlschränke und freistehende Geräte im Sortiment
  2. überwiegend Kühl-Gefrierkombis; kleinere Geräteauswahl für Singles oder Paare
  3. das beste Gerät in Energieeffizienzklasse B (Skala von A bis G nach EU 2017/1369)
  4. in Tests meist „gut“, bei Käufern ebenfalls hoch im Kurs

Kühl-Gefrier-Kombination Siemens iQ500 KS36VAI4P Testsieger der Stiftung Warentest (2/2020): Modell KS36VAI4P aus der iQ500er-Klasse. (Bild: amazon.de)

Das Unternehmen Siemens gehört zu den renommiertesten Herstellern von Haushaltsgeräten. Entsprechend beliebt sind auch die Kühlschränke des Unternehmens. Hierbei darf man durchaus verallgemeinernd feststellen, dass Siemens zu den fortschrittlichsten Anbietern gehört: Häufig gelingt den Geräten Tests zufolge eine gute Kombination aus Sparsamkeit, Kühlstärke und Platzangebot. Hierbei sind insbesondere die Kühl-Gefrier-Kombinationen zu nennen, welche fast durchweg beste Energiewerte bieten.

Große Auswahl an Kühl-Gefrier-Kombinationen

Je nachdem, ob es sich um ein reines Standgerät oder ein integrierbares Modell für eine Einbauküche handelt, findet man entsprechende Geräte unter dem einleitenden Kürzel KG beziehungsweise KI in der Modellbezeichnung. Die beiden nachfolgenden Zahlen stehen für die Gerätegröße, wobei 29 für die Geräte mit 161 Zentimeter Bauhöhe steht, 33 für die Geräte mit 176 Zentimetern, 36 für 186 Zentimeter und 39 für 200 oder 201 Zentimeter. Folgt anschließend ein „N“ im Rahmen der zweiten Buchstabengruppe, besitzt das Gerät NoFrost. Leider besitzen auch andere Geräte NoFrost, während LowFrost gar nicht ausgewiesen wird.

Klassische Kühlschränke mit Eisfach - oder auch ohne

Wer dagegen keine Kühl-Gefrier-Kombination, sondern einen herkömmlichen Kühlschrank mit oder ohne Gefrierfach sucht, wird in der KT-Baureihe (freistehende Modelle) beziehungsweise KI-Modellreihe (integrierbare Geräte) fündig. Die reinen Vollraumkühlschränke von Siemens werden durch ein „R“ hinter der ersten Zahlengruppe gekennzeichnet (etwa bei KI24R...), Modelle mit einem kleinen, im Inneren integrierten Eisfach mit einem „L“. Kühlschränke speziell zur Weinlagerung wiederum rangieren unter dem Kürzel KF oder CI (integrierbar) und werden nach der Zahlengruppe mit einem zusätzlichen „W“ ausgewiesen.

Side-by-Side-Modelle und besondere Modellreihen

Schlussendlich liegen die massigen Side-by-Side-Kühlschränke nach amerikanischem Vorbild im Trend. Solche Geräte finden sich im Siemens-Portfolio unter der Bezeichnung KA. Bislang gibt es erst ein Gerät für den Einbau – etwa in einer Schrankwand. Dieses findet man wie die integrierbaren Weinkühlschränke in der CI-Baureihe, wobei nach der Zahlengruppe ein „BP“ folgt. Quer durch alle Produktgruppen finden sich zudem Werbemerkmale wie „extraKLASSE“ und „studioLine“. Ersteres beschreibt Geräte, bei denen alle Extras inklusive sind- dies kann die Ausstattung, aber auch Wartungsgarantien umfassen. Die Kühlgeräte der studioLine dagegen sind Einbaumodelle, die sich durch ein besonders edles Design und modernste Technik auszeichnen.

Die Sache mit dem iQ ... Je höher, desto besser?

