Unsere Bestenliste zeigt die derzeit besten Fisheye-Objektive auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 23 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Die besten Fisheye-Objektive

  • Gefiltert nach:
  • Fisheye-Objektiv
  • Alle Filter aufheben
Neuester Test: 04.03.2020
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Ratgeber: Fisheye-Objektive

Fis­heye ist nicht gleich Super­weit­win­kel

Canon Fisheye Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Objektiv

Lineare Weitwinkel-Objektive produzieren Geraden. Sobald die Aufnahmefläche nicht mehr parallel zum Motiv positioniert ist, „stürzen“ die Linien. Ein 90-Grad-Winkel ist als solches auf dem Bild nicht mehr zu erkennen. Besonders stark wird der Effekt deutlich, wenn man eine Fassade von unten nach oben fotografiert. Anders verhalten sich Fisheye-Objektive. Sie arbeiten zirkular. Auch plane Vorlagen, die parallel zur Bildebene fotografiert werden, werden verzerrt dargestellt und Linien, die nicht in der Mitte des Bildes sind, biegen sich. Je näher sie am Rand liegen, umso stärker ist dieser Effekt. Das kann sogar so weit führend, dass die Aufnahme nicht mehr formatfüllend, sondern kreisrund ist.

Kreisrundes BIld durch Fisheye-Optik Kreisrundes Bild erzeugt mit 8 mm an Vollformatkamera

Kreisrundes Bildfeld

Ein Fisheye-Objektiv mit einer Brennweite von acht Millimetern erzeugt an einer Kamera mit einem Vollformat-Sensor ein kreisrundes Bild. Ebenso verhält es sich mit einer 4,5-Millimeter-Brennweite an einer Kamera mit APS-C-Sensor. Per Software lassen sich diese kugelperspektivischen Aufnahmen wieder entzerren, nur leider nicht unbedingt zufriedenstellend. So gibt es unschöne Übergänge an den Ecken und Unschärfen. Eine andere Möglichkeit ist, das Bild im Nachgang zu beschneiden, sodass das gewohnte Rechteck entsteht. Wer allerdings schon die Möglichkeit hat, eine derartige Linse zu nutzen, sollte sich auch bewusst für ein kreisrundes Bildfeld entscheiden und diese Besonderheit einfach lieben. Der Charme entsteht durch das bewusst außergewöhnliche Format.

formatfüllende Optik Formatfüllendes Fisheye-Foto

Formatfüllendes Bildfeld

Weniger kurze Brennweiten erreichen keinen Bildkreis, sondern zeichnen sich lediglich durch eine Tonnenverzeichnung aus. Sie werden auch als Diagonal-Fisheye bezeichnet. Auf den Sensor wird ein rechtwinkliger Ausschnitt der Kugelschale abgebildet. Es entsteht ein rechteckiges Bild, bei dem der Bildwinkel nur auf den Diagonalen 180 Grad beträgt. Bei einem Vollformat-Sensor muss das Objektiv eine Brennweite von 15 Millimetern haben, um diesen Effekt zu erzeugen. Handelt es sich dabei nicht um ein Fisheye-Objektiv, sondern um ein „normales“ Superweitwinkel, wird lediglich eine gnomonische Projektion von rund 110 Grad erreicht.

Vorsatz-Optik Vorsatz-Optik

Vorsatzlinsen

Neben den eigenständigen Optiken, gibt es auch Vorsätze, die man beispielsweise an ein Standardzoom-Objektiv wie ein Filter arretiert. Allerdings haben diese Vorsätze häufig so schlechte Linsen, dass das Motiv nur in der Bildmitte scharf abgebildet wird. Solche Vorsätze sind je nach Kameratyp bereits ab 35 EUR bis etwa 80 EUR zu haben, während richtige Fisheye-Objektive ab 350 EUR gelistet sind. Auf der sicheren Seite ist man im Übrigen mit Objektiven, die um die 1.000 EUR herum liegen. Denn diese haben meist aufwändig korrigierte Linsen, die auch noch bis zum Rand hin scharf abbilden.

Zur Fisheye-Objektiv Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fisheye-Objektive.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fisheye-Objektive Testsieger

Weitere Ratgeber zu Fisheye-Objektive

Alle anzeigen
    • videofilmen

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Seiten: 3

    Frühjahrsputz

    Gerät nicht ins Wasser tauchen. So oder so ähnlich steht es in vielen Betriebshandbüchern. Nur über eines schweigt sich die Anleitung aus: Wie man Kamera, Linsen & Co. richtig reinigt, ohne dass die wertvolle Technik Schaden nimmt. Auf diesen 2 Seiten verrät die Zeitschrift videofilmen (3/2013), wie man seine Digitalkamera inklusive Equipment reinigen kann,

    ... zum Ratgeber

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 8/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 6

    Tierisch gute Fotos

    Hunde, Katzen und Co. sind dankbare Fotomotive. Trotzdem ist es nicht immer einfach, unsere treuen Begleiter im Foto festzuhalten. Doch keine Sorge, mit Hilfe der Profi-Fotografen Elke Vogelsang und Harald Löffler gelingen Ihnen verblüffend menschliche Porträts. DigitalPhoto (8/2013) gibt auf sechs Seiten jeweils drei Tipps, wie menschliche Tierporträts gelingen,

    ... zum Ratgeber

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 6

    Neue kreative Perspektiven

    Weg von gewohnten hin zu neuen aufregenden Sichtweisen lautet das Motto der vierten DigitalPhoto-Akademie. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach und ohne Aufwand den Perspektivenwechsel realisieren! Im 4. Teil der DSLR-Akademie zeigt die Zeitschrift DigitalPhoto (5/2013) auf 6 Seiten, wie man durch Objektivfilter und Unschärfe einen Weichzeichner-Look erhält.

    ... zum Ratgeber