Diese Frage lässt sich mit einem entschiedenen Jein beantworten. Denn es ist wie im Leben: Ein hoher IQ kann von Vorteil sein – aber er erweitert nur Ihre Möglichkeiten. Ob diese wirklich gefragt sind, kommt auf den Fall an. Doch nun vom Abstrakten zum Konkreten.
Egal, ob es sich um Waschmaschinen, Geschirrspüler oder eben Kühlschränke handelt: Siemens teilt seine Produkte in Klassen ein und kennzeichnet diese im Namen durch ein vorangestelltes iQ und eine nachfolgende Zahl. Bei den Kühlschränken gibt es aktuell die Klassen iQ100, iQ300, iQ500 und iQ700. Wie unterscheiden diese sich voneinander?

iQ100: Modelle mit dem Zusatz iQ100 gehören zur Einstiegsklasse. Ihr großes Plus: Sie sind im Vergleich zu den anderen Siemens-Kühlschränken verhältnismäßig preiswert zu haben. Die Verarbeitungsqualität ist Siemens-typisch hoch. Allerdings schaffen es selbst die aktuellen Modelle nicht in die beste Energieeffizienzklasse A+++, sondern müssen sich mit A++ zufriedengeben. Ausstattungsextras: Fehlanzeige.

iQ300: Etwas ausstattungsreicher und damit komfortabler fallen die Modelle der iQ300er-Serie aus. Hier gibt es sogar ein paar Modelle mit A+++ oder welche mit NoFrost, die Ihnen das lästige Abtauen ersparen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Frischhaltung Ihrer Lebensmittel: In der „hyperFresh“-Schublade „lässt sich der Feuchtigkeitsgehalt auf das Eingelagerte abstimmen und einfach manuell per Schieberegler einstellen“ (O-Ton Siemens-Webseite).

iQ500: Mit einem Gerät dieser Klasse zieht spürbar mehr Komfort in Ihre Küche ein. Wir empfehlen, mindestens (!) auf ein Gerät mit A++ und LowFrost zu setzen, um zum einen Ihren Energieverbrauch überschaubar und zum anderen Ihren Abtauaufwand gering zu halten. Besser sind natürlich Modelle mit NoFrost, bei denen Ihnen das lästige Abtauen generell erspart bleibt. Dafür, dass Ihr Gemüse länger knackig-frisch bleibt, sollen hyperFresh oder hyperFresh Plus sorgen, die sich im Wesentlichen nur durch die Art des Reglers unterscheiden. Weitere verbaute Annehmlichkeiten können zum Beispiel Supergefrieren, App-Steuerung oder Eiswürfelspender sein.

iQ700: Das Premium-Segment der Siemens-Kühlschränke bietet je nach Modell eine Auswahl an Annehmlichkeiten wie NoFrost, LowFrost, Supergefrieren, Frischesysteme wie hyperFresh Plus oder Premium (letztere sollen Lebensmittel bis zu dreimal länger frisch halten), Wasser- und Eisspender oder App-Steuerung via Home Connect. Preislich sind Sie hier aber auch im Highend-Segment angelangt – als UVP ruft Siemens auch schon mal hohe vierstellige Beträge auf. Für die meisten Privathaushalte dürfte das etwas sehr ambitioniert sein.

Überlegen Sie sich vor dem Kauf, was Sie an Komfort benötigen. Wenn Sie viel frisches Gemüse oder Fisch im Kühlschrank beherbergen, dann kann sich der Griff zu einem Modell mit hyperFresh (Plus/Premium) bezahlt machen. Generell sollten Sie auf keinen Kühlschrank setzen, der mit schwächerer Energieeffizienz als A++ läuft. Wenn Sie einen Kühlschrank mit Gefrierteil kaufen wollen, dann ist Supergefrieren (Superfreeze) eine feine Sache, denn damit werden die Lebensmittel zügiger und damit (vitamin)schonender heruntergekühlt. Die meisten Haushalte sind mit einem iQ300- oder iQ500-Modell bestens bedient.


 

 

Zur Siemens Kühlschrank Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Siemens Kühlschränke.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Siemens Kühlschränke Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